Luanne Rice

(359)

Lovelybooks Bewertung

  • 412 Bibliotheken
  • 13 Follower
  • 4 Leser
  • 83 Rezensionen
(114)
(132)
(89)
(18)
(6)

Lebenslauf von Luanne Rice

Luanne Rice wurde 1955 im US-Bundesstaat Connecticut geboren. Ihr erstes Gedicht veröffentlichte sie mit 11 Jahren, ihre erste Kurzgeschichte mit 15. Sie studierte Kunstgeschichte am College in Connecticut, schloss aber aufgrund der Krankheit ihres Vaters nicht ab. Rice arbeitete sodann als Forscherin und Hausmädchen in verschiedenen Einrichtungen. Ihr erster Roman erschien 1985. Seitdem schreibt sie erfolgreich Liebes- und Familienromane, die zum Teil auch verfilmt wurden und sehr erfolgreich sind. Rice lebt heute mit ihrem Mann in New York City.

Bekannteste Bücher

Ein zitronengelber Sommer

Bei diesen Partnern bestellen:

Wolken über dem Meer / Wege im Sand

Bei diesen Partnern bestellen:

Die azurblaue Insel

Bei diesen Partnern bestellen:

Zeit der Rosenblüte

Bei diesen Partnern bestellen:

Die geheime Stunde

Bei diesen Partnern bestellen:

Wolken über dem Meer

Bei diesen Partnern bestellen:

Eine Frage des Herzens

Bei diesen Partnern bestellen:

Wo das Meer den Himmel umarmt

Bei diesen Partnern bestellen:

Wie Sand in meinen Händen

Bei diesen Partnern bestellen:

Was allein das Herz erkennt

Bei diesen Partnern bestellen:

Wo die Sterne zu Hause sind

Bei diesen Partnern bestellen:

Wenn du mir vertraust

Bei diesen Partnern bestellen:

Das Weihnachtswunder von New York

Bei diesen Partnern bestellen:

Was allein das Herz erkennt

Bei diesen Partnern bestellen:

Sommerglück

Bei diesen Partnern bestellen:

Wo Träume im Wind verwehen

Bei diesen Partnern bestellen:

Sternstunde der Liebe

Bei diesen Partnern bestellen:

Tanz im Mondlicht

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Plätschert so vor sich hin

    Zeit der Rosenblüte
    brauneye29

    brauneye29

    05. June 2017 um 09:34 Rezension zu "Zeit der Rosenblüte" von Luanne Rice

    Zum Inhalt:Um ihrer schwerkranken Großmutter beizustehen, kehrt Lily Malone mit ihrer kleinen Tochter Rose und ihrer neuen Liebe Liam in ihren Heimatort an der Ostküste zurück. Lily sieht ihrer Heimkehr mit Sorge entgegen, denn sie befürchtet, ihrem Exmann Edward wiederzubegegnen, vor dem sie einst hochschwanger geflohen ist. Meine Meinung:Das ist für mich so eine Art Plätscher-Buch. Im Grunde passiert nicht viel, man wartet und hofft, dass doch noch ein wenig Spannung in die Geschichte kommt, leider wartet man vergeblich. Eine ...

    Mehr
  • Ein zitrongelber Sommer

    Ein zitronengelber Sommer
    Leylascrap

    Leylascrap

    18. April 2017 um 11:33 Rezension zu "Ein zitronengelber Sommer" von Luanne Rice

    Rezension: Julia und Roberto verbindet ein Schicksal. Beide haben ihre Töchter verloren.  Während Julia jedoch Gewissheit hatte, wie ihre Tochter starb, weiß Roberto nicht, was mit seiner Tochter passiert ist. Weiß nicht einmal, ob sie noch lebt. Als Illegaler in der USA hatte er auch nicht wirklich die Möglichkeit nach ihr zu suchen ohne wieder ab geschoben zu werden. Somit konzentriert er sich auf seine Arbeit auf der Zitronenplantage. Dort hat er einen Platz gefunden und hatte eine gute Ablenkung. Doch als Julia auf der ...

    Mehr
  • Die schönsten Weihnachtsbücher und Winterbücher 2013 - welche lest ihr in diesem Jahr?

    Daniliesing

    Daniliesing

    Ich persönlich liebe ja den Winter, weil es eine wunderbare Zeit zum Lesen ist. Man kann es sich dann so toll mit einem Buch und einem Kakako eingekuschelt gemütlich machen. Jedes Jahr lese ich auch ein paar Weihnachts- und Winterbücher und wollte einfach mal fragen, wer das noch so macht? Habt ihr Lust, hier einfach mal zu erzählen, welche Bücher ihr dieses Jahr in der Vorweihnachtszeit lesen möchtet? Habt ihr schon welche im Blick? Ich fände es klasse, wenn wir uns hier bis Weihnachten über unsere Entdeckungen austauschen und ...

    Mehr
    • 175
  • Die Lügen, die ein Mann zurücklässt!

    Sommerglück
    Unzertrennlich

    Unzertrennlich

    30. September 2016 um 14:21 Rezension zu "Sommerglück" von Luanne Rice

    Schreibstil Jetzt ist der Sommer leider auch schon vorbei und ich habe ein wenig melancholisch über den Herbstbeginn, dieses ältere Werk ausgegraben, um den Sommer noch einmal gedanklich zu durchleben. Ein Sommer, der nach Blumen schmeckt und doch eine gewisse Schwere mit sich zieht. Die Geschichte in "Sommerglück" ist nämlich nicht hell und leuchtend, sondern wird von Schatten geprägt. Müsste ich "Sommerglück" von Luanne Rice mit einem Wort beschreiben, wäre es wohl das Wort "sensibel". Luanne Rice hat einen sehr emotionalen ...

    Mehr
  • Lieben heisst auch loslassen!

    Wo das Meer den Himmel umarmt
    YvetteH

    YvetteH

    12. August 2016 um 15:08 Rezension zu "Wo das Meer den Himmel umarmt" von Luanne Rice

    Klappentext:Als Sarah Talbot von ihrer schweren Krankheit geheilt wird, glaubt sie aufatmen zu können. Was sie nie für möglich gehalten hätte, tritt ein: Sie findet in Will den Lebensgefährten, der ihr endlich Ruhe und Erfüllung schenken kann. Doch ihr Glück ist bedroht ... Ein Roman über den Sieg der Liebe und die Kraft der Hoffnung!Meine Meinung:Nicht oft lese ich Bücher aus diesem Genre, aber ab und zu muss es ein Buch dieser Autorin oder auch von Nicholas Sparks sein, da ihre Schreibstile ähnlich sind.Auch dieses Mal wurde ...

    Mehr
  • Wer ist meine Mutter wirklich?

    Die azurblaue Insel
    Katzenpersonal_Kleeblatt

    Katzenpersonal_Kleeblatt

    13. June 2016 um 16:34 Rezension zu "Die azurblaue Insel" von Luanne Rice

    Rund 10 Jahre ist es her, dass die 16-jährige Pell und ihre 2 Jahre jüngere Schwester Lucy ihre Mutter das letzte Mal gesehen haben. Sie verschwand nach angeblich überstandenen Depressionen von einem Tag auf den anderen. In der Zeit fand der Kontakt nur sporadisch mit Telefongesprächen und Briefen statt.Die beiden wurden von ihrem Vater erzogen, der damit auch die Mutterrolle übernehmen musste. Obwohl es ihnen all die Jahre an nichts fehlte, vermissten sie ihre Mutter schmerzlich.Nun ist der Vater bereits 3 Jahre tot und Pell ...

    Mehr
  • Wo die Stern zu Hause sind - Luanne Rice

    Wo die Sterne zu Hause sind
    SonnenBlume

    SonnenBlume

    05. April 2016 um 14:52 Rezension zu "Wo die Sterne zu Hause sind" von Luanne Rice

    Dianne ist überglücklich, als sie von ihrer Schwangerschaft erfährt, doch dieses Glück ist mindestens genauso schnell wieder vergangen, wie es gekommen ist. Als sie und ihr Ehemann Tim erfahren, dass das Kind behindert zur Welt kommen wird, verschwindet der werdende Vater auf Nimmerwiedersehen mit seinem Boot und beginnt sein Leben als einsamer Hummerfischer. Dianne ist auf sich alleine gestellt, denn sie entscheidet sich für das Leben des Kindes.Nur durch Alan, Tim's Bruder und von Beginn an der Kinderarzt der kleinen Julia, ...

    Mehr
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2016

    LovelyBooks Spezial
    Daniliesing

    Daniliesing

    zu Buchtitel "LovelyBooks Spezial" von LovelyBooks

    Die Themen-Challenge geht 2016 in eine neue Runde und jeder ist herzlich eingeladen, dabei zu sein! Wenn ihr eine besondere Leseherausforderung sucht, dann seid ihr bei dieser Challenge genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte ...

    Mehr
    • 6501
  • Geht zu Herzen

    Wo die Sterne zu Hause sind
    SerenaS

    SerenaS

    20. March 2016 um 00:18 Rezension zu "Wo die Sterne zu Hause sind" von Luanne Rice

    Eine Geschichte die zu Herzen geht. Ich mag melodramatische Handlungen mit happy-End. Das Thema über eine alleinerziehende Mutter eines beeinträchtigten Kindes eines Vaters, welcher genau mit dieser Situation nicht klar kommt und eines Mannes, der sowohl Kind wie auch Mutter liebt.Nicht zu kitschig, leicht traurig, alles angenehm miteinander verwoben.Warum nur immer Sparks? Versucht es mal mit dieser Autorin.

  • Die azurblaue Insel

    Die azurblaue Insel
    Leylascrap

    Leylascrap

    25. October 2015 um 07:48 Rezension zu "Die azurblaue Insel" von Luanne Rice

    Die Geschichte spielt auf Capri. Ganz untypisch für die Autorin. Als Fan von Luanne Rice war die Umgebung doch etwas ungewohnt.  Die Geschichte handelt von Pell, die nach Capri reist zu ihrer Mutter, die sie und ihre Schwester Lucy vor 10 Jahren verlassen hatte. Sie möchte endlich wissen, warum sie die Familie verlassen hatte und erfährt mehr als sie je gedacht hätte. Das Buch ist gut geschrieben und wie immer eine Geschichte mit einen Familiendrama.  Da ich alle anderen Bücher von ihr gelesen hatte und eher besser waren, vergebe ...

    Mehr
  • weitere