Luanne Rice Die geheime Stunde

(15)

Lovelybooks Bewertung

  • 27 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(3)
(8)
(3)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die geheime Stunde“ von Luanne Rice

Als der erfolgreiche Anwalt John O’Rourke die Verteidigung eines überführten Mädchenmörders übernimmt, wird das Leben für ihn und seine beiden Kinder von Tag zu Tag schwerer. Doch dann tritt Kate in sein Leben, die sofort das Herz der Halbwaisen erobert. Auch John ist fasziniert vom Charme der jungen Frau und ahnt nicht, was Kate wirklich zu ihm geführt hat: Ihre Schwester Willa wird vermisst, und Kate glaubt, dass sie ein Opfer von Johns Mandanten geworden sein könnte.
In John beginnen Prinzipientreue und aufkeimende Liebe miteinander zu kämpfen, doch dann zwingt ihn ein schreckliches Ereignis zu einer Entscheidung.

Viel Gewalt und Schmerz.

— Leylascrap

Stöbern in Liebesromane

Schlaflos in Manhattan

Sarah Morgan weiß einfach durch ihren Schreibstil und die Romantik zu fesseln. So toll!

bekkxx

Bourbon Lies

Ein schöner dritter Teil. Auch wenn es sich bisweilen wirklich in die Länge gezogen hat. Lesenswert!

Paradox

Glück schmeckt nach Popcorn

Romantische Liebesgeschichte . Besonders schön für leidenschaftliche Kino-Fans!

Sarahamolibri

Mitfahrer gesucht - Traummann gefunden

War ganz nett zu lesen - habe aber aufgrund ihrer vorherigen Bücher mehr erwartet. Schade :(

Marti91

Berühre mich. Nicht.

Wunderschönes Buch mit liebenswürdigen Personen, die einen berühren.

nicoleymas

Ein Zimtstern macht noch keine Weihnacht

Es handelt sich hierbei um keine Weihnachtsgeschichte und auch nicht unbedingt um eine richtige Liebesgeschichte

Meine_Magische_Buchwelt

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die geheime Stunde" von Luanne Rice

    Die geheime Stunde

    Kirsten1896

    17. May 2011 um 22:18

    frau sucht nach ihrer verschwundenen schwester und verliebt sich überraschenderweise. alles in allem ist die handlung recht absehbar und nicht sonderlich spannend!

  • Rezension zu "Die geheime Stunde" von Luanne Rice

    Die geheime Stunde

    secretdanny

    04. October 2007 um 12:32

    Nach dem plötzlichen Tod seiner Frau gibt es für den erfolgreichen Strafverteidiger John O´Rourke nur noch wenige Lichtblicke. Als allein erziehender Vater von zwei Halbwaisen und einem geschwächten Image, das auf der Verteidigung eines kürzlich überführten Mädchenmörders beruht, ist John nicht nur Gesprächsthema Nummer eins in dem kleinen Ort an der Ostküste der Staaten, sondern auch Ziel des gesellschaftlichen Hasses. Nachdem der erste Backstein die Scheiben seines Küchenfensters zerberstet, wird John klar, dass er und seine Kinder vor nichts und niemandem sicher sind. Schon kurze Zeit später steht die junge Kate Harris vor seiner Tür. Eine faszinierende Frau, die zunächst für eine Bewerberin auf die ausgeschriebene Stelle des Kindermädchens gehalten wird und die Herzen der beiden Sprösslinge im Sturm erobert. Doch was als Missverständnis beginnt und im Eifer der Aufregung untergeht, nimmt nach und nach Gestalt an, denn Kate hat den Kontakt zu John gezielt hergestellt, mit der Hoffnung dass ihr seine Hilfe zuteil wird. Auf der Suche nach ihrer vermissten Schwester Willa, glaubt Kate, dass Johns Mandant, der berüchtigte Mädchenmörder Greg Merril, eines seiner Opfer verschwiegen hat; Kates jüngere Schwester Willa. Für John beginnt ein innerer Kampf. Er Muss die Schweigepflicht gegenüber seinem Mandanten wahren, wenn er Kate helfen will und ihr Informationen zukommen lässt. Was sich jedoch als schwieriger gestaltet, sind jene Gefühle in ihm, die er im Laufe der Jahre nach dem Verlust seiner Frau nicht zuordnen kann. Gefühle, die er einer fremden Frau entgegenbringt. Einer Frau, die von seinen Kindern vergöttert wird und von der er nicht weiß, ob sie nur auf seine Hilfe hofft und den eigenen Vorteil vor Augen hat. Doch schon bald wird John bewusst, dass sie beide etwas besonderes verbindet; die Qual des Verlustes und der Schmerz des Betrogenwerdens... Ein faszinierender, mit Spannung gespickter und Romantik untermauerter Roman, der danach schreit, an einem Stück verschlungen zu werden. Mit einer geballten, einmaligen Mischung, die an John Grisham und Nicholas Sparks erinnert, gelingt es Luanne Rice hervorragend, einen Thriller und eine Liebesgeschichte unter einem Dach einzuquartieren. Mit herzergreifenden Dialogen, sympathischen Charakteren und der Gabe, ein sich über 400 Seiten erstreckendes Geheimnis erst am Schluss zu lüften, ohne dabei eine kriminalistische Vorahnung im Kopf des Lesers zu manifestieren, ist an dieser Stelle klar, dass dieser Roman Bestsellerreife bewiesen hat. Fazit: Ein Buch, mit dem man es sich an einem ungemütlichen Herbsttag gern auf dem Sofa bequem machen und dabei mit gutem Gewissen die Zeit vergessen kann! © by Daniel Biester | Literaturreport.com

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks