Lucía Puenzo Wakolda

(10)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(6)
(3)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Wakolda“ von Lucía Puenzo

Gepeinigt von einem beängstigenden Perfektionswahn und auf der Flucht durch Argentinien bietet sich einem deutschen Arzt die Möglichkeit, seine alptraumhaften Ideen zu verwirklichen.

Ein schonungslos erschütternder Roman über die Begegnung einer argentinischen Familie mit dem Ungeheuer in persona Josef Mengele.

— conny

Ein spannendes Thema. Super Buch!

— tragalibros

Stöbern in Romane

Die Frau im hellblauen Kleid

Fazit: 5***** von mir für diese gut erfundenen und sehr realistischen Biographien der Protagonistinnen, die mich in den Bann gezogen haben.

vipfoto

Fever

Überzeugende Dystopie

laraelaina

Die Hauptstadt

Ein Plädoyer für ein einiges Europa

laraelaina

Die Melodie meines Lebens

Wenn man gerne das Leben aus verschiedenen Blickwinkeln sieht und gerne in das Leben anderer Menschen schaut, ist es genau das Richtige.

Franzi100197

Dann schlaf auch du

Ein packender, dramatischer und zugleich erschütternder Roman! Nur das Ende fand ich ein wenig "enttäuschend".. Ansonsten sehr zu empfehlen!

Nepomurks

Wie der Wind und das Meer

berührender und tragischer Roman der Nachkriegszeit. Das Buch lässt keinen kalt.

Maximevm

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Renzension zu "Wakolda"

    Wakolda

    tragalibros

    04. January 2014 um 15:34

    In Lucía Puenzos Roman geht es um eine Familie, die durch einen Zufall auf den im Exil lebenden KZ-Arzt Josef Mengele trifft. Dessen Aufmerksamkeit wird von der kleinwüchsigen Tochter Lilith angezogen. Der Arzt erschleicht sich nach und nach das Vertrauen der Familie und verspricht Lilith zu behandeln. Aber was führt Mengele im Schilde? "Wakolda" ist ein Roman, der mitreißt und fesselt. Puenzo schafft es, in diesem Buch ein schwieriges und unangenehmes Thema durch Fakten und Fiktion zu einer spannenden Geschichte zusammenzufügen. Meiner Meinung nach Absolut lesenswert. Aber ich denke auch, dass ein geschichtliches Hintergrundwissen über den II. Weltkrieg nötig ist, um die eventuellen Absichten des Josef Mengele zu verstehen, die in diesem Buch angeschnitten werden.

    Mehr
  • Nazis Argentinien

    Wakolda

    Phil Decker

    04. September 2013 um 14:05

    Habe ein bißchen gebraucht, fand es aber dann sehr feinfühlig und nachdenklich geschrieben. Eine tolle Autorin.

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks