Luc Deflo Todeswahn

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 15 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(1)
(2)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Todeswahn“ von Luc Deflo

In Mechelen häufen sich brutale Todesfälle. Eine Schwangere begeht Selbstmord. Ein Psychopath tötet junge Frauen und entführt einen Säugling. Kommissar Dirk Deleu ahnt, dass der Tod der Schwangeren mit den Taten des Killers zusammenhängen muss. Wird er den Mörder finden, bevor dem Baby etwas passiert?

Die Spannung brauchte eine Zeit, bis sie sich aufgebaut hatte.

— Prinzesschn

das Buch begann etwas ungewöhnlich, aber mit jeder Seite wurde es spannender und interessanter :)

— pamN

Stöbern in Krimi & Thriller

Schlüssel 17

Mord im Berliner Dom...besser geht's nicht!

mannomania

Die Vergessenen

Spannende Familiengeschichte, die auf zwei Zeitebenen spielt und ein dunkles Thema der deutschen Geschichte thematisiert

schnaeppchenjaegerin

Hangman - Das Spiel des Mörders

Sehr spannend - aber nichts für schwache Nerven.

Vanessa-v8

Crimson Lake

Wow! Ein etwas anderes Ermittlerteam, der eigentliche Fall wird zur Nebensache.

kruemelmonster798

Das Mädchen aus Brooklyn

Spannend von Anfang bis zum Ende!

Franzip86

Blutzeuge

Ein origineller und spannungsgeladener Thriller, der mich mit einem unerwarteten Ende überraschte und schockierte.

Katzenauge

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • ein richtig spannendes Buch

    Todeswahn

    pamN

    17. July 2014 um 19:30

    Eine schwangere Frau erschießt sich nachdem sie etwas auf dem Computer ihres Ehemann findet. Ein Mann entführt ein kleines Kind und tötet die Mutter. Die Taten stehen in Verbindung, nur wie ist die Frage. Diese Frage versucht Dirk Deleu zu beantworten. Kommen wir zuerst zum Cover. Das Buch ist etwas kleiner als die herkömlichen Taschenbücher. Perfekt für die Handtasche und unterwegs. Das Cover finde ich richtig ansprechend (habe das Buch auch deswegen gekauft ;) ). Blutige Handabdrücke auf einer gekachelten Wand. Die Schrift in schwarz und rot. Sieht einfach nach einem guten Thriller aus. Die Story hat mich am Anfang etwas verwirrt. Jeder Abschnitt (es gibt keine Kapitel) beginnt Datum und Uhrzeit. Dadurch kann der Leser nachvollziehen zu welcher Zeit die verschiedenen Geschehnisse passieren, jedoch gibt es am Anfang sehr viele verschiedene Charaktere und Ereignisse. Es braucht ein paar Seiten um die Zusammenhänge zu verstehen und ab da an ist es wirklich einfach der Story zu folgen und ich konnte ab da an auch die Spannung richtig genießen. Am Ende hätte ich mir gewünscht, dass die Polizei etwas schneller handelt, da es offensichtlich war was passieren würde, aber abgesehen davon fand ich die Story richtig gut. Zum Hauptcharakter der Story kann oder besser gesagt möchte ich nichts sagen, außer dass er wirklich gut gestaltet ist, da ich nicht spoilern möchte. Von Dirk Deleu, dem zweiten wichtigen Charakter hat man leider nicht allzu viel mitbekommen. Er ist durch das Buch an Grippe oder ähnlichem erkrankt und in seiner Ehe läuft es gerade sehr kompliziert. Alles in Allem ein richtig gutes Buch und nur weiterzuempfehlen.

    Mehr
  • Rezension zu "Todeswahn" von Luc Deflo

    Todeswahn

    gurke

    18. September 2011 um 17:15

    Eine schwangere Frau begeht Selbstmord. In der Stadt Mechelen in Belgien geht ein Serienmörder um, der es wohl auf junge Frauen abgesehen hat. Eine Mutter wird ermordet aufgefunden und deren Baby ist spurlos verschwunden. Detective Deleu ist schnell klar, dass diese Fälle zusammen hängen müssen und ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt. Er will weitere Morde verhindern und um jeden Preis das Baby retten und mit jeder Stunde wird die Gefahr größer, dass das Ultimatum abgelaufen ist und es für eine Rettung des Kindes zu spät ist... Der Thriller an sich ist sehr spannend. Allerdings muss man sich anfangs erst einmal an die Schreibweise und dem Verlauf der Geschichte gewöhnen. Die Kapitel sind nicht nummeriert, sondern durch Datum und Uhrzeit gekennzeichnet. Die Sicht wechselt immer zwischen Täter und Ermittler. Es dauert seine Zeit, bis man der Geschichte folgen kann. Hat man diese Hürde aber überwunden, fliegt man regelrecht über die Seiten und kann das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. Es ist beeindruckend wie viel Einblicke uns der Autor in die Gedanken das Mörders gewährt. Normalerweise bekommt der Leser eher selten so detailiert mit, was im Kopf des Täters vorgeht und warum er seine Verbrechen begeht. Der Psychopath in "Todeswahn" ist nicht nur komplett gestört, sondern auch noch schizophren, was der Leser sehr schnell feststellen kann. Seine Denkweise ist völlig abartig und kurios, während seine Taten sehr grausam sind. Mir hat der Thriller ehrlich nicht von der ersten Seite an gefallen. Es dauerte einige Kapitel, bis ich mich an den ungewöhnlichen Aufbau der Geschichte gewöhnt habe. Dann aber war das Buch sehr spannend und ich konnte es nicht mehr aus der Hand legen. Es gibt keinen Thriller, in dem ich den Täter so unglaublich abstoßend fand, wie hier. Ich hatte richtig klar vor Augen wie schmierig und ekelhaft dieser Mensch war. Ich habe des öfteren die Nase rümpfen müssen, weil ich mir sogar den Geruch des Mannes so gut vorstellen konnte. Wenn das die Absicht des Autors war, kann ich hier nur sagen: Daumen hoch, das ist sehr gut gelungen...

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks