Luc Spada Abführung der lebenswichtigen Mittelmässigkeit

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(4)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Abführung der lebenswichtigen Mittelmässigkeit“ von Luc Spada

Kraftvoll und mitreißend schreibt Spada sich sein Unwohlsein von der Seele und lehnt sich auf gegen eine öde Gesellschaft der Angepasstheit. Unkonventionell und provokativ kommen aber nicht nur seine Texte daher, sondern auch das innovative Design. Mit Spada steht dem Leser ein mitreißender Ritt durch Sprache und Sozialkritik bevor. Das Werk ist in vier Teile gegliedert (Nichts!, Hier darf man noch rauchen., Wenn nicht ich, wer denn sonst?, Kreisverkehrte Verwesung.) Die Linie ist klar: es geht um das Leben, um das gemeine Leben und dessen Widrigkeiten. Schnell und energiegeladen, getrieben könnte man sagen, rauscht Spada durch die Seiten. Doch Spada ist reifer und nachdenklicher geworden, aber nicht müde. Seine Sprache ist nach wie vor schonungslos und kompromisslos.

Provokant und amüsant zu gleich.

— Ebenholz

Stöbern in Romane

Und es schmilzt

Schockierend, traurig und dramatisch - ein Jugendsommer, nachdem man alle Illusionen begraben kann.

jenvo82

Als der Teufel aus dem Badezimmer kam

Außergewöhnlich, jedoch chaotisch!

SophLovesBooks

In einem anderen Licht

Eine tolle Story die die Vergangenheit mit der heutigen Zeit großartig miteinander verwebt

Annabeth_Book

Sonntags fehlst du am meisten

Nachdenkliche Familiengeschichte

Schnuck59

Kleine Fluchten

Wunderschön für zwischendurch

HarleyQuinnQueenofGotham

Kleiner Streuner - große Liebe

Die perfekte Mischung aus Weihnachtszauber, Liebe, Humor und Spannung - selbst für Weihnachtsmuffel und Grinsch!

TanjaJahnke

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Provokant und amüsant zu gleich.

    Abführung der lebenswichtigen Mittelmässigkeit

    Ebenholz

    15. November 2014 um 11:34

    „Abführung der lebenswichtigen Mittelmässigkeit" von Luc Spada geht es um das Leben von verschiedenen Menschen. Er zeigt uns die andere Seite von unseren „Schönen glücklichen Leben“. Es ist ein sehr anspruchsvolles Buch, welches viele Denkanstöße in Bezug auf unsere Gesellschaft gibt. Er schreibt sehr kraftvoll und zynisch. Ich hatte oft den Gedanken, als wenn der Autor seinen Frust über viele Sachen, die er denkt, loswerden musste. Das Design der Seiten unterstützt an vielen Stellen seine Intuition, die er uns vermitteln möchte. Der authentische gewählte Schreibstil von ihm passt zum Inhalt des Buches. An einigen Stellen ist es provokant und amüsant zu gleich, was mir sehr zu sagte. Für mich war es seit langen Mal wieder ein Buch, wo ich mir nach jeden Absatz meine Gedanken gemacht habe und wissen wollte, warum der Autor genau das aufgegriffen hat. An einigen Stellen fand ich es schwer seinen Gedankengängen zu folgen, denn das Springen von einem Punkt zum nächsten fand ich verwirrend.

    Mehr
  • Leserunde zu "Abführung der lebenswichtigen Mittelmässigkeit" von Luc Spada

    Abführung der lebenswichtigen Mittelmässigkeit

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Hallo ihr Lieben, mein zweites Buch ist erschienen. Abführung der lebenswichtigen Mittelmässigkeit. Es ist in 4 Teile gegliedert: - Nichts! Ein Mensch, der getrieben ist. Getrieben wird? Ein Mensch, der keine Probleme hat? Aber auf jeden Fall welche findet. - Hier darf man noch rauchen. Ein Mann um die 50 sitzt in seiner Stammkneipe, die DER GRÜNEN NEUN, er beobachtet, stellt fest, hasst und liebt. Wieso ist er so schlecht gelaunt? - Wenn nicht ich, wer denn sonst? Ein Theatermonolog, die junge Sophie B. hat ihr Schauspielstudium hinter sich gebracht. Spielt sie im wahren Leben auch oder hat sie Angst ins wahre Leben einzutauchen? Ist sie völlig normal oder einfach nur dumm? - Kreisverkehrte Verwesung (yeah) Der Autor? Oder ist es Gott? Vielleicht ist es Mutter? Muss man einmal tot sein, um im wahren Leben zu bestehen? Und wo findet es statt? Ein Entzug von allem was wir dachten zu sein glauben, wenn wir nur fest daran glauben. Und was hat der Astronaut damit zu tun? Ich verlose 5 Bücher und gebe sie zur Diskussion frei. Sagt mir nur kurz in einem Satz, wieso gerade du es lesen und besprechen willst. Ich freue mich auf eure Meinungen und Rezensionen. Beste Grüße,Luc Spada

    Mehr
    • 48

    Bücherwurm

    07. June 2013 um 13:49
  • Ein bisschen zu unkonventionell für mich...

    Abführung der lebenswichtigen Mittelmässigkeit

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    19. May 2013 um 11:29

    *INHALTSANGABE* Kraftvoll und mitreißend schreibt Spada sich sein Unwohlsein von der Seele und lehnt sich auf gegen eine öde Gesellschaft der Angepasstheit. Unkonventionell und provokativ kommen aber nicht nur seine Texte daher, sondern auch das innovative Design. Mit Spada steht dem Leser ein mitreißender Ritt durch Sprache und Sozialkritik bevor. Das Werk ist in vier Teile gegliedert (Nichts!, Hier darf man noch rauchen., Wenn nicht ich, wer denn sonst?, Kreisverkehrte Verwesung.) Die Linie ist klar: es geht um das Leben, um das gemeine Leben und dessen Widrigkeiten. Schnell und energiegeladen, getrieben könnte man sagen, rauscht Spada durch die Seiten. Doch Spada ist reifer und nachdenklicher geworden, aber nicht müde. Seine Sprache ist nach wie vor schonungslos und kompromisslos. *MEINE MEINUNG* Nachdem ich die Inhaltsangabe gelesen hatte, habe ich mich sehr auf das Buch gefreut. Ich fand es auch erfrischend, aber doch irgendwie zu unkonventionell für mich. Der Schreibstil ist mehr ein "Gedankenstil". Die Sätze werden aneinander gereiht, wie Gedanken, wechseln oft sprunghaft, wiederholen sich. Dabei ist die Sprache oft auch sehr derb und immer direkt. Aber sie entbehrt auch nicht eines gewissen Niveaus, und ist nie ordinär. An und für sich gefiel mir das gut, doch irgendwie wurde ich nicht warm damit, weil mir irgendwie doch der rote Faden fehlte. Lediglich die zweite Story "Hier darf man noch rauchen" fand ich rundum gelungen. Auch die Formatierung / das Design war neu für mich. Ein Satz endet beispielsweise mit "Pausen an der richtigen Stelle", die darauf folgende Seite ist leer. Eine Pause. Inhalt und Design ergänen sich also wunderbar, doch oftmals steht nur ein einzelner Satz auf einer Seite, und die Formatierung trug öfter dazu bei, mich zu verunsichern / verwirren, als dass sie mich begeistert hätte. Insgesamt stehe ich etwas ratlos da. Mir gefielen einzelne Abschnitte wirklich gut, einzelne Sätze haben mich sogar sehr begeistert und sind mir in Erinnerung geblieben, weil sie zum Nachdenken einladen, aber insgesamt fehlt mir etwas - ohne dass ich genau benennen könnte, was es ist.

    Mehr
  • Erfrischende Lektüre

    Abführung der lebenswichtigen Mittelmässigkeit

    LaHerradura

    Abführung der lebenswichtigen Mittelmässigkeit ist Unterhaltung auf sprachlich höchstem Niveau. Es fesselt, rüttelt auf und amüsiert. Sehr provokativ.

    • 2

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    18. April 2013 um 11:23
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks