Neuer Beitrag

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 5 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Hallo ihr Lieben, mein zweites Buch ist erschienen. Abführung der lebenswichtigen Mittelmässigkeit.

Es ist in 4 Teile gegliedert:
- Nichts!
Ein Mensch, der getrieben ist. Getrieben wird? Ein Mensch, der keine Probleme hat? Aber auf jeden Fall welche findet.
- Hier darf man noch rauchen.
Ein Mann um die 50 sitzt in seiner Stammkneipe, die DER GRÜNEN NEUN, er beobachtet, stellt fest, hasst und liebt. Wieso ist er so schlecht gelaunt?
- Wenn nicht ich, wer denn sonst?
Ein Theatermonolog, die junge Sophie B. hat ihr Schauspielstudium hinter sich gebracht. Spielt sie im wahren Leben auch oder hat sie Angst ins wahre Leben einzutauchen? Ist sie völlig normal oder einfach nur dumm?
- Kreisverkehrte Verwesung (yeah)
Der Autor? Oder ist es Gott? Vielleicht ist es Mutter? Muss man einmal tot sein, um im wahren Leben zu bestehen? Und wo findet es statt? Ein Entzug von allem was wir dachten zu sein glauben, wenn wir nur fest daran glauben. Und was hat der Astronaut damit zu tun?
Ich verlose 5 Bücher und gebe sie zur Diskussion frei. Sagt mir nur kurz in einem Satz, wieso gerade du es lesen und besprechen willst.
Ich freue mich auf eure Meinungen und Rezensionen.
Beste Grüße,Luc Spada

Autor: Luc Spada
Buch: Abführung der lebenswichtigen Mittelmässigkeit

NoaJael

vor 5 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Ich möchte das Buch gerne lesen, da mir besonders der dritte Absatz sofort ins Auge sprang und ich dachte, dass musst du unbedingt lesen.
Ich möchte selber Schauspiel studieren und interessiere mich daher sehr dafür.
Ich bin auch sehr auf den Rest gespannt und würde mich freuen Teil der Leserunde zu sein.

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 5 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Hallo Luc,

ich möchte dieses Buch lesen und besprechen, weil mich der Titel neugierig gemacht hat. Ich finde ihn sehr originell. Und auch die Beschreibung klingt interessant; ich liebe es, Menschen zu beobachten und scheinbar kann man genau das in diesem Buch :)
Außerdem entdecke ich gern neue Autoren und habe viel Spaß an Leserunden und am Austausch mit anderen Lesern.

Beiträge danach
38 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

NoaJael

vor 4 Jahren

Es tut mir Leid, dass ich mich erst jetzt melde. Das Buch ist bestens angekommen und ich habe es auch schon durchgelesen. Ich hatte nur nebenbei meine Abiturprüfungen, daher hatte ich kaum die Chance mich zu melden. Es war das Beste Buch was ich seit langem gelesen habe und ich bin noch total beeindruckt. Was mir sofort aufgefallen ist, man merkt dass du Theater spielst. Nicht nur wegen der Passage von Sophie, welche sehr monologisch angelegt ist, sondern auch wegen den Fragmenten im ersten und letzten Teil, bei denen ich oft dachte, dass es wie Fetzen aus verschiedenen Dialogen klingen. Und doch vom Gefühl her, mich immer an modernes Theater erinnert haben.

olachkatzeo

vor 4 Jahren

Hier darf man noch rauchen.

Es geht um ein Mann der in einer Bar, an der Theke sitzt und sein Bier trinkt. Sofort bekommen wir einen Eindruck von dem Mann und der Bar. Er verliert sich in seine Gedanken. Der Einstiegt in diese Geschichte finde ich gelungen.
Ich finde die Gedankengänge des Mannes sind sehr vielschichtig und tiefgründig. Es fängt damit an das er über die Bar „Der Grünen Neun“ und deren Menschen, die sich dort einfinden nachdenkt. Man bekommt einen Eindruck von der Bar und deren Besuchern. Nicht zu kurz kommt auch der Eindruck von dem Mann, der uns durch seine Gedanken begleitet. Wir bekommen immer wieder kleine Eindrücke bzw. Einblicke in sein Leben. Oft hatte ich das Gefühl, als wenn er vielleicht alleine ist und niemanden wirklich hat. Das ist natürlich rein subjektiv.
Ich finde, dass dieser Teil dieses Buch besser verständlich ist. An einigen Stellen fand ich die Aussagen von dem Mann sehr widersprüchlich und etwas klischeehaft. Oftmals hatte ich das Gefühl, als ob der gute Mann an der Bar allwissend ist, denn es wirkt auf mich, als wenn er denkt, dass seine Annahme und Gedanke über etwas richtig ist. Er spiegelt für mich das typische Individuum wieder, da er für mich nicht genug über den Tellerrand schaut, sondern eher in seinen Vorurteilen und omnipotenten Gedanken bleibt. Dabei empfand ich als sehr zynisch.
Die differenzierten Gedankengänge, die der Autor uns aufzeigt, finde ich sehr spannend und passen gut zueinander. Es wirkt dadurch real. So viel mir es leichter mich in die Person und in das Geschehen hineinzuversetzen.
Interessant fand ich das oft das Bier in einen Zusammenhang mit etwas gebracht wird.
Der Schluss (welcher kein typischer war, was ich besonders schätze) fand ich gut gelungen.
Alles im allem finde ich das es gelungen ist. Es regt zum NachdenkeEs geht um ein Mann der in einer Bar, an der Theke sitzt und sein Bier trinkt. Sofort bekommen wir einen Eindruck von dem Mann und der Bar.n an und bringt an den richtigen Stellen etwas Humor ein. Besonders diesen Satz „Kam, sah, besaß und verlor.“(S. 50), fand ich recht amüsant.

Bücherwurm

vor 4 Jahren

Bei mir noch immer kein Buch! ;-(

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 4 Jahren

Es wäre aber echt schön wenn ihr auch schreiben würdet nachdem ihr das Buch geschickt bekommen habt. Best, Luc

Bücherwurm

vor 4 Jahren

Noch kein Buch... kann der Verlag das mal überprüfen, wo es hinging, oder obs zurückkam? Oder ist das zu viel Aufwand? Ich kann ja als Empfänger leider nix unternehmen... Es wurde auch nicht umgeleitet aufs PF. Und bei Zahelndrehern oder falscher Addi kommt die Sendung meist mit neuem Aufkleber und dem Vermerk, dass die Adresse ermittelt wurde, irgendwann doch an.
Das macht mich ziemlich unruhig.

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 4 Jahren

@Bücherwurm

Hey Bücherwurm! Schick noch mal deine Adresse, ich lass das überprüfen. Best, Luc

Bücherwurm

vor 4 Jahren

Soeben gemacht.

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks