Luca Bianchini Instant Love

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(3)
(2)
(0)
(0)

Stöbern in Romane

Durch alle Zeiten

Eine starke Frau, die von der Liebe betrogen wurde, dennoch ihren Weg trotz vieler Hindernisse geht. Hervorragend geschrieben!

dicketilla

Kleine Schwester

Eine spannende, fesselnde Erforschung der Schuld, der weiblichen Psyche und der Bürde der Weiblichkeit.

JulesBarrois

Niemand verschwindet einfach so

Verloren, Ziellos, zu viele Gedanken, Erinnerungen dennen man nicht trauen kann, Emotional verkrüppelt Ab wann hört man auf zu fühlen?

karinasophie

Die Melodie meines Lebens

Eher Bandsalat als melodiöse Erzählung

katikatharinenhof

Das Floß der Medusa

Ein mit Leichtigkeit erzählter Roman - der ein schweres Thema zugrunde hat und auf einer wahren Begebenheit beruht: Einem Schiffbruch!

Nespavanje

Underground Railroad

Dieser Roman ist ein Mahnmal gegen das Vergessen, das Porträt einer ungewissen Reise und ein nachhaltiges Lesevergnügen.

jenvo82

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Amour fou all'italiana

    Instant Love
    bookscout

    bookscout

    28. April 2014 um 11:00

    Auf der Heimreise von einer Hochzeit lernt Rocco im Zug Viola und ihren Freund Daniele kennen. Ein unschuldiger Flirt entspinnt sich, während Daniele schläft: "Ob sie wohl glücklich ist, wohin sie wohl gehen mag?"  Auf den ersten Blick sieht alles nach einer klassischen Affäre aus: Viola und Rocco telefonieren, treffen einander zum Essen, schmusen im Kino..  Bis Daniele Rocco eines Tages zunächst zum Tennis und anschließend auf eine Party einlädt, während Viola zuhause für ein wichtiges Examen lernt. Der Abend beginnt exzessiv - es wird freimütig gefeiert, getanzt und vor allem getrunken - und endet mit einem unvermittelten Kuss Danieles im Garten.  Für beide ist es die erste gleichgeschlechtliche Erfahrung, eine Erfahrung, die sie verwirrt und beschämt, gleichzeitig aber auch sehr emotionalisiert. Schnell ist klar, dass der Kuss kein einmaliges, rein dem Alkohol zuzuschreibendes Abenteuer war.  Daniele ist es als erfolgsverwöhnter Projektmanager einer Werbeagentur gewohnt, alles zu bekommen, was er möchte, sein Leitspruch lautet "Leben, nicht denken".  So stürzt er sich kopfüber in eine "acrobazia d'amore", in der Grenzen ebenso verschwimmen wie Identitäten. Aber kann eine solch unkonventionelle Konstellation auf lange Sicht alle glücklich machen? Ist es wirklich möglich, einen geliebten Menschen auf Dauer zu teilen?   Luca Bianchinis Coming-of-Age-Roman ist leichtfüßig, ironisch und flüssig zu lesen. Seine Charaktere haben Ecken und Kanten, sind manchmal herrlich irrational und schummeln sich gerade dadurch schnell ins Herz des Lesers.  Was mir besonders gut gefallen hat ist, dass jedes Kapitel den Titel eines Liedes trägt, ein interner Soundtrack sozusagen. Da ich das Buch im italienischen Original gelesen habe, kann ich allerdings nicht sagen, wie die deutsche Übersetzung gelungen ist.  Fazit: Eine etwas andere, sehr sympathische Thirtysomething-Geschichte, perfekt für einen verregneten Nachmittag auf der Couch! 

    Mehr