Luca Bloom Ich, Elias

(14)

Lovelybooks Bewertung

  • 12 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(4)
(6)
(3)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ich, Elias“ von Luca Bloom

»Erwachsene sagen, die Jugend sei die schönste Zeit im Leben. Sie haben wirklich keine Ahnung.« Elias, 15, mitten in der Pubertät Eines Tages steht sie vor ihm: Zoe. Die Eine, die Wahre. Elias ist verliebt, entrückt und völlig durcheinander. Und Zoe lässt seine Träume in Erfüllung gehen. Die Welt steht still, wenn sie sich sehen. Doch Elias macht einen entscheidenden Fehler ... Denn so ist sein Leben: Witzig, chaotisch, spannend und manchmal auch richtig tragisch. Ein Roman – so explosiv wie die Pubertät, so feinfühlig und poetisch wie die erste große Liebe.

Tragisch, locker - wie das Leben. Eine gelungene Mischung!

— loveisfriendship
loveisfriendship

Naja. Mehr gibt es nicht zu sagen.

— buecher-nerd
buecher-nerd

In nur Paar Seiten wurde der wichtigeste Teil des Lebens beschrieben. Wunderbar!

— Smileymaker
Smileymaker

Stöbern in Jugendbücher

Stell dir vor, dass ich dich liebe

Ein schönes Buch, das sehr gut mit Gesichtsblindheit und Übergewicht umgeht und zeigt, dass man sich selbst akzeptieren muss.

Jisbon

Harry Potter und das verwunschene Kind

Kann als Theaterstück spannend sein, aber getrennt von der Reihe betrachten! Liest sich sehr schnell!

Maiximaix

Zerrissen zwischen den Welten

Spannender als die ersten beiden Bänder.

Buecherwelt888

Gefangen zwischen den Welten

Am Anfang habe ich noch an dem Buch gezweifelt, weil ich eigentlich gerne Ich-Sicht lese. Aber dann war es dich ganz gut.

Buecherwelt888

Stormheart - Die Rebellin

Über Stürme, die Herzen haben. Prinzen, die keine haben. Und einer Königin, die ihr Volk und ihr Herz retten muss.

darks_lesehimmel

Niemand wird sie finden

Ein grossartiger Jugend-Krimi. Der Schreibstil ist flüssig und spannend. Unerwartendes Ende. Klare Leseempfehlung!

jessy80

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Ich, Elias" von Luca Bloom

    Ich, Elias
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    27. February 2013 um 21:54

    Dieses Buch ist ein Traum zum Lesen, finde ich. Es ist einfach total real und unglaublich toll geschrieben. Luca Bloom hat echt tolle Arbeit mit diesem Buch geleistet. Empfehlen würd ich es eher Jugendlichen und als Zwischenzeitlektüre, weil es nicht viel Zeit braucht. Aber man sollte es lesen, wenn man Reallife mag. Es ist echt großartig und ein lese vergnügen :)

  • Rezension zu "Ich, Elias" von Luca Bloom

    Ich, Elias
    Primrose

    Primrose

    21. April 2011 um 15:46

    Ich, Elias –Luca Bloom In dem Buch „Ich, Elias“ von Luca Bloom geht es um den 15 jährigen Elias und seine Welt. Während er eher der unscheinbare Typ ist, ist sein bester Freund der absolute Frauenschwarm. Doch eines Tages kommt Zoe an seine Schule. Er verliebt sich sofort in sie und sie werden ein Paar. Allerdings hat Zoe ein Geheimnis, das Elias unbedingt lüften will: Warum lädt Zoe ihn nie zu sich nach Hause ein? Als Elias auf Klassenfahrt fährt, geht er fremd. Und zu allem Unglück erfährt Zoe davon… Das Buch ist wirklich gut! Ich dachte am Anfang, dass es eher flach geschrieben wäre. Ich dachte, es sei eine Liebesgeschichte unter vielen. Doch da habe ich mich geirrt. „Ich, Elias“ hat sehr viel Tiefe. Ich mag die Geschichte sehr. Die Welt mit 15. Die Welt von Elias. Er ist ein Junge wie jeder andere auch. Sein Leben ist auch recht normal. Und doch ist er etwas besonderes. Man möchte einfach wissen, wie es weiter geht. Die Spannung ist sehr gut aufgebaut. Die Kapitel sind kurz und übersichtlich. Es ist aus der Perspektive von Elias geschrieben. Der Schreibstil ist eine Jugendsprache, gleichzeit aber auch an vielen Stellen sehr poetisch. Das gefällt mir an dem Buch besonders. Luca Bloom versteht es, den Leser in die Welt von Elias hineinzuziehen. Es werden nicht viele Worte mit Beschreibungen verschwendet, vielmehr geht es in dem Buch einfach um die Handlung an sich. Ich fühlte mich sofort mit der Hauptfigur Elias verbunden. Der fünfzehnjährige Junge ist in Gesellschaft seines besten Freundes ein harter Typ, der immer nur an das eine denkt. Doch eigentlich hat er einen sehr weichen Kern. Die Geschichte hat ein sehr überraschendes Ende. Die Liebesbeziehung zwischen Elias und Zoe ist realistisch und nicht so kitschig wie in manch einer anderen Liebesgeschichte. Das Buch ist auf jeden Fall lesenswert!

    Mehr