Luca Di Fulvio

 4.2 Sterne bei 1,852 Bewertungen
Luca Di Fulvio

Lebenslauf von Luca Di Fulvio

Geschichte trifft Gegenwart: Der italienische Schriftsteller Luca Di Fulvio wurde 1957 in Rom geboren und hat unter dem Autor Andrea Camilleri Dramaturgie studiert. 2008 hat er seinen ersten Roman veröffentlicht, der drei Jahre später in Deutschland unter dem Titel "Der Junge, der Träume schenkte" erschienen ist. Im Februar 2013 erschien ein weiterer Roman "Das Mädchen, das den Himmel berührt". Diese beiden Romane schafften es auf die Spiegel Bestsellerliste. Auch sein neuer Roman "Als das Leben unsere Träume berührte" verspricht ein großer Erfolg zu werden.

Neue Bücher

Als das Leben unsere Träume fand

 (37)
Neu erschienen am 01.10.2018 als Taschenbuch bei Bastei Lübbe.

Als das Leben unsere Träume fand: Roman

Neu erschienen am 01.10.2018 als E-Book bei Bastei Entertainment.

Als das Leben unsere Träume fand

Neu erschienen am 01.10.2018 als Hörbuch bei Lübbe Audio.

Alle Bücher von Luca Di Fulvio

Sortieren:
Buchformat:
Der Junge, der Träume schenkte

Der Junge, der Träume schenkte

 (1,056)
Erschienen am 22.07.2011
Das Mädchen, das den Himmel berührte

Das Mädchen, das den Himmel berührte

 (428)
Erschienen am 15.02.2013
Das Kind, das nachts die Sonne fand

Das Kind, das nachts die Sonne fand

 (169)
Erschienen am 12.03.2015
Als das Leben unsere Träume fand

Als das Leben unsere Träume fand

 (37)
Erschienen am 01.10.2018
Ein Cent für ein Leben

Ein Cent für ein Leben

 (36)
Erschienen am 17.02.2012
Die Rache des Dionysos

Die Rache des Dionysos

 (26)
Erschienen am 07.05.2008
Die Kinder der Verlorenen Bucht

Die Kinder der Verlorenen Bucht

 (5)
Erschienen am 12.02.2016
Der Präparator

Der Präparator

 (5)
Erschienen am 08.07.2009

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Luca Di Fulvio

Neu
Thommy28s avatar

Rezension zu "Als das Leben unsere Träume fand" von Luca Di Fulvio

Bildgewaltiges Auswanderer-Epos - aufwühlend und berührend
Thommy28vor 7 Tagen

Einen kleinen Einblick in das Geschehen gibt die Kurzinfo hier auf der Buchseite. Meine persönliche Meinung:


Das fast 800 Seiten starke Buch ist in 4 Teile unterteilt und weiterhin in in 75 Kapitel. Der erste Teil schildert die Situation der drei Haupt-Protagonisten in ihrer jeweiligen "alten" Heimat; also auf Sizilien und in der Ukraine. Ausserdem wird hier die Überfahrt in die neue Welt beschrieben, Die drei folgenden Teile erzählen vom Leben und Überlebenskampf der 3Hauptfiguren in ihrer neuen Heimat.

Der Autor beherrscht es meisterhaft die Figuren und auch deren Lebensumfeld zum Leben zu erwecken. Er schickt den Leser durch  wahrhaft aufwühlende Gefühlswelten - ein aufregendes, berührendes Auf- und Ab der Eindrücke und Gefühle, Dabei bedient er sich einer sehr anschaulichen, bildgewaltigen Sprache. die den Leser einfach mitreisst! Sicherheit dies hin und wieder einen etwas "süßlichen" Beigeschmack, lässt die Gefühle aber gerade darum zwischen Trauer, Entsetzen und Freude geradezu vibrieren. Dies gilt auch für die Protagonisten, die mit viel Tiefe, aber auch ein wenig schwarz/weiß gezeichnet wurden.

Zusammenfassend: Ein Buch wie ein Gewitter Bedrohlich, aber auch wunderschön - und hinterlassend die reine frische Luft der Hoffnung...!

Kommentieren0
26
Teilen
Allaboutfines avatar

Rezension zu "Das Kind, das nachts die Sonne fand" von Luca Di Fulvio

Toller Roman
Allaboutfinevor 13 Tagen

Ich habe bereits ein paar andere Bücher des Autors gelesen und bin mittlerweile ein richtiger Fan geworden. Luca Di Fulvio ist ein großartiger Geschichtenerzähler und es gelingt ihm mit Leichtigkeit, mich mitten in das Geschehen seines Buches zu ziehen. Daher konnte ich auch dieses Buch nur schwer aus den Händen legen. Mir hat es sehr gut gefallen, auch wenn man mittlerweile eine feste Handlungsmasche bei dem Autor erkennt. Aber das ist mir egal. Ich bin immer auf der Suche nach guten Büchern, die man gut in der Bahn oder im Bus auf dem Weg zur Arbeit oder nach Hause lesen kann. Daher kann ich dieses Buch nur empfehlen.

Kommentieren0
0
Teilen
N

Rezension zu "Als das Leben unsere Träume fand" von Luca Di Fulvio

Rezension
Nicky13vor 13 Tagen

Rezension
Zu dem Buch: “Als das Leben unsere Träume fand“. Es wurde von Luca di Fulvio verfasst und die Ausgabe, welche 765 Seiten hat, erschien 2018 im Bastei Lübbe Verlag. Der Preis beträgt als Taschenbuch: 12,00€.
Zusammenfassung: Ein wichtiger Charakter ist Rosetta. Ihre Eltern sind gestorben und sie versucht allein in Sizilien einen Bauernhof zu bewirtschaften. Der Baron Siziliens möchte Rosettas Hof kaufen, aber sie möchte das nicht. Es wird ein Gespräch ausgehandelt, bei dem sich beide einig werden möchten. Rosetta möchte nicht verkaufen, er versucht sie aber zu überzeugen. Da der Baron Rosetta bedrängt, schlägt Rosetta ihn ein paar Mal, so lange, dass dieser fast vor dem Tode steht. Da es sehr gefährlich für sie werden könnte, reißt sie aus und sucht auf einem Schiff Richtung Buenos Aires Schutz. Auf dem Schiff trifft sie Rocco. Zwischen den beiden funkt es gewaltig und Rocco hilft Rosetta bei ihrer Flucht. Doch beide verlieren sich aus den Augen und wollen sich verzweifelt wiederfinden.
Raquel ist ein dreizehnjähriges, kleines Mädchen, welches Jüdin ist, und aus Russland kommt. Russland ist zu diesem Zeitpunkt ein Zarenreich. Sie beginnt zu fliehen mit weiteren Mädchen, welche fast alle genauso jung sind wie sie selbst.
Meine Meinung: Meiner Meinung nach spricht der Autor des Werks gezielt Kinderprostitution an. Dieses Thema war allen damals bekannt, nur wurde wenig darüber geredet. Eigentlich gar nicht. Doch trotzdem kam es immer wieder vor, dass Kinder sich prostituieren mussten, weil sie dazu gezwungen wurden. Durch viele Adjektive, Metaphern und Personifikationen wurde alles gut veranschaulicht und man hat sich so gefühlt, als würde man diese Situation gerade selbst erleben. Das hat Luca di Fulvio gut geschaffen. Obwohl das Thema „Kinderprostitution“ in Deutschland selten als aktuelles Thema angesehen wird, holte einen die Vergangenheit, also die 20er Jahre, schnell ein. Die Flucht nach Buenos Aires ist eine gute Idee. Man fühlte richtig mit, da alles realistisch und fast dramaturgisch beschrieben wurde. Schließlich möchte ich auf die Protagonisten zu sprechen kommen, welche ich einzeln beschreiben möchte. Rosetta ist eine starke, junge Frau, welche sich in Rocco verliebt. Rocco scheint nach außen wie ein tapferer und auch starker junger Mann. Doch im Innern nimmt ihn das schon alles ziemlich mit. Er weiß sich jedoch zu benehmen und er ist anständig. Raquel sollte eigentlich eine Prostituierte werden, hat dafür jedoch nicht das Aussehen, was man dafür bräuchte. Trotz Allem ist sie klug und tut so als wäre sie ein Junge. Doch als Rocco das aufdeckt, ist er erst verblüfft, doch freut sich anschließend, da Raquel gute Artikel schreibt, welche sie mit ihnen teilt. Das Buch lässt einen mitfiebern und man möchte, dass es allen gut geht. Da es einen „bösen“ Charakter gibt, bleibt es immer angespannt und man fiebert mit allen mit. Alles wirkt sehr realistisch. Jeder Protagonist hat seine eigene Geschichte und man erfährt viel über die Hintergründe der einzelnen Personen. Ich habe das Buch sehr gerne gelesen.
Fazit: Mit gutem Gewissen kann ich sagen, dass ich das Buch einfach großartig fand. Es war ein einfach alles ganz schön veranschaulicht und gut dargestellt. Es hat mich in seinen Bann gezogen und ich empfehle wirklich jedem das Buch zu lesen.
Bewertung: 5 von 5
Rezension von Lotta-Marie

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Ajanas avatar
Erst einmal vorneweg: Es gibt KEINE Bücher zu gewinnen, es handelt sich um eine reine Leserunde.

Wir von der Gruppe "Entdecker der verborgenen Schätze" möchten ab dem 22. August das Buch "Der Junge, der Träume schenkte" von Luca Di Fulvio zusammen lesen.

Jeder, der sich uns anschließen möchte, ist gerne willkommen =) Wenn ihr es nicht direkt am 22. August schafft, einzusteigen, ist das überhaupt kein Problem. Da das Buch über 700 Seiten hat, werden wir bestimmt eine Weile daran lesen und auch wenn wir fertig sind noch die Kommentare von anderen mitlesen =)

Ich freue mich schon auf eine schöne Leserunde mit euch =)

Wer liest mit:

Ajana
monerl
gst
sternblut
Glanzleistung
Finesty22
Sauhund01
Kirschbluetensommer
Zur Leserunde
SchwarzeRoses avatar

Wir starten im März mit der Leserunde:

Luca Di Fulvio*
Das Mädchen, das den Himmel berührte

Um was geht es in dem Buch:

Endlich erscheint mit "Das Mädchen, das den Himmel berührte" ein neues Buch von Luca di Fulvio - dem Autor von "Der Junge, der Träume schenkte" Wie wird ein junger Tagedieb, der seine Kindheit in einer Höhle verbracht hat, zu einem glühenden Verfechter der Freiheit? Wie wird ein jüdischer Betrüger zu einem berühmten Arzt? Und wie wird ein junges Mädchen ohne Perspektive zu einer einflussreichen Modeschöpferin? Die Antwort liegt in Venedig. Denn dort, im Labyrinth der Gassen und Kanäle der geheimnisvollsten Lagune Europas, zwischen der Pracht San Marcos und dem Elend der Spelunken von Rialto findet sich das gesamte Panorama des Lebens.

LG Schwarze*Rose

 

 

 

Jeder der dieses Buch besitzt ist zur Leserunde eingeladen...

 

 

http://www.lovelybooks.de/gruppe/1080927141/ran_an_die_dicken_waelzer/themen/?threadid=1081417472&threadtitle=Leserunde+im+M%C3%A4rz

Haserls avatar
Letzter Beitrag von  Haserlvor 5 Jahren
Stimmt da muss ich dir Recht geben.
Zur Leserunde
Gackelchens avatar
Gemeinsam liest es sich schöner. Wer das Buch noch auf dem Sub rumtrollen hat ist herzlich eingeladen um den 10. April rum mitzulesen und über das Buch auszutauschen. Das Datum ist nur eine Richtlinie, man kann gerne noch eine Woche einspringen, hier liest ja eh jeder in einem anderen Tempo. Ich hoffe wir werden viel Spass mit dem Buch haben.
Gackelchens avatar
Letzter Beitrag von  Gackelchenvor 6 Jahren
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Luca Di Fulvio wurde am 13. Mai 1957 in Rom (Italien) geboren.

Community-Statistik

in 2,499 Bibliotheken

auf 391 Wunschlisten

von 94 Lesern aktuell gelesen

von 24 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks