Lucas Edel Die Olympischen Spiele der Antike

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(5)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Olympischen Spiele der Antike“ von Lucas Edel

Über die Anfänge der Olympischen Spiele herrscht noch immer Unstimmigkeit unter Historikern. Die ersten Kultspiele sind um 776 v.Chr. dokumentiert, aber es gibt Funde, die bis ins 11. Jahrhundert v.Chr. zurückweisen. Wahrscheinlich hat es sich dabei um kultische Totenspiele gehandelt, die bereits von den Etruskern zelebriert wurden. Jedenfalls war das Ausmaß gewaltig: Bis zu 45.000 Menschen waren bei den Spielen in Bewegung – auch heute noch würden sie ein modernes Sportstadion füllen können! Doch wer waren die Zuschauer, und wer konnte als Athlet teilnehmen? Welche Motivation hatten die Menschen, die Beschwerlichkeiten der Reise und der Wettkämpfe auf sich zu nehmen? Welchen Veränderungen waren die Spiele im Laufe ihrer Geschichte unterworfen? Lucas Edel beantwortet all diese und noch viel mehr Fragen ebenso sachkundig wie unterhaltsam. Er lässt uns nach- und miterleben, wie es zuging im antiken Olympia, welche Triumphe gefeiert wurden und wie man das hungrige Publikum vor 2700 Jahren versorgte.

Stöbern in Sachbuch

Der Egochrist

ein zeitgemäßes Werk voller Authentizität, Introspektion und Kritik

slm

Nur wenn du allein kommst

Sehr lesenswerter Bericht, der informiert, nachdenklich macht und um gegenseitiges Verständnis wirbt.

Igelmanu66

It's Market Day

Ein gelungenes Kochbuch mit tollen Rezepten und eine Reise zu den angesagtesten Märkten Europas

isabellepf

Was das Herz begehrt

In einer lockeren, einfachen Art das wichtige Organ Herz näher gebracht!

KleineLulu

Die Stadt des Affengottes

Spannende Reise ins Herz Südamerikas

Sabine_Hartmann

Green Bonanza

Inspirierend, lecker und mit der Illusion, mal etwas richtig gesundes auf den Tisch zu stellen

once-upon-a-time

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die Olympischen Spiele in der Antike" von Lucas Edel

    Die Olympischen Spiele der Antike
    Buechermaus96

    Buechermaus96

    10. August 2012 um 13:18

    Inhalt Klappentext Im Sommer 2012 finden die XXX. Olympischen Spiele der Neuzeit statt – die schon im Vorhinein viel umjubelten „Jubiläumsspiele“. Woher aber stammt die Tradition? Wer waren die Initiatoren, wer die Athleten der antiken Spiele? Eine spannende und prägnante Einführung in ein Thema, das nicht nur mit Sport zu tun hat. Meine Meinung Dieses in 10 Teile aufgeteilte Hörbuch wird von Uwe Teschner gesprochen, der eine sehr angenehm warme Stimme hat, der man sehr gern zuhört. Die Aufteilung ist sehr gelungen, denn jedem der 5 Wettkampftage wurde ein eigenes Kapitel zu geordnet und somit fällt es einem leicht den Ablauf der antiken Spiele nachzuvollziehen. Alles in allem eine super Einstimmung für die Olympischen Spiele.

    Mehr
  • Rezension zu "Die Olympischen Spiele in der Antike" von Lucas Edel

    Die Olympischen Spiele der Antike
    Franzi293

    Franzi293

    11. July 2012 um 20:51

    Die Olympischen Spiele stehen vor der Tür. Jeder kennt sie und viele lieben sie. Aber wo kommt dieser Brauch von Wettkämpfen eigentlich her? Über diese Frage gibt Lucas´Edel Hörbuch "Die Olympischen Spiele der Antike" in ausführlicher, informativer und spannender Weise Aufschluss. Das Hörbuch ist bei "auditorium maximum" erschienen und hat eine Laufzeit von 56:23 Minuten. Es ist in zehn Teile untergliedert, die einen ausführlichen Einblick in die antiken Spiele bieten, welche jeweils für fünf Wettkampf-Tage stattfanden. Gesprochen wird das Hörbuch von Uve Teschner, dessen warmer, ruhiger Stimme man ganz wunderbar folgen kann. Mein persönliches Fazit: Ich selbst muss zugeben, dass ich mich mit der Herkunft der Olympischen Spiele zuvor eher weniger auseinander gesetzt habe und dieses Hörbuch daher zahlreiche neue Informationen für mich bereit hielt. Für mich selbst konnte ich sehr viel Wissenswertes mitnehmen und war überrascht, wie anders dieser Ursprung des Sportfestes im Gegensatz zu den heutigen Spielen aussah. Ich bin sehr positiv von Lucas Edels Hörbuch überzeugt worden und kann es auch an "Sportmuffel" weiterempfehlen. Auch für ältere Kinder ist dieses Werk sicherlich sehr spannend und informativ. Man bekommt einen detailreichen und prägnanten Einblick in ein Stück Geschichte geboten, welches man so sicherlich nicht erwartet hätte.

    Mehr
  • Rezension zu "Die Olympischen Spiele in der Antike" von Lucas Edel

    Die Olympischen Spiele der Antike
    IraWira

    IraWira

    10. July 2012 um 19:58

    Das Hörbuch "Die Olympischen Spiele in der Antike" von Lucas Edel, das passend zu den jetzt startenden Jubiläumsspielen herausgekommen ist, gibt dem Hörer in einer Stunde einen sehr guten Überblick über die Spiele von den Anfängen bis zur Gegenwart. Mit angenehmer Stimme von Uve Teschner gesprochen, werden die Abläufe der verschiedenen Tage geschildert. Es werden nicht nur die verschiedenen Dsiziplinen sachlich fundiert mit einigen interessanten Anmerkungen beschrieben, sondern auch Szenen und Anekdoten erzählt, die das Ganze lebendig und fesselnd gestalten. Einige Besonderheiten der Spiele werden beschrieben und man kann sich ein wunderbares Bild der Vorgänge machen. Amüsiert habe ich mich auch über antike PR-Aktionen und dergleichen mehr, mir hat es Spaß gebracht, dieses Buch zu hören und ich denke, man nimmt doch einiges an Fakten ganz nebenbei beim Hören mit. Von mir gibt es auf jeden Fall eine klare Hörempfehlung für interessierte Hörer!

    Mehr
  • Rezension zu "Die Olympischen Spiele in der Antike" von Lucas Edel

    Die Olympischen Spiele der Antike
    ginnykatze

    ginnykatze

    10. July 2012 um 13:58

    Unterschiedlicher können Wettkämpfe nicht sein! Zum Inhalt: Auf diesem Hörbuch werden uns die Olympischen Spiele der Antike erzählt. Nichts war so wie heute. Die Athleten traten nackt zu ihren Wettkämpfen an. Auch die Regeln waren hier ganz anders. Bei den Faustkämpfen ging es schier um Leben und Tod; denn hier verschwammen die Grenzen und Regeln. Wer Sieger sein wollte, musste bis zum Letzten gehen. In neun Kapiteln nun erfahren wir, wie so die Olympischen Spiele an fünf Wettkampftagen abliefen. Am ersten Tag war der Laufwettkampf, die Länge wurde nicht in Metern angegeben, sondern wurde mit Fußmessungen ermittelt. Sicher kam dieser Lauf dem heutigen 200-Meter-Lauf gleich. Hier nun liefen die Teilnehmer nackt die Strecke. Kopfbedeckungen wurden auch nicht benutzt, so dass es manches Mal tatsächlich mit einem Hitzschlag endete. Außerdem gab es Pferderennen als Wettkampf, wo dann auch Frauen gewinnen konnten, wenn sie denn die Besitzer des Pferdes waren. Dann gab es noch den Fünfkampf, sicher der heutige Zehnkampf, allerdings waren die Sportarten doch auch hier unterschiedlich. Es wurde Diskus und Speer geworfen, es wurde weitgesprungen, gelaufen und zum Schluss gab es einen Faustkampf. All dies wird uns hier erzählt, wobei auch die Schilderung der Athleten und Wettkampfstätten hervorragend beschrieben werden. So mehr werde ich jetzt nicht verraten, sonst braucht Ihr dieses Hörbuch ja gar nicht mehr selbst anzuhören. Fazit: Der Sprecher Uve Teschner, liest hier das Hörbuch. Seine Stimme ist sehr angenehm und sympathisch. Es hat mir wirklich große Freude gemacht, ihm zuzuhören. Lucas Edel hat uns hier mit einem schönen Hörbuch überrascht, denn auch seine Bücher habe ich alle gelesen und bin ein echter Fan von ihm. Der Vergleich der jetzigen Olympischen Spiele mit denen der Antike war wirklich sehr interessant. Da ich absolut gerne Sportsendungen schaue, konnte ich hier für mich tatsächlich noch einige tolle Ereignisse erfahren. Schon sehr interessant zu erfahren war für mich, dass die Athleten nackt am Wettkampf teilnahmen. Sicher war in der Antike die Nacktheit ganz anders bemessen als heute, aber die Vorstellung, die Teilnehmer nackt am Start zu sehen, hat mir doch schon ein Lächeln ins Gesicht gezaubert. Hier vergebe ich 5 Sterne und eine absolute Hörempfehlung. Das Hörbuch hat eine gute Länge, so dass man es tatsächlich mal eben zwischendurch anhören kann.

    Mehr