Neuer Beitrag

Lucas_Edel

vor 6 Jahren

Liebe Leserinnen, liebe Leser!

Aufgrund des regen Zuspruchs möchte ich hier eine Leserunde für meine Anthologie "Psyche. Welten." eröffnen. Dank den Tipps von andrea_zeige hab ich mir erlaubt die Geschichten, sowie allgemeine Fragen in eigene Unterthemen zu gliedern. Ich hoffe das funktioniert so.

Mit besten Wünschen, Luc

Autor: Lucas Edel
Buch: Psyche. Welten.

KiSa

vor 6 Jahren

Super, ich freu mich drauf! ich war schon fast ein bisschen enttäuscht, als mir aufgefallen ist, dass es "nur" eine Verlosung ist, aber jetzt ist mein Wunsch nach einer Leserunde ja erfüllt wurden.

andrea_zeige

vor 6 Jahren

@KiSa

ich bin auch schon gespannt. aber für heute bin ich raus... muss lernen :/

Beiträge danach
97 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 6 Jahren

KG Schöpfer
Beitrag einblenden

Diese Geschichte hat mir sehr gut gefallen. Sie weckt eine bedrückende Stimmung, wie ein Alptraum.
Der Protagonist kommt aus dem Krieg, überall Tote, auch in seiner Zuflucht. Und er selbst ist auch fast tot. Er verbrennt Bücher, um sich zu wärmen und den Tot, der ihm unvermeidlich erscheint, hinauszuzögern. Doch irgendwann beginnt er, sie auch zu lesen und sogar auswendig zu lernen. Er bekommt dadurch die Kraft zu Überleben.
Allerdings hat er davon nicht mehr viel, da er in einem Wachkoma ist, gefangen mit seinen Gedanken oder einer Leere. Er kann nichts vergessen und nichts wiedergutmachen. Also eher eine Bestrafung.

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 6 Jahren

KG Drei Tage
Beitrag einblenden

Die Geschichte fängt nett an. Es ist ein harmonischer Weihnachtsabend, den die Familie auf christliche Weise feiert. Aber auch ihre jüdische Vergangenheit wird nicht vergessen, und da ahnt man schon, was passieren wird.
Was dauert nicht mehr lang? Da er im KZ ist, denkt er bestimmt an seinen Tod. Was ist mit seiner Familie? Leben sie noch? Oder sind sie schon tot und er hofft, bald bei ihnen zu sein? Das macht sehr nachdenklich. Es ist unendlich traurig, dass es tausende Karls gab.

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 6 Jahren

KG Von Menschen und Schweinen
Beitrag einblenden

Hier fand ich das Ende überraschend, aber im Nachhinein logisch. Der Monolog war sehr interessant.
„Sie kann die Schnitte in einer Seele wieder zusammennähen und sie kann seinem Leben neuen Sinn geben.“ Darüber habe ich schon oft nachgedacht, aber ich glaube nicht, dass das stimmt. Vielleicht redet man sich ein, dass man sich durch Rache besser fühlt, aber in Wirklichkeit verdrängt man nur, und die Gefühle kommen irgendwann mit noch mehr Wucht zurück.

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 6 Jahren

KG Mit Sambal Oelek gepierct
Beitrag einblenden

Diese Geschichte hat mich ganz besonders berührt.
Als Seelsorger könnte ich nicht arbeiten. Mich würde das viel zu sehr mitnehmen und ich wüsste auch gar nicht, was ich den Leuten antworten soll.

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 6 Jahren

KG Fräulein Rosig beschließt zu singen
Beitrag einblenden

Sehr schön fand ich hier, dass Aurelia ihren Traum noch wahrgemacht hat. Traurig war ich über Giovannis Tod. Und wütend über diesen Dr. Karg, der nur an seine Karriere denkt und nicht an seine Schutzbefohlenen. Leider ist das kein Einzelfall.

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 6 Jahren

KG Wiedersehen
Beitrag einblenden

Es stimmt, dass Gerüche Erinnerungen auslösen. Jedenfalls ist das bei mir oft der Fall.
Ich finde es sehr gut, dass zum Abschluss noch etwas zum Schmunzeln kam. Die anderen Geschichten ziehen doch ganz schön runter, da ist so ein Ende sehr angenehm.

xoxoJade

vor 6 Jahren

hier gilt das gleiche wie für morbus royal :/

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks