Lucas Fischer , Katrin Sutter Lucas Fischer – Tigerherz

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 4 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Lucas Fischer – Tigerherz“ von Lucas Fischer

Er gilt als Schweizer Jahrhunderttalent. Von Kindsbeinen an trainiert der Kunstturner Lucas Fischer bis zu 30 Stunden die Woche auf seinen Traum hin – die Teilnahme an den Olympischen Spielen. Dieses Ziel sollte er nie erreichen. Im Alter von 20 Jahren erkrankt er an Epilepsie und steht vor der schwierigen Frage «Kann ich als Epileptiker meine Karriere im Nationalkader fortsetzen?» Er entscheidet sich, das Risiko einzugehen – und wird belohnt. Mit seiner Barrenübung gewinnt Lucas Fischer an der EM 2013 die Silbermedaille. Doch das Glück währt nicht lange. Die Krankheit und weitere Verletzungen legen ihm erneut Steine in den Weg. Im September 2015 tritt er überraschend zurück und fällt aller Träume beraubt in ein tiefes Loch. Nur eines scheint ihn daraus befreien zu können: ein neuer Traum. Die «Lucas-Fischer-Show».

Statt an den Olympischen Spielen zu turnen, wagt Lucas Fischer eine neue Karriere im Showbusiness.

«Tigerherz» ist ein berührendes Porträt über einen Kämpfer, der trotz herber Rückschläge den Mut zu träumen nicht verliert.

ein Buch, das (zu) Ehrgeizige wach rütteln & Erkrankten Mut machen kann

— kiraklenke

Ein Buch, dass Buch wahnsinnig berühren konnte! Einfach grossartig.

— Vanessa_Noemi

Einblick in lucas leben als Turner und wie er mit der Krankheit Epilepsie umgeht...

— Getu5

Stöbern in Biografie

Die Magnolienfrau

Faszinierender Bericht über eine religiöse Suche in Indien

strickleserl

MUTIG

Total offen und ehrlich, voll auf die 12, polarisiert auch in mir, doch das mag ich sehr, dass es auch nach dem Lesen nachwirkt. Toll!

MeiLingArt

Wir hier draußen

Spannend und lebendig erzählt. Manches in dem Bericht hat mich irritiert!

wandablue

Wir sind dann wohl die Angehörigen

Wow, tiefgründig und kaum vorstellbar wie schrecklich diese Zeit für Johann Scheerer gewesen sein muss.

Sassenach123

Penguin Bloom

sehr beeindruckend und gefühlvoll

EOS

Ich glaub, mir geht's nicht so gut, ich muss mich mal irgendwo hinlegen

Stuckrad-Barre ist der wohl beste Chronist unserer Zeit.

Marina_Nordbreze

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die Gefahr des Funktionierens

    Lucas Fischer – Tigerherz

    kiraklenke

    03. November 2017 um 16:01

    Dies ist ein Buch, das (zu) Ehrgeizige wach rütteln und Erkrankten Mut machen kann. es ist ein Buch, das Spitzensportler, Hochambitionierten, Menschen mit Epilepsie oder andere ernsthaft Erkrankten gut tun kann. Es ist eine Biographie des Schweizer Spitzenturners Lucas Fischer, dessen hoffnungsvolle Karriere abrupt bedroht war, als er Epilepsieanfälle bekam. Die Beschreibung des Drills in seiner Kindheit und später als Teenager (da hatte er ihn schon verinnerlicht) machte mich betroffen. Eine unbeschwerte, schöne Kindheit und Teenagerzeit hat er (aufgrund seiner Sportbegabung und des starken, antrainierten Ehrgeizes) nicht. Das Gefühl ständigen inneren (und äußeren) Drucks sprang unangenehm beim Lesen auf mich über. Schon nach den ersten 20 - 30 Seiten ahnte ich, dass LF später sagen würde, dass diese Krankheit seine Chance war. Aus meiner Sicht als Coach dauert es erstaunlich lange, bis Lucas endlich auf die Idee kommt, dass sein Körper ihm vielleicht ein Zeichen geben will. Trotz psychologischer Betreuung. Über Jahre versucht er trotz Verletzungen, Unfällen, einer misslungenen OP und Epilepsie immer wieder seinen ursprünglich geplanten Karriereweg noch weiter fortzusetzen. Bewundernswert, vielleicht ja, aber nicht zum Nachahmen (auch das zeigt seine Geschichte/ das Buch deutlich auf). Es ist echt mutig von Lucas, sich und seinen verbissenen Weg zu deutlich in diesem Buch so offen zu legen. Ja, er hat definitiv ein Tigerherz. Schade, dass es nur die letzten etwa 40 S. in dem Buch (endlich) um diesen Kurswechsel und sein allmählich einsetzendes Umdenken geht. Mir als Coach geht das Buch (psychologisch) leider nicht tief genug, deshalb nur 4 Sterne. Dies ist ein Buch, das (zu) Ehrgeizige wach rütteln und Erkrankten Mut machen kann. Dies ist ein Buch, das Spitzensportler, Hochambitionierten, Menschen mit Epilepsie oder andere ernsthaft Erkrankten gut tun kann. Es ist eine Biographie des Schweizer Spitzenturners Lucas Fischer, dessen hoffnungsvolle Karriere abrupt bedroht war, als er Epilepsieanfälle bekam. Die Beschreibung des Drills in seiner Kindheit und später als Teenager (da hatte e ihn schon verinnerlicht) machte mich betroffen. Eine unbeschwerte, schöne Kindheit und Teenagerzeit hat er (aufgrund seiner Sportbegabung und des starken, antrainierten Ehrgeizes) nicht. Das Gefühl ständigen inneren (und äußeren) Drucks sprang unangenehm beim Lesen auf mich über. Schon nach den ersten 20 - 30 Seiten ahnte ich, dass LF später sagen würde, dass diese Krankheit seine Chance war. Aus meiner Sicht als Coach dauert es erstaunlich lange, bis Lucas endlich auf die Idee kommt, dass sein Körper ihm vielleicht ein Zeichen geben will. Trotz psychologischer Betreuung. Über Jahre versucht er trotz Verletzungen, Unfällen, einer misslungenen OP und Epilepsie immer wieder seinen ursprünglich geplanten Karriereweg noch weiter fortzusetzen. Bewundernswert, vielleicht ja, aber nicht zum Nachahmen (auch das zeigt seine Geschichte/ das Buch deutlich auf). Es ist 6echt mutig von Lucas, sich und seinen verbissenen Weg zu deutlich in diesem Buch so offen zu legen. Ja, er hat definitiv ein Tigerherz. Schade, dass es nur die letzten etwa 40 S. in dem Buch (endlich) um diesen Kurswechsel und sein allmählich einsetzendes Umdenken geht. Mir als Coach geht das Buch (psychologisch) leider nicht tief genug, deshalb nur 4 Sterne.

    Mehr
  • Tigerherz

    Lucas Fischer – Tigerherz

    Vanessa_Noemi

    02. November 2017 um 20:37

    Inhalt.Er gilt als Schweizer Jahrhunderttalent. Von Kindsbeinen an trainiert der Kunstturner Lucas Fischer bis zu 30 Stunden die Woche auf seinen Traum hin die Teilnahme an den Olympischen Spielen. Dieses Ziel sollte er nie erreichen. Im Alter von 20 Jahren erkrankt er an Epilepsie und steht vor der schwierigen Frage «Kann ich als Epileptiker meine Karriere im Nationalkader fortsetzen?» Er entscheidet sich, das Risiko einzugehen und wird belohnt. Mit seiner Barrenübung gewinnt Lucas Fischer an der EM 2013 die Silbermedaille. Doch das Glück währt nicht lange. Die Krankheit und weitere Verletzungen legen ihm erneut Steine in den Weg. Im September 2015 tritt er überraschend zurück und fällt aller Träume beraubt in ein tiefes Loch. Nur eines scheint ihn daraus befreien zu können: ein neuer Traum. Die «Lucas-Fischer-Show». Statt an den Olympischen Spielen zu turnen, wagt Lucas Fischer eine neue Karriere im Showbusiness. «Tigerherz» ist ein berührendes Porträt über einen Kämpfer, der trotz herber Rückschläge den Mut zu träumen nicht verliert.Meine Meinung:Ich habe schon oft von Lucas und seinem Buch gehört und stand auch kurz davor, mir sein Buch zu kaufen. In dem Moment habe ich gesehen, dass es auf Lovelybooks einen Fragefreitag mit Lucas Fischer gibt, bei dem 5 Bücher verlost wurden. Da ich sehr grosses Interesse hatte, habe ich einfach einmal mein Glück versucht und ich war überglücklich, als ich erfahren habe, dass ich ein Buch gewonnen habe. Ich habe immer wieder etwas über seine Geschichte und den Leidensweg, den er gehen musste gehört, gelesen und gesehen. Jedoch war ich sehr daran interessiert genaueres über Lucas und sein Leben zu erfahren und ich bereue keine Sekunde, die ich mit Lesen verbracht habe. Das Buch war ein unglaubliches Erlebnis für mich und es konnte mich absolut mitreissen. Ich glaube, ich hatte noch nie so oft eine Gänsehaut beim Lesen. Seine Geschichte ist wahnsinnig emotional und tiefgründig und das Buch ist einfach wunderschön geschrieben. Ich habe dann auch sein Lied entdeckt, dass er geschrieben hat und dies habe ich während dem Lesen gehört. Dabei hatte ich doch ein paar Tränen in den Augen. Ich finde es unglaublich bewundernswert, wie stark Lucas ist und wie sehr er gekämpft hat und immer wieder aufgestanden ist. Es ist ein unglaubliches Vorbild für so viele Menschen und auch ich war unglaublich beeindruckt von seiner Persönlichkeit. Dazu habe ich noch ganz viel über die Krankheit Epilepsie gelernt und vieles erfahren, was auch sehr schockierend ist. Lucas ist auch einfach ein sympathischer und aufgestellter Mann, der es absolut verdient hat Glücklich zu sein.Die Fotos am Ende des Buches fand ich toll, da sie einen sehr gelungenen Abschluss bilden und einen mit einem grossen Lächeln das Buch beenden lässt. Mein Fazit:Ich kann das Buch allen nur wärmstens ans Herz legen und empfehlen. Das Buch ist einfach grossartig und ich habe beim Lesen jede Sekunde genossen. Ein riesen Highlight für mich!!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks