Luci van Org

(20)

Lovelybooks Bewertung

  • 28 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 8 Rezensionen
(5)
(6)
(3)
(1)
(5)

Bekannteste Bücher

Die Geschichten von Yggdrasil

Bei diesen Partnern bestellen:

Mütter

Bei diesen Partnern bestellen:

Die alten Götter

Bei diesen Partnern bestellen:

Frau Hölle: Ragnarök' Deine Mudda!

Bei diesen Partnern bestellen:

Frau Hölle

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Zum Abgewöhnen und definitiv nicht empfehlenswert!

    Mütter
    Kotka75

    Kotka75

    23. April 2016 um 09:37 Rezension zu "Mütter" von Luci van Org

    Ich habe durch Zufall das Buch bei Amazon gesehen und die 5 Sterne- Rezension gelesen, die darunter prangt. Nun muss ich gestehen, daß ich mit Rezensionen sehr skeptisch geworden bin, seit ich festgestellt habe, daß leider, leider viele auf Gefälligkeiten beruhen, dh wenn man den Autoren kennt, schreibt man natürlich ne supertolle Rezension, damit sich das Ding verkauft. Selbst, wenn ich einen Schreiberling im Freundeskreis hätte, täte ich das nicht, denn es leitet den Leser auf eine falsche Fährte und führt wie bei mir, dann ...

    Mehr
  • Nichts neues, aufgewärmte Ideen, inhaltslos verpackt

    Mütter
    Alix1872

    Alix1872

    18. April 2016 um 20:49 Rezension zu "Mütter" von Luci van Org

    Ich habe mir die Anthologie gekauft, weil ich Mutter bin und dachte, es seien vielleicht schöne Geschichten zum Lesen dabei, aber leider wurde ich enttäuscht. Die von Luci van Org (wer kennt die Sängerin eigentlich noch mit ihrem Trällerlied "Ich bin so froh, daß ich ein Mädchen bin?") ist nun wirklich nicht der Rede wert- soll wohl witzig rüberkommen mit dem "Wann haben wir denn mal wieder Sex- Thema und dann doch nicht", eine andere Story kommt mit ner Computermum daher, gibt es auch schon und so geht es weiter. Die Mutter, die ...

    Mehr
  • An alles gedacht

    Schneewittchen und die Kunst des Tötens
    AnnikaLeu

    AnnikaLeu

    Rezension zu "Schneewittchen und die Kunst des Tötens" von Luci van Org

    „Dann ist BDSM wie... Fussball?“ Das Schneewittchen-Märchen Das Mädchen mit Lippen so Rot wie Blut, Haut so Weiß wie Schnee und Schwarzhaarig wie Ebenholz wird drangsaliert von der bösen Stiefmutter (jene mit dem „Spieglein, Spieglein an der Wand“). Dann geht das ja so weiter: die Königin beauftragt den Jäger das Mädchen zu töten. Der aber schießt lieber ein Tier und bringt das Herz zur Königin. Das unschuldige Mädchen flieht und landet bei den sieben Zwergen (Das waren die mit: „Wer hat in meinem Bettchen geschlafen?“), die sie ...

    Mehr
    • 3
  • Skurril und witzig, aber leider zu kurz

    Schneewittchen und die Kunst des Tötens
    Tialda

    Tialda

    04. November 2015 um 12:41 Rezension zu "Schneewittchen und die Kunst des Tötens" von Luci van Org

    Rezension: Wenn ich den Namen Luci van Org lese, denke ich sofort an skurrile und düstere Musik. Mit ihrer Schriftstellerei hatte ich mich bisher noch nicht beschäftigt, doch nachdem ich den Klappentext von „Schneewittchen und die Kunst des Tötens“ gelesen hatte, stand fest: Dieses Buch klingt so absurd – ich MUSS es lesen! Und wie es in einem düsteren Märchen sein muss, findet es im Winter statt und verbreitet eine wunderbar kühle Atmosphäre. In 14 Kapiteln, die jeweils einen lateinischen Titel tragen, erzählt Luci van Org ihre ...

    Mehr
  • Es war einmal ganz anders

    Schneewittchen und die Kunst des Tötens
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    28. October 2015 um 23:32 Rezension zu "Schneewittchen und die Kunst des Tötens" von Luci van Org

    Es war einmal ein unschuldiges, im Inneren verdorbenes, junges Mädchen, ein in sie verliebter, hochgradig nervöser Junge, 7 zu groß gewachsene Zwerge und ein Mörder, der schon seinen Vater auf dem Gewissen hat. Nina Witte, eben jenes junge Mädchen, wird von ihrer Mutter unterdrückt und flieht in die WG von 7 Nerds. Dort trifft sie auf Ivo, der schon lang in sie verliebt ist. Und für diese Liebe würde er alles tun. Selbst BDSM lernen... "Schneewittchen und die Kunst des Tötens" ist mein erster Roman von Luci van Org und hat mich ...

    Mehr
  • WTF.. ist wohl das beste Wort.

    Frau Hölle
    Rebel_Heart

    Rebel_Heart

    09. August 2015 um 20:30 Rezension zu "Frau Hölle" von Luci van Org

    Dieses Buch habe ich zusammen mit dem Dornröschen - Buch bekommen, welches ich euch vor kurzem rezensiert habe und der Titel hat mich irgendwie zum Schmunzeln gebracht. Gewiss war mir auch Luci van Org ein guter Begriff, denn ich erinnere mich noch gut an damalige Zeiten, als ich oft genug "Weil ich ein Mädchen bin...", vor mich hingesummt habe. Ihr Buch klang sehr vielversprechend und ich möchte nun versuchen, euch ein wenig meine Meinung dazu mitzuteilen, auch wenn ich diese Rezension wahrlich vor mich hergeschoben habe. Ich ...

    Mehr
  • Skurril & unstrukturiert

    Frau Hölle: Ragnarök' Deine Mudda!
    Faancy

    Faancy

    27. April 2015 um 09:42 Rezension zu "Frau Hölle: Ragnarök' Deine Mudda!" von Luci van Org

    Worum genau es geht? Ja, das ist eine gute Frage, die ich euch leider nicht richtig beantworten kann. Wie der Klappentext verrät, geht es um Götter, die unter uns Menschen leben und versuchen das Rätsel zu lösen, warum diese "schrecklichen" Morde geschehen. Mehr kann ich euch auch schon gar nicht zum Inhalt erzählen, denn mehr passiert nicht. Der Klappentext ist noch das Beste am Buch. Meine Meinung: Der Inhalt hörte sich gar nicht so verkehrt an. Schade nur, dass der Inhalt irgendwie nichtssagend war. Ich habe erst bei der ...

    Mehr
  • als Hörbuch nicht zumutbar

    Frau Hölle: Ragnarök' Deine Mudda!
    Gwhynwhyfar

    Gwhynwhyfar

    29. April 2014 um 17:07 Rezension zu "Frau Hölle: Ragnarök' Deine Mudda!" von Luci van Org

    Die nordischen Götter leben unter uns mitten in Berlin. Der Göttervater betreibt mit seiner Frija eine Kneipe, der trottlige Donar arbeitet als Steinmetz, seine schöne Gattin Sif als Modell und Aushilfskellnerin, Totengöttin Hel, ein Althippie, hat einen kleinen Friseursalon, kümmert sich um "ADHS-Jason", da seine besoffene Mutter ihn vernachlässigt. Plötzlich ereignen sich in dieser Idylle Morde. Die Götter werden hellhörig. Was geht hier vor? Ich erwartete eine skurrile Geschichte, etwas zum Lachen. Götter am Rande der ...

    Mehr