Lucia Vaccarino Ein Fall für Me, Mum & Mystery - Können Geister Fahrrad fahren?

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(2)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ein Fall für Me, Mum & Mystery - Können Geister Fahrrad fahren?“ von Lucia Vaccarino

Emily ist völlig aus dem Häuschen! Sie soll das Cottage ihres Onkels in Südengland erben. Zusammen mit ihrer Mutter Linda erkundet sie das malerische Dorf Blossom Creek. Beide sind nicht nur von dem außergewöhnlichen Charme des Häuschens begeistert. Auch mit den Dorfbewohnern freunden sie sich sehr schnell an. Doch was sie nicht ahnen: zusammen mit dem Cottage erbt Emily das Detektivbüro des Onkels. So klopft schon bald die erste Klientin an die Tür. Sie benötigt Hilfe bei der Aufklärung mysteriöser Vorfälle, die sich im Herrenhaus Sherrington Lodge zugetragen haben. Gefragt ist weiblicher Spürsinn, um die vermeintlichen Geister zu enttarnen …

Eine humorvolle, tolle Geschichte. Schöne Mutter-Tochter-Beziehung.

— Keri
Keri

Stöbern in Kinderbücher

Scary Harry - Hals- und Knochenbruch

Harry und Otto strapazieren wieder unsere Lachmuskeln und die (Spannungs-)Nerven. Spannend, schräg - einfach genial!

danielamariaursula

Penny Pepper auf Klassenfahrt

Penny und ihre Freunde gruseln sich köstlich auf Klassenfahrt, unbedingt lesenswert!

meisterlampe

Almost famous - Wie ich aus Versehen fast berühmt wurde

Eine schöne Geschichte über Freundschaften und deren Wert, wenn man alles auf einer Lüge aufbaut.

Moreline

Schokopokalypse

Ein lustiges und schokoladiges Abenteuer mit einem amüsanten und interessanten Plot und gut ausgearbeiteten Charakteren.

IvyBooknerd

Das Sams feiert Weihnachten Jubi

Ein tolles Kinderbuch für die Weihnachtszeit!

Larii-Mausi

Bloß nicht blinzeln!

Ein zauberhaftes Buch, dass Kinder und Eltern zum Mitmachen auffordert.

Nora_ES

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • gelungene Krimi-Geschichte mit einem Mutter-Tochter-Gespann

    Ein Fall für Me, Mum & Mystery - Können Geister Fahrrad fahren?
    Normal-ist-langweilig

    Normal-ist-langweilig

    10. September 2016 um 08:59

    Unsere Meinung: Meine Tochter und ich lesen ja sehr viel und sind immer auf der Suche nach neuen Reihen, die uns beide begeistern können! Eine solche Reihe haben wir jetzt mal wieder gefunden! „Ein Fall für Me, Mum & Mystery“  – eine Krimireihe, in der eine Tochter mit ihrer Mutter fälle löst! Das klang klasse und wir wurden nicht enttäuscht! Eine spannende, lustige, liebevolle, gewitzte Story. Realistisch, normal und nett! Leicht zu lesen, sympathische Charaktere, ein wenig Liebe für die Mutter, ein paar Schmetterlinge im Bauch für die Tochter, ein paar Geister für den Kriminalfall! Perfekt gestaltet, gelungene Spannungskurve und einfach nur gut gemacht! Zu Beginn dauert es etwas, bis die Geschichte Fahrt aufnimmt, aber es handelt sich um den ersten Band einer Reihe. Hier mussten erst die Personen vorgestellt werden! Mir als Mutter hat auch die Beziehung zwischen Emily und ihrer Mutter gut gefallen. Nichts Konstruiertes . eine normale Mutter-Tochter-Beziehung mit Ecken und Kanten, aber immer liebevoll und gerecht! Emily ist natürlich die Gewitztere von beiden, was die Ideen und das Lösen des Falls angeht! Das soll ja auch so sein – das Buch wurde ja für Kinder/Jugendlich geschrieben! Hier muss man sich beim Lesen nicht fürchten und der Fall wird auch in diesem Band abgeschlossen! Sind es nun wirklich Geister, die ihr Unwesen treiben oder wer steckt dahinter??? Auf jeden Fall wird auch der zweite, bereits erschienen Band, bei uns einziehen! Mal sehen, in was die beiden Detektivinnen dieses Mal verstrickt werden!  (4 / 5)

    Mehr
  • Neubeginn in Südengland?

    Ein Fall für Me, Mum & Mystery - Können Geister Fahrrad fahren?
    Sternenstaubfee

    Sternenstaubfee

    24. August 2016 um 22:12

    Emily (11) lebt mit ihrer Mutter in London. Ganz unverhofft erbt sie ein verwunschenes Cottage in Südengland inklusive Detektivbüro! Emily ist begeistert, ihre Mutter allerdings weniger. Sie fahren nach Südengland, um sich das Erbe einmal anzusehen und den Papierkram zu regeln, doch dann kommt alles anders... Mein Leseeindruck: Dieser erste Band der Kinderbuchreihe hat mir sehr gut gefallen. Ich mochte sowohl die Geschichte an sich, als auch den Schreibstil, die Figuren und auch das Setting. Emily und auch ihre Mutter sind zwei sehr sympathische Figuren. Ich konnte mich gut in sie hineinfühlen und freue mich darauf, weitere Abenteuer mit den beiden zu erleben. Ich werde sicherlich noch weitere Bände der Buchreihe lesen!

    Mehr
  • mysteriöse Vorfälle

    Ein Fall für Me, Mum & Mystery - Können Geister Fahrrad fahren?
    Flatter

    Flatter

    03. April 2016 um 21:24

    Über die Autorin: 1981 in Turin geboren, lebt Lucia Vaccarino heute in Mailand. Sie arbeitet als Produktionsleiterin im Kinderfernsehen und hat ein Haus voller Bücher und Erinnerungsstücke. Kein Wunder also, dass es in ihrem Kopf nur so vor Träumen und Ideen schwirrt, die darauf warten, umgesetzt zu werden. Zum Inhalt: Klapptext Emily ist völlig aus dem Häuschen! Sie soll das Cottage ihres Onkels in Südengland erben. Zusammen mit ihrer Mutter Linda erkundet sie das malerische Dorf Blossom Creek. Beide sind nicht nur von dem außergewöhnlichen Charme des Häuschens begeistert. Auch mit den Dorfbewohnern freunden sie sich sehr schnell an. Doch was sie nicht ahnen: zusammen mit dem Cottage erbt Emily das Detektivbüro des Onkels. So klopft schon bald die erste Klientin an die Tür. Sie benötigt Hilfe bei der Aufklärung mysteriöser Vorfälle, die sich im Herrenhaus Sherrington Lodge zugetragen haben. Gefragt ist weiblicher Spürsinn, um die vermeintlichen Geister zu enttarnen … Meine Meinung: Emily ist supersüß, abenteuerlustig und total begeisterungsfähig. Als Sie das Cottages ihres Onkels erbt, ist sie nicht mehr zu bremsen. Fast... denn ihre Mutter ist nicht so angetan davon. Sie war es auch,  mit der ich nicht wirklich richtig warm wurde. Seitenweise total nett und cool und dann wieder bremst sie Emily total aus und ich hatte das Gefühl, dass sie ihr das Cottage richtig mies machen will. Klar, sie sorgt sich und hat viele Probleme zu bewältigfen, aber die Möglichkeit und großartige Chance, die diese Erbschaft bietet, sieht sie eigentlich nicht. Zum Glück hat sie Emily, die sich so schnell nicht aus dem Konzept bringen lässt. Die Geschichte ist wundervoll geschrieben und wird kleine Abenteurer total begeistern. Mysteriöse Vorfälle, Gespenster, dubiose Gestalten... alles vertreten was eine spannende Geschichte braucht. Die Charaktere sind wunderbar vielschichtig und jede ist einzigartig. Ich fand auch alle toll, wurde nur mit Emilys Mutter hatte ich leichte Schwierigkeiten. Der Schreibstil ist leicht und lässt den Leser nur so durch die Seiten fliegen. Die Autorin versteht es, den jungen Leser in ihren Bann zu ziehen und weiß mit ihrer Geschichte zu überraschen. Cover: Witzig und bunt und verspielt. Passt toll zu seiner spannenden Geschichte. Fazit: Ein tolles Abenteuer mit einer sehr begeisterungsfähigen kleinen Protagonistin, die alle um den Finger wickelt.

    Mehr