Die Elfen von Krateno

von Lucian Caligo 
4,9 Sterne bei9 Bewertungen
Die Elfen von Krateno
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Vampir989s avatar

wahnsinnig spannender Fantasyroman

Marion_Schemels avatar

Superspannender Auftakt einer Trilogie

Alle 9 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Die Elfen von Krateno"

Das Zeitalter der Elfen ist vorbei, ihr Inselkontinent für immer verloren. Beseelt von dem verderbten Wasser erheben sich dort bizarre und nach Blut gierende Bestien, die das Land scheinbar unbewohnbar machen. Gegen alle Wahrscheinlichkeit haben dort dennoch einige Elfen überlebt, im Bestreben ihre Zivilisation neu zu errichten.
In diesem ewig währenden Überlebenskampf geraten Nemira und Enowir in dunkle Machenschaften, die angetan sind ihr Volk erneut ins Unheil zu stürzen. Ein erbarmungsloser Kampf um die Seele der Elfen entbrennt. Gelingt es den Beiden die drohende Katastrophe abzuwenden oder wird die letzte Hoffnung ihres Volkes ein für alle Mal untergehen?

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783744813891
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:428 Seiten
Verlag:Books on Demand
Erscheinungsdatum:02.06.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,9 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne8
  • 4 Sterne1
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Vampir989s avatar
    Vampir989vor 6 Monaten
    Kurzmeinung: wahnsinnig spannender Fantasyroman
    wahnsinnig spannender Fantasyroman

    Klapptext:
    Das Zeitalter der Elfen ist vorbei, ihr Inselkontinent für immer verloren. Beseelt von dem verderbten Wasser erheben sich dort bizarre und nach Blut gierende Bestien, die das Land scheinbar unbewohnbar machen. Gegen alle Wahrscheinlichkeit haben dort dennoch einige Elfen überlebt, im Bestreben ihre Zivilisation neu zu errichten.
    In diesem ewig währenden Überlebenskampf geraten Nemira und Enowir in dunkle Machenschaften, die angetan sind ihr Volk erneut ins Unheil zu stürzen. Ein erbarmungsloser Kampf um die Seele der Elfen entbrennt. Gelingt es den Beiden die drohende Katastrophe abzuwenden oder wird die letzte Hoffnung ihres Volkes ein für alle Mal untergehen?

    Dies ist der erste Teil einer Fantasy-Reihe.Der Autor entführte mich auf den Inselkontinent Krateno.Dort lernte ich kleine Elfenvölker kennen.
    Der Autor hat mich mit diesem Buch sofort in den Bann gezogen.Der Schreibstil ist leicht und flüssig.Ich bin mit dem Lesen sehr gut voran gekommen,Die Seiten flogen nur so dahin.Einmal angefangen mit Lesen wollte ich das Buch kaum noch aus den Händen legen.
    Die Protoganisten wurden sehr gut beschrieben und ich konnte Sie mir klar und deutlich vorstellen.Es gab viele unterschiedliche Charaktere welche hervorragend ausgearbeitet wurden.Besonders Enowir und Nemira fand ich sehr sympatisch und habe Sie gleich in mein Herz geschlossen.Aber auch die anderen Wesen waren alle sehr interessant.Ich bin mit Enowir und Nemira durch das verwüstete Land gezogen und habe viele abenteuerliche Momente erlebt.Dabei sind mir unheimliche Wesen ,Bestien und Monster begegnet.Teilweise habe ich mich richtig gefürchtet und es mit der Angst zu tun bekommen.Viele Szenen wurden sehr detailliert dargestellt und so war ich teilweise direkt im Geschehn dabei.Ich habe mit gelitten,mit gefiebert und mit gebangt.Durch die sehr packende und fesselnde Erzählweise des Autors wurde ich förmlich in die Geschichte hinein gezogen.Fasziniert haben mich die wundervollen und bildhaften Beschreibungen der Landschaften und der einzelnen Schauplätze.So hatte ich das Gefühl selbst an diesen Orten zu sein und alles mit zu erleben.Auch wurde ich Zeuge von Liebe ,Hass,Neid und Verrat welches auf diesem Kontinet herrscht.Die Handlung blieb von Anfang bis zum Ende sehr interessant und so wurde mir zu keinem Zeitpunkt langweilig.Auch die angenehme Länge der einzelnen Kapitel machten das Buch für mich sehr lesenswert.Das Ende fand ich wunderschön und ein gelungener Abschluß für diese zauberhafte Lektüre.Natürlich freue ich mich schon jetzt auf den 2.Teil.
    Das Cover finde ich auch traumhaft schön.Es passt genau zu diesem Buchtitel und der Geschichte.Für mich rundet es das brilliante Werk ab.
    Ich hatte viele spannende und atemberaubende Lesemomente mit diesem Buch.Für Leseliebhaber von Fantasyromanen ist es sehr empfehlenswert.Ich vergebe glatte 5 Sterne.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    abetterways avatar
    abetterwayvor 7 Monaten
    Die Elfen von Krateno

    Inhalt:
    "Das Zeitalter der Elfen ist vorbei, ihr Inselkontinent für immer verloren. Beseelt von dem verderbten Wasser erheben sich dort bizarre und nach Blut gierende Bestien, die das Land scheinbar unbewohnbar machen. Gegen alle Wahrscheinlichkeit haben dort dennoch einige Elfen überlebt, im Bestreben ihre Zivilisation neu zu errichten.
    In diesem ewig währenden Überlebenskampf geraten Nemira und Enowir in dunkle Machenschaften, die angetan sind ihr Volk erneut ins Unheil zu stürzen. Ein erbarmungsloser Kampf um die Seele der Elfen entbrennt. Gelingt es den Beiden die drohende Katastrophe abzuwenden oder wird die letzte Hoffnung ihres Volkes ein für alle Mal untergehen?"

    Meinung:
    Das Cover finde ich nicht so schön. Die Geschichte ist geht gelich von Beginn ohne Einleitung los und man findet sich in der Erzählung.
    Zwar ist die Geschichte ein Fantasyroman aber es werden sehr viele menschliche Elemente eingefügt. Der Autor schafft es den Spannungsbogen zu steigern bis zum Schluss zu halten, sodass man das Buch nicht aus der Hand legen kann.
    Wirklich sehr gut gelungen.

    Fazit:
    Leseempfehlung für alel Fantasyliebhaber

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Blacksallys avatar
    Blacksallyvor 7 Monaten
    Toller Auftakt der Reihe


    Meine Meinung
    Ich habe bereits letztes Jahr ein Buch des Autoren gelesen und sogar ein Interview mit ihm geführt. Da mir beides sehr gut gefallen hat, musste ich natürlich nun auch eines seiner neuesten Werke lesen.


    Das Cover ist meiner Meinung nach sehr gut gewählt. Man sieht direkt eine Kampfszene, die es im Buch sehr häufig gibt. Gleichzeitig sieht man ein Monster des verderbten Kontinents und kann sich somit das ganze leichter vorstellen.


    Die Protagonisten Enowir und Nemira sind Elfen, die sehr oft draußen in der Wildnis sind. Sie kennen sich mit dem rauen Kontinent aus und kämpfen häufig gegen Monster.
    Mir waren beide sehr früh sympathisch und man merkte schnell, das die beiden ein unschlagbares Team bilden. Besonders der weibliche Elf Nemira wurde während der Geschichte mein Lieblingscharakter. 


    Die Story ist sehr vielseitig aufgebaut. Man erkundet sowohl die Welt, lernt damit viele Monster und Wesen kennen und bekommt auch viel von der Politik des Landes bzw. des Elfenvolkes mit. Ich fand es interessant wie die verschiedenen Elfenstämme auf einem ganz anderen Level arbeiten. So gibt es zum Beispiel bei einem Elfenstamm höhere Technik, während die anderen eher Mittelalterlich leben. 
    Auch die verschiedenen Charaktere waren schön gestaltet und man konnte alle sehr gut auseinander halten. Es gab zwar eine Vielzahl an Namen, dennoch hatte ich hier keine Probleme.


    Alles in allem hat mir die Geschichte sehr gut gefallen und ich freue mich das es weitergeht mit den Elfen. 


    Autor
    Lucian Caligo, 1985 in München geboren, gehört zu den neuen aufstrebenden Selfpublishern. Nach seiner Schulzeit stolperte er in eine Bauzeichnerlehre, von der er sich zur Krankenpflege weiterhangelte. Fantastische und vor allem düstere Geschichten zu ersinnen, war in dieser Zeit nicht mehr als eine heimliche Leidenschaft. Erst im November 2014 beschloss er all seine Bedenken, wegen seiner Legasthenie und tausend anderen Gründen, über Bord zu werfen und seine Werke zu veröffentlichen.


    Einzelbewertungen
    Charaktere 5/5
    Cover 4/5
    Schreibstil 5/5
    Spannung 4/5
    Ende 4/5


    Fazit
    Wieder ein tolles Buch von diesem Autor. Ich freue mich auf die weiteren Teile der Geschichte

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Marion_Schemels avatar
    Marion_Schemelvor 7 Monaten
    Kurzmeinung: Superspannender Auftakt einer Trilogie
    Elfen in neuem Gewand

    Das Zeitalter der Elfen ist vorbei, ihr Inselkontinent für immer verloren. Beseelt von dem verderbten Wasser erheben sich dort bizarre und nach Blut gierende Bestien, die das Land scheinbar unbewohnbar machen. Gegen alle Wahrscheinlichkeit haben dort dennoch einige Elfen überlebt, im Bestreben ihre Zivilisation neu zu errichten.
    In diesem ewig währenden Überlebenskampf geraten Nemira und Enowir in dunkle Machenschaften, die angetan sind ihr Volk erneut ins Unheil zu stürzen. Ein erbarmungsloser Kampf um die Seele der Elfen entbrennt. Gelingt es den Beiden die drohende Katastrophe abzuwenden oder wird die letzte Hoffnung ihres Volkes ein für alle Mal untergehen?

    Glitzer, Glanz und Gloria sind hier in den üblichen Formen nicht zu finden. Wer es düster und vielschichtig mag, der ist hier richtig.
    Spannende Charaktere und eine gefährliche Welt die vom Autor sehr bildhaft beschrieben wird ziehen den Leser in seinen Bann und in die Geschichte hinein. Von dort loszukommen fällt sehr schwer, der flüssige Schreibstil und spannende Abenteuer locken immer wieder zum weiterlesen, auch  um herauszufinden wie sich die einzelnen Stränge weiterentwickeln, Kämpfe ausgehen, welche Bande werden gesponnen und und und.....
    Da es sich um eine Trilogie handelt werden nicht alle Fragen beantwortet, nicht alle Stränge aufgedröselt und somit bleibt am Ende der Leser in der Neugier wie es jetzt wohl weitergeht - um die weiteren Bände werde ich nicht herumkommen

    Von mir eine klare Leseempfehlung

    Kommentieren0
    25
    Teilen
    moni_lovess avatar
    moni_lovesvor 8 Monaten
    Ein Muss für Fantasyleser!

    Meinen Blogbeitrag findet ihr hier: https://allaboutmybooksandme.blogspot.de/2018/02/rezension-die-elfen-von-krateno-von.html

    Es ist eine Neuauflage des Buches, das erste Cover gefiel mir auch sehr gut, dennoch finde ich das aktuelle sehr gelungen!

    Denn genau an dieser Stelle, welche auf dem Cover so bildgewaltig dargestellt wird, starten wir unser Abenteuer mit Nemira und Enowir. Wir tauchen ein in eine verdorbene Welt. Das Land von Blut gierenden Abscheulichkeiten beherrscht, das Wasser verderbt, so dass ein jeder der es trinkt zu Grunde geht.

    Hier versuchen die überlebenden Elfenklane mit unterschiedlichen Mitteln ihre Größe auszubauen und den Fortbestand zu sichern. Mit Nemira und Enowir begeben wir uns auf eine gefährliche, abenteuerliche und von Intrigen geplagte Reise mit dem Ziel den Frieden im Land zu wahren. 

    Es ist unglaublich, welche fantastische Welt Lucian Caligo hier für uns erschaffen hat! Ich habe es geliebt in den dunklen Wälder unterzutauchen, immer den Gefahren der Bestien ausgeliefert. Jeder Klan hat seine ganz eigenen, besonderen Verhaltensregeln und Normen. Hier spiegelt sich auch immer grundsätzlich die Meinung des Herrschers wieder, welche mitunter dem Wahnsinn verfallen sind.Gerade in Enowirs Klan finde ich einige Bestimmungen ganz schrecklich, vor allem als Frau! Wenn ihr es gelesen habt, versteht ihr mich sicher.

    Aber auch gerade diese Dinge runden die Geschichte ab und geben den verschiedenen Klans die richtige Tiefe und Bedeutung. Und Nemira wäre ohne sie nicht annähernd zu so einer Heldin des Herzens aufgestiegen. Sie ist eine risikoliebende Reisende, die getreu dem Motto: "Lieber ein kurzes selbst bestimmtes Leben, als sich dem Schicksal ergeben!" lebt. Aufgrund einer schwerwiegenden Entscheidung wird sie von allen verstoßen und gemieden. Auch Enowir war anfangs nicht begeistert sie als Begleiterin für seine Reisen zugewiesen zu bekommen. Doch die beiden ergänzen sich perfekt und Nemira gibt Enowir auch genügend Denkanstöße die Regeln seines Herrschers zu hinterfragen. 

    Die Wesen auf Krateno verändern sich, der König will nix davon wissen, doch unseren beiden Abenteurern lassen sie keine Ruhe.So versuchen sie die Ungereimtheiten allein aufzudecken und gerade hierbei durch miese Intrigen genau zwischen die Fronten. Es ist unglaublich, welche Wendungen sich hier stets ergeben, die uns immer wieder sprachlos zurück lassen.

    Der Schreibstil ist sehr angenehm und mir fiel es leicht die Namen auseinander zuhalten und den jeweiligen Personen zuzuordnen. Aber ihr habt im Anhang auch ein Glossar mit den wichtigsten Namen und Wesen zum nachschlagen. Die Reise ist mit unzähligen Stolpersteinen gespickt, die es unseren Protagonisten nicht gerade leicht machen und es grenzt schon an ein Wunder, mit welch einem Geschick sie diese zumeist meistern.

    Der Verrat, dem sie zum Opfer werden, kommt überraschend und schmerzt. Wem können sie hier noch trauen? Gibt es Verräter in den eigenen Reihen und wem dienen sie? 

    Begebt euch auf eine unvergessliche Reise voller fantastischer Wesen, die euch mitunter staunend oder bibbernd zurücklassen. Eine Welt voller Abgründe, aber auch mit kleinen Wundern, die an Reinheit und Vollkommenheit glänzen.

    Ein absolutes Muss für alle Fantasyleser! Die Charaktere sind sehr gut ausgearbeitet, ihr lernt sie lieben und hassen!Ich freue mich riesig, dass es bereits die Nachfolgebände im Handel gibt, denn ich möchte unbedingt weiter lesen. Auf ein Wiedertreffen mit vertrauten Freunden, in einer so vielschichtigen fantastischen Welt!

    Kommentieren0
    83
    Teilen
    M
    MaschaHvor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Fantasiewelt- mal gar nicht so friedlich
    Fantasiewelt- mal gar nicht so friedlich


    Die Geschichte hat mich von den ersten Seiten an in ihren Bann gezogen. Das Buch lässt sich aufgrund des wunderbar flüssigen und sehr bildhaften Schreibstils sehr gut lesen. Es geht natürlich - wie der Titel ja schon sagt - u.a. um Elfen. Dieses sind aber in dieser Geschichte nicht so friedfertig, putzig und süß wie man es vielleicht aus anderen Fantasiegeschichten gewohnt ist. Sie gleichen hier in vielen Aspekten (leider) den Menschen. Vor allem wenn es um Krieg, Machtgier und Vorurteile geht. Die verschiedenen Clans der Elfen stellen ihre Besitz- und Machtansprüche oft ohne auf Verluste zu achten. Schmerzlich wird man beim Lesen an die eigenen Fehler der Menschheit erinnert. Und dennoch gibt es Hoffnung, wie bei den Menschen sind nicht alle so. Vor allem die Helden der Geschichte stellen sich Hass und Intoleranz entgegen. Trotz all den Kämpfen gibt es bei dem Roman auch immer mal wieder was zum Lachen und Schmunzeln, nicht allein wegen dem Wortwitz im Schreibstil. Auch die Liebe kommt nicht zu kurz.
    Eine äußerst kurzweilige Geschichte, die ebenso unterhaltsam ist, wie auch zum Nachdenken über unsere eigene Welt anregt.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    _Arya_s avatar
    _Arya_vor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Die Elfen von Krateno haben mich sehr begeistert. Spannende Abenteuer, witzige Dialoge, tiefgründige Charaktere und gefährliche Feinde.
    Etwas Gefährliches ist auf Krateno im Gange

    Inhalt
    Vor mehr als 2000 Jahren waren die Elfen noch eine Hochkultur, die vor Wissen, Fertigkeit und Bautechnik nur so strotzte. Doch diese glanzvolle Zeit ist seit dem "Großen Ereignis" zuende. Früher herrschten die Elfen vom Inselkontinent Krateno aus, doch während die meisten Lebewesen das inzwischen verseuchte Krateno meiden, haben sich einige Elfen dort zu Klans zusammengerottet, die beinahe wieder am Ursprung ihrer Entwicklung stehen. Sie kämpfen jeden Tag ums Überleben in dieser unwirtlichen Welt. Denn das vergiftete Wasser auf der Insel lässt jegliche Lebewesen schrecklich mutieren und so tummeln sich auf Krateno allerlei Monster, die genauso giftig sind wie das Wasser.

    Enowir und Nemira sind Reisende ihres Klans, was bedeutet, dass sie Streifzüge in die Wildnis unternehmen und nach verbliebenen Resten der alten Elfenkultur suchen und auch sonstige wichtige Informationen für ihren Klan sammeln.
    Dabei machen sie eines Tages einige merkwürdige Entdeckungen. Die sonst so primitiven Bestien, denen sie überall in der Wildnis begegnen, legen ein seltsames Verhalten an den Tag. Irgendetwas Großes ist im Gange.
    Doch als die beiden ihrem Klananführer Gwenrar davon berichten, will er davon nichts hören - vielmehr schickt er die beiden lieber aus, um einem der feindlichen Klans eine Botschaft zukommen zu lassen. Diese hatten eine Bitte vorgetragen, doch Gwenrar lehnt sie ab. Gemeinsam mit Daschmir, einem jungen und unerfahrenen Elfen, ziehen Enowir und Nemira los, in dem Wissen, dass diese Mission ihr Leben fordern könnte. Doch sie ahnen nicht, dass dies erst der erste Schritt in eine Zukunft ist, die von Verrat, Neid, Gier und Tod geprägt ist. Das Schicksal der Elfen hängt nun von ihnen ab.

    Meinung
    Ich war von Anfang an im Sog dieser Geschichte. Die Elfen sind hier keine mächtige, stolze Sippe, sondern ein Volk, das jeden Tag einen Überlebenskampf ausficht und von allen Seiten bedroht wird. Das ist eine sehr spannende Thematik und mit Enowir und Nemira als Hauptpersonen hat man zwei mutige, intelligente Elfen, die versuchen, das Richtige für ihr Volk zu tun. Vor allem Enowir macht eine tolle Charakterentwicklung durch, bei der er einige starke Vorurteile, die im Klan bestehen, neu zu betrachten und zu überwinden lernt. Es geht um Mut in scheinbar aussichtlosen Situationen, Liebe, die auf dem unwirtlichen Kontinent kaum einen Platz findet und Herausforderungen, bei denen man sich auch für Opfer entscheiden muss. Generell sind die Charaktere in der Geschichte sehr ausgeprägt und gut vorstellbar. Vor allem Nemira hat mir sehr gut gefallen, denn sie entscheidet sich für ihren eigenen Weg, in dem Wissen, dass der Rest des Klans sie dafür verurteilt.
    Nach und nach taucht man immer tiefer in die Welt von Krateno ein, begegnet Bestien und Monstern, die man sich manchmal nur ungern ausmalen würde, streift durch verwilderte Wälder, in denen so manche Gefahr lauern kann und stößt immer wieder auf Relikte aus der alten Elfenzeit.
    Die Ereignisse spitzen sich im Laufe der Handlung immer mehr zu, bis man selber kaum noch Freund von Feind zu unterscheiden mag. Ich konnte das Buch am Schluss kaum noch aus der Hand legen, weil ich unbedingt wissen wollte, was hinter allem steckt - und ich wurde nicht enttäuscht!

    Fazit
    Die Geschichte um die Elfen von Krateno hat mich absolut in ihren Bann gezogen. Das Buch war spannend, fantasievoll, manchmal unheimlich und oft mehr als überraschend! Der Schreibstil war bildlich und ich konnte mir alles gut vorstellen. Ich kann es nur weiter empfehlen und vergebe 5 Sterne. Ich bin gespannt auf den nächsten Band!

    Kommentieren0
    116
    Teilen
    Bluesky_13s avatar
    Bluesky_13vor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Die Elfen haben ihr Land verloren und versuchen sich zurückzukämpfen. Doch die Kämpfe werden immer schwieriger.
    Eine Elfe ist nicht immer zart und gebrechlich.

    INHALT

    Wir befinden uns im Jahr 2312 in Godwana und die Zeit der Elfen und Zwerge ist vorbei. Die Zwerge hausen in verfallenen Stollen und ertränken ihren Schmerz im Bier, das eigentlich den Namen Bier nicht verdient.

    Die Elfen, die noch übrig sind leben als Bettler, da sie es nicht schaffen ihr eigenes Reich aufzubauen.

    Die Elfen lebten vorher auf dem Inselkontinent Krateno, doch dort hat etwas alle Quellen verdorben. Wer dann dort Wasser trinkt, stirbt wenn er Glück hat. Es gibt aber auch Mutationen, die sehr blutrünstig sind und alles fressen und auf alles losgehen was in ihr Revier kommt.


    Enowir kämpfte auf Krateno gegen eine Bestie mit vielen Tentakeln. Immer wieder wurde er von einem Tentakel getroffen und wurde zu Boden geschleudert. Er flüsterte nach Nemira, von der er sich Hilfe erhoffte. Nemira kam genau richtig und erledigte die scheußliche Kreatur.

    Enowir wischte sich schnell das Blut aus dem Gesicht bevor es sich in die Haut brannte. Das Blut der Bestien war nämlich ätzend.


    Gwenrar, der Herrscher von Krateno war brutal und akzeptierte Nemira nicht. Er schickte Enowir mit Daschmir zu Kranach, dem Herrscher eines anderen Klans. Nemira ging selbstverständlich auch mit und was sie dort erfuhren, lies sie doch kurz erstaunen.


    MEINE MEINUNG

    Diese Geschichte geht sofort spannend und auch ein klein wenig gruselig los.

    Die Elfen waren hier keine zarten Flügelwesen, sondern knallharte Kämpfer. Auch Nemira, obwohl sie eine Frau war. Das kam aber leider nicht bei allen Elfen gut an. Frauen waren dazu da um Kinder zu gebären um den Klan zu erhalten. Weil Nemira das nicht wollte fand sie, wenn auch einen schmerzlichen Weg, einen Weg das sie keine Gebärmaschine wurde. Sie wurde so dann zu einer Reisenden und kämpfte seither an der Seite von Enowir. Das tat sie nun schon seit 60 Jahren und sie war gut.


    Obwohl es sich hier um eine absolute Fantasy Geschichte handelt, hat der Autor hier doch einiges an menschlichen Impulsen mit eingefügt. Das macht das ganze dann so harmonisch und die Geschichte lässt sich ziemlich flott lesen. Aber der Autor hat hier auch die Spannung und das große Abenteuer nicht vergessen.

    Einfach nur toll, es macht wirklich Spaß in die Elfenwelt abzutauchen und am Abenteuer teilzunehmen.


    Von Seite zu Seite baut sich immer mehr Spannung auf und man fiebert förmlich mit Nemira und Enowir mit. Man möchte ihnen gerne helfen, wenn es mal wieder äußerst knapp wird.

    Hier in dieser Geschichte ist wirklich alles vertreten, die Liebe, Neid, Hass und Verrat. Der Autor hat eine sehr außergewöhnliche Geschichte erschaffen die wirklich genial ist. Durch die Vermischung der verschiedenen Gefühle wird das hier zu einem Werk, das man schlecht weglegen kann.

    Diese Tatsache und der Mut des Autors, der über seine Legasthenie offen spricht und kein Geheimnis daraus macht, bescheren ihm dann auch die vollen 5 Sterne. Die hat der Autor hier eindeutig verdient. Auch der Mut über die Legasthenie zu reden und dann noch ein Buch zu schreiben, verdient den allerhöchsten Respekt und den bekommt er von mir auch.


    Mach weiter so und schreibe noch viele, viele Bücher an denen wir uns dann festbeißen können.


    Bluesky_13

    Rosi

    Kommentieren0
    35
    Teilen
    Nora3112s avatar
    Nora3112vor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Einfach nur PERFEKT! Ich liebe diese Geschichte!
    "Die Elfen von Krateno" von Lucian Caligo


    Der Roman "Die Elfen von Krateno" ist der erste Teil einer Fantasy-Reihe aus der Feder des Autors Lucian Caligo.
    Krateno ist ein Inselkontinent, der vor mehr als 2000 Jahren (benannt als "Großes Ereignis") fast vollkommen zerstört und das Land großflächig vergiftet wurde. Ein Großteil der Tier- und Pflanzenwelt ist jenem Ereignis ebenso zum Opfer gefallen und hat aus allem was kreucht und fleucht furchterregende Monster werden lassen, gegen die, die noch einzeln versprengten Elfenvölker von Krateno tagtäglich im Überlebenskampf überstehen müssen.


    Zu solch einem Volk gehören Enowir und Nemira. Diese entdecken bei ihren Streifzügen durch das unwirtliche  Land ungewöhnliche Aktivitäten in den Reihen der Monster, die sich plötzlich gar nicht mehr so ziellos und primitiv über den Kontinent bewegen, sondern geordnet, in großer Anzahl und zu allem übel auch noch bewaffnet.
    In Sorge darüber, suchen sie ihren Obersten auf, um ihm davon zu berichten und stürzen erst recht damit in ein großes Abenteuer voller Machtkämpfe, Intrigen, Neid und Missgunst.
    Recht schnell wird ihnen klar, das man schmerzhafte Opfer bringen
    muss um das große Ganze zu retten.


    Dieses Buch hat mich total in seinen Bann gezogen. Ein absoluter Pageturner!
    Das Land und seine Einwohner, ob Elfen, Monster oder die Umgebung sind wunderbar beschrieben und man ist mitten in der Geschichte und fiebert mit den Protagonisten mit.  Die Neckereien zwischen Enowir und Nemira waren herrlich erfrischend und man schließt sie schnell ins Herz. Ich persönlich empfand die aufkeimende Liebe zwischen den beiden, die mit der Zeit zu einem unzertrennlichen Band wurde, besonders schön!
    Der Schriftsteller hat es aber auch fertig gebracht, Charaktere zu schaffen, die man richtig gehend hassen kann und die mir den Puls beim lesen nach oben trieben.
    Auch weitere Figuren, wie zum Beispiel Daschmir, Berater des Oberen aus dem selben Klan, wie unsere Hauptakteure, ist gut ausgearbeitet und wächst in der Geschichte mit seinem diplomatischen Geschick und Fingerspitzengefühl über sich hinaus.
    Hier jetzt alle aufzuzählen und zu beschreiben, soll aber nicht Sinn und Zweck sein und ich möchte auch nicht zu viel vorweg nehmen um nicht die Neugier auf dieses feine Büchlein schmählern.


    Herr Caligo hat hier eine meisterhafte, kleine, phantastische Welt erschaffen und mit viel Liebe zum Detail gearbeitet. Die einzelnen Kapitel besitzen eine angenehme Länge und beginnen jeweils mit kleinen Ausschnitten aus  Schriften,Sprichwörtern und Schöpfungsmythen aus dem alten Zeitalter der Elfen.
    Hier ein Beispiel gleich aus Kapitel I:
    "Deshalb sollt ihr sein, wie die Brüder und Schwestern einer Familie.
    Eure Unterschiede sind kein Grund euch zu hassen, sondern eine
    Bereicherung für euer Leben. Anstatt euch zu verachten, sollt ihr einander in Freundschaft begegnen und voreinander lernen.
    Nur so wird das Reich der Hochgeborenen über die Jahrtausende bestand haben."
    (Aus dem Codex der Hochgeborenen, Artikel 2)


    Durch die Kapitel hindurch rätselt man unentwegt, wer die dunklen Fäden spinnt, wer Freund und wer Verräter sein mag und wird am Ende doch noch überrascht.


    Noch ein paar Worte zum Cover: Dieses wurde durch den Illustrator Raimund Frey gestaltet und spiegelt wunderbar, in dieser kurzen Momentaufnahme den harten Überlebenskampf auf Krateno wider.


    Ich kann dieses Buch jedem Fantasy-Liebhaber nur wärmstens ans Herz legen und spreche meine absolute Leseepfehlung aus.

    Natürlich kann ich es kaum erwarten die Fortsetzung zu lesen...

    Kommentieren0
    4
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    Lucian_Caligos avatar
    Vor einiger Zeit ist mein Buch die Elfen von Krateno erschienen und ich wollte schon längst eine Leserunde dazu veranstalten. Aber wie das so ist, kein Zeitpunkt scheint der richtige ...
    Doch jetzt ist es soweit und darum geht es:

    Klappentext:
    Das Zeitalter der Elfen ist vorbei, ihr Inselkontinent für immer verloren. Beseelt von dem verderbten Wasser erheben sich dort bizarre und nach Blut gierende Bestien, die das Land scheinbar unbewohnbar machen. Gegen alle Wahrscheinlichkeit haben dort dennoch einige Elfen überlebt, im Bestreben ihre Zivilisation neu zu errichten.
    In diesem ewig währenden Überlebenskampf geraten Nemira und Enowir in dunkle Machenschaften, die angetan sind ihr Volk erneut ins Unheil zu stürzen. Ein erbarmungsloser Kampf um die Seele der Elfen entbrennt. Gelingt es den beiden, die drohende Katastrophe abzuwenden, oder wird die letzte Hoffnung ihres Volkes ein für alle Mal untergehen?

    Zehn Exemplare werden von mir handsigniert und verschickt. Wenn du dich darum bewirbst, dann schreib doch, was dich an dem Thema Elfen besonders reizt.
    Wer nicht das Glück hat und zu den zehn Auserwählten gehört, ist dennoch herzlich eingeladen, an der Leserunde teilzunehmen.
    Selbstverständlich werde ich die Leserunde von Anfang an begleiten und freue mich sehr auf den Austausch mit euch.

    Ein kleiner Disclaimer: Da ich Legastheniker bin und mit einer Leideschaft zum Schreiben verflucht wurde, muss mein Lektorat immer einen Gewaltakt vollbringen, wenn sie meine Bücher überarbeitet. Das bedeutet im Text finden sich vermutlich mehr Rechtschreibfehler als bei gewöhnlichen Autoren, irgendetwas rutscht immer durch, bei mir nur etwas mehr. Wer das nicht erträgt, sei hiermit gewarnt und ihm oder ihr sei dazu geraten an dieser Leserunde nicht teilzunehmen.

    Zum Abschluss noch eine Bitte: Es ist sehr erfreulich, wenn dein Interesse an Büchern größer ist, als deine Zeit sie zu lesen. Dennoch würde ich dich bitten, dich nicht um ein Gratisexemplar zu bewerben, wenn du schon weißt, dass du eigentlich an der Leserunde nicht aktiv teilnehmen kannst. Wenn du dich dennoch für mein Schaffen interessierst, merke ich dich gerne vor, und werde dich persönlich über die nächste Leserunde informieren.


    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks