Luciano Valabrega Puntarelle & Pomodori

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Puntarelle & Pomodori“ von Luciano Valabrega

Die Tradition der jüdischen Küche in Rom ist über tausend Jahre alt, sie ist vielleicht die eigentliche römische Küche. Luciano Valabrega, selbst Römer, überliefert ihre Rezepte auf die persönlichste Weise – in jedem Gericht spiegelt sich die Geschichte seiner jüdischen Familie. Das Kochen für Freunde und das gemeinsame Essen ist ihm eine Leidenschaft, und als er daranging, die althergebrachten Rezepte seiner Familie gegen das Vergessen aufzuschreiben, mischten sich die Erinnerungen wie Zutaten zu den Speisen: an die Kindheit im faschistischen Rom, als die Familie sich verstecken musste und die Nachbarn Körbe mit Essen brachten, an die geheimen Nachmittagsspaziergänge mit dem Großvater, an Sonntagsausflüge und die ersten Kinobesuche in der aufregenden Stadt des Dolce Vita.
Es sind die einfachen Gerichte, die Valabrega am meisten liebt und die typisch sind für die römische Küche: die pizza bianca – weiße Pizza aus Brotteig mit grobem Meersalz und Öl –, Suppen, Pasta, frittierte Artischocken und
Zucchiniblüten. Bei den Fleischgerichten vom Lamm, Kalb und Huhn stellt er bodenständige und raffiniertere Varianten vor. Freitags serviert er Stockfisch aus dem Ofen und an Neujahr Linsen. Nach dem Hauptgang gibt es Feigen oder Nüsse mit Ricotta und eingelegte Früchte. Luciano Valabregas Anleitung zum Kochen ist – ganz nebenbei – auch eine zur Lebenskunst.

Mit diesem Büchlein gehen Sie auf eine Entdeckungsreise der römischen Küche und auch von Rom der ganz besonderen Art.

— JulesBarrois

Stöbern in Sachbuch

9 1/2 perfekte Morde

Faszinierend und interessant werden die Lücken im Rechtssystem aufgedeckt!

catly

Adele Spitzeder

Das bunte Bild einer Frau, die als größte Betrügerin Deutschlands in die Geschichte eingeht

Bellis-Perennis

Das geflügelte Nilpferd

Vor diesem Buch war ich mir nicht mal bewusst, dass ich auf der Jagd nach dem „geflügelten Nilpferd“ bin - jetzt höre ich auf damit!

Sarahamolibri

Ganz für mich

Ich selbst bin zwar seit Jahren glücklich vergeben, finde dieses Buch aber dennoch zauberhaft. (Auch eine tolle Geschenkidee.)

StMoonlight

Das verborgene Leben der Meisen

Ein zugleich unterhaltsames und informatives, gut verständliches Sachbuch zum Thema Meisen, bestehend aus Beobachtungen und Fakten.

Barbara62

Was das Herz begehrt

Ein sehr tiefgreifendes Buch, welches viele Aspekte gründlich beleuchtet. Leider hat es mich ab und an verloren.

Siraelia

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die Raffinesse des Einfachen

    Puntarelle & Pomodori

    JulesBarrois

    04. September 2015 um 10:48

    Puntarelle & Pomodori – Luciano Valabrega (Autor), Marianne Schneider (Übersetzerin, 144 Seiten, Verlag: Wagenbach, K; Auflage: 1 (18. August 2015), 15,90 € ISBN-13: 978-3803113139 Puntarelle e Pomodori – Dieser Titel alleine ist schon Programm. Puntarelle sind auch als Vulkanspargel bekannt und Pomodori sind Tomaten. Damit umreißt Luciano Valabrega die Hauptbestandteile der römischen Küche: die Gemüsearten, denn Lazio und Rom zeichnen sich durch eine erstaunliche Vielzahl von Gemüse und Salaten aus. Die großen Fleischarten des Piemont und der Lombardei (Bollito misto und Ähnliches) sind dieser Gegend fremd. „Das gekochte Rindfleisch der großen piemontesischen, lombardischen und emilianischen Tradition gibt es in der römischen Küche nicht.“ (Seite 70) Also erwartet uns ein weiteres Kochbuch aus Italien? Ja und Nein. Mit 165 römischen Rezepten, die mit den jüdischen Wurzeln sind mit einem * gekennzeichnet, ist diese Rezeptsammlung außergewöhnlich reichhaltig. Der Autor folgt der klassischen Einteilung in Vorspeisen, Primi, Seconi, Contorni und Dessert, wobei natürlich jedes Gericht auch zu einem Hauptgericht werden kann. Aber es ist mehr als ein Kochbuch. Luciano Valabrega lässt gleichzeitig in vielen Geschichten und Anekdoten die Zeit der 40er und 50er-Jahre auferstehen: über Lebensmittelhändler, Zubereitungsarten, Einkaufsgewohnheiten im jüdischen Viertel um den Piazza Santa Maria in Trastevere. Es ist zum Teil eine „ärmliche“ Zeit in der auch die „cucina povera“ angesiedelt ist. Das heißt nicht in erster Linie, die Küche der armen Leute, sondern die Küche, die mit wenigen Zutaten, ursprünglichen Materialien und sparsamen Gewürzen auskommt. Es sind erlebte Rezepte. Natürlich findet man auch alle klassischen Rezepte, deren Zutaten heute bei vielen verpönt sind und die auch nicht ohne weiteres hier zu bekommen sind: Kutteln, Gehirn, Nieren, Ochsenschwanz. Darüberhinaus schwelgt Luciano Valabrega in Artischocken, Endiviensalat, Zichorie, Karde, Staudensellerie und viele anderen mehr. Ein unerschöpfliche Fundgrube von Zubereitungsarten, die sofort Lust auf Nachkochen und Genießen macht. Und es ist ein wahrer Genuss, die Geschmacksfülle dieser einfachen Lebensmittel zu ergründen, in so einfachen Gerichten wie „Pane condito con il pomodoro“ (Mit Tomate gewürztes Brot.) (Seite 135) oder „Fichi secchi con ricotta e noci“ (Dörrfeigen mit Ricotta und Walnüssen) (Seite 81-82) oder mein absolutes Lieblingsrezept „Coda con il sedano“ (Ochsenschwanz mit Staudensellerie) (Seite 97/98) Mit diesem Büchlein gehen Sie auf eine Entdeckungsreise der römischen Küche und auch von Rom der ganz besonderen Art. Und mit Sicherheit wird Ihr nächster Rombesuch einen ganz anderen Verlauf nehmen, als der sonst übliche. Denn die beschriebenen Ort und die dazu passenden Gerichte finden Sie noch heute z.B. in Trastevere mit seinem unvergleichlichen, leicht demolierten Charme, mit seiner fast „dörflichen“ Atmosphäre. Hier geht es direkt zum Buch auf der Seite des Klaus Wagenbach Verlages https://www.wagenbach.de/buecher/titel/1005-puntarelle-pomodori.html Fragen Sie in Ihrer örtlichen Buchhandlung nach diesem Buch. Wenn Sie in meiner Gegend „Landkreis Merzig-Wadern“ leben, dann wenden Sie sich an die Rote Zora: http://www.rotezora.de

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks