Lucie Albon Ein Elefant auf meiner Hand

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ein Elefant auf meiner Hand“ von Lucie Albon

Eine kleine Gazelle kuschelt sich zwischen die schlafenden Giraffen, Zebras galoppieren durch die Savanne, ein Elefant löscht seinen Durst am Fluss. All diese Tiere wirken so lebendig - und sind doch eigentlich nur auf die Hand gemalt! Aus unterschiedlicher Entfernung fotografiert ergeben sich so ungewöhnliche Perspektiven, die in Verbindung mit dem Text kleine Geschichten erzählen und ganz eigene Farb- und Bildwelten entwerfen. Die detaillierten Anleitungen am Ende des Buches machen es leicht, selber kreativ zu werden und kleine Kunstwerke auf kleine Hände zu zaubern. Dazu nötig ist nur ein wenig Fingerfarbe, und schon kann es losgehen mit dem eigenen Fingertheater!

Eine tolle Idee: Tierbilder auf Händen gemalt. Sehr schöne Zeichnungen. Die Geschichten dazu sind leider eher flach.

— black_horse
black_horse

Stöbern in Kinderbücher

Das Sams feiert Weihnachten Jubi

Lustig und leicht naiv wie eh und jeh

Engelmel

Henry Smart. Im Auftrag des Götterchefs

Götterspass mal ganz anders !

lesemaus1981

Penny Pepper auf Klassenfahrt

Bei dieser Buchrreihe stimmt einfach alles, wir sind restlos begeistert.

Benundtimsmama

Antonia rettet die Welt - Schildkrötenküsse

Ein spannendes Buch mit einer witzig-charmanten Protagonistin und ihrem Drang die Welt ein bisschen besser zu machen

Angelika123

Die Pfefferkörner und der Fluch des Schwarzen Königs

Ein spannendes neues Abenteuer um einen unheimlichen Fluch und einen schwarzen König

Kinderbuchkiste

Evil Hero

Lustige Geschichte über das Verhältnis von Schurken und Helden, die in vielerlei Hinsicht überrascht. Begeistert jung und alt!

SabrinaSch

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wenn Hände zu Kunstwerken werden

    Ein Elefant auf meiner Hand
    black_horse

    black_horse

    01. September 2015 um 22:45

    Die Idee des Buches ist genial: statt "normaler" Bilder, sind die Illustrationen auf Händen gemalt. So entstehen ganz besondere Tierbilder. Ob Elefant, Affen, Zebras oder Krokodil: sie alle werden auf dem rauhen Untergrund lebendig. Das Buch ist kleinformatig, quadratisch und hat einen Hardcover-Einband. Dadurch ist es sehr schön handlich. Es ist in mehrere Geschichten unterteilt, die jeweils ca. 12 Doppelseiten einnehmen. Auf jeder Doppelseite wird die Handlung in 1-3 kurzen Seiten erzählt. Da gibt es den einsamen Elefant, der Schluckauf hat. Oder das Krokodil mit Zahnweh. Und die Gans auf dem Schiff, die gebraten werden soll. Die Geschichten ansicht sind nicht groß überraschend, aber für kleine Zuhörer ab 3 jahre trotzdem interessant. Auf den letzten Seiten wird noch erklärt, wie man die eigenen Hände in Tiere verwandeln kann. Das rundet dieses besondere Buch sehr gut ab.

    Mehr