Lucie Tourmalin Nur ein Märchen?

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(3)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Nur ein Märchen?“ von Lucie Tourmalin

Moderne Chick-Lit trifft auf historischen Thriller: Hilda Imster ist Studentin, Teilzeitverkäuferin und Aushilfspizzabäckerin mit großen Zukunftsplänen. Sie begleitet ihren besten Freund auf eine Studienreise nach Worms, um dort die Ursprünge der Nibelungen-Sage zu untersuchen. Was als langweiliger Ausflug beginnt, wird zum spannenden Abenteuer: Dunkle Familiengeheimnisse, seltsame Zufälle, ein geheimnisvolles Erbstück und gleich zwei Männer, die sich um sie reißen, verschaffen Hilda nicht nur schlaflose Nächte, sondern stellen sie schließlich auch vor die Frage, wer ein böses Spiel mit ihr treibt.

Spannender Krimi, in dem das Rätsel um den Nibelungen-Schatz mystisch mit der Gegenwart verbunden wird.

— MartinFischer

Stöbern in Liebesromane

Lichterzauber in Manhattan

Toll für gemütlich eingekuschelte Stunden

Fabella

Among the Stars

Kein typische Liebesgeschichte

Maybefairytale

Ich treffe dich zwischen den Zeilen

Ganz nett für zwischendurch.

Amalia7

Der Herzschlag deiner Worte

Mein Herz hat höher geschlagen... absolute Leseempfehlung!

Turtlestar

Für immer auf den ersten Blick

Zuckersüße Liebesgeschichte und ein toller Winterroman!

AlexandraHonig

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die Erbin des sagenumwobenen Schatzes im Rhein

    Nur ein Märchen?

    MartinFischer

    30. August 2015 um 11:34

    Hilda schließt sich George, ihrem besten Freund, zuliebe einer von ihm geleiteten Studentengruppe an, die eine einwöchige Exkursion nach Worms unternimmt, um die Nibelungen-Festspiele zu besuchen und sich hautnah in die Sage um Siegfried und Kriemhild zu vertiefen. Obwohl sie es anfangs total langweilig findet, erlebt sie schon bei der Aufführung etwas, das sie aus der Bahn wirft. Der Armreif, den sie trägt, erweckt das Interesse eines irregeleiteten Schatzjägers, dem jedes Mittel recht ist, um in den Besitz ihres Familienerbstückes zu gelangen. Das Buch ist in der ersten Person Präsens geschrieben, was einem ständig die Unmittelbarkeit des Geschehens vermittelt und mitfiebern lässt. Der lockere und flüssige Schreibstil lässt einen nur so durch die Seiten fliegen. Zwischendurch hemmen jedoch einzelne Szenen den Lesefluss, wenn ein Teil der Geschichte, den Hilda verpasst oder nicht erlebt hat, von einem anderen Protagonisten nacherzählt wird. Dennoch wird man immer wieder überrascht von der Entwicklung der Geschichte. Das Ende dürfte etwas straffer erzählt werden. Meine Meinung: Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Hilda war mir sympathisch, die von einem Fettnäpfchen ins nächste trat. Besonders ansprechend war auch die Szene, in der sie ihre Tante findet. Der schatzjagende Aristokrat wird sehr glaubhaft dargestellt und zeigt, wie sich eine Vorliebe zur Besessenheit entwickeln kann, bis jeglicher Bezug zur Realität, Moral und Anstand verloren gehen. Fünf Sterne verbunden mit einer absoluten Leseempfehlung für Freunde dieser Art von Chick-Lit und mystischem Liebes-Krimi.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks