Lucien Leitess Reise nach Ägypten

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Reise nach Ägypten“ von Lucien Leitess

Untertauchen in den Basaren von Kairo, staunen vor den pharaonischen Weltwundern, relaxen in den Taucherparadiesen am Roten Meer - jede Reise nach Ägypten ist eine Konfrontation mit einer der ältesten Kulturen der Welt. Diese Erzählungen von ägyptischen Autorinnen und Autoren berichten von Fellachen und Städtern, von kleinen Leuten und großen Tieren, von Nöten und Glück der Menschen in Ägypten. Sie ermöglichen Begegnungen und Entdeckungen, die dem Reisenden sonst nicht vergönnt sind.

Gelungene Zusammenstellung für alle, die an Ägypten interessiert sind

— philine
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Gelungene Zusammenstellung für alle, die an Ägypten interessiert sind

    Reise nach Ägypten

    philine

    08. September 2015 um 14:51

    „Reise nach Ägypten – Geschichten fürs Handgepäck“ ist ein Lesebuch für Reisende, aber genauso für LiebhaberInnen arabischer Literatur und diejenigen, die sie kennen lernen möchten. Das Buch enthält elf zeitgenössische Geschichten verschiedener ägyptischer Autoren. Gemeinsam ist den Geschichten, dass sie angenehm schlicht in ihrer Schreibweise sind und gleichzeitig Ägypten in seinem innersten zu erklären scheinen. Einige Geschichten handeln von Personen, auf die Wünsche projiziert werden: Ein Grabmalwächter stehe in Verbindung mit einem Dschinn, eine Beduinentochter sei wegen ihrer Schönheit die perfekte Gemahlin,… Unerfüllte Sehnsüchte sollen gestillt werden. Den Großteil nehmen Nagib Machfus‘ beiden Geschichten ein: „Eine himmlische Begegnung“ und „Dreizehn Spiegelbilder“. Machfus ist der bedeutendste arabische Romanautor und erhielt 1988 den Nobelpreis für Literatur. In „Eine himmliche Begegnung“ ist ein hochgestellter Direktor der Hoffnungsträger, der aber durch die Wege der Bürokratie für den Angestellten unerreichbar bleibt. „Dreizehn Spiegelbilder“ erzählt von Erinnerungen an frühere Freunde und was aus ihnen geworden ist. Thema in einigen Geschichten sind auch Frauen, die sich wie gleichberechtigt verhalten und auf ihren neuen Rechten bestehen. Dabei müssen sie aber immer wieder gegen die tiefsitzende Kultur dominanter Männer ankämpfen. Als eine Frau Farbe an ihren tristen Arbeitsplatz bringen will, wird sie für verrückt gehalten. Das Verhängnis einer anderen Frau war, dass sie eines Tages vergaß, ihren BH zu tragen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks