Lucinda Riley

 4.2 Sterne bei 8,103 Bewertungen
Autorin von Das Orchideenhaus, Das Mädchen auf den Klippen und weiteren Büchern.
Lucinda Riley

Lebenslauf von Lucinda Riley

Erfolg mit den sieben Schwestern: Die irische Schriftstellerin Lucinda Riley erlangte vor allem mit ihren historischen Romanen um die „Sieben Schwestern“, die bereits in über 30 Sprachen übersetzt sind, weltweite Bekanntheit. Riley wurde 1967 in Lisburn, Nordirland, als Lucinda Edmonds geboren und begann nach der Schule zunächst eine erfolgreiche Karriere als Theater- und Fernsehschauspielerin. Nach einer Erkrankung wandte sie sich der Schriftstellerei zu und veröffentlichte 1992 ihren ersten Roman „Lovers & Players“, der in der Londoner Theaterwelt und in Hollywood spielt. Erfolg mit den „Sieben Schwestern“: Unter ihrem Geburtsnamen Lucinda Edmonds veröffentlichte die Autorin insgesamt acht Romane, ehe sie nach längerer Schaffenspause als Lucinda Riley weitere Bücher verfasste. Ihr bisher größter Erfolg ist die mehrbändige Saga um die „Sieben Schwestern“, bei denen sie sich allegorisch auf das Sternbild der Plejaden bezieht, im Englischen „Seven Sisters“ genannt und die in der Mythologie eine große Rolle spielen. Alle fünf Romane dieser Reihe sind auch auf Deutsch veröffentlicht. Lucinda Riley lebt mit ihrem Mann und ihren Kindern abwechselnd in ihrem Haus im englischen Norfolk und in der südfranzösischen Provence.

Neue Bücher

Lucinda Riley - Limitierte Sonderedition mit edlem Perlmutt-Schuber
Neu erschienen am 15.10.2018 als Taschenbuch bei Goldmann.
Die Mondschwester
Erscheint am 12.11.2018 als Hardcover bei Goldmann.
Die große Box: Das Orchideenhaus - Der Lavendelgarten - Die Mitternachtsrose
Erscheint am 12.11.2018 als Hörbuch bei Der Hörverlag.
Die Mondschwester
Erscheint am 12.11.2018 als Hörbuch bei Der Hörverlag.

Alle Bücher von Lucinda Riley

Sortieren:
Buchformat:
Lucinda RileyDas Orchideenhaus
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Das Orchideenhaus
Das Orchideenhaus
 (2,659)
Erschienen am 03.05.2011
Lucinda RileyDas Mädchen auf den Klippen
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Das Mädchen auf den Klippen
Das Mädchen auf den Klippen
 (921)
Erschienen am 15.05.2012
Lucinda RileyDie sieben Schwestern
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die sieben Schwestern
Die sieben Schwestern
 (712)
Erschienen am 19.09.2016
Lucinda RileyDer Lavendelgarten
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Der Lavendelgarten
Der Lavendelgarten
 (708)
Erschienen am 13.05.2013
Lucinda RileyDie Mitternachtsrose
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Mitternachtsrose
Die Mitternachtsrose
 (491)
Erschienen am 22.06.2015
Lucinda RileyDie Sturmschwester
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Sturmschwester
Die Sturmschwester
 (452)
Erschienen am 10.04.2017
Lucinda RileyDer Engelsbaum
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Der Engelsbaum
Der Engelsbaum
 (454)
Erschienen am 08.12.2014
Lucinda RileyDas italienische Mädchen
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Das italienische Mädchen
Das italienische Mädchen
 (380)
Erschienen am 10.03.2014

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Lucinda Riley

Neu
MamaSandras avatar

Rezension zu "Die Sturmschwester" von Lucinda Riley

Emotionale Reise auf den Spuren Peer Gynts
MamaSandravor 16 Stunden

Inhalt:

Ally ist die zweitälteste Adoptivtochter von „Pa Salt“, wie ihn die 7 Schwestern liebevoll nannten. Nach seinem plötzlichen Tod kehren alle Mädchen in die Schweiz nach Hause zurück auf das Anwesen „Atlantis“, in dem sie groß geworden sind. Jede der Schwestern erhält durch eine Skulptur und einen persönlichen Brief des Vaters einen Hinweis auf ihre Herkunft und kann selbst entscheiden ob und wann sie sich auf die Reise nach den leiblichen Eltern begeben möchten.

Ally zögert vorerst, hat sie doch eben erst ihr privates Glück in Theo gefunden. Doch ein herber Schicksalsschlag jagt den nächsten, sodass sie sich gezwungen sieht eine Auszeit zu nehmen von ihrer Segel-Leidenschaft. Mithilfe der Hinweise von Pa Salt reist Ally nach Norwegen und begibt sich auf eine musikalische Reise auf den Spuren von Edvard Grieg und seinem Peer Gynt. Auch ihre einstige Leidenschaft für die Musik und das Flötenspiel erweckt wieder in ihr.

 

Schreibstil:

Das Buch startet mit den Geschehnissen in der Gegenwart ab dem Zeitpunkt der Nachricht, dass Pa Salt gestorben ist. Ein kurzer Rückblick wird noch auf das Kennenlernen mit Theo geworfen.

Während Ally über die Vergangenheit recherchiert, stößt Sie auf die Biographie eines norwegischen Komponisten, der im 19. Jahrhundert lebte. Dabei wird auch der Leser in die Vergangenheit entführt und befindet sich in Annas Geschichte, die als „Geisterstimme“ Griegs Solveig berühmt wird und Jens Halvorsen heiratet – einen Vorfahren von Thom.

 

Meine Einschätzung:

Die geschichtlichen Hintergründe fand ich in diesem Buch wieder sehr interessant, sodass ich auch parallel einiges im Internet recherchierte. Lucinda Riley hat auch hier wieder kleine Details der Geschichte geschickt in ihre fiktive Handlung eingebunden, sodass man Fiktion und Realität gern miteinander verbinden würde.

Ally als Charakter hat mir sehr gut gefallen. Ihre innere Zerrissenheit und die Zweifel, die sie nach den 2 Schicksalsschlägen ereilen, sind gut beschrieben worden. Ihre Handlungen sind nachvollziehbar.

Ebenso der Geschichtsstrang um Anna und Jens ist der Autorin gelungen, wenn mir hier auch die Verbindung zu Ally etwas zu entfernt liegt. Es dauert bis man erkennt weshalb Pa Salt die Hinweise derart weit zurückgelegt hat. Die Auflösung hat mir dann gut gefallen und auch wie es sich für Ally dann alles ergibt. Man hat auch hier wieder einen Hinweis bekommen, dass die nächste Schwester in der Rangfolge, Star, scheinbar den Vater sieht. Aber ob das stimmt??? Denn Ally hat zu einem Zeitpunkt ihrer Geschichte die Stimme von Pa Salt am Telefon auf „Atlantis“ gehört, wurde aber in ihrer Vermutung von Ma ausgebremst. Diese Andeutung gab es schon im 1. Band nachdem Maias Geschichte erzählt wurde. Ich vermute, dass sich dieser rote Faden durch die Bücher zieht, bis im letzten eine Auflösung erfolgt.

Auch hier habe ich, wie im ersten Buch, eine Vermutung welche Verbindung es zwischen Ally leiblichen Eltern zu Pa Salt gibt. Denn scheinbar hat er seine Adoptivtöchter bewusst „ausgesucht“ und nicht wahllos aus dem Waisenhaus gerettet. Er scheint ein bestimmtes Ziel gehabt zu haben, Nachfahren bestimmter Personen zu helfen. Mal sehen, ob sich in ein paar Jahren mit dem letzten Band meine Vermutungen bestätigen. Spannend ist diese Reihe allemal, wenn man immer kleine Hinweise bekommt und einige Bücher durchweg etwas zu rätseln hat. Ärgerlich, dass man erst mal auf den Nachfolger warten muss :- )

Kommentieren0
0
Teilen
FranziDieBuechertantes avatar

Rezension zu "Der verbotene Liebesbrief" von Lucinda Riley

Ein mysteriöser Liebesbrief
FranziDieBuechertantevor 4 Tagen

Joanna Haslam hat einen freien Tag, den sie krank im Bett verbringen muss. Jedoch wird sie von ihrem Chef "gebeten" für ihre Zeitung bei der Trauerfeier des verstorbenen Sir James Harrison teilzunehmen. 

Während dieser Trauerfeier sitzt neben ihre eine alte Dame. Als sich am Ende ihrer Sitzreihe ein Herr im Rollstuhl hinstellt, bekommt die alte Dame einen Hustenanfall. Joanna geleitet die Dame zu einem Taxi und bringt sie dann auf Wunsch der alten Dame nach Hause. 
Tage später bekommt sie von dieser alten Dame ein Kurvert mit unter anderen einen Liebesbrief zugeschickt. Dies entfacht in Joanna die Lust zu recherchieren und raus zu finden, wer das Liebespaar war, dass seine Liebe nicht ausleben durfte. 
Auf ihrem Weg kommt sie den Enkeln von Sir James Harrison sehr nahe. Aber auch in ihrem nahen Umfeld kommen Geheimnisse auf, die sie letztlich alle zur Antwort führen werden. 
Ich habe für das Buch sehr gemischte Gefühle. Zu Beginn ist sehr viel die Familie von Sir James Harrison im Vordergrund. In meinen Augen etwas zu langatmig, bis es wirklich los geht. Zudem hat mich am Buch gestört, wie oft es eine Wendung gab. Öfters als ein oder zwei Mal, macht es den Anschein, als würde Joanna der Lösung auf der Spur sein und dann fängt wieder alles von vorne an. Für meinen Geschmack zu oft. 
Jedoch hat das Buch auch sehr spannende und fesselnde Phasen, in denen ich das Buch kaum aus der Hand legen konnte und die letztendliche Auflösung und das Ende danach fand ich sehr gut. 

Kommentieren0
5
Teilen
Engelchen07s avatar

Rezension zu "Das Orchideenhaus" von Lucinda Riley

schöne Geschichte
Engelchen07vor 7 Tagen

Der Einstieg in das Hörbuch war ganz toll. Es begann mit einer schönen kleinen Sage der schwarzen Orchidee aus Asien.

Die berühmte Pianistin Julia Forrester lebt derzeit in einem Cottage in England um sich zu erholen. Sie benötigt dringend eine Auszeit. Ihre Schwester kümmert sich rührend um sie und nimmt sie mit zu einem Flohmarkt in das alte Herrenhaus Wharton Park, in welchem ihre Großeltern früher mal tätig waren.

Dort angekommen kommen in Julia Erinnerungen hoch und sie steht plötzlich in den Privaträumen und trifft dort auf den jetzigen Hausbesitzer Kit Crawford.

Dieser schenkt wenige Tage später Julia ein Buch welches offensichtlich von ihrem Großvater gehört hat. Das Tagebuch ihres geliebten Großvaters. Julia beschließt ihre Großmutter Elsie zu besuchen um mehr über das Buch zu erfahren.

Eine sehr schöne Geschichte. Ich liebe Orchideen und deshalb hat mich diese Geschichte ganz besonders berührt. Der Schreibstil ist toll. Ich liebe Bücher von Lucinda Riley.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Insider2199s avatar

Wir haben beschlossen in der Insider Top-3-Voting-Challenge zusammen "Die Sturmschwester" von Lucinda Riley zu lesen. 

Wir beginnen jetzt und lassen uns bis zum Ende des Monats Zeit, um es zu beenden. Rezensieren ist keine Pflicht, aber bei der Challenge erhält man 1 Los dafür. 

Jeder liest mit seinem eigenen Leseexemplar, es gibt kein Buch zu gewinnen! 


Es kann natürlich jeder mitmachen, der Lust dazu hat, auch wenn er nicht bei der Challenge angemeldet ist.    


Vielleicht könnt ihr ne kurze Info geben, wann ihr mit Lesen anfangen wollt. Danke. 

Viel Spaß uns allen :)
Zur Leserunde
Insider2199s avatar

Wir haben beschlossen in der Insider Top-3-Voting-Challenge zusammen "Die Schattenschwester" von Lucinda Riley zu lesen. 

Wir beginnen jetzt und lassen uns bis zum Ende des Monats Zeit, um es zu beenden. Rezensieren ist keine Pflicht, aber bei der Challenge erhält man 1 Los dafür. 

Jeder liest mit seinem eigenen Leseexemplar, es gibt kein Buch zu gewinnen! 


Es kann natürlich jeder mitmachen, der Lust dazu hat, auch wenn er nicht bei der Challenge angemeldet ist.    


Vielleicht könnt ihr ne kurze Info geben, wann ihr mit Lesen anfangen wollt. Danke. 

Viel Spaß uns allen :)
Flower4114s avatar
Letzter Beitrag von  Flower4114vor 7 Monaten
Anbei mein Rezi-Link. Ich mag die Reihe.
Zur Leserunde
Insider2199s avatar

Wir haben beschlossen in der Insider Top-3-Voting-Challenge zusammen "Die sieben Schwestern" von Lucinda Riley zu lesen. 

Wir beginnen jetzt und lassen uns bis zum Ende des Monats Zeit, um es zu beenden. Rezensieren ist keine Pflicht, aber bei der Challenge erhält man 1 Los dafür. 

Jeder liest mit seinem eigenen Leseexemplar, es gibt kein Buch zu gewinnen! 


Es kann natürlich jeder mitmachen, der Lust dazu hat, auch wenn er nicht bei der Challenge angemeldet ist.    


Vielleicht könnt ihr ne kurze Info geben, wann ihr mit Lesen anfangen wollt. Danke. 

Viel Spaß uns allen :)
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Lucinda Riley im Netz:

Community-Statistik

in 5,635 Bibliotheken

auf 1,214 Wunschlisten

von 261 Lesern aktuell gelesen

von 185 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks