Lucinda Riley Die Schattenschwester

(99)

Lovelybooks Bewertung

  • 129 Bibliotheken
  • 6 Follower
  • 10 Leser
  • 32 Rezensionen
(59)
(29)
(10)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Schattenschwester“ von Lucinda Riley

Star d'Aplièse ist eine sensible junge Frau und begegnet der Welt eher mit Vorsicht. Seit sie denken kann, ist ihr Leben auf das Engste verflochten mit dem ihrer Schwester CeCe, aus deren Schatten herauszutreten ihr nie gelang. Als ihr geliebter Vater Pa Salt plötzlich stirbt, steht Star jedoch unversehens an einem Wendepunkt. Wie alle Mädchen in der Familie ist auch sie ein Adoptivkind und kennt ihre Wurzeln nicht, doch der Abschiedsbrief ihres Vaters enthält einen Anhaltspunkt – die Adresse einer Londoner Buchhandlung sowie den Hinweis, dort nach einer gewissen Flora MacNichol zu fragen. Während Star diesen Spuren folgt, eröffnen sich ihr völlig ungeahnte Wege, die sie nicht nur auf ein wunderbares Anwesen in Kent führen, sondern auch in die Rosengärten und Parks des Lake District im vergangenen Jahrhundert. Und ganz langsam beginnt Star, ihr eigenes Leben zu entdecken und ihr Herz zu öffnen für das Wagnis, das man Liebe nennt ...

Der "Lucinda Riley"-Virus geht in die 3. Runde

— Kristall86
Kristall86

Für mich bisher das schwächste Buch der Reihe, aber Pflichtlektüre um hinter die Geheimnisse von Pa Salt zu kommen

— zusteffi
zusteffi

Schöne Erzählung zweier Lebensgeschichten zu unterschiedlichen Zeiten, die miteinander verbunden sind.

— Birkel78
Birkel78

Ein toller dritter Teil. Nur zu empfehlen!

— BellaLusia
BellaLusia

Wunderschönes Buch, genauso wie die Vorgänger. Ich freue mich schon auf den nächsten Teil!

— magenta88
magenta88

Genauso gut wie die zwei Teile davor! Unbedingt lesen!

— NadineSt94
NadineSt94

Ein Buch, das ich nicht mehr aus der Hand legen konnte.

— Waldi236
Waldi236

Schöne Geschichte der unscheinbarsten der Sieben Schwestern, die es schafft ihren eigenen Weg zu gehen.

— Annykha
Annykha

Stars und auch Floras Geschichte zu entdecken war interessant und spannend - tolle Unterhaltung mit Historie verknüpft. Auch Band 3 gefällt!

— talisha
talisha

Fesselnd, spannend und romantisch.....

— blauerose1
blauerose1

Stöbern in Romane

Als wir unbesiegbar waren

Wie das Leben so spielt!

takabayashi

Unsere Seelen bei Nacht

Zauberhafter Roman mit keinem einzigen Wort zu viel und einer ganz besonderen, tragenden Atmosphäre 💜

PrinzessinAurora

Sweetbitter

Oberflächlich. Eine Handlung bestehend aus Alkohol, Drogen, Sex und ein bisschen Gastro. Eine nichtssagende Protagonistin. Der Jahres-Flop!

PrinzessinAurora

Tanztee

Ein würdiger Nachfolgeband. Sehr zu empfehlen. :-)

Talitha

Fußballmütter

Ein sehr unterhaltsamEs Buch wo FussballMütter den Ton angeben... Herrlich....

aga2010

Das Brombeerzimmer

Einfach zum wohlfühlen!

LadyIceTea

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Asterope

    Die Schattenschwester
    radmoth

    radmoth

    22. May 2017 um 08:30

    Im dritten Band der Schwestern-Reihe wird uns die Geschichte von der lieben Star erzählt. Sie ist ein sehr ruhiger Mensch, sie ist jedoch die Schattenschwester, die im Schatten ihrer Schwester Cece lebt. Der Tod ihres Adoptivvaters trifft auch Star sehr. Auf der Suche nach ihrer Vergangenheit landet sie in einem Antiquariat in London, wo sie auch anfängt zu arbeiten. Star mag den Besitzer des Antiquariats sehr gern und er hilft ihr ein wenig bei der Suche ihrer Vergangenheit kennen. Schnell lernt Star Orlandos Familie kennen, darunter Orlandos Bruder, der Star am Anfang sehr unsympathisch ist. Nach und nach findet sie mehr über ihrer Vergangenheit heraus. Natürlich gibt es wieder einen Wechsel zwischen Gegenwart und Vergangenheit. In der Gegenwart wird von Star berichtet, die Vergangenheit erfährt man aus den Tagebüchern der Flora MacNichol. Und wieder finde ich die Geschichte der Vergangenheit großartig. England zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Britischer Adel. Da war ich schon hin und weg. Ich habe das Buch sehr gern gelesen, weil ich Star sehr gern mag und ihre Gedanken und Handlungen sehr gut nachvollziehen kann. Die Geschichte von Flora MacNichol hat mich sehr bewegt. Bis zum Ende war es sehr spannend und es fiel mir jedes Mal schwer, dass Buch zur Seite zu legen. Ich freue mich schon sehr auf die folgenden Bände. Vor allem würde gern etwas mehr über Pa Salt erfahren, aber die Schwestern wissen alle nicht sonderlich viel über ihn, außer dass er seine Töchter sehr liebt.

    Mehr
  • Eine Findung zu sich selbst

    Die Schattenschwester
    Kristall86

    Kristall86

    10. May 2017 um 13:02

    Im dritten Band lesen wir Star's Geschichte, die einfach besonders ist. Wie der Titel schon verrät ist sie der Schatten, bzw. steht im Schatten und zwar von ihrer Schwester CeCe. Star ist still und leise, suhlt sich gern in Selbstmitleid aber kocht dafür unheimlich gern und beweist dadurch das sie doch offen und selbstbewusst sein kann. Wie bekannt ist, hält Essen und Trinken Leib und Seele zusammen. Als sie in ihre Geschichte abtaucht, lernt sie Orlando kennen und eine wunderbare kleine Buchhandlung. Mit der Bekanntschaft Orlandos kommt ein großer Stein in Stars Leben ins rollen der alles verändert. Orlando ist für Star ein kleiner Führer und Begleiter, sie lernt Maus kennen, ebenso Rory und Mag. Dadurch entschwindet Star ihrem Leben und löst sich sanft von CeCe...Star tritt aus dem Schatten raus und versucht ihr Leben zu erkunden und es zu leben. Ihre Geschichte entführt sie in eine emotionale, bildhafte und bildgewaltige Landschaft ins alte England. Die berühmte Beatrix Potter spielt dabei eine große Rolle und ich hatte das Gefühl völlig darin abzutauchen. Star lernt langsam ihre "richtige" Familie kennen und auch sich selbst, die Liebe darf dabei auch nicht fehlen, denn die kannte sie nur von ihrer Schwester aber nie von einem Mann außer ihrem Pa. Riley schafft es immer wieder einen in den Bann zu ziehen. Sie schreibt so traumhaft lebendig, bildhaft und anspruchsvoll das man dazu eigentlich nicht mehr sagen brauch. Ich hatte oft ein wenig das Gefühl Jane Austen zu lesen, denn viele Passagen erinnern daran, was aber eher an der damaligen Zeit, die reflektiert wird, geschuldet ist. Wer also "Downton Abbey" und Jane Austen mag, ist mit diesem Buch perfekt versorgt. Der Virus geht also weiter um die Sieben Schwestern, ebenso nunmehr auch die Frage ob Pa Salt doch noch lebt, denn es spricht einiges dafür...aber das muss jeder selbst lesen. Ich warte nun gespannt auf den 4. Band und auf CeCe's Geschichte, die nahtlos an die von Star anknüpft.

    Mehr
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2017

    LovelyBooks Spezial
    Marina_Nordbreze

    Marina_Nordbreze

    Die Themen-Challenge geht 2017 in eine weitere Runde und jeder ist herzlich eingeladen, dabei zu sein! Wenn ihr eine besondere Leseherausforderung sucht, dann seid ihr bei dieser Challenge genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach:Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich (Marina) oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt dazu eine persönliche Nachricht hier auf LovelyBooks an mich mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2017 bis 31.12.2017. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man schon vor der Anmeldung zur Challenge im Jahr 2017 gelesen hat.Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen:Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt.Hier findet ihr eine Themen-Übersicht zum Ausdrucken :) Ein Buch, in dem der Protagonist ein Haustier hat Ein Buch, auf dessen Cover ein Fahrzeug zu sehen ist (Flugzeug, Auto, Zug, etc.) Ein Buch, welches in einem Land spielt, in dessen Name kein "a" vorkommt Ein Buch eines bereits verstorbenen Autors Ein Buch, dessen Titel mit demselben Buchstaben beginnt und endet Ein Buch über eine wahre Begebenheit Ein Buch, das einer deiner Freunde bei LovelyBooks in seiner Bibliothek als bereits gelesen gelistet und auch zumindest mit Sternen bewertet hat. (Wenn du noch keine Freunde hast, findest du hier in der Challenge bestimmt ganz schnell welche :-)) Ein Buch, dessen Autor aus Deutschland, Österreich oder der Schweiz kommt Ein Buch, welches in der Stadt spielt, in der du wohnst (bzw. in der nächstgrößeren Stadt oder in einer Stadt, in der du 2017 mehrmals warst) Ein Buch, dessen Cover vorrangig grün ist Ein Buch, das hauptsächlich in den USA spielt, jedoch nicht in New York Ein Buch, auf dessen Cover die untere Hälfte einer Person abgebildet ist (Beine oder Füße) Ein Buch, welches eine Landkarte enthält Ein Buch, das mindestens 500 Seiten lang ist Ein Buch, dessen Autor im selben Jahr geboren ist wie du Ein Buch, das mindestens 50 LovelyBooks-Mitglieder in ihrer Bibliothek haben. (Du findest die Anzahl, wenn du auf der Buchseite oben mit der Maus über die Sternebewertung fährst.) Ein Buch eines Literatur-Nobelpreisträgers Ein Buch, das du 2016 begonnen, aber nicht zu Ende gelesen hast Ein Buch, das der jeweilige Autor als erstes veröffentlicht hat - das Debüt des Autor Ein Buch, dessen Titel eine Zahl (ausgeschrieben oder in Ziffernform) enthält Ein Buch, dessen Titel nur aus einem Wort besteht Ein Buch, das nicht in unserer Welt spielt (sondern in einer Fantasy-Welt, im Weltraum, etc.) Ein Buch, das maximal 3 cm dick ist Ein Buch, das noch keine einzige Sterne-Bewertung auf LovelyBooks hat. (Auf der Buchseite sind in diesem Fall die Sterne oben grau und nicht gelb.) Ein Buch, das von zwei oder mehr Autoren geschrieben wurde Ein Buch, bei dem Vor- und Nachname des Autors mit demselben Buchstaben beginnt. Ein Buch, bei dem ein Wort (Gegenstand) aus dem Buchtitel auch auf dem Cover abgebildet ist Ein Buch, das du in einer stationären Buchhandlung zum regulären Preis gekauft hast. (Nicht online oder als Mängelexemlar) Ein Buch, das du als E-Book gelesen oder als Hörbuch gehört hast Ein Buch, das auf LovelyBooks mit durchschnittlich 4 Sternen bewertet ist. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch, das höher als 22 cm ist Ein Buch, auf dessen Cover mehrere Streifen zu sehen sind Ein Buch aus einem Verlag, aus dem du 2017 bisher noch kein Buch gelesen hast Ein Buch, dessen Titel nur in Großbuchstaben geschrieben ist Ein Buch, dessen Titel kein "e" enthält Ein Buch, dessen Verfilmung 2017 ins Kino kommt Ein Buch, zu dem es eine Leserunde auf LovelyBooks gibt, an der ihr auch teilgenommen habt (mindestens 5 Beiträge in Leseabschnitten wurden geschrieben). Ein Buch, dessen Hauptfigur über 50 Jahre alt ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 5 Wörtern besteht Ein Buch, in dessen ISBN (ISBN-13) eine Zahl genau 4-mal vorkommt Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen:* Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt!* Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung* Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen.* Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden.* Wichtig ist, dass man das Buch 2017 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal (außer bei Aufgabe 18).* Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com* Jedes Buch kann nur bei einem Thema genutzt werden Wer sein Jahresziel erreicht hat, schreibt bitte kurz eine persönliche Nachricht dazu an mich und gibt auch die Anzahl der geschafften Themen mit an. Teilnehmerliste: A AberRushAcida-2Adujaadventurouslyaga2010AglayaAgnes13AleidaaljufaAlondriaANATALandymichihellianna1911AnnaboAnnaKatharinaKathiAnne42AnneMayaJannikaAnni04Ann-KathrinSpeckmannAnrubaapfelkindchen123Arachn0phobiAArgentumverdeAspasiaatsabhasi2Azalee B ban-aislingeachbandmaedchenBeaSurbeckBecky_BloomwoodBeeLubellast01Bellis-Perennisbeyond_redemptionBiancaWoebine174B_iniBioinaBirkentochterblack_horseBlacksallyBluebell2004BlueSunsetbookgirlbook_lover_6booksaremybestfriendsBosniBrixiaBuchgespenstBuechermomente C Caillean79capcolacarathisCarigosCaroasChattysBuecherblog (20/20)CherryGraphicsChrissisBücherchaosChucksterClaudia-MarinaCode-between-linesConnyKathsBooksCrazy-Girl6789crimarestricrimesscrumbCWPunkt D daneegold (40/40)Darcydaydreamindia78DieBertadiebuchrezensiondigraDion (20/20)Dirk1974divergentDonnaVividownblackangelDreamcatcher13dreamily1Dubdadda E Ela_FritzscheEldfaxiElkeel_loreneelmidiEmotionenEngelchen07 (30/30)engineerwifeEnysBookserazer68Ernie1981Even F _franziiiiiii_faanieFantwordFairy-KittenFeniFjordi93FlamingoFornikafranzziFrau-AragornFreelikeaBirdFrenx51Fulden G GelisglanzenteGluehsternchenGrOtEsQuEgst H hannelore259hannipalanni (30/30)happytannyHenny176Herbstmondhexe959753HeyyHandsomehisterikerHisuiHaruHortensia13 I IamEveIcelegsichundelaineIgelmanu66imago_magistriIMG_1001Isar-12isipisi J Jacky_JollyJadrajala68JamiijanakaJanina84Janna_KeJasBlogjasaju2012Jashrinjenvo82Johanna_TorteJosy-Julchen77Jule16JulesWhethetherJulia_liestjuli.buecherJulie209 K kalestrakalligraphinKarin_KehrerKasinkatha_strophekatjalovesbookskattiiKayvanTeeKerstinTh (30/30)kingofmusicKleine1984kleinechaotinkleine_welleKleinerKometKnoppersKnorkekn-quietscheentchenKodabaerkornmuhmeKuhni77Kurousagi L LaDragoniaLadyIceTeaLadyMoonlight2012LadySamira091062LaLectureLaMenschLandbieneLarii-MausiLarryPiLaurax3lehmaslenicool11LeonoraVonToffiefeelesebiene27LeseJetteLese-KrissiLeseLottiLeseMama82Leseratz_ 8Lesezirkelleyaxlieberlesen21LilawandelLilli33LimitLesslinda2271lLissyLit-TripLiz_MacSharylizzie123LooooraLostHope2000louella2209Lovely90LrvtcbLuilineLuzi92lyydja M mabuereleMali133marpijemartina400MarveyMary2Mary-and-Jocastamelanie1984MelEMelvadjamia0503miahMiamouMichicornMimasBuchweltMinniMira20MiracleDaymiramiepMiriSeemisanthropymisery3103MissErfolgmiss_mesmerizedMissMoonlightMissSnorkfraeuleinMissStrawberryMissSweety86mistellormondymonstahasimrc0mrsCalemmmingsMrs_Nanny_OggMurphyS91 N NachtorchideenaninkaNelebooksnemo91NewspaperjunkieNightflowerniknakNisnisnoitaNookinordbrezeNynaeve04 O once-upon-a-timeOnlyHope1990Ophiuchus P Pachi10pamNpardenPaulamybooksandmepeedeePhilipPhiniPiiPinkie31PinocaPippo121PMelittaMPucki60 Q QueenelyzaQueenSize R rainbowlyRitjaRoni88 S sakuSakukosameaSanjewelSarah9070schafswolkeScheckTinaSchlehenfeeSchluesselblumeSchneeeule129SchnutscheschokokaramellSeelensplitter (Blog) (20/20)ShineOnSickSikalSkybabesolveigSomeBodysommerleseSnordbruchSophiiiespozal89StarletStaubfinger12StefanieFreigerichtstefanie_skySteffi1611Steffi_LeyererSteffiZiStehlbluetensteinchen80sternblutsunlightSuskaSxndy_03 T TalathielTalliannaTaluziTamileinTanja13TatsuThe iron butterflyTheBookWormthelauraverseTina2803Tine13Tini_STiniSpeechlesstintentraumweltToniarwTraubenbaerTraumTante U ulrikeuulrikerabe V Valabevalle87vanystefvb90Veritas666Vivy_navk_tairenVroniMarsVucha (34/30) W wampyWaschbaerinwerderanerWermoewewidder1987WilliaWolly X Y YaBiaLinaYolandeYvetteH Z zazzleszessi79

    Mehr
    • 4225
  • Rezension zu "Die Schattenschwester" von Lucinda Riley

    Die Schattenschwester
    LaDragonia

    LaDragonia

    26. April 2017 um 14:52

    Text zum Buch: Star d'Aplièse ist eine sensible junge Frau und begegnet der Welt eher mit Vorsicht. Seit sie denken kann, ist ihr Leben auf das Engste verflochten mit dem ihrer Schwester CeCe, aus deren Schatten herauszutreten ihr nie gelang. Als ihr geliebter Vater Pa Salt plötzlich stirbt, steht Star jedoch unversehens an einem Wendepunkt. Wie alle Mädchen in der Familie ist auch sie ein Adoptivkind und kennt ihre Wurzeln nicht, doch der Abschiedsbrief ihres Vaters enthält einen Anhaltspunkt – die Adresse einer Londoner Buchhandlung sowie den Hinweis, dort nach einer gewissen Flora MacNichol zu fragen. Während Star diesen Spuren folgt, eröffnen sich ihr völlig ungeahnte Wege, die sie nicht nur auf ein wunderbares Anwesen in Kent führen, sondern auch in die Rosengärten und Parks des Lake District im vergangenen Jahrhundert. Und ganz langsam beginnt Star, ihr eigenes Leben zu entdecken und ihr Herz zu öffnen für das Wagnis, das man Liebe nennt ... Meine Meinung: Band 3 der „Die sieben Schwestern“ Reihe, handelt von der dritten der Schwestern d´Apliése, Star. Sie ist die ruhigste und schweigsamste von Pa Salts Töchtern und bisher eigentlich nie ohne ihre Schwester CeCe anzutreffen gewesen. Doch nun nach Pa´s Tod beschließt Star nach und nach für sich, dass sie aus CeCe´s Schatten treten muss und sich ein eigenes Leben aufbauen möchte. Stars weg ist nicht immer einfach, aber man merkt im Laufe des Buches wirklich wie sie aus sich herauskommt. Auch wenn man merkt dass ihr CeCe dabei oft leid tut, macht sie doch keinen Rückzieher und zieht ihre Abnabelung von ihrer Schwester durch und verändert dadurch nicht nur sich sondern eine ganze Familie. Star war mir durch das ganze Buch hindurch unglaublich symphatisch und ist mir wohl momentan definitiv die liebste der Schwestern. „Die Schattenschwester“ war auf jedenfall, wie auch schon die beiden Vorgängerromane „Die sieben Schwestern“ (Mayas Geschichte) und „Die Sturmschwester“ (Allys Geschichte), ein absoluter Lesegenusss. Schade das die weiteren Bände der Reihe noch nicht erschienen sind. Ich bin wirklich schon sehr gespannt auf die Geschichten von CeCe, Tiggy und Elektra. Und auch ob es die siebte Schwester Merope vielleicht doch noch irgendwo gibt.

    Mehr
  • Lesemarathon zu Ostern vom 14. - 17. April 2017 bei LovelyBooks

    LovelyBooks Spezial
    Marina_Nordbreze

    Marina_Nordbreze

    Hoppel-Hoppel – Mit LovelyBooks durch die Oster-Tage! Endlich ist es wieder soweit! Wir nutzen das lange Wochenende um Ostern, um uns gemeinsam mit euch in den nächsten Lesemarathon zu stürzen! Den Schoko-Osterhasen lassen wir links liegen (obwohl ... vielleicht auch nicht ;)), stattdessen widmen wir uns dem schönsten Zeitvertreib – Lesen! Auf gehts, wir starten in den Lesemarathon zu Ostern! Was ist ein Lesemarathon?Bei unserem Lesemarathon vom 14. - 17. April (Karfreitag bis Ostermontag) möchten wir uns ganz bewusst Zeit dafür nehmen, endlich einmal längere Zeit am Stück zu lesen. Sonst kommt doch immer der Alltag dazwischen und plötzlich hat man die schöne Lesezeit mit Putzen, Fernsehen usw. verbracht. Natürlich müsst ihr nicht die gesamten 4 Tage durchlesen, sondern es ist so gedacht, dass jeder mitmachen kann, wann und wie er möchte. Hier haben wir einen gemeinsamen Platz, an dem wir uns über unsere Lesefortschritte und die gelesenen Bücher austauschen können.Wie kann man mitmachen?Jeder ist herzlich willkommen hier jederzeit mitzumachen. Einfach drauflosschreiben und dabei sein – wir freuen uns über jeden, der uns ein kleines oder auch großes Stück unseres Lesemarathons begleiten möchte. Für die Abwechslung zwischendurch, werden wir hier im Zeitraum der 4 Tage kleine Fragen oder Aufgaben stellen, bei denen ihr gern mitmachen könnt. Natürlich ist das kein Muss, aber es macht immer wieder viel Spaß, auf diese Weise andere Leser kennen zu lernen, neue Bücher zu entdecken und sich sein eigenes Leseverhalten näher anzuschauen. Selbstverständlich könnt ihr gern auch über eure Blogs und Social Media Kanäle teilnehmen. Verwendet hierbei bitte den Hashtag #lblm - so können wir unsere Beiträge leicht wiederfinden.Jetzt heißt es nur noch, ein paar Tage warten und schon ist unser Lesemarathon da. Wir freuen uns auf viele fantastische, berührende, lustige und einfach nur schöne Lesestunden mit euch!

    Mehr
    • 1293
  • Wieder eine schöne Erzählung

    Die Schattenschwester
    Jisbon

    Jisbon

    11. April 2017 um 22:25

    "Die Schattenschwester" hat mir, wie die vorherigen Bände, gut gefallen. Star ist eine interessante Protagonistin; aus den ersten beiden Büchern weiß man bereits, dass sie eine sehr enge Verbindung zu CeCe hat und eine gewisse Abhängigkeit zwischen den beiden besteht, doch hier hat sich gezeigt, dass die Situation anders ist, als man vermuten würde. Trotzdem war es mutig von Star, sich langsam ein eigenes Leben aufzubauen, auch wenn mir ihre Schwester durchaus leid getan hat - sie ist immer mehr in den Hintergrund gerückt und der Epilog zeigt, wie schwer die Lage für sie ist. Ich bin auf jeden Fall auf ihre Geschichte gespannt und hoffe, dass Band 4 bald erscheinen wird. Die neuen Menschen, die Star kennen gelernt hat, waren mir sehr sympathisch und ich mochte, wie sich zwischen ihnen allen eine ganz besondere Dynamik entwickelt hat, während man nach und nach mehr über ihre Herkunft und die Zusammenhänge erfahren hat. Die Kapitel, die in der Vergangenheit spielen, waren ebenfalls gelungen; die englische Geschichte interessiert mich generell sehr, also war es interessant, Einblicke in das Zeitalter Eduards VII. und die Kriegsjahre zu bekommen. Flora ist eine starke Frau, die ein paar harte Schicksalsschläge erleiden musste, sich aber immer durchgekämpft hat, und ich mochte die ganzen historischen Details. Die Handlung an sich war für mich ziemlich vorhersehbar und die Wendungen konnten mich nicht überraschen, doch gestört hat mich das nicht - "Die Schattenschwester" ist eine schöne, packende Erzählung, die vor allem durch das weitläufige Personengeflecht und die ganzen Hintergrundinformationen glänzt. Vor allem das Rätsel um Pa Salt war wieder faszinierend. Irgendetwas geht hier vor sich und ich hoffe, dass Band 4 neue Erkenntnisse liefern wird.

    Mehr
  • Die Schattenschwester

    Die Schattenschwester
    NadineSt94

    NadineSt94

    18. March 2017 um 09:55

    Inhalt: Seit Star d'Aplièse denken kann, ist ihr Leben auf das engste verflochten mit dem ihrer Schwester CeCe. Und auch jetzt, als junge Frau, ist es ihr noch immer nicht gelungen, aus Ceces Schatten herauszutreten. Alles ändert sich aber, als ihr geliebter Vater stirbt und ihr ein Rätsel hinterlässt: Star ist ein Adoptivkind und kennt ihre Herkunft nicht, doch in seinem Abschiedsbrief legt er eine Spur - die Adresse einer Londoner Buchhandlung. Als sie Orlando, dem exzentrischen Besitzer, zum ersten Mal gegenüber steht, kann sie nicht ahnen, dass sie sich bald inmitten einer äußerst ungewöhnlichen Familie auf einem Landsitz in Kent wiederfinden wird. Und dort liegt nicht nur der Schlüssel zu ihrer Vergangenheit, sonder vielleicht auch zu ihrem bisher stets verschlossenen Herz ...Bewertung: Dieses Buch hat mich, wie die anderen beiden Teile zuvor auch schon, sehr gefesselt. Lucinda Riley schafft es einfach immer wieder die gegenwärtige Handlung mit einer wunderbaren Geschichte aus der Vergangenheit zu verknüpfen und dabei stets die Spannung zu erhalten. Ich freue mich jetzt schon wahnsinnig auf den vierten Teil der Reihe und kann allen nur empfehlen, diese Bücher zu lesen. 

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Die Zeit, in der wir träumten" von Meredith Jaeger

    Die Zeit, in der wir träumten
    aufbauverlag

    aufbauverlag

    Die Bucht der Träume Der Traum von Liebe und Freiheit, der zwei Frauen verbindet. Ein Geheimnis, das von Generation zu Generation weitergegeben wird. Die Wahrheit, die ans Licht muss. Die Journalistin Sarah Havensworth ist glücklich verheiratet – und nun wünscht sich ihr Mann ein Kind mit ihr. Doch sie trägt schwer an einer Schuld, die sie vor ihm zu verbergen sucht und die alles zu zerstören droht. Dann stößt sie bei einer Recherche auf das Schicksal zweier junger Frauen, die vor langer Zeit in San Francisco ein besseres Leben suchten, in Liebe und in Freiheit. Sarah findet heraus, dass die Mädchen ihren Traum bitter bezahlen mussten – und dass ausgerechnet die Familie ihres Mannes Anteil daran hatte. Aber dann muss auch sie selbst sich ihrer Vergangenheit stellen. „Eine einmalige Geschichte über Liebe und Kampfgeist.“ Lori Nelson Spielman „Gekonnt verwebt Meredith Jaeger zwei große Geschichten um Liebe und Loyalität miteinander und erzählt von all dem, zu dem man bereit ist, um die zu schützen, die man liebt.“ Kristina McNorris Zur Leseprobe Über Meredith Jaeger Meredith Jaeger hat jahrelang die Welt bereist und auf vielen verschiedenen Kontinenten gelebt, bevor sie sich mit ihrem Mann und ihrem Hund wieder in ihrer Heimatstadt San Francisco niederließ. Ihre Vorfahren stammen aus Deutschland, und als sie Deutsch lernte, um die Verbindung zu den Wurzeln ihrer Familie nicht zu verlieren, stieß sie auf die Geschichte, die sie zu diesem Roman inspirierte.Jetzt bewerben!Bewerbt euch bitte mit Klick auf den "Bewerben"-Button und beantwortet folgende Frage: Welches Buch habt ihr zuletzt gelesen?Viele Grüßeeuer Team vom Aufbau Verlag* Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zum Schreiben einer Rezension, nachdem ihr das Buch gelesen habt. Bestenfalls solltet ihr vor eurer Bewerbung für eine Buchverlosung schon mindestens eine Rezension auf LovelyBooks veröffentlicht haben.** Bitte beachtet, dass es sich hier um eine Buchverlosung handelt und nicht um eine Leserunde. Ihr könnt natürlich trotzdem gerne hier über das Buch diskutieren, aber eine Moderation wird es nicht geben

    Mehr
    • 340
  • Der Stern beginnt zu leuchten

    Die Schattenschwester
    Waldi236

    Waldi236

    26. February 2017 um 08:53

    Nachdem ich schon die ersten beiden Bücher der Reihe um die sechs oder doch sieben ? Schwestern gelesen habe, konnte ich es kaum abwarten auch die Geschichte der dritten und unscheinbarsten Schwester zu verschlingen.  Obwohl seit dem Lesen des zweiten Teils einige Zeit vergangen ist, war ich bereits ab der ersten Seite wieder in der Welt rund um Atlantis gefangen. Besonders gut gefällt mir, dass dieses Mal keine Weltreise nötig ist, um die eigenen Wurzeln zu finden. Star ist für mich eine beeindruckende junge Frau,die es nach und nach schafft, sich ihr eigenes Leben aufzubauen und aus dem Schatten zu treten. Immer wieder werden im Laufe des Buches Passagen aus den vorherigen Teilen aufgegriffen und aus der Perspektive von Star erzählt. Gefällt mir! Bis zum Ende bleibt es spannend, welche Verknüpfung zwischen Star und der englischen Adelsfamilie besteht. Hier hatte ich großen Spaß mit zu raten. Insgesamt ist "Die Schattenschwester" für mich bisher das beste Buch der Reihe. Hervorzuheben ist auch die Entwicklung von Maus, der mir am Anfang überhaupt nicht sympathisch war, sich dann aber zu einer meiner Lieblinge entwickelt hat.

    Mehr
  • Auch Stars Geschichte überzeugt!

    Die Schattenschwester
    talisha

    talisha

    21. February 2017 um 18:39

    Lucinda Riley zeigte mir letztes Jahr in Leipzig ihren Kettenanhänger, ich erkannte einen Panther. Was der wohl mit englischen Gärten und dem Buckingham Palace zu tun hat?  Mehr als ein halbes Jahr musste ich warten, bis ich das Geheimnis um den Panther und die restlichen rar gestreuten Hinweise auf "Die Schattenschwester" herausfinden konnte.  Ich war extrem gespannt auf diesen dritten Band der Sieben-Schwestern-Serie, in dem die Geschichte von Star, der sensibelsten der Schwestern, erzählt wird.   Star und CeCe sind seit Kindheit unzertrennlich, s eit kurzem wohnen die beiden in London, wo Star einen Kochkurs besucht. Die  27jährige spürt schon länger, dass sie auf eigenen Beinen stehen will und muss. Es ist der richtige Zeitpunkt, um Pa's Abschiedsbrief zu lesen und seinen Hinweisen zu folgen.  Ihr  Leitsatz ermutigt sie endlich umzusetzen, was sie sich schon länger vorgenommen hat:  "Eiche und Zypresse gedeihen nicht im Schatten des jeweils anderen."  Einer der Hinweise aus dem Nachlass führt sie  in ein Antiquariat in Kensington, in dem sie sich mit dem kauzigen und altmodischen Besitzer Orlando anfreundet. An einem Wochenende begleitet sie Orlando zu seiner Familie nach Kent. Dort lernt sie Marguerite, Rory und Orlandos Bruder Maus kenne. Maus ist schroff und abweisend, trotzdem hilft er Star  mehr über das Leben von Flora MacNicol zu erfahren, die laut Pa's Brief eine Verbindung zu Stars Leben haben soll. Floras Geschichte zu entdecken ist sehr spannend. Sie führt uns ins edwardianische England, wo einige interessante Zeitzeugen wie Alice Keppler oder Beatrix Potter der Geschichte ihren Reiz geben.  Flora MacNicol liebt ihr Leben auf dem Lande, mit ihren vielen Tieren und all den Pflanzen im Garten. Doch Floras beschauliches Leben ist in Gefahr, ihre Familie scheint Geheimnisse vor ihr zu haben.  Lucinda Riley gelingt es die beiden Zeitstränge perfekt zu verbinden. Sie stehen sich in nichts nach, beide sind gleichermassen faszinierend.  Die zentrale Frage des Romans ist: Gelingt es Star, aus dem Schatten ihre Schwester CeCe herauszutreten?  Es ist kurzweilig zu lesen, wie Star erwachsen und selbstständiger wird, sich getraut ihre Wünsche zu formulieren und merkt, was sie vom Leben will und vor allem, wie und wo sie leben will.  Die Autorin beweist Ausdauer und viel Originalität, um diese zusammenhängende siebenbändige Serie zu schreiben. Eine Herausforderung, die sie grandios meistert. Wohl auch deshalb, weil sie keine unnötigen Charaktere mit ins Spiel bringt, jede Figur im Roman hat ihre Berechtigung. "Die Schattenschwester" ist ruhiger als die Vorgänger, nicht nur weil es um die ruhigste der Schwestern geht, sondern weil keine längeren Reisen ins Ausland unternommen werden. Der Roman ist dennoch nicht langweilig. Im Gegenteil, ich fand den Aufenthalt in den verschiedenen Zeitepochen Englands geschichtlich sehr kurzweilig und informativ, denn i ch kannte die genauen historischen Episoden rund um Alice Keppler nicht.  Am Anfang und am Ende des Romans bezieht Lucinda Riley wie bereits gewohnt Ereignisse aus dem Leben der anderen Schwestern mit ein. So verwebt sich auch die Pa Salt-Geschichte immer mehr.  Fazit: Erneut hat mich Lucinda Riley überzeugt, in dem sie eine bezaubernde Geschichte erschuf, die in allen Bereichen fesselt. 4.5 Punkte. 

    Mehr
  • Die Schattenschwester

    Die Schattenschwester
    blauerose1

    blauerose1

    13. February 2017 um 10:22

    Star´dAplièse ist eine sensible junge Frau und begegnet der Welt eher mit Vorsicht. Seit sie denken kann, ist ihr Leben auf das Engste verflochten mit dem ihrer Schwester CeCe, aus deren Schatten herauszutreten ihr nie gelang. Als ihr geliebter Pa Salt plötzlich stirbt, steht Star jedoch unversehens an einem Wendepunkt. Wie alle Mädchen in der Familie ist auch sie ein Adoptivkind und kennt ihre Wurzeln nicht,  doch der Abschiedsbrief ihres Vaters enthält einen Anhaltspunkt – die Adresse einer Londoner Buchhandlung sowie den Hinweis, dort nach einer gewissen Flora MacNichol zu fragen. Während Star diesen Spuren folgt, eröffnen sich ihr völlig ungeahnte Wege, die sie nicht nur auf ein wunderbares Anwesen in Kent führen, sondern auch in die Rosengärten und Parks des Lake District im vergangenen Jahrhundert. Und ganz langsam beginnt Star, ihr eigenes Leben zu entdecken und ihr Herz zu öffnen für das Wagnis, das man Liebe nennt…. (Quelle: Klappentext) Die Autorin – Lucinda Riley wurde in Irland geboren und verbrachte als Kind mehrere Jahre in Fernost. Sie liebt es zu reisen und ist nach wie vor den Orten ihrer Kindheit sehr verbunden. Nach einer Karriere als Theater- und Fernsehschauspielerin konzentriert sich Lucinda Riley heute ganz auf das Schreiben – und das mit sensationellem Erfolg: Seit ihrem gefeierten Roman „Das Orchideenhaus“ stürmte jedes ihrer Bücher die internationalen Bestsellerlisten. Lucinda Riley lebt mit ihrem Mann und ihren vier Kindern an der englischen Küste in North Norfolk und in West Cork, Irland. Meine Meinung: Lucinda Riley kannte ich vor diesem Buch noch nicht, jedoch hat mich ihre Schreibweise sofort gepackt. Sie hat mich in die Geschichte hineingezogen! Die Hauptfigur Star ist sehr sympathisch, ich würde sie sogar mütterlich nennen. Sie kocht und haushaltet gerne und kümmert sich mit Leib und Seele um ihre Schwester, wobei sie ihr Leben hinten anstellt. Es ist schön zu lesen, wie sie sich langsam abkapselt und über ihre eigenen Wünsche und Träume nachdenkt. In ihrer neuen Aufgabe geht sie auf, lernt neue Menschen kennen und lieben. Die Suche nach ihrer wahren Herkunft ist zuerst sehr verwirrend, aber doch spannend. Es ist toll, dass in dem Buch die Geschichte von Flora MacNichol, der vermutlichen Vorfahrin, aus ihrer Sicht erzählt wird und nicht nur als Texte aus einem Tagebuch. Zugleich taucht man auch kurzweilig in die Leben zweier Schwestern, womit man neugierig auf die anderen Bände dieser Reihe gemacht wird. Ein tolles Buch, fesselnd, romantisch, spannend…..ich werde bestimmt weitere von dieser Autorin lesen.

    Mehr
  • Die Schattenschwester - 1. Jahreshighlight 2017

    Die Schattenschwester
    Pagina86

    Pagina86

    01. February 2017 um 13:21

    Der erste Satz Nie werde ich vergessen, wo ich war und was ich tat, als ich hörte, dass mein Vater gestorben war.   Meine Meinung Lucinda Riley gehört zu meinen Lieblingsautorinnen. Ich hatte schon mehrere Roman verschlungen, darunter war auch "Die sieben Schwestern" und "Die Sturmschwester, die ich mich begeistern konnten. Die Gegenwartsgeschichte um die dritte Schwester Star war ausgenommen stimmig und klasse erzählt. Besonders hat mir der Charakter der Hauptprotagonistin Star gefallen. Star ist bodenständig, schüchtern, zart und gesprochene Worte sind nicht ihre Freunde, leider aber steht sie auch im Schatten der kleinen Schwester CeCe, die auch viel Platz in ihrem Leben einnimmt. Die Vergangenheitsgeschichte um Flora war absolut spannend erzählt und sehr gut recherchiert. Flora war auch mir sympathisch, zwar fühlte sich Flora manchmal wie eine Marionette, aber später wurde sie zu einer starken Persönlichkeit. Mit einer Tatsache In der Vergangenheit hätte ich nicht damit gerechnet, das wird nicht verraten. Die zwei Brüder Orlando und Maus, die Star während ihrer Recherche kennenlernte, waren gut ausgedachte Charaktere. Orlando, ein bisschen verschroben und eigenbrötlerisch, aber liebenswert und Maus, mürrisch und wortkarg, der ein Geheimnis aufbewahrt, konnte ich auch gut leiden. Maus hatte Ecken und Kanten. Kein aalglatter Typ! In beiden Geschichten kommt die Liebe nie zu kurz. Dieser Roman bietet einige unerwartete Überraschungen. Alles in allem ein großartig erzählter Roman über Heimat, Liebe, Neuanfang und Familie. Ich bin restlos begeistert! Jahreshighlight 2017 Fazit spannend, dramatisch, wunderschön & sympathisch

    Mehr
  • Der bisher schwächste Teil der Reihe

    Die Schattenschwester
    Anne4007

    Anne4007

    22. January 2017 um 20:45

    Inhalt: Star ist die dritt älteste Tochter von Pa Salt und gilt als die Stumme Schwester, die ruhige und stets im Schatten ihrer noch jüngeren Schwester CeCe, stehende Schwester. Auch sie erfährt wie ihre anderen Schwestern von dem Tod ihres Adoptivvaters und erhält ebenfalls einen Hinweis auf ihre wahre Herkunft. Eine Adresse einer Buchhandlung in London. Und mit dem Besuch dieser Buchhandlung, tritt Star nicht nur aus dem Schatten ihrer Schwester sondern lernt auch ihr eigenes Leben zu entdecken und ihr Herz zu öffnen. Meine Meinung: Mit einigen Start Schwierigkeiten habe ich auch den dritten Teil der Reihe um die sieben Schwestern verschlungen. Leider konnte mich die Geschichte um die Schwester Star erst mit der Hälfte packen. Bisher ist dieser Teil für mich auch der schwächste. Wie auch im ersten und zweiten Teil liest man abwechselnd zwischen Vergangenheit und Gegenwart und taucht in die Geschichte von Star ein. Der Autorin gelang es nach der ersten Hälfte ständig neue Fragen aufzuwerfen und hielt somit den Spannungsbogen. Am Ende jedoch wurde es aus meiner Sicht zu vorhersehbar und etwas zu kitschig. Dennoch bin ich in den Bann der Schwestern gezogen und werde wohl auch den vierten Teil der Reihe lesen. Fazit: Für mich der bisher schwächste Teil der Reihe von "Die sieben Schwestern". Dennoch warte ich gespannt auf das nächste Buch :"Die Perlenschwester".

    Mehr
  • Es gibt bessere

    Die Schattenschwester
    Das_Leseleben

    Das_Leseleben

    20. January 2017 um 11:23

    Seit dem die Sieben-Schwestern-Reihe erscheint wünsche ich mir diese zum Weihnachtsfest, damit ich es zwischen dem Fest lesen darf. So auch dieses Jahr. Der dritte Teil ‚Die Schattenschwester erschien im Goldmann Verlag im November 2016 und hat gebunden 608 Seiten. Inhalt: Star d'Aplièse steht im Schatten ihrer Schwester CeCe. Beide machen alles gemeinsam. Erst als sie das Erbe von Pa Salt erhält, den Brief und einen Hinweis auf ihre Herkunft erhält, beginnt sie sich zu lösen. Ihre Spuren führen in eine Londoner Buchhandlung und zu Flora MacNichol … Meine Meinung: Der dritte Teil kann nicht unabhängig zum zweiten und vierten Teil gelesen. Im Gegensatz zu den Vorgängern, wird hier die ganze Vorgeschichte (Wie es zu Pa Sales Tod kam) nicht noch einmal aufgerollt, sondern nur angeschnitten. Auf die Schwester Star habe ich mich ganz besonders gefreut, bedingt durch die vorhergehenden Bücher, die sie als sehr besonders darstellen. Ich freute mich darüber Star und ihr Leben näher kennenlernen zu dürfen. Wie es für Lucinda Riley typisch ist spielt auch dieser Roman auf zwei Zeitebenen. Stars Geschichte in der Gegenwart und Flora MacNichols Geschichte. Ich möchte hier mit der Vergangenheit beginnen. Die Handlung beginnt 1910 in England und erzählt Floras Lebensgeschichte. Mit Flora und dem ganzen drumherum konnte ich mich mich so gar nicht anfreunden. Wer Lucinda Riley´s Roman ‚Die Mitternachtsrose‘ kennt, wird schnell Parallelen feststellen. Zeitweise hatte ich sogar das Gefühl sie wiederholt die Vergangenheitsstory, nur leicht abgewandelt von ‚Die Mitternachtsrose‘. Was mich sonst immer an ihren Werken reizt, das man noch so einiges dazu lernen kann und sie sehr interessante Themen aufgreift, fällt für mich in diesem Roman leider komplett weg. Es wird immer wieder auf das Thema Homosexualität angespielt, leider wird es nie aufgegriffen. Warum? Ist Homosexualität für die Autorin ein Tabuthema? Der anderer Handlungsstrang bei Flora wirkt wenig glaubwürdig. Grade im Historienbereich bin ich viel besseres von der Autorin gewöhnt. Mir ist jetzt noch nicht völlig klar was Floras Geschichte mit Stars zu tun hat, die Begründung dafür ist sehr an den Haaren herbei gezogen. Versöhnt mit dem Buch hat mich Stars Geschichte auch wenn das Ende wenig überraschend ist. Alle Charaktere waren gut und mit Eigenheiten ausgearbeitet. Neben Star und Rory hat es mir vor allem Orlando angetan. Ich mag seine exzentrische Ader. Zu Beginn des Roman hatte ich von dem Geschwisterpaar Star und CeCe ein ganz anderes Bild, welches ich sehr schnell revidiert habe und womit ich so gar nicht gerecht habe. Für meinen Geschmack hätte dieser Roman um einige Seiten in der Vergangenheit kürzer sein dürfen, dafür aber in der Gegenwart noch etwas tiefer gehen dürfen. Der Schreibstil ist typisch für Lucinda Riley hebt sich jedoch nicht sonderlich hervor. An den emotionalen Vorgängerroman ‚Die Sturmschwester‘, welcher zu meinen Highlights 2016 gehörte, kommt dieser Roman leider bei weitem nicht ran. Die Autorin hat schon bessere Bücher geschrieben. Jedoch als bekennender Lucinda Riley Fan sollte man ihn gelesen haben und ich hoffe einfach darauf das mir CeCes Geschichte wieder mehr zusagt.

    Mehr
  • Ein tolles Buch!

    Die Schattenschwester
    friederickesblog

    friederickesblog

    19. January 2017 um 20:09

    Die Schattenschwester Roman Die sieben Schwestern Band 3 Star d’Aplièse ist eine sensible junge Frau und begegnet der Welt eher mit Vorsicht. Seit sie denken kann, ist ihr Leben auf das Engste verflochten mit dem ihrer Schwester CeCe, aus deren Schatten herauszutreten ihr nie gelang. Als ihr geliebter Vater Pa Salt plötzlich stirbt, steht Star jedoch unversehens an einem Wendepunkt. Wie alle Mädchen in der Familie ist auch sie ein Adoptivkind und kennt ihre Wurzeln nicht, doch der Abschiedsbrief ihres Vaters enthält einen Anhaltspunkt – die Adresse einer Londoner Buchhandlung sowie den Hinweis, dort nach einer gewissen Flora MacNichol zu fragen. Während Star diesen Spuren folgt, eröffnen sich ihr völlig ungeahnte Wege, die sie nicht nur auf ein wunderbares Anwesen in Kent führen, sondern auch in die Rosengärten und Parks des Lake District im vergangenen Jahrhundert. Und ganz langsam beginnt Star, ihr eigenes Leben zu entdecken und ihr Herz zu öffnen für das Wagnis, das man Liebe nennt … Das Cover Das Cover zeigt eine typisch englische Landschaft mit einem Herrenhaus. Der Himmel sorgt für Schatten und Licht, und die Rosenblüten runden das perfekte Bild ab. Die kräftigen Farben harmonieren sehr gut, das Gesamtbild wirkt geheimnisvoll, und zusammen mit dem Klappentext weckt das Buch Neugier und Leselust. Die Geschichte Star wurde wie ihre anderen sechs Schwestern als kleines Mädchen adoptiert. Als ihr geliebter Vater stirbt, hinterlässt er ihr einen Abschiedsbrief mit einem Hinweis auf eine Buchhandlung, wo sie nach einer Flora MacNichol fragen soll. Außerdem hat er ihr eine kleine Katzenfigur und Koordinaten hinterlassen. Diese wenigen Hinweise sollen sie zu ihrer Herkunft führen. Während sie dem zunächst kleinen Faden folgt, taucht sie nach und nach in das Leben vieler starker Frauen in England ein. Zusammen mit ihrer Schwester CeCe bewohnt Star eine Wohnung in London, und die beiden sind seit Kinderzeiten voneinander abhängig, was Star mittlerweile nicht mehr so gut findet. Sie würde gerne aus dem Schatten ihrer Schwester heraustreten. Meine Meinung Schon seit längerer Zeit habe ich nicht mehr so ein gutes und spannendes Buch gelesen und die ca. 500 Seiten in wenigen Tagen und Nachtschichten geradezu verschlungen. Der Inhalt ist fantastisch recherchiert und schnürt in das Gesamtpaket auch Historie und Personen der belegten Zeitgeschichte ein, wie zum Beispiel eine berühmte Kinderbuchautorin und den König von England mit einer Geliebten. Die Geschichte wird in der Gegenwart aus der Sicht von Star betrachtet, die auf der Suche nach ihrer Herkunft nach Kent geführt wird und dort auf Menschen trifft, deren Vorfahren vor langer Zeit eine Rolle spielten. Die Vergangenheit wird aus vielen Tagebüchern erzählt, denen Flora MacNichol ihr Leben anvertraut hatte. Die Figuren der Vergangenheit (Anfang bis Mitte des 20. Jahrhunderts) haben mich als Leserin tief in ihre Seelen blicken lassen, und das in Zeiten, die gerade auch Frauen alles abverlangt haben, in denen Ehen nach Absprache und Herkunft geschlossen wurden und es für die Zukunft wichtig war, ob man in die Gesellschaft eingeführt wurde oder nicht. Und die Figuren der Gegenwart haben ihr Innerstes nach außen gekehrt, sodass ich mich ihnen sehr nahe fühlen durfte. Die Schauplätze sind sehr gut und anschaulich beschrieben und lassen es zu, dass man beim Lesen auf den Wegen und Rosenrabatten mitwandert. Der Schreibstil ist flüssig und leicht verständlich. Das Buch fesselte mich bis fast zur letzten Seite. Der Autorin gelang es, den Spannungsbogen immer hochzuhalten und nach einer beantworteten Frage eine neue Frage auszulösen, sodass ich das Buch kaum mal weglegen konnte und die eine oder andere Gänsehaut über mich ergehen lassen musste. Lediglich am Schluss, als es in der Gegenwart um Liebe und Zuneigung ging, fand ich, dass sich die beiden Protagonisten phasenweise eher etwas unterkühlt so wie ihre Vorfahren verhielten, auch was die Sprache anbelangt. Insgesamt geht es in der Buchreihe um sieben Schwestern. „Die Schattenschwester“ war nun der dritte Band der Reihe. Ganz sicher werde ich die beiden ersten Bände „Die sieben Schwestern“ und „Die Sturmschwester“ auch noch lesen und mit Freude auf das nächste Buch warten. Jeder Band ist aber in sich abgeschlossen, sodass er auch einzeln gelesen werden kann. Eine begeisterte Leseempfehlung für das Buch „Die Schattenschwester“. friedericke von „friederickes bücherblog“

    Mehr
  • weitere