Lucius Shepard

 2,4 Sterne bei 5 Bewertungen
Autor von Kalimantan, Das Leben im Krieg und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Lucius Shepard

Lucius Shepard gehörte zu den schillerndsten Figuren der amerikanischen Science Fiction: Bereits beim Geburtsjahr ist nicht geklärt, ob er 1943 oder ‘47 in Virginia zur Welt kam. Einen großen Teil seiner Jugend verbachte er auf Reisen durch Mittelamerika, Asien, Nordafrika und Europa, auf denen er sich mit ganz unterschiedlichen Jobs über Wasser hielt. Der Fokus seiner ersten Romane, die nahe am Cyberpunk sind, liegt auf Mittelamerika. In den 1970er Jahren, nach einem Studium an der Universität von North Carolina, wurde Shepard Musiker und erlebte die Ära des Rock’n‘Roll hautnah mit. Seine Romane sind mehrfach ausgezeichnet, für „Das Leben im Krieg“ gewann er 1990 den Kurd-Laßwitz-Preis. Lucius Shepard starb im März 2014.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Lucius Shepard

Cover des Buches Endstation Louisiana (ISBN: 9783937897141)

Endstation Louisiana

 (0)
Erschienen am 01.01.2006
Cover des Buches Ein Handbuch amerikanischer Gebete (ISBN: 9783937897196)

Ein Handbuch amerikanischer Gebete

 (0)
Erschienen am 01.08.2006
Cover des Buches Aztech (ISBN: 9783937897059)

Aztech

 (0)
Erschienen am 01.10.2004
Cover des Buches Das Leben im Krieg (ISBN: 9783641116798)

Das Leben im Krieg

 (0)
Erschienen am 26.02.2015
Cover des Buches Kalimantan (ISBN: 9783453061903)

Kalimantan

 (2)
Erschienen am 01.11.1994
Cover des Buches Das Leben im Krieg (ISBN: 9783453031449)

Das Leben im Krieg

 (2)
Erschienen am 01.06.1994
Cover des Buches Die Spur des goldenen Opfers (ISBN: 9783404138463)

Die Spur des goldenen Opfers

 (1)
Erschienen am 01.04.1999
Cover des Buches Hobo Nation (ISBN: 9783937897295)

Hobo Nation

 (0)
Erschienen am 01.05.2008

Neue Rezensionen zu Lucius Shepard

Neu
Cover des Buches Das Leben im Krieg (ISBN: 9783453031449)ralluss avatar

Rezension zu "Das Leben im Krieg" von Lucius Shepard

Apocalypse Now
rallusvor 7 Jahren

Es gibt Bücher die gehen gar nicht an mich.
'Das Leben im Krieg' ist ein solches.
R&R (Rest & Recreation oder in Anspielung auf Rock&Roll) ist eine preisgekrönte mit dem Nebula Award ausgezeichnete Novelle.
Lucius Shepard hat diese zu einem Roman um einen einfachen Soldaten, David Mingolla, ausgebaut.
Im ersten Teil wird dessen Fronturlaub (R&R), von einem Krieg in Mittelamerika, beschrieben.
Dort kämpft die USA einen Guerillakrieg im Dschungel, vergleichbar dem  Vietnamkrieg.
Soldaten werden mit Drogen fit für den Krieg gemacht, die SF Elemente sind sparsam eingesetzt.
Ist der erste Teil noch ein Versuch, aber auch nur ein Versuch(!) 'Apocalypse Now' dem Leser darzustellen, wird im weiteren Verlauf Davids Psi Fähigkeiten ausgebaut um einen Auftrag zu erledigen.

Der mit dem Nebula Award gekrönte Teil ist wirr, von Drogen umnebelt, wahllos Personen eingesetzt, keine Erzählstruktur erkennbar.
Nun gut, mit Andeutungen als Auftakt hätte ich mich noch zufrieden stellen können, die weitere Geschichte bleibt aber in ihrer Grundform, wirr, unangenehm, schlecht erzählt und bis zur Hälfte des Buches (immerhn 600 Seiten) werde ich weder mit den Personen warm, noch gelingt es Shepard mich in die Szenerie zu versetzen.
Zusätzlich hat er noch eine abstoßende Art zu schreiben, der keinen Zugang in meine Gefühls- und Erlebniswelt findet.
David hat im weiteren Verlauf unappetitlichen Sex mit Huren und suhlt sich in widerlichen Fantasien.
'Apocalypse Now' in perfekter Form mag manch einer denken, doch nicht zu vergleichen mit dem gleichnamigen Film und der Wucht und Bilderflut, die dahinter steckt.
Ein für mich unverständliches, klebriges, häßliches Buch.
Bäh!

Kommentieren0
17
Teilen
Cover des Buches Kalimantan (ISBN: 9783453061903)ralluss avatar

Rezension zu "Kalimantan" von Lucius Shepard

Rezension zu "Kalimantan" von Lucius Shepard
rallusvor 10 Jahren

Der Erzähler berichtet von einem besessenen Mann, der als Nachfahre von Kolonisten nach Borneo kam und dort im Urwald eine bewusstseinsverändernde Droge fand und nun die Region terrorisiert.
Im Kampf gegen diesen Mann, McKinnock, stößt er mit Hilfe dieser Droge auf eine andere Realitätsebene und findet dort die Ruinen einer fremden Zivilisation von den Sternen vor - das geheime Herz Borneos: Kalimantan.
Reichlich verquerte Innenansichten des Erzählers, mir zu komplex und verworren erzählt.

Kommentieren0
21
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 10 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks