Lucy Astner

 4.8 Sterne bei 154 Bewertungen
Autorin von Polly Schlottermotz, Kalle Körnchen und weiteren Büchern.
Autorenbild von Lucy Astner (©Philipp Astner)

Lebenslauf von Lucy Astner

Hallo ihr Lieben, ich bin Lucy und schreibe normalerweise Drehbücher für tolle Filmemacher wie Matthias Schweighöfer, Wolfgang Petersen oder Til Schweiger. POLLY SCHLOTTERMOTZ ist mein erstes Kinderbuch - und ich bin nicht nur potzblitzstolz, sondern auch sehr, sehr gespannt, wie es euch gefällt! Ich hoffe auf jeden Fall, die Kinder (und Eltern) da draußen haben genauso viel Spaß mit POLLY wie meine Mädels und ich! Potzblitz! Jetzt freue ich mich erst mal auf den Austausch mit euch und schicke liebe Grüße - Lucy

Neue Bücher

Gott hat auch mal 'nen schlechten Tag

 (7)
Neu erschienen am 16.03.2020 als Taschenbuch bei Goldmann.

Polly Schlottermotz 5: Hier ist doch was faul!

 (8)
Neu erschienen am 13.03.2020 als Hardcover bei Planet! in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH.

Schwesterherzen 3: Liebe und andere Geheimlichkeiten

Erscheint am 13.08.2020 als Hardcover bei Planet! in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH.

Polly Schlottermotz 5: Hier ist doch was faul!

Neu erschienen am 01.04.2020 als Hörbuch bei Silberfisch.

Alle Bücher von Lucy Astner

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Polly Schlottermotz9783522505208

Polly Schlottermotz

 (37)
Erschienen am 15.07.2016
Cover des Buches Kalle Körnchen9783480234707

Kalle Körnchen

 (16)
Erschienen am 13.09.2018
Cover des Buches Polly Schlottermotz - Attacke Hühnerkacke9783522505222

Polly Schlottermotz - Attacke Hühnerkacke

 (11)
Erschienen am 20.06.2017
Cover des Buches Schwesterherzen 2: Auf Klassenfahrt9783522506120

Schwesterherzen 2: Auf Klassenfahrt

 (8)
Erschienen am 18.07.2019

Neue Rezensionen zu Lucy Astner

Neu

Rezension zu "Polly Schlottermotz 5: Hier ist doch was faul!" von Lucy Astner

Potzblitz! - Was für ein Geburtstag
schafswolkevor 22 Tagen

Polly Schlottermotz ist ein quirliges Vampirmädchen, doch an ihrem Geburtstag läuft alles schief. Zum Glück ist auf Tante Winnie Verlass, denn von der bekommt sie einen verzauberten Reisepass. Was für ein Spaß, denn nun kann sie zu Tante Winnie nach Amazonien reisen! Dort trifft sie auf ein singendes Faultier und macht sich auf die Suche nach dem verlorenen Heuler. Dazu entdeckt sie das Geheimnis ihres vierten Eckzahn, wer hätte gedacht, dass ein Geburtstag so aufregend sein kann.

Für mich war es das erste Abenteuer mit Polly und ich hatte wirklich sehr viel Spaß. Auch ohne Vorkenntnisse hatte ich keine Probleme der Geschichte zu folgen. Der Schreibstil ist flott und leicht lesbar, man kann sich alles sehr gut vorstellen. Das Buch habe ich in einem Rutsch durchgelesen, die Kapitel sind recht kurz gehalten und haben für Kinder eine gute Länge. Polly ist sehr lebendig und quirlig, da wird es keine Minute langweilig. Ich kann mir gut vorstellen, noch mehr von und über Polly zu lesen.

Polly Schlottermotz bekommt von mir dicke 5 Sterne!

Kommentare: 2
6
Teilen
L

Rezension zu "Polly Schlottermotz 5: Hier ist doch was faul!" von Lucy Astner

Potzblitz wunderschön!
Layla-23vor einem Monat

Inhalt:

Polly hat Geburtstag und bekommt von Tante Winnie einen verzauberten Reisepass. Polly besucht Winnie in Amazonien und jetzt stellt sie fest, dass ihr vierter Vampirzahn doch noch eine Zauberkraft hat. Mit ihrem Freund Adlerauge erlebt sie ein potzblitzwildes Abenteuer mit ihrer neuen Freundin Shakira, die Faultierdame. 

Meinung:

Das Cover sieht potzblitz schön aus und einem springt sofort Polly ins Auge auf dem Cover. 

Mir hat das Buch richtig gut gefallen. Die Geschichte ist so lustig und man freut sich einfach immer weiterzulesen und deshalb konnte ich das Buch auch nicht mehr aus der Hand legen.

 Die Charakter der Geschichte fand ich schon von Anfang an potzblitz super. 

Die Illustrationen im Buch haben mir richtig gut gefallen, weil man sich die Geschichte dadurch noch besser vorstellen konnte. Ich habe mich immer wieder auf die nächsten Illustrationen gefreut!

Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen. Ich konnte mir die Geschichte richtig gut vorstellen. 

Auch das Ende der Geschichte fand ich einfach nur potzblitz SUPER schön und sehr überraschend. 

Auch die anderen Bände der Polly Schlottermotz Reihe fand ich richtig schön  und ich freue mich schon auf die nächsten Abenteuer mit Polly und hoffe das es bald weitergeht! 


Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Gott hat auch mal 'nen schlechten Tag" von Lucy Astner

Eine wunderschöne Hommage an das Leben selbst
monika_schulzevor einem Monat

Inhalt:

Jacob Chrissen verliert bei einem Helikopterabsturz seine Frau und seinen Sohn, überlebt selbst aber nahezu unverletzt. Was andere als Wunder sehen, ist für ihn jedoch eine Strafe.

Wenn im Leben der achtjährigen Lupi kein Wunder geschieht, wird sie demnächst ihrer Mutter Becky weggenommen und in eine Pflegefamilie gebracht. Jetzt kann ihr also nur einer helfen: Gott persönlich und wer könnte das sein, wenn nicht gar Jacob. Immerhin ist er vom Himmel gefallen.

Doch manchmal braucht es kein Wunder, sondern nur eine unerwartete Begegnung, die das Leben für immer verändert … .

Meine Meinung:

Am Anfang des Buches lernt man Jacob und seine Familie kennen und erlebt hautnah mit, wie sie in den Helikopter einsteigen. Sofort wird klar, dass der Moderator keinen wirklichen Draht zu seinem Sohn hat und auch seine Ehe nicht zum Besten steht. So wirklich sympathisch war er mir zu Beginn nicht. Sein persönlicher bzw. beruflicher Erfolg scheint ihm wichtiger zu sein, als das Wohl seiner Familie, damit macht er sich beim Leser nicht gerade beliebt. Trotzdem fällt er nach dem Unfall in ein tiefes Loch und erkennt keinen Sinn mehr in seinem Leben, weswegen er es beenden möchte. Sehr einfühlsam, aber auch authentisch schildert Lucy Astner die Verzweiflung ihres Protagonisten und brachte mir so den Moderator näher. Auch, wenn er Fehler in seinem Leben gemacht hat, hatte ich sehr großes Mitleid mit Jacob. 

Lupi bildet dagegen einen sehr schönen Kontrast zu Jacob. Während die Kapitel aus seiner Sicht eher düster, zu Beginn fast schon hoffnungslos sind, sprüht ihre Sichtweise fast schon vor Optimismus. Obwohl ihre Situation nahezu aussichtslos ist und ihr Leben alles andere als leicht, sieht sie doch immer auch das Gute im Leben. Als sie jedoch keinen Ausweg mehr sieht, hofft sie in Jacob ein Wunder zu finden. Dafür muss sie aber erst einmal dafür sorgen, dass er sich selbst besser fühlt und sein Leben wieder in den Griff bekommt. Das macht sie mit ihrer ganz eigenen Art und lockt damit Jacob aus seinem Schneckenhaus. Lupi gefiel mir wirklich richtig gut. Sie ist ein außergewöhnliches Mädchen und trotzt allen Widrigkeiten. Trotzdem hatte ich auch mit ihr Mitgefühl, denn sie darf nicht wirklich Kind sein und ihr Leben ist alles andere als leicht. 

Als Lupi schließlich auf Jacob trifft, schleicht sie sich mit ihrer außergewöhnlichen Art in dessen Leben und wirbelt es gehörig durcheinander. Das brachte für mich auch einiges an Humor in die Geschichte und ließ mich oftmals schmunzeln. So hebt sich die bedrückende Stimmung, die durch Jacobs Gemütszustand entsteht, nach und nach immer mehr auf. Lupi wird für ihn langsam immer mehr als nur ein menschlicher Störfaktor. Sie bringt ihn dazu, seine Vergangenheit zu überdenken, sie zu verarbeiten und damit wieder einen Schritt in die Zukunft zu machen. Ich fand es unglaublich berührend, wie die Autorin in diesem Buch mit ihren Protagonisten umgeht. Sie zeigt ihre Fehler auf, ohne sie abzuwerten, findet aber auch einen Weg, wie sie wieder mit sich ins Reine kommen können. Das erzeugte in meinen Augen eine sehr schöne, lebensbejahende Atmosphäre und vermittelt ganz klar eine Botschaft: Jeder macht mal Fehler, es kommt nur darauf an, wie man am Ende damit umgeht. 

Dabei setzt Lucy Astner sehr auf Emotionen. Ich konnte die Verzweiflung von Jacob selbst spüren, hab mit Lucy um ein bisschen Normalität gekämpft, wollte ihrer Mutter ins Gewissen reden oder zwischen Jacob und seiner Schwester vermitteln. Man hat als Leser fast das Gefühl selbst in der Geschichte zu stecken und alles hautnah mitzuerleben, so lebendig schildert sie die jeweiligen Situationen und so authentisch die Gefühle dazu. Ich wurde richtig mitgerissen und habe ebenfalls auf ein Wunder gehofft. Doch auch, wenn man meinen könnte, die Begegnung von Lupi und Jacob wäre so ein Wunder, sind es am Ende doch die Protagonisten selbst, die ihr Leben verändern. Glück ist eben das, was man selbst daraus macht.

Fazit:

Dieses Buch hat mich unglaublich berührt. Lucy Astner zeichnet mit viel Gefühl und Wertschätzung das Leben ihrer beiden ungewöhnlichen Protagonisten nach und schafft trotz der Fehler oder schwierigen Situation eine schöne und lebensbejahende Atmosphäre. Am Ende verändert vielleicht nicht ein Wunder das Leben, sondern die Begegnungen mit anderen und das eigene Handeln. Eine Geschichte, die man unbedingt lesen sollte. Unglaublich schön!

Von mir bekommt das Buch 5 Punkte von 5.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Polly Schlottermotzundefined
Sucht ihr noch eine Sommerlektüre für eure Kinder? Dann ist "Polly Schlottermotz" genau das Richtige für euch! Diese freche Mädchenheldin wird eure Kinder bezaubern! :)

Inhalt:

Seit Polly den neuen Eckzahn hat, weiß sie von einem lange gehüteten Familiengeheimnis – und das stellt ihr Leben ganz schön auf den Kopf! Es ist zwar super, dass sie plötzlich den fiesen Marvin wie einen Pillepallepopel durch die Luft schnipsen kann, trotzdem ist da diese Prüfung vor dem Siebenschläferrat, die sie erst bestehen muss, bevor sie wieder bei ihrer Familie leben darf. Und so verlässt Polly schweren Herzens ihr geliebtes Zuhause, um sich bei Tante Winnie auf die Prüfung vorzubereiten.

Zum Glück gibt es den sprechenden Fledermäuserich Adlerauge. Der ist zwar blind wie ein Maulwurf, öffnet Polly aber die Augen: Manchmal ist es ziemlich cool, ein bisschen anders zu sein ...

Fiebert mit, wenn Polly sich auf die schwere Siebenschläferprüfung vorbereitet und lernt ihre Freunde Adlerauge, Leni und Paul kennen!

Mit etwas Glück könnt ihr eins von 25 Exemplaren von "Polly Schlottermotz" gewinnen!

Beantwortet uns einfach folgende Frage: Wie stellt ihr euch ein Vampirmädchen vor und wärt ihr manchmal gerne selbst eins?

Wir freuen uns schon sehr auf eure Antworten! Und wir freuen uns auch sehr darüber, dass die Autorin Lucy Astner an der Leserunde teilnehmen wird und sich schon auf eure potzblitztollen Fragen freut!

Hier geht's zur Leseprobe

###YOUTUBE-ID=QGo-Mw1M2Q8###


583 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  Angelika123vor 4 Jahren
Dem kann ich nur zustimmen - meine Stimme hast du schon

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks