Lucy Blue Gefangene der Dunkelheit

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 22 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(3)
(1)
(3)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Gefangene der Dunkelheit“ von Lucy Blue

Begierde und Rache, Hass und Leidenschaft … Auf dem Schlachtfeld hat der normannische Krieger Tristan DuMaine dem Tod schon oft die Stirn geboten. Nun treibt ihn die Suche nach Ruhe in sein Gutshaus im Grenzland. Doch Rebellen überfallen ihn und zwingen ihn zur Heirat mit der schönen, rachsüchtigen Siobhan Lebuin, deren Vater von Normannen ermordet wurde. Als Siobhan Tristan zu töten versucht, rettet ihn der Vampir Simon – mit einem Biss. Tristan schwört Rache. Doch die Leidenschaft, die Siobhan in ihm weckt, treibt die beiden in ein tödliches Spiel …

Stöbern in Fantasy

Alissa im Drunterland

Für jeden Alice-Fan ein Muss! Kleines aber feines Büchlein!

alice169

Prinzessin Insomnia & der alptraumfarbene Nachtmahr

Wer inhaltlich einen typischen Moers-Roman aus Zamonien erwartet hat, wird hier leider enttäuscht werden, weshalb ich Fans dieses Buch nicht

HappySteffi

Love & Revenge 1: Zirkel der Verbannung

Was für ein Roman! Ein genialer Auftakt mit viel Spannung und großen Gefühlen, dazu besonders zum Ende viele überraschende Wendungen

Claire20

Das Erbe der Macht - Band 10: Ascheatem (Urban Fantasy)

Jetzt geht es ums Ganze: der dritte Sigilsplitter darf der Schattenfrau nicht in die Hände fallen! Wie immer: total und absolut genial!

federfantastika

Coldworth City

Sehr schöne, flüssige wenn auch etwas kurze Fantasygeschichte über Mutanten, leider hat mir das gewisse etwas gefehlt. Trz. zu empfehlen!

SophieMueller

Der Galgen von Tyburn

Klasse, spannend und fantastisch.

Elfenblume

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Band 2

    Gefangene der Dunkelheit
    angeltearz

    angeltearz

    17. August 2015 um 19:17

    Ich muss sagen, dass ich mir anhand der Kurzbeschreibung ein wenig was Anderes vorgestellt habe. Ich dachte, es kommt mehr Leidenschaft und Spannung auf. Aber leider war das eher nicht der Fall. Sie hassen sich abgrundtief und dann lieben sie sich wieder. Aber dann kommen sie zur Vernunft und hassen sich wieder, wollen sich mal wieder umbringen. Und dann lieben sie sich doch wieder und das heiß und innig. Das ist echt anstrengend. Mal so, dann so und dann wieder ganz anders. Man weiß irgendwie nicht, woran man ist. Am Ende hatte ich dann doch irgendwie den Eindruck, dass es nicht sein kann. Die Handlung ändert sich doch sicherlich wieder. An einer Stelle habe ich mich sogar gefragt, was das jetzt schon wieder soll. Diese bestimmte Handlung von Siobhan hätte ich in dem Moment nicht erwartet. Passte auch irgendwie gerade nicht so in die Geschichte rein. Ich bin dann ein paar Sätze zurückgegangen und hab den Absatz nochmal gelesen. Hätte ja sein können, dass ich mich verlesen habe. Ich fand das Buch auch ein wenig schwer zu lesen. Sehr schade! Wobei ich es trotzdem sehr gelungen finde, wenn in dieser "Normannenzeit" auch entsprechend geschrieben bzw. gesprochen wird. Dennoch hatte ich ab und zu das Problem, dass ich nicht flüssig durchlesen konnte. Das Cover finde ich schön.  Ich mag die Farbzusammenstellung. Besonders toll finde ich immer, wenn das Cover auch zum Inhalt passt. Das ist hier auf jeden Fall gegeben. Fazit: Schwierig! Einerseits fand ich die Geschichte an sich sehr gut, aber ein wenig mehr Spannung wäre sehr gut gewesen. Band 3 habe ich noch im SuB und das werde ich auf jeden Fall trotzdem noch lesen.

    Mehr
  • Faszinierend..

    Gefangene der Dunkelheit
    Rebel_Heart

    Rebel_Heart

    14. October 2013 um 13:32

    An erster Stelle gilt mein Dank dem Blanvalet Verlag , welcher mir dieses Rezensionsexemplar hat zukommen lassen. Sofort beim Öffnen der Büchersendung hat mich das Cover in seinen Bann gezogen und ich musste es einfach sofort lesen.  Tristan DuMaine ist ein Normanne. Schon oft hat er auf dem Schlaffeld dem Tod die Stirn geboten und sehnt sich jetzt nach nichts mehr, als nach etwas Ruhe mit seiner 5jährigen Tochter Clare. Kurz darauf wird das Schloss jedoch von Rebellen angegriffen, allen vorran Siobhan Lebuin und ihr Bruder Sean, deren Vater von einem Normannen ermordert wurde. Um Clare zu schützen ergibt sich Tristan den Rebellen und willigt in die Hochzeit mit Siobhan ein. Nicht nur einmal versucht sie ihn zu töten, bis es scheinbar tatsächlich gelingt.  Simon, ein Vampir, rettet ihn jedoch und Tristan schwört beim Leben seiner Tochter Rache. Da ihn alle für Tod halten, wird auch niemand damit rechnen, aber das ausgerechnet seine eigenen Gefühle, seine eigene Leidenschaft ihm dabei in die Quere kommt - damit hat selbst Tristan DuMaine nicht gerechnet. Der Schreibstil der Autorin hat mich sofort in seinen Bann gezogen. Der Prolog blickt auf die Vergangenheit Siobhans zurück, auf die Zeit, als ihr Vater von den Normannen getötet wurde und sofort fühlt man sich hineinversetzt. Man kann ihren Schmerz, den sie über all die Jahre in ihrem Inneren verborgen hat, auch in der Gegenwart noch fühlen, erst Recht, als sie Tristan DuMaine das erste Mal gegenüber steht.  Tristan hingegen fühlt sich vom ersten Augenblick an zu ihr hingezogen und auch wenn beide ihre Leidenschaft voreinander zu verheimlichen versuchen, wird es früher oder später dazu kommen, dass sie sich einander hingaben. Ich fand es allerdings besser, dass es nicht von jetzt aufgleich passiert ist, auch wenn ich mir durchaus ein paar mehr.. sagen wir intimere Moment der beiden zusammen gewünscht hätte.  Clare ist als Tristans Tochter einfach jemanden, den man einfach in sein Herz schließen muss und oft genug hat sie sich an meinen eigenen Sohn in dem Alter erinnert. Ihre Unbekümmertheit und der behaarliche Gedanke daran, dass ihr Vater immer wieder zu ihr zurückkommen wird, hat mich unwillkürlich lächeln lassen. Gerade auch, weil sie damit - entgegen derer Prinzipien - das Herz Siobhans erobert hat. Natürlich gab es auch den Charakter, der mir von Anfang an unsympatisch war und das war zweiflsohne Gaston. Ich werde an dieser Stelle allerdings nicht zu viel verraten, denn sonst würde ich vermutlich gar nicht mehr mit dem Schreiben aufhören. Die ganze Geschichte drum herum, um den Gral, welchen nicht nur Tristan unbedingt finden will, hat mir ein Lesevergnügen beschert, welches ich nicht mehr missen möchte und ich werde mir definitiv mehr von Lucy Blue zulegen. Ihr Schreibstil entführt den Leser in frührere Welten und Gezeiten, bringt einen zum Schmunzeln, zum Nachdenken, aber auch das eine oder andere Mal zum kurzen Schlucken. Dieser Teil des Buches ist zwar der 2. Teil der Reihe, aber meiner Meinung nach, muss man Band 1 nicht unbedingt gelesen haben.  5/5 Herbstblätter sind hier in jedem Fall verdient.

    Mehr
  • Rezension zu "Gefangene der Dunkelheit" von Lucy Blue

    Gefangene der Dunkelheit
    Letanna

    Letanna

    29. February 2012 um 18:12

    Tristan DuMaine lebt mit seiner 5jährigen Tochter Clare in einem Schloss, als dies eines Tages angegriffen wird. Um seine Tochter zu schützen, ergibt er sich den Feinden. Diese zwingen ihn Siobhan Lebuin zu heiraten. Nach der Hochzeit wird er gefoltert und dem Tode nahe vom Schloss vertrieben. Alle halten ihn für Tod, nur wird er von dem Vampir Simon gewandelt. Er kehrt zurück und erobert sein Schloss zurück, behält aber Siobhan als Frau, denn er hat sich vom ersten Moment an von ihr angezogen gefühlt. Dies ist der 2. Teil aus der Vampirreihe von Lucy Blue. Hat mir der erste Teil Gefährtin der Finsternis noch recht gut gefallen, bin ich bei diesem Teil doch recht skeptisch, was vor allem an der Liebesgeschichte lag. Der Romantikanteil war dieses Mal wesentlich geringer, es gibt kaum schöne Szenen zwischen den beiden Hauptfiguren. Dann sind die Äußeren Umstände der Beziehung für mich doch arg fragwürdig. Es ist in der Tat so, dass Siobhan Tristan tatsächlich getötet hat, nur durch Simones Wandlung konnte er überleben. Wie kann man jemanden vertrauen, der einen getötet hat? Die Story rund um den Gral und um die anderen Charaktere dagegen war recht interessant. Es wurde einige Geheimnisse gelüftet, aber auch neue Fragen gestellt. Natürlich spielt Simon wieder eine wichtige Rolle, rund um ihn und seine Gefährtin wird es dieses Mal recht dramatisch. Der 3. Teil ist bereits vom Verlag angekündigt und wird bereits im Mai 2012 erscheinen.

    Mehr