Lucy Christopher Ich wünschte, ich könnte dich hassen

(280)

Lovelybooks Bewertung

  • 239 Bibliotheken
  • 10 Follower
  • 4 Leser
  • 64 Rezensionen
(128)
(79)
(59)
(10)
(4)

Inhaltsangabe zu „Ich wünschte, ich könnte dich hassen“ von Lucy Christopher

Als Gemma zu sich kommt, begreift sie nur langsam, dass sie entführt worden ist. Offenbar war ihre Zufallsbekanntschaft Ty doch nicht so freundlich wie sie dachte und hat sie ins australische Outback verschleppt. Ty meint es ernst. Er will für immer mit Gemma zusammen sein. Jedes Detail hat er bedacht, bis auf eines: Gemma will nichts von ihm. Sie versucht alles, um zu entkommen. Nach und nach entwickelt Gemma dann aber doch Gefühle für Ty – und bringt ihr Leben damit in höchste Gefahr.

Richtig gut! Und wenn es noch etwas fantasy darin gäbe, wäre es perfekt!(Also für mich)

— LeeFelicity

Packend von der ersten bis zur letzten Seite. Emotional und aufwühlend, hat mich regelrecht in seinen Bann gezogen.

— TheWinterDeer

Stöbern in Kinderbücher

Propeller-Opa

Ein großer Spaß - aber auch nachdenklich stimmend... Einfühlsames Kinderbuch über Demenz.

Smilla507

Bluma und das Gummischlangengeheimnis

Ein wunderbar süßes Buch - spannend geschrieben und kombiniert mit tollen Illustrationen!

TeleTabi1

Celfie und die Unvollkommenen

Originelles, phantasiereiches Abenteuer mit ungewöhnlichen Charakteren.

Lunamonique

Schatzsuche im Spaßbad

Eine aufregende Geburtstagsfeier im Spaßbad...und ganz nebenbei werden wichtige Baderegeln vermittelt

kruemelmonster798

Pip Bartlett und die magischen Tiere 2

Magisch - Für alle großen und kleinen Einhornfans

MelE

Gangster School

eine frische Idee und wundervolle Figuren

his_and_her_books

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ich wünschte, ich könnte dich hassen

    Ich wünschte, ich könnte dich hassen

    Sarah1312995

    15. April 2017 um 18:53

    Der Roman erzählt auf eine fesselnde und dramatische Art die Geschichte einer Entführung aus Liebe. Die junge Gemma ist mit ihrer Familie auf dem Weg nach Vietnam, als sie am Flughafen auf den äußerst charmanten Tyler trifft. Die beiden unterhalten sich und flirten ein wenig. Doch dann betäubt er sie und verschleppt sie in die Wüste Australiens. Gemmas erster Fluchtversuch zeigt ihr, wie sinnlos der Gedanke ans Entkommen ist, denn sie ist mitten im Nirgendwo gelandet. Rings um die Holzhütte, in der Tyler sie beide versteckt, befindet sich nichts als Sand und vertrocknete Pflanzen. Gemma lebt dort ständig mit Angst, er würde ihr etwas antun wollen, aber Tyler versichert ihr immer wieder, dass er dies nicht vorhat. Gemma bleibt nichts anderes übrig als sich dem Entführer zu fügen. Sie lernt den Menschen hinter der Fassade des Entführers kennen und entwickelt Gefühle, die sie nicht so richtig versteht. Dabei weiß sie ganz genau, was sie eigentlich fühlen müsste: Wut, Hass und Angst. Gemma schreibt die Geschichte rückblickend in Form eines Briefes an den Entführer auf. Meiner Meinung nach hat die Autorin genau die richtige Art gewählt, die Geschichte der beiden zu erzählen. Man kommt den beiden Hauptcharakteren unglaublich nah und kann sich gut in beide hineinversetzen. Der Roman ist kein Buch, nach dem man sich gut fühlt. Er regt zum Nachdenken an. Man kann ihn nur schwer zur Seite legen. Und ich denke, hier wird eine Geschichte erzählt, die man nicht so schnell wieder vergisst. Fazit: Unglaublich gutes Buch mit viel Spannung, Angst, Hoffnung und Hoffnungslosigkeit. Auch Faszination, Verständnis und Zuneigung sind hier zu finden. Nur zu empfehlen.

    Mehr
  • Der Titel spiegelt meine Gedanken wieder

    Ich wünschte, ich könnte dich hassen

    ginisbooktown

    16. November 2016 um 10:56

    ich wünschte, ich könnte sagen ich hätte das Buch geliebt und ich wünschte ich könnte sagen, ich hätte das Buch gehasst. Für beides würde ich wohl in Teufelsküche kommen. Für Ersteres, weil die Thematik fraglich ist. Für Zweiteres, weil es sehr gut geschrieben ist und spannend bis zum Ende. Es ist aber auch erschreckend nachvollziehbar und regt so zum Nachdenken über das Stockholm-Syndrom an.  Das Buch wirft einige wichtige, aber auch schwere Fragen auf.  Wie soll man sich als Opfer einer Entführung verhalten? Vor allem, wenn es der Täter "ehrlich" zu meinen scheint und hinter dem angsteinflößenden Monstrum ein Mensch mit Geschichte steckt? Kann dieser Hintergrund das Verhalten und somit auch die Entführung und Freiheitsberaubung rechtfertigen?   Und in wie fern ist Gemmas Sympathie für Ty in Ordnung? Oder leidet sie schon unter dem Syndrom? Ist das Ganze für sie wirklich ausschließlich eine negative Erfahrung?  Das Buch regt auf jeden Fall zum Nachdenken an und es lässt mich sogar ein wenig an meiner eigenen Einstellung zweifeln. Es ist wirklich beeindruckend, wie auf so wenigen Seiten ein solches Chaos aus Gedanken und Gefühlen direkt beim Leser ausgelöst wird.  Das Cover trifft die Düsternis und Tys Charakter perfekt. Er ist ein Entführer hat aber eine ruhige, bodenständige und irgendwie auch ehrliche Art. Er ist nun nicht gerade der Psychopath, den man sich vorstellen würde, aber trotzdem fürchtet sich Gemma sehr vor ihm und das überträgt sich auch auf den Leser. Während des Lesens war ich mir auch nie sicher, was er als nächstes tun würde. Ich hatte immer den Eindruck, alles was er tut, ist die Ruhe vor dem Sturm. Gemma hat auch nicht das Verhalten eines Opfers, so wie ich es mir vorstelle. Natürlich ist sie verängstigt, zum Teil auch panisch und sie beginnt Ty zu hassen und will vor ihm fliehen, aber sie fängt auch an über ihn nachzudenken, ihn teilweise zu verstehen. Und besonders interessant ist, dass er ihr bekannt und sogar vertraut erscheint. Alles in allem lässt sie sich aber nie von ihrer Situation unterkriegen, sondern kämpft immer für ihre Freiheit. Die Rezension ist etwas kürzer, weil ich nicht viel erzählen kann, ohne die Spannung aus der Handlung zu nehmen.    Fazit   Der Titel ist meine Reaktion über das Buch. Ob ich es noch einmal lesen würde, kann ich nicht so genau sagen. Ich muss aber zugeben, dass ich es doch ein wenig beunruhigend finden würde, wenn es in meinem Regal stehen würde. mehr Beiträge findet Ihr unter: ginisbooktown.blogspot.de

    Mehr
  • Sehr empfehlenswert

    Ich wünschte, ich könnte dich hassen

    uxo

    06. December 2015 um 15:56

    Mein absolutes Lieblingsbuch!

  • Dieses Buch kann man 1000 mal lesen!

    Ich wünschte, ich könnte dich hassen

    stehdas

    13. July 2015 um 12:15

    Wahnsinnig gut geschrieben, spannend bis zur letzten Seite und immer wieder eine gute Lektüre. Kurz - mein absolutes Lieblingsbuch! 

  • Gefühlschaos irgendwo wischen Hass und Zuneigung

    Ich wünschte, ich könnte dich hassen

    tomatenjohnny91

    11. July 2015 um 22:40

    Gemma will mit ihren Eltern verreisen, doch sie kommt niemals am Ziel an. Der rätselhafte und zugleich faszinierende junge Mann, den sie am Flughafen trifft, verändert ihr Leben. Er entführt sie und bringt sie weit weg von ihrem normalen Umfeld - ins Nirgendwo aus Sand und Hitze. Dort soll sie den Rest ihres Lebens mit ihm verbringen, doch dann kommt alles anders als erwartet.  Lucy Christopher hat eine spannende Geschichte geschrieben, die einige kleine Schwachstellen aufweist. An einigen Stellen wirkt mir die Geschichte zu platt und oberflächlich, aber trotzdem wird sie nicht langweilig. Der leichte, erfrischende Schreibstil machte es mir leicht, mich in die Protagonistin hineinzuversetzen.  Gemmas Gedanken, Gefühle und ihre innere Zerrissenheit wurden mehr als deutlich. Dadurch konnte viel Spannung erzeugt werden. Ich wollte erfahren , wie die Geschichte endet und konnte das Buch daher nicht mehr aus der Hand legen. Kann sie flüchten oder arrangiert sie sich mit ihrem neuen, einsamen Leben?  Dieses Buch ist teilweise verstörend, teilweise romantisch und doch irgendwie so anders. Nach dem Lesen klingt es bei mir noch lange nach. 

    Mehr
  • Ein tolles Jugendbuch

    Ich wünschte, ich könnte dich hassen

    VroniMars

    26. June 2015 um 22:21

    In Lucy Christophers Debüt "Ich wünschte, ich könnte dich hassen" geht es um die sechzehnjährige Gemma, die am Bangkoker Flughafen entführt wird. Ihr Entführer bringt sie in die australische Wüste, wo sie fortan in einer Holzhütte leben.  Der Roman ist eigentlich ein Brief Gemmas an ihren Entführer. Die Handlung beginnt direkt am Bangkoker Flughafen, wodurch man sofort ins Geschehen geworfen. Während es anfangs Schlag auf Schlag geht, wird es Mittelteil ruhiger. Das entspricht aber auch den Emotionen der Hauptpersonen und ist dementsprechend auch angemessen. Zudem erfährt man dann einiges über die Vergangenheit des Entführers und über das Leben in der Wüste. Dadurch dass das Buch in der Ich-Perspektive geschrieben ist, kann man sich sehr gut in die Lage Gemmas hineinversetzen. Ihre Handlungen konnte ich immer nachvollziehen bis zum Schluss. Gerade diesen fand ich auch gut rüber gebracht. Die Figuren, wobei wirklich nur die zwei Hauptfiguren eine tragende Rolle haben, sind gut gezeichnet. Gemma verhält sich so, wie ich es in so einem Fall erwarten würde, war deswegen aber auch nicht vorhersehbar. Ty ist dagegen charakterlich schwerer zu erfassen. Das liegt auch daran, dass Gemma die Geschichte erzählt, die ihn zunächst ja überhaupt nicht einschätzen kann. An manchen Stellen hat er mich total abgeschreckt, an anderen Stellen war wirklich sympathisch. Diese widerstreitenden Gefühle, die ja auch das Mädchen hat, werden von der Autorin schön dargestellt.  Die Sprache des Textes ist leicht verständlich und einfach gehalten. Das passt aber auch sehr gut zu dem Buch, weil eine Sechzehnjährige ja auch die Geschichte erzählt.  Alles in allem ist "Ich wünschte, ich könnte dich hassen" ein interessantes und ansprechendes Jugendbuch.

    Mehr
  • Einfach Toll

    Ich wünschte, ich könnte dich hassen

    AliceNoWonder

    20. November 2014 um 18:02

    Dieses Buch ist wirklich einfach nur genial. Es wurde mir von einer Freundin empfohlen und ich bin froh es endlich gelesen zu haben. Die Story ist einfach wunderbar und der Schreibstil ist sagenhaft, wodurch man dieses Buch nicht aus der Hand legen kann. Es ist wirklich eine wunderschöne Story, sehr Spannend, voller Gefühle und sehr realistisch geschildert.  In dem Buch geht es um die 16 - jährige Gemma, welche am Flughafen von einem Mann unter Drogen gesetzt wird und entführt, in eine Wüste. Dort muss sie erst mal mit der Situation klar kommen und probiert alles mögliche um zu entkommen, doch der Mann - Ty - will sie nicht gehen lassen. Im Laufe des Buches verliebt sich Gemma in ihren Entführer und muss nun mit ihren Gefühlen klar kommen, den auf der einen Seite möchte sie es und dann wieder nicht. Das ganze hat noch eine unerwartete Wendung und schließlich ein wunderschönes, jedoch sehr trauriges Ende.  Wie schon gesagt das Buch ist wirklich sagenhaft schön beschrieben. Alles ist sehr flüssig und es macht Spaß es zu lesen. Auch kann man sich wunderbar in Gemma hineinversetzen. Es ist wie ein Tagebuch aufgebaut, wodurch man sich alles noch besser vorstellen kann. Dieses Buch kann man kaum aus der Hand legen, da die Gefühle von Gemma so intensiv geschildert wurden, wodurch man wissen möchte wie es weiter geht und ob sie ihn schlussendlich doch entkommen kann und aus der Wüste fliehen.  Das Cover finde ich eher ein bisschen unspektakulär. Der Titel ist einfach passend und wirklich wunderschön, der gefällt mir gut. Auf dem Cover ist ein Junge abgebildet, der Ty darstellen soll.  Zum Schluss lässt sich sagen, dass das Buch einfach wunderschön ist. Es ist ein Muss, macht wirklich Spaß zu lesen und sehr Spannend. Ich kann es wirklich jedem wärmstens Empfehlen. 

    Mehr
  • Ich wünschte, ich könnte dich hassen!!

    Ich wünschte, ich könnte dich hassen

    divergent

    24. October 2014 um 17:58

    "Ich wünschte, ich könnte dich hassen" erzählt die Geschichte der sechzehnjährigen Gemma, die am Flughafen von Bangkok entführt wird. Ihr Entführer ein, vierundzwanziger junger Mann namens Ty. Er entführt sie in die australische Wüste, fernab jeglicher Zivilisation! Gemma wird mit fiesen Lügen konfrontiert doch Gemma will fliehen! Gelingt ihr die Flucht oder bleibt sie gefangen? Ich hab das Buch bereits im Jahre 2011 das erste Mal gelesen und es ließ mich mit gemischten Gefühlen zurück, da ich mich etwas mehr erhofft hatte - von dem Klappentext! Da fand ich das Buch "Du liebst mich nicht" von Edeet Ravel - das eine ähnliche Handlung hat schon um Längen besser! Doch trotzdem ist "Ich wünschte ich könnte dich hassen" ein richtig gutes Debüt der australischen Autorin Lucy Christopher!

    Mehr
  • Allein in der Wildnis Australiens, mit ihm..

    Ich wünschte, ich könnte dich hassen

    heeyhouu

    Dieses Buch kann man gar nicht mehr aus der Hand legen, als ich das Buch beendet hatte, war ich so begeistert, dass ich die spannenden Stellen gleich nochmals las. An die Schreibweise musste man sich zuerst gewöhnen, doch am Ende war ich froh, das die Autorin das Buch in diesem Stil geschrieben hat. Eine Empfehlung an alle Thriller-Fans!

    • 3

    heeyhouu

    10. October 2014 um 12:29
  • Das Lovelybooks Halloween Wichteln 2014

    Daniliesing

    Zum Auspacken eurer Wichtelpakete geht es hier! Anmeldeschluss! Eine Anmeldung für dieses Wichteln ist nicht mehr möglich! Hallo liebe Wichtel und solche, die es noch werden wollen. Es ist zwar noch Sommer, auch wenn man das bei den Temperaturen gar nicht glauben möchte, aber wir bereiten uns schon auf das Halloween-Wichteln vor! Eine wunderbare Zeit, um sich tolle Geschenke zu packen, finden wir! Wir freuen uns natürlich über jeden der mitmacht, dennoch müssen wir kurz auf auf Folgendes hinweisen: Bitte nur anmelden, wenn du bereit bist, mindestens drei Beiträge zu schreiben, in der Regel öfter als einmal die Woche auf LB unterwegs bist und hier auf private Nachrichten reagierst. Dein Profil sollte aktiv sein! Du solltest auch die notwendige Zeit und ein Budget von 20-30 Euro einplanen. Achtung: Alle, die unter 18 sind, sollten bitte die Erlaubnis ihrer Eltern haben, auch wenn sie ihr Taschengeld dafür "opfern"! Wer sich nicht an die Regeln hält, wird für kommende Wichtelaktionen gesperrt! Wer bereits sehr negativ in anderen Aktionen (z.B. Wanderpakete, Wanderbücher o.ä.) aufgefallen ist, wird eventuell nicht zugelassen. Wir wollen ein faires Wichteln und Miteinander! Nachfolgendes bitte aufmerksam lesen!!! Natürlich geht es auch diesmal wieder darum, jemanden zu überraschen und selbst überrascht zu werden. Jeder der gern mitmachen möchte, meldet sich an (Wie das geht? Bitte weiterlesen...) und bekommt dann ein Wichtelkind zugeteilt, dem er ein Päckchen packt. Zugleich ist man selbst Wichtelkind und erhält ein Päckchen. Das Spannende dabei ist natürlich der Überraschungseffekt, denn man weiß nicht, was man geschenkt bekommt und von wem. Möglicherweise lässt man sich auf eine fremde Person ein oder man kennt sich gar schon ein wenig über LB. All das bleibt bis zum Auspacktermin geheim. Bitte nicht vorher verraten, wen man beschenkt!!! Ihr seid schon angemeldet und möchtet euch mit den anderen Teilnehmern austauschen? Zum Plauderthema geht es hier! ♦ Anmeldung: Wer mitmachen möchte, der meldet sich bitte hier mit einem Beitrag an und beantwortet nachfolgende Fragen in seinem Wunschzettel. Außerdem schickt derjenige mir bitte seine Adresse per privater Nachricht hier über Lovelybooks und teilt bitte auch mit, ob er bereit wäre ein Päckchen europaweit zu versenden. (Nur EU) Nur wer mir seine Adresse schickt, kann mitmachen. Bitte nicht vergessen!!! Die Adressen sind sehr wichtig, sonst weiß der zukünftige Wichtel nicht, wo das Päckchen hinreisen soll. Wir losen dann später aus, wer euer Wichtelkind sein wird. Anmeldungen sind bis einschließlich den 5. September 2014 möglich. Wer euer Wichtelkind ist, teilen wir euch am 06. / 07. September 2014 mit. Diese Fragen sollen euch helfen, einen gut gefüllten Wichtelwunschzettel hier im Thread zu schreiben, bitte nicht per PN an uns... Was mögt ihr besonders gern? Was mögt ihr gar nicht? Welche Bücher lest ihr am liebsten? Oder soll es lieber kein Buch sein? Sind Mängelexemplare ok? Sind gebrauchte Bücher ok? Mögt ihr Süßigkeiten? Wenn ja, welche? Trinkt ihr vielleicht Tee oder lieber Kaffee? Habt ihr ein Hobby, wobei euer Wichtel euch mit Material unterstützen kann?  Womit kann man euch sonst eine Freude machen? Welche Farben mögt ihr am liebsten? An alle Wichtelchen, die sich vorrangig Bücher wünschen, denkt bitte auch daran, dass das kein reines Bücherwichteln ist. Viele zukünftige Wichtelmamas würden neben einem Buch auch ganz viele andere tolle Sachen beilegen. Dazu werden natürlich eure Wünsche benötigt. Als Anhaltspunkt könnte dienen, was ihr macht, wenn ihr nicht lest oder auf Arbeit seid. Vielleicht malt der ein oder andere, oder bastelt, macht Scrapbooking oder filzt, näht, strickt, häkelt, puzzelt, spielt gern Karten, liegt stundenlang in der Badewanne, hört wahnsinnig gern Musik, schreibt, dichtet, oder tut etwas ganz anderes. Nicht nur wir würden uns freuen, wenn der Schwerpunkt des Wunschzettels nicht nur auf den Büchern liegt. Bitte achtet darauf, dass bei euren Wünschen Dinge dabei sind, die nicht den preislichen Rahmen sprengen. Neue Wichtelchen dürfen auch sehr gern bei den "Alten Hasen" schauen, wie ein Wichtelwunschzettel aussehen könnte. ♦ Verschicken: Die Pakete müssen bis spätestens 17. Oktober 2014 -VERSICHERT!!!- verschickt werden. Dies bedeutet bei der DHL als Paket (auch Pluspäckchen, die man komplett fertig kaufen kann, gehen nicht!) und bei Hermes ist ab dem Päckchen alles versichert. Bitte achtet darauf, dass ihr es wirklich spätestens dann verschickt. Es ist wichtig diesen Termin einzuhalten, damit dann jeder sein Päckchen pünktlich öffnen kann. Bitte schreibt auf das Päckchen "LB-Halloweenwichteln" oder "Süßes oder Saures??" als Erkennung, dass es sich um ein Wichtelpäckchen von LovelyBooks handelt. So weiß das Wichtelkind, dass dieses nicht vor dem 31. Oktober 2014 geöffnet werden darf. Wer am 23. Oktober 2014 noch kein Päckchen erhalten hat, meldet sich bitte hier bzw. auf jeden Fall per PN bei uns. Immer wieder kam es in vergangenen Wichtelaktionen zu Problemen, weil nicht pünktlich oder unversichert verschickt wurde. Daher hier jetzt ganz klar als neue Regel: Wer nicht versichert verschickt, sprich, keine Sendenummer nachweisen kann, wird für die nächste Wichtelaktion gesperrt!!! Damit das nicht vorkommen muss, haben wir in den großen Wichtelaktionen ein Extrapäckchen verlost unter allen, die pünktlich verschickt haben. Unter allen, die uns rechtzeitig ihre richtige Sendungsnummer zusenden, verlosen wir ein kleines Päckchen als Überraschung. Der Gewinner wird kurz nach dem Auspacktermin fürs Halloween-Wichteln bekannt gegeben. ♦ Auspacken: Unser gemeinsamer Auspacktermin wird der 31. Oktober 2014 sein. Dabei spielt die Uhrzeit keine Rolle. Einige werden sicher schon am 30. Oktober auf Mitternacht warten. ;-) Wer später auspacken will oder muss, meldet dies bitte im Auspackthread, den ich später noch erstellen werde. So weiß der Wichtel Bescheid und sitzt nicht ungeduldig vor dem Bildschirm. Bitte lasst euch auf keinen Fall schon von Neugier getrieben dazu verleiten, das Päckchen eher zu öffnen. Schön warten!!! ;-) Es gehört unbedingt dazu, sich hier zu melden, wenn das Päckchen angekommen ist, wann man auspackt und ein kleiner Auspackbericht, am liebsten mit Foto!!! ♦ Geschenke: Bei den Geschenken sollte es nicht um besser, teurer und neuer gehen, sondern darum, etwas mit Herz für jemanden auszusuchen. Jemandem mit einem selbstgepackten Päckchen eine Freude machen, sollte das Ziel sein. Eine gut gewählte Kleinigkeit, ein lieber Kartengruß, eine kleine kreative Arbeit, all das kommt viel besser an, als ein teuer gekauftes Buch oder gar nur ein Büchergutschein. Trotzdem sollte man den preislichen Rahmen von 20-30 Euro immer im Auge behalten. Sicher werden sich viele Bücher wünschen, es sollte allerdings kein Muss sein. Wer Bücherwünsche hat, kann diese gern im Beitrag mit anhängen oder vielleicht hat derjenige ein Wichtelwunschregal in seiner Bibliothek hier bei LB eingerichtet. Dann bitte darauf hinweisen. Mängelexemplare oder gebrauchte Bücher sollte man nur verschenken, wenn das Wichtelkind in der Beantwortung der Fragen sein OK gegeben hat. Außerdem muss jeder ein Rätsel zu seiner Person mit in das Päckchen legen. Wie das aussehen soll, ist dabei ganz eurer Fantasie überlassen - ganz egal ob Kreuzworträtsel, Bilderrätsel, Logikrätsel oder etwas ganz anderes. Nur allzu schwer sollte es nicht sein, denn das Wichtelkind will sich sicher mit einer persönlichen Nachricht bei der Wichtelmama bedanken. Noch einmal die wichtigsten Daten: ♦ Anmeldeschluss: 5. September 2014 (Adresse an Daniliesing nicht vergessen!!!) ♦ Wichtelvergabe: 6. / 7. September  (PN von Dani oder Federchen) ♦ spätester Versand: 17. Oktober 2014 (Sendungsnummer an den Wichtelkindausloser) ♦ Auspacktermin: 31. Oktober 2014 Nun hoffen wir auf viele Mitwichtler und wünschen uns allen: Viel Spaß!!! PS: Noch Fragen?? Dann her damit!! Entweder hier im Thread oder per PN. Ich werde am Ende eine Liste der Teilnehmer führen. Bitte nicht böse sein, wenn ihr dort nicht sofort erscheint. Wer mir seine Adresse geschickt hat, kommt auch sicher drauf. *** Bitte überlegt euch vor der Anmeldung, ob ihr wirklich Lust, Zeit und das nötige Taschengeld habt, um hier teilzunehmen. Es gehört nämlich dazu, selbst ein Päckchen liebevoll zu packen & zu verschicken, sich hier zu melden, wenn das Wichtelpaket angekommen ist, beim Auspacken mit dabei zu sein usw. ... Wer Zweifel hat, kann gern bei der nächsten Wichtelrunde von neuem überlegen. Falls jemand schon angemeldet ist und sich doch lieber wieder abmelden möchte, sollte dies bis spätestens den 5. September 2014 melden. *** Teilnehmer: 28horseshoe 30li05 AefKaey Alathaya Anna91 Annesia Anu1990 Asmodeus Baasies BakaMonkey Benny1988 bigchaos booksnstories buchfeemelanie Buchrättin Buecherfreak321 CaryLila Cathy28 ChrischiD cole88 Dahlia Darkangel82 darklittledancer Denraprom DieBerta dieFlo DremCatcher EineBuchliebhaberin Elke Federchen Felan fireez FloareaSoareliu forever_books ginevere gorgeous grinselamm GrOtEsQuE Gwynny jackdeck Janosch79 Jarima Jessilein kalemannia kalligraphin Katinka17 kattii Kleines91 Klusi Krapfen Lainybelle LeJardinDuLivre LeseAlissaRatte lesebiene27 Lesefieber Leseprinzessin1991 Lilasan Lilawandel Lilly_McLeod Lisa457 Litfara liyah40 Loony_Lovegood Lucretia lunaclamor maggy17 Marjuvin MeLi94 Michaela11 Michelle13579 mieken Mika2003 Mikki minori MissKitty Momoko91 MoonlightCat01 N9erz Nachas Nalany nataliea Nenatie nicole_von_o NiliBine70 NinaniN Nynaeve04 Nyoko pamN PanRises Primrose PrinzessinAurora Queenelyza Raindrops Reika-chan rumble-bee samea sarah1395 Sayumi Scathach Schlehenfee Schneekatze Schnien87 SchwarzeRose Schwertlilie79 sjule Somaya sophiathetommo steffchen3010 Sterny88 Stjama Sunny Rose Susi93 The iron butterfly Tiana_Loreen thiefladyXmysteriousKatha thora01 Traeumeline Turtlestar vanillaxcupcake Viva_la_vida Wildpony Winterzauber WolfgangB Yuna216

    Mehr
    • 231
  • Du hast mich gesehen, bevor ich dich gesehen habe.

    Ich wünschte, ich könnte dich hassen

    bookgirly

    Du hast mich zuerst gesehen. Auf dem Flughafen, an jenem Tag im August, hat dieser Blick in deinen Augen gelegen - als wolltest du etwas von mir, als würdest du dich schon lange danach sehnen. Niemand hatte mich bisher derart angeschaut. Das hat mich unruhig gemacht und wohl auch überrascht. Diese blauen, blauen Augen dieses eisige Blau in deinem Blick, der mich traf, als könnte ich ihn wärmen. Sie sind ziemlich heftig, deine Augen, und zugleich, na ja, sie sind auch ziemlich schön. Am Flughafen von Bangkok: Eigentlich war sie mit ihren Eltern nur an diesem Flughafen, um das Flugzeug zu wechseln, um nach dem Urlaub wieder zurück nach London zu gelangen. Doch er hat dies nicht geschehen lassen. Sie trafen sich dort, am Flughafen. Ihre Blicke kreuzten sich. Er kaufte ihr einen Kaffee. Und schüttete Drogen hinein. Und entführte sie. Gemma ist sechzehn Jahre alt, als sie vom 29 jährigen Ty entführt wird. Das junge Mädchen, das sich in der Großstadt zuhause fühlt, wacht nun in der australischen Wüste auf. Sie befindet sich in einem kleinen Haus, das nur von Sand und Sonne umgeben wird. Sie ist nicht eingesperrt, und doch kann sie nicht weg. Ihre Fluchtversuche enden damit, dass sie bewusstlos und voller Verbrennungen von der Sonne im heißen Sand liegt. Doch warum hat Ty Gemma überhaupt hergebracht? Er hat sich in sie verliebt, so sehr, dass er ihr ihren Lieblingsort zeigen will, auch wenn der Stunden von der nächsten Menschenseele entfernt ist. Ty hat nicht vor wieder unter die Menschen zurück zu kehren, was er Gemma klar sagt und von einem Schuppen voller hergebrachter Nahrungsmittel, die für Jahre reichen, bewiesen wird. Während sich Gemma allein mit ihrem Entführer und einem Kamel in dieser heißen und fast leeren Landschaft befindet, verliebt sie sich in die Wüste, doch nicht nur in sie, denn auch Ty, der Junge mit den endlos blauen Augen und einer dunklen Vergangenheit, hat einen Platz in ihrem Herzen erobert. Doch immer wieder wird Gemma daran erinnert, dass Ty nicht nur ein unglaublich schöner Mann ist, der sie liebt, sondern auch ihr Entführer. Das Buch erzählt von einer sehr emotionalen und erschreckend realistischen Geschichte. Ich konnte beide Charaktere vollkommen verstehen. Ty vielleicht ein bisschen weniger, doch bei mehreren Stellen hätte ich wohl genauso gehandelt wie Gemma. Sie schlägt sich durch, auf der Suche nach Flucht, doch ihre Chancen sind in dem Meer aus Sand sehr gering. Was mir sehr gefallen hat, ist die Intelligenz von Ty. Während dem Lesen merkt man Kapitel für Kapitel, dass er alles genau geplant hat und es ist wirklich erschreckend, in jeder Situation zu merken, dass Ty schon darauf vorbereitet ist und sofort alles was er braucht zur Hand hat. Was ebenfalls sehr schön war, war die Beschreibung der Landschaft. Man hat gemerkt, dass die Autorin sich wirklich über diesen Teil Australiens informiert hat, und ihr Wissen auf eine sehr geschickte und wundervoll Art in die Seiten dieses Buches gesteckt hat. An manchen Stellen konnte man schon fast denken, den heißen Sand unter seinen Füßen zu spüren. Auch der Schreibstil ist passend und sehr gut angewendet worden. Gemma schreibt eigentlich einen Brief an Ty, in der sie alles was sie seit dem Treffen am Flughafen gespürt und gedacht hat. Ob Ty diesen Brief liest, wird leider nicht erwähnt, doch es wäre gut möglich, dass ich da sogar die Autorin fragen würde, da mir diese Frage schon seit dem ich das Buch zu Ende gelesen habe, im Kopf herum schwirrt. Und natürlich hat mir gefallen, dass die Geschichte so realistisch ist. Die Autorin hat mit ihrem Debüt eins meiner Lieblingsbücher erschaffen. Ich würde dem Buch gerne mehr als nur 5 Sterne geben.

    Mehr
    • 3

    bookgirly

    25. July 2014 um 19:57
  • Spannend, dramatisch und realistisch

    Ich wünschte, ich könnte dich hassen

    jaddykrd

    07. July 2014 um 14:21

    Dieses Buch ist es Wert gelesen zu werden. Man ist seid den ersten Sätzen gefesselt (Z. Du hast mich gesehen, bevor ich dich gesehen habe. An diesem Tag damals im August, auf dem Flughafen, hat dieser Blick in deinen Augen gelegen-als wolltest du etwas von mir, als würdest du dich schon lange danach sehnen" Außerdem weiß man schon am Anfang des Buches, dass "du" etwas mit Gemma vor hat. Außerdem ist das Buch so geschrieben, als würdest du selber der Entführer sein, da ich ein Mädchen bin und  Ty ein Mann, habe ich mich nicht wirklich in der Rolle des Entführers gesehen, es war trotzdem ein neuer Schreibstil und sehr angenehm zu lesen. Um ehrlich zu sein, fand ich das Buch niemals langweilig, wenn es dann nicht gerade spannend war, was es interessant. Das gute war, es war nicht Voraussehbar, wie das Buch endet. Es ist eine realistische Story, nicht zu übertrieben. Doch durch das Entwickeln von Gefühlen für Ty hat sie ihr Leben nicht in höchste Gefahr gebracht. Es war allein die Tatsache, dass sie Entführt worden ist, das sie in höchste Gefahr brachte sowie ihre Fluchtversuche. Die Charaktere waren nur im laufe des Buches interessant geworden und das Aussehen von Ty wurde gut beschrieben. Es hat meine Meinung zu diesem Buch aber nicht verändert: Ein spannendes und einfach zu lesendes Buch mit einer guten Story! Wer eine Entführungsgeschichte lesen möchte, ist bei diesem Buch genau richtig, es lohnt sich einfach!

    Mehr
  • Einöde

    Ich wünschte, ich könnte dich hassen

    SchwarzeRose

    20. June 2014 um 22:40

    Einfach nur spannend, sodass man nicht viele Worte dazu braucht. Lesenswert, und spannend bis zum Schluss. 

  • Buch-Assoziationen - Bücher passend zu Substantiven, Adjektiven und Verben lesen!

    Die Verratenen

    Daniliesing

    Hallo ihr Lieben, gerade hatte ich spontan eine Idee und vielleicht haben ja ein paar Lust dabei mitzumachen! In diesem Thema soll in jeder Woche ein anderes Wort im Mittelpunkt stehen. Dieses Wort kann eigentlich jeder Art sein, egal ob Substantiv, Adjektiv, Verb, Farbe etc. - dabei ist nur wichtig, dass man dazu gut etwas assoziieren kann. Für die erste Woche, die am 3. Mai startet, gebe ich als Wort "Muster" vor. Wenn ihr Lust und Zeit habt, dann könnt ihr in dieser Woche ein Buch beginnen, das hierzu passt. Wie ihr das Wort "Muster" für euch interpretiert, bleibt euch dabei natürlich überlassen. Hat das Cover vielleicht ein bestimmtes Muster oder handelt eine Figur im Buch nach einem bestimmten Muster? Das vorgegebene Thema soll einfach als Anregung dienen, sich vielleicht mal ein passendes Buch vom Stapel ungelesener Bücher (= SuB) zu schnappen! Natürlich soll es viele verschiedene Wörter für Buch-Assoziationen geben - genauer gesagt für jede Woche eins! Wer hier gern mitmachen möchte, kann also direkt auch ein Wort vorschlagen. Die vorgeschlagenen Wörter würde ich einfach in der Reihenfolge eurer Anmeldungen oben für die einzelnen Wochen eintragen. Wer mitmachen möchte, muss das selbstverständlich nicht in jeder Woche tun, sondern ganz so, wie man Spaß daran hat. Wenn ihr euch über die Bücher, die ihr gerade zu einem bestimmten Assoziations-Wort lest, austauschen möchtet, dann tut das bitte immer im zugehörigen Unterthema oben. Einfach auf das Thema klicken und dort eure Beiträge schreiben :-) Falls ihr Fragen und Ideen habt, richte ich dafür auch ein extra Thema ein. Nun wünsche ich uns ganz viel Spaß!

    Mehr
    • 368
  • Ich wünschte ich könnte dich hassen

    Ich wünschte, ich könnte dich hassen

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    19. May 2014 um 16:16

    Ich konnte das Buch einfach nicht weglegen! Es war sehr spannend, aber auch rührend und am Ende musste ich sogar weinen. Es ist super gut geschrieben und ich würde gerne mehr Bücher von der Autorin lesen.

  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks