Lucy Clarke

 4,3 Sterne bei 1.380 Bewertungen
Autorenbild von Lucy Clarke (©)

Lebenslauf von Lucy Clarke

Vom Tagebuch zum Roman: Lucy Clarke studierte englische Literatur an der Universität von Cardiff und lebt heute in Bournemouth. Sie ist passionierte Tagebuchschreiberin und mit einem professionellen Windsurfer verheiratet, mit dem sie ihre Liebe zum Meer und zum Reisen teilt. Ihr Debüt als Schriftstellerin gab sie mit »Die Landkarte der Liebe«.

Alle Bücher von Lucy Clarke

Cover des Buches Die Landkarte der Liebe (ISBN: 9783492311007)

Die Landkarte der Liebe

 (430)
Erschienen am 01.02.2017
Cover des Buches Der Sommer, in dem es zu schneien begann (ISBN: 9783492309110)

Der Sommer, in dem es zu schneien begann

 (386)
Erschienen am 01.06.2016
Cover des Buches Das Haus, das in den Wellen verschwand (ISBN: 9783492311045)

Das Haus, das in den Wellen verschwand

 (229)
Erschienen am 02.06.2017
Cover des Buches Die Bucht, die im Mondlicht versank (ISBN: 9783492312806)

Die Bucht, die im Mondlicht versank

 (156)
Erschienen am 01.08.2018
Cover des Buches Das Haus am Rand der Klippen (ISBN: 9783492316668)

Das Haus am Rand der Klippen

 (95)
Erschienen am 30.11.2020
Cover des Buches Der Ozean unserer Erinnerung (ISBN: 9783492063067)

Der Ozean unserer Erinnerung

 (27)
Erschienen am 28.07.2022
Cover des Buches One of the Girls (ISBN: 9783423263597)

One of the Girls

 (1)
Erscheint am 20.04.2023
Cover des Buches Der Sommer, in dem es zu schneien begann (ISBN: 9783868044317)

Der Sommer, in dem es zu schneien begann

 (22)
Erschienen am 01.04.2015

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Lucy Clarke

Cover des Buches Die Bucht, die im Mondlicht versank (ISBN: 9783492312806)
LissiBs avatar

Rezension zu "Die Bucht, die im Mondlicht versank" von Lucy Clarke

Spannung bis zum Schluss
LissiBvor einem Monat

Seit dem Roman "Das Haus, das in den Wellen verschwand" bin ich großer Fan von Lucy Clarke. Sie versteht es, ihre Geschichten so zu verpacken, dass man immer wieder überrascht wird und lässt einen am Ende oft sprachlos zurück. Ihre Romane hallen bei mir einfach nach. So auch "Die Bucht, die im Mondlicht versank". Das Setting ist gut gewählt, die Atmosphäre wird gut beschrieben. Häufig denkt man bei den Handlungsorten der Romane von Lucy Clarke zunächst an Urlaub, doch schon bald weicht das Urlaubsidyll einem Schauplatz des Verbrechens, von dem man lange gar nicht weiß, was und wie es sich zugetragen hat. Die Autorin versteht es, einem im Unklaren zu lassen. Häufig glaubt man, die Lösung zu erahnen, das vermeintliche Ende ist nahe. Doch dann kommt: der Epilog. Alles, was man zuvor zu wissen glaubt, wird noch einmal umgekrempelt. Genau das macht für mich den Aufbau von Clarke's Geschichten aus. Auch "Die Bucht, die im Mondlicht versank" hat mich nicht enttäuscht. Ich habe mitgerätselt, meine Meinungen gegenüber den Protagonistinnen immer wieder geändert und wurde wieder mit einem "schockierenden" Epilog überrascht. Da mir der Schauplatz aber irgendwie nicht ganz so ans Herz gewachsen ist und manch Plottwists ein kleeeein wenig vorhersehbarer war wie in "Das Haus, das in den Wellen verschwand", gibt es einen Stern weniger. Hätte ich den Vergleich zwischen den Werken der Autorin allerdings nicht, würde ich diesem Roman sicherlich auch 5 Sterne verleihen. 

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Der Ozean unserer Erinnerung (ISBN: 9783492063067)
Fanti2412s avatar

Rezension zu "Der Ozean unserer Erinnerung" von Lucy Clarke

Absolut fesselnder und geheimnisvoller Roman - Leseempfehlung!
Fanti2412vor 2 Monaten

Die Schwestern Lori und Erin haben früh ihre Eltern verloren und stehen sich  sehr nah. Sie schworen sich einst, immer für einander da zu sein.
Nun wollen sie einen Traumurlaub auf den Fidschi Inseln machen. Bei einem Zwischenstopp geraten die beiden in einen Streit und es kommt dazu, dass Lori alleine in das kleine Flugzeug steigt und die letzte Reiseetappe antritt.
Kurz darauf verschwindet das Flugzeug vom Radar und kommt nie am Ziel an. Die Behörden gehen nach erfolgloser Suche davon aus, dass alle neun Insassen ums Leben gekommen sind.
Erin zieht es den Boden unter den Füßen weg, denn wie soll sie ohne ihre Schwester weiterleben? Sie sucht selbst zwei Jahre lang erfolglos nach einem Lebenszeichen ihrer Schwester, bis sie die Nachricht erhält, dass der Pilot des Flugzeugs völlig überraschend lebend wieder aufgetaucht ist. Erin gibt sich sofort der Hoffnung hin, dass auch ihre Schwester noch leben könnte. Doch warum meldet sie sich dann nicht bei ihr? Erin fliegt nach Fidschi, um Antworten zu suchen.

Die Geschichte wird wechselnd aus Erins und Loris Sicht erzählt.
Loris Handlungsstrang spielt „damals“ und beginnt mit ihrem Abflug, den sie ohne ihre Schwester angetreten hatte.
Erins Handlungsstrang erzählt uns Erin als Ich-Erzählerin und spielt in der Gegenwart.
So erfährt man, was auf dem Flug geschah und wie es zum Absturz kam und erlebt in der Gegenwart Erins Drama, das sie nicht loslässt.
In beiden Handlungssträngen gibt uns die Autorin Zeit und Gelegenheit die beiden Schwestern und ihre besondere Beziehung zueinander kennenzulernen. Die Zeichnung der beiden ist wirklich sehr gut gelungen.

Die Handlungsstränge und auch die jeweiligen Wechsel ergänzen sich perfekt. Einige Kapitel enden jeweils mit kleinen Cliffhangern, die die ohnehin schon hohe Spannung noch steigern und mich komplett an das Buch gefesselt haben.
Die Geschichte steckt voller Überraschungen und Wendungen, auf die ich hier nicht detailliert eingehen kann, ohne zu Spoilern.

Der Schreibstil ist sehr lebendig, mitreißend und atmosphärisch, passt zur jeweiligen Situation und ist auch, besonders in Loris Teil, sehr bildgewaltig.
Durch die besondere Schwesternbeziehung und die Situationen, in denen sich beide befinden, ist die Geschichte auch sehr emotional.
Ich konnte mich gut in beide Schwestern hineinversetzen.

Ich habe lange spekuliert, worauf es hinauslaufen könnte, wurde jedoch völlig überrascht. Nichts war so, wie ich vermutet hatte und damit ist die ganze Handlung kaum vorhersehbar.
Das Ende hat mich dann noch einmal sehr überrascht, denn so hatte ich es nicht erwartet und es war auch noch einmal sehr emotional.

„Der Ozean unserer Erinnerung“ ist eine geheimnisvolle Geschichte über zwei Schwestern, ihre enge Bindung und das Schicksal, das sie auseinander gerissen hat. Für mich war dieser fesselnde und atmosphärische Roman ein Pageturner, der mich auf ganzer Linie begeistert und in seinen Bann gezogen hat!


Fazit: 5 von 5 Sternen



© https://fanti2412.blogspot.com


Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Der Ozean unserer Erinnerung (ISBN: 9783492063067)
Tintenklexs avatar

Rezension zu "Der Ozean unserer Erinnerung" von Lucy Clarke

Taschentücher bereit halten
Tintenklexvor 2 Monaten

"der Ozean unserer Erinnerungen" nimmt den Leser mit auf eine emotionale Berg-und-Tal-Fahrt. Jedes Mal, wenn man glaubt, sich jetzt dafür gewappnet zu haben, wie einem das Buch das Herz herausreißt, kommt eine neue Wendung und man ist wieder neu am Boden zerstört. EIne unglaubliche Liebesgeschichte zwischen zwei Schwestern, eine Geschichte über Verlust, Schuld, Angst und Trauer, die gleichzeitig auch geprägt ist von bedingungsloser Liebe, Hoffnung und dem Willen, niemals aufzugeben! Parallel wird eine berührende Robinson-Crusoe Geschichte erzählt, die wohl kein Auge trocken lässt. Bis zum Schluss ist man sich nicht ganz sicher, was jetzt eigentlich wirklich geschehen ist - die Auflösung fand ich dann absolut super und sehr passend für das Buch! Kann ich nur empfehlen.

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Wir haben beschlossen in der INSIDER-Voting-Challenge zusammen "Die Bucht, die im Mondlicht versank" von Lucy Clarke zu lesen. 

Wir beginnen am  01.12.2017 und lassen uns bis zum Ende des Monats Zeit, um es zu beenden. Rezensieren ist keine Pflicht, aber bei der Challenge erhält man 1 Los dafür. 

Jeder liest mit seinem eigenen Leseexemplar, es gibt kein Buch zu gewinnen! 


Es kann natürlich jeder mitmachen, der Lust dazu hat, auch wenn er nicht bei der Challenge angemeldet ist.    


Vielleicht könnt ihr ne kurze Info geben, wann ihr mit Lesen anfangen wollt. Danke. 

Viel Spaß uns allen :)
23 Beiträge
mareike91s avatar
Letzter Beitrag von  mareike91vor 5 Jahren
Ich hänge mal wieder unglaublich hinterher und habe das Buch eben gerade erst beendet, aber ich fands unglaublich toll, spannend, fesselnd, schockierend, tragisch... Und bin (wie schon nach "Der Sommer in dem es zu schneien begann") ein wenig sprachlos... Ich fands klasse! <3 wie ist eure Meinung so? =)
Hallo ihr Leseratten,

ich plane einen etwas anderen Blogeintrag...ihr kommentiert HIER wie euch das Buch gefallen hat...kurz und knapp! Eure Kommentare werden dann (nach einer kurzen Rezi von mir) auf meinem Blog Sei Pippi, nicht Annika in einem Post veröffentlicht. Alle Kommentare kommen in den Lostopf und der Gewinner bekommt das Buch von mir zugeschickt!

Viel Spaß beim Kommentieren!

16 BeiträgeVerlosung beendet
Kaaathis avatar
Letzter Beitrag von  Kaaathivor 6 Jahren
Die Bewerbungsphase ist vorbei! Morgen findet ihr den Post auf meinem Blog mit Verkündung der Gewinnerin :)

Nur das Meer kennt dein Geheimnis

Manche Sommer sind mehr als nur eine Jahreszeit – sie verändern dein Leben. Weil du Dinge erlebst, die wie eine eiskalte Welle über dich hereinbrechen und dich mit voller Wucht herumwirbeln. Diese Erfahrung muss auch Eva machen... Seid ihr bereit für eine überraschende, bewegende und begeisternde Geschichte? Lucy Clarke hat mit "Der Sommer, in dem es zu schneien begann" einen warmherzigen, berührenden Roman geschrieben - einen Roman, den man garantiert nicht so schnell aus der Hand legt! Es geht um die Liebe, Lügen und Geheimnisse und das alles vor der traumhaften Meereskulisse des wilden Tasmaniens am östlichen Rand des indischen Ozeans: Ein wundervoller Roman für unsere Lesechallenge im April!

Mehr zum Buch:
Wie gut kennst du den Mann, den du liebst?
Als Eva nur wenige Monate nach der Hochzeit ihren Mann durch einen Unfall auf See verliert, erstarrt sie vor Schmerz. Ihr gerade erst begonnenes Leben als glückliche Ehefrau soll schon zu Ende sein? Eva fühlt sich völlig allein in ihrer Trauer und reist nach Tasmanien, um Trost bei Jacksons Angehörigen zu finden. Doch so bezaubernd die australische Insel ist, so abweisend verhält sich Jacksons Familie. Warum nur wollen sein Vater und sein Bruder partout nicht über ihn sprechen? Auf Eva warten schockierende Wahrheiten, die sie zu einem schicksalhaften Sommer in der Vergangenheit führen - dem Sommer, in dem es zu schneien begann.


Hier geht es zur Leseprobe!

###YOUTUBE-ID=qpFNg2e9_c8###

Habt ihr Lust auf eine Lesechallenge, bei der euch ein wundervolles Buch ins ferne Tasmanien entführt, in zauberhafte Unterwasserwelten und an feine Sandstrände? Möchtet ihr mit Eva die Geheimnisse ihres Ehemanns in seinem Heimatland aufdecken und in einer Geschichte versinken, bei der es schwer fällt, das Buch aus der Hand zu legen?

Dann bewerbt euch bis einschließlich 9. April für die LovelyBooks Lesechallenge im April! Wir vergeben gemeinsam mit dem Piper Verlag 50 Leseexemplare von "Der Sommer, in dem es zu schneien begann" von Lucy Clarke unter allen Bewerbern hier im Thema! Jede Woche stellen wir euch eine neue Aufgabe, die es zu lösen gilt. Wer bis zum Ende der Challenge am 10. Mai 2015 am meisten Punkte gesamelt hat, gewinnt den Hauptpreis der Lesechallenge im April, mit dem ihr bestens für den Sommer gerüstet seid: einen Gutschein von Roxy  im Wert von 100€! Damit nicht nur für die passende Ausrüstung für die sommerlichen Temperaturen gesorgt ist, legt der Piper Verlag noch die passende Sommerlektüre für den Gewinner oben drauf! Auch die Plätze 2-10 erhalten einen Preis und gewinnen jeweils ein Buchpaket aus dem Piper Verlag mit tollem neuen Lesestoff!

Alle, die mit ihrem eigenen Exemplar an der Lesechallenge teilnehmen möchten, sind natürlich herzlich willkommen! Ihr könnt jederzeit in die Challenge einsteigen.

Die Frist für die Bearbeitung der Aufgaben der Lesechallenge im April ist Sonntag, der 10. Mai 2015 - d.h. alle Aufgaben müssen bis einschließlich diesen Datums vollständig bearbeitet sein, damit sie in die Punktewertung mit einfließen.
2197 BeiträgeVerlosung beendet
Linatosts avatar
Letzter Beitrag von  Linatostvor 7 Jahren
Ich fand das Cover total gelungen. Das Buch ist mir, versteckt im Bücherregal, direkt in die AUgen gesprungen. Es durfte dann auch direkt mit Nachhause.

Zusätzliche Informationen

Lucy Clarke wurde am 07. August 1981 in Großbritannien geboren.

Lucy Clarke im Netz:

Community-Statistik

in 1.663 Bibliotheken

von 629 Lesern aktuell gelesen

von 24 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks