Lucy Dawson Alles wegen ihr

(18)

Lovelybooks Bewertung

  • 18 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 7 Rezensionen
(3)
(7)
(4)
(2)
(2)

Inhaltsangabe zu „Alles wegen ihr“ von Lucy Dawson

Was hat sie, was ich nicht habe? Mia kann es nicht fassen. Seit Jahren ist sie mit Pete glücklich, doch als sie – natürlich rein zufällig – eine SMS auf seinem Handy liest, wird ihr mit einem Schlag klar: Pete hat eine andere. Sich geschlagen geben kommt überhaupt nicht in Frage. Also setzt Mia Himmel und Hölle in Bewegung, um ihre Konkurrentin auszubooten. Schließlich ist im Krieg und in der Liebe jedes Mittel erlaubt – oder?

Das Buch hat meine Erwartungen ziemlich gut erfüllt. Ich war beim Lesen unterhalten und vor allem sehr gespannt, wie es weitergehen wird!

— killerprincess
killerprincess

Stöbern in Liebesromane

Trust Again

Mein Lieblingsbuch der Reihe.

annaleeliest

Du + Ich = Liebe

eine bewegende Geschichte, die ans Herz geht

Kaffeetasse

Sehnsucht nach dir

Leider immer wieder der gleiche Ablauf...wenigstens etwas mehr drum herum wie bei Band 4!

Landbiene

Nachtblumen

Eine kurzweilige Geschichte über zwei verlorene Seelen, die aber mit den vorherigen Büchern der Autorin nicht mithalten kann!

JulieMalie

Endlich dein

guter Start, langweiliger Mittelteil, überraschendes Ende - hm...

MareikeUnfabulous

Ivy und Abe

Nach erster Verwirrung einfach nur noch schön!

Faltine

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Alles wegen ihr" von Lucy Dawson

    Alles wegen ihr
    Laurali

    Laurali

    12. April 2012 um 23:52

    für meinen geschmack zu langatmig. bei den ersten seiten musste ich mich regelrecht zwingen, es zu lesen...

  • Rezension zu "Alles wegen ihr" von Lucy Dawson

    Alles wegen ihr
    bibliomaniac

    bibliomaniac

    31. July 2011 um 15:20

    Was hat sie, was ich nicht habe? Mia kann es nicht fassen. Seit Jahren ist sie mit Pete glücklich, doch als sie – natürlich rein zufällig – eine SMS auf seinem Handy liest, wird ihr mit einem Schlag klar: Pete hat eine andere. Sich geschlagen geben kommt überhaupt nicht in Frage. Also setzt Mia Himmel und Hölle in Bewegung, um ihre Konkurrentin auszubooten. Schließlich ist im Krieg und in der Liebe jedes Mittel erlaubt – oder? Normalerweise ist dieses Genre nicht so mein Fall, aber ich brauchte mal etwas Abwechslung von Thrillern und Krimis, so nahm ich mir dieses Buch zur Hand. Was sich am Anfang als leichte Lektüre gestaltete, begann sich langsam in etwas sehr interessantes zu entwickeln, womit ich eigentlich nicht gerechnet habe. Vom leichten eifersüchtigen Geplänkel, und wo ich mir dachte, man ist das ein blöder Kerl, begann ich dann zu zweifeln, ist wirklich er Schuld, oder sie nur etwas gestört? Mit dem Ende allerdings konnte ich nichts so richtig anfangen, ich glaube das kann jeder für sich selber interpretieren so wie man es mag, mir hat es nicht so gut gefallen. Das Buch ist in der Erzählform von Vergangenheit und Gegenwart geschrieben, was ich persönlich nicht ganz so mag, aber bei dieser Geschichte ging es wohl nicht anders. Die Protagonisten sind annehmbar. Durchaus eine interessante Story, aber nichts besonderes.

    Mehr
  • Rezension zu "Alles wegen ihr" von Lucy Dawson

    Alles wegen ihr
    killerprincess

    killerprincess

    11. July 2011 um 11:38

    "Alles wegen ihr" von Lucy Dawson Inhalt Mia ist seit Jahren mit ihrem Freund Pete glücklich liiert, doch eines Tages sieht sie auf seinem Handy eine SMS, die schon andeutet, dass Pete eine andere hat. Mias Neugierde siegt und sie spioniert ihrem Freund nach und bemerkt: Ja, da ist eine andere. Aber wieso macht ihr Pete bloß soetwas? Mia fackelt nicht lange und fängt mit allen Mitteln an, ihre Konkurrentin auszubooten. Meinung Ich bin zufrieden mit dem Buch, denn die Autorin bringt uns die Protagonistin Mia mit der gewählten Ich-Perspektive besonders nah, dass wir ihre Gefühle aus erster Hand erfahren. Top! Gekonnt baut sie immer wieder Spannung auf, sei es durch Andeutungen oder die Rückblenden, was denn vor einem Tag passiert ist, weshalb es Mia gerade so schlecht geht. Top! Die Autorin zeigt, wie viele Ideen in ihr stecken: Manchmal fragt man sich, weshalb macht Mia jetzt dies oder das, und erst später ergibt alles einen Sinn. Top! Auch die Wortwahl finde ich gut, ob die jetzt direkt von der Autorin kommt oder auch durch eine gute Übersetzerin -Top! Was könnte ich also bemängeln, dass dieses Buch nur 4 von 5 Sternen bekommt? Ich weiß es nicht so recht, aber mein Gefühl sagt mir, dass dafür einfach ein bisschen fehlt, damit dieses Buch perfekt wäre. Vielleicht ab und zu mehr Witz und nicht immer die eigenen wütenden Emotionen von Mia und ihre Gedanken, dass sie schon ein bisschen geistesgestört ist. Das macht ihre Taten zu negativ, anstatt dass man sie anfeuert, damit die Rivalin endlich verschwindet, weil Mia sich dabei selbst zu verlieren scheint. Dafür ist dann das Ende wieder top! Ich möchte ja hier nichts verraten, aber es ist mal etwas anderes! Fazit Schönes Buch, dass nahezu perfekt ist. Lesen lohnt sich auf alle Fälle! Ich kann es allen Empfehlen, die gerne auf Liebeswirrwarr und Rachepläne stehen ;) Nur der Witz ist nicht immer präsent, aber das muss ja nicht in jedem Buch dieses Genres so sein!

    Mehr
  • Rezension zu "Alles wegen ihr" von Lucy Dawson

    Alles wegen ihr
    gurke

    gurke

    06. September 2010 um 12:03

    Mia und Pete sind schon jahrelang ein glückliches Paar - sollte man meinen. Doch dann findet Mia heraus, dass ihre langjährige Liebe sie betrügt. Sie findet SMS in seinem Handy, Telefonrechnungen und deckt nach und nach viele Lügen auf, die Pete ihr immer wieder aufgetischt hat. Was soll Mia nun tun? Sie kann doch Pete nicht einfach auf seine Affäre ansprechen! Nein sie wird um ihn kämpfen, schließlich waren sie doch immer glücklich miteinander! Und überhaupt: was hat Liz, was sie nicht hat? Ja: Liz ist schön, sie ist jung, sexy - ein Traum aller Männer. Aber was wird aus Mia? So schnell gibt sie sich nicht geschlagen. Nun kann der Krieg beginnen... Eine Geschichte, die man in einem Rutsch durchlesen kann und sehr zum nachdenken anregt. Auf der einen Seite kann man sich in Mia wunderbar hineinversetzen, auf der anderen Seite kann man sie so gar nicht verstehen. Man fragt sich die ganze Zeit, warum sie nicht einfach Tacheles redet. Die Ideen, die sie hat um Liz und Pete gegeneinander auszuspielen, sind gemein, originell und schießen teilweise ganz schön über das Ziel hinaus. Die Spannung bleibt während der ganzen Story aufrecht, da der Leser einfach unbedingt wissen möchte, wie es denn nun weitergeht. Hat Mia mit ihren Intrigen Erfolg? Liebt Pete nun die junge und schöne Liz? Werden Mia und Pete wieder glücklich miteinander? Lest und ihr werdet es erfahren...

    Mehr
  • Rezension zu "Alles wegen ihr" von Lucy Dawson

    Alles wegen ihr
    bluna81

    bluna81

    13. August 2009 um 11:29

    ich war ein wenig enttäuscht, die Handlung an sich war schlüssig,aber persönlich nicht nachvollziehbar was Mia da alles anstellt.

  • Rezension zu "Alles wegen ihr" von Lucy Dawson

    Alles wegen ihr
    Kitsune87

    Kitsune87

    30. September 2008 um 11:15

    Man fühlt, leidet und kämpft mit der Romanheldin richtig mit. Gutes Buch.

  • Rezension zu "Alles wegen ihr" von Lucy Dawson

    Alles wegen ihr
    antonia

    antonia

    25. June 2008 um 12:41

    ich war super neugierig auf das ende und hatte es blitzschnell durch!
    liest sich gut, ist hammerspannend!!
    super interessante story und man kann sich gut mit der hauptperson identifizieren!!