Bis das Glück uns findet

von Lucy Dillon 
4,2 Sterne bei9 Bewertungen
Bis das Glück uns findet
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

sandra97s avatar

Ein schönes Bild von Liebe und Sprachlosigkeit

nblogts avatar

Ich habe einen Moment gebraucht, um in die Geschichte reinzukommen. Aber nach einer Weile überzeugen vor allem die Kinder und Hunde!

Alle 9 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Bis das Glück uns findet"

Nancy ist vier Jahre alt, fast fünf. Sie plappert wie ein Wasserfall: beim Frühstück, im Kindergarten, mit ihren Stofftieren. Doch an einem kalten Wintermorgen wird alles anders. Nancys Eltern trennen sich – und sie verstummt. Nancys Tante Eva ist vierundvierzig, fast fünfundvierzig. Vor Jahren verliebte sie sich Hals über Kopf in den deutlich älteren Michael. Es ist das große Glück – bis er unerwartet stirbt und Eva allein zurückbleibt. Doch dann tritt ihre Nichte Nancy unerwartet in Evas Leben. Und bald entwickelt sich eine besondere Freundschaft zwischen dem stillen Mädchen und der Frau, die erkennt, dass das Glück einen manchmal von ganz allein findet ...

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783442486373
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:550 Seiten
Verlag:Goldmann
Erscheinungsdatum:18.09.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,2 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne4
  • 4 Sterne3
  • 3 Sterne2
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Michaela_04032001s avatar
    Michaela_04032001vor 9 Monaten
    Rezension: Bis das Glück uns findet- von Lucy Dillon

    Meine Meinung zum Buch:
    Mir hat das Buch wirklich gut gefallen. Es war mal etwas komplett anderes und somit auch direkt spannender. Was ich gut fand war, dass es eine Kapitelaufteilung gab, jedoch waren diese manchmal etwas zu lang.
    Was mir nicht so gut gefallen hat, waren die Tagebucheinträge von Mick, weil ich dort ziemlich Probleme hatte die Schrift zu lesen.
    Aber ansonsten war das Buch echt toll! :)

    Mein Fazit:
    Die Spannung hörte einfach nie auf...!😲

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    nblogts avatar
    nblogtvor 9 Monaten
    Kurzmeinung: Ich habe einen Moment gebraucht, um in die Geschichte reinzukommen. Aber nach einer Weile überzeugen vor allem die Kinder und Hunde!
    Ein Buch voller charmante Kinder und Hunde!

    Da mir die bisherigen Roman der Autorin sehr gefallen haben, war ich auf diesen auch sehr gespannt. Wie in ihren vorherigen Roman lässt die Autorin auch in diesem Roman wieder Hunde für einen liebreizenden Charme sorgen. Dies funktioniert auch in diesem Roman gut. Jedoch braucht man eine Weile, um so recht in die Handlung reinzukommen, da die erwachsenden Hauptfiguren auf den ersten Blick nicht so ganz überzeugend sind. Jedoch machen die lebhaften Kinder Hunde dies wieder wett.
    Dieser Roman handelt von Vergangenheitsbewältigung und Neuanfänge. Allen voran müssen die kleine Nancy und ihre Tante Eva mit neuen Lebensumständen klar kommen.Die kleine Nancy verstummt von einem auf den anderen Tag und es scheint kein Rankommen an sie zu geben. Körperlich ist sie unversehrt, geistig macht ihr jedoch etwas zu schaffen, was dazu führt, dass sie nicht mehr spricht. Als diese ihre Tante Eva besucht, lernt sie deren Hunde kennen, zu denen sie sofort einen Draht hat. Eva ihrerseits hat vor einer Weile ihren Mann verloren und kämpft immer noch mit dem Verlust. Während der Besuche Nancys bei ihrer Tante, tauen beide immer mehr auf.
    Dies ist ein Buch zum Lachen, aber auch zum Nachdenken. Insbesondere Nancy großer Bruder sorgt durch seine überquellende Lebensfreude gerade für immer neue Lacher, während man sich gleichzeitig über die erwachsenden Figuren aufregt. Insbesondere Nancy Vater ist in meinem Augen ein pedantischer Kontrollfreak, dem man leider keine Sympathie entgegen bringen kann, so dass sein Wandel am Ende leider unglaubwürdig erscheint. Ich hätte mir gewünscht, dass er zwischendurch auch mal ein positives Bild von sich geben kann. Jedoch passiert dies nie (bzw. erst ganz zum Schluss).Man ahnt sehr schnell, was der Grund für Nancys Verstummen ist. Zwar erscheinen einem diese zunächst beim Lesen als Erwachsene nicht unbedingt einen Sinn. Versetzt man sich jedoch in die Lage eines vierjährigen Kindes bekommt er diesen. Genau dies lässt die Geschichte real erscheinen und macht sie lebensnah.
    Ich habe einen Moment gebraucht, um in die Geschichte reinzukommen. Aber nach einer Weile überzeugen vor allem die Kinder und Hunde, so dass einem eine abwechslungsreiche Handlung erwartet. Und auch wenn vielen vorhersehbar ist, mindert dies nicht wirklich die Lesensfreude.Insgesamt ist dies ein überaus solider Roman mit einer Menge Charme!
    Note: 2-

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    ConnyZ.s avatar
    ConnyZ.vor einem Jahr
    Ernstes Thema mit viel Kaugummieffekt umgesetzt ...

    Lucy Dillon´s Werk „Bis das Glück uns findet“ umfasst stolze 592 Seiten. Das Familiendrama hat der Goldmann Verlag herausgebracht.

    Trennungen, niemand kommt ohne Schmerzen aus diesen heraus. So leidet auch die vierjährige Nancy daran. Denn ihre Eltern scheinen sich nicht mehr so lieb zu haben, wie sonst. Und auch ihre Tante Eva hat an diesem zu leiden, nur ist ihre Liebe schon vor einer Weile von ihr gegangen. Die beiden Verwandten finden einen Weg miteinander ihren Schmerz zu heilen …

    Mit diesem wirklich tollen Cover lockt Lucy Dillon in ihr Werk. Und auch der Klappentext lässt Großes erhoffen, doch leider muss ich hier schon gestehen, dass ich sehr enttäuscht die Geschichte verlassen habe.
    Verluste gibt es in vielen Formen, so macht sich die Autorin den Tod und das Verlieren der Liebe zunutze. Beides kann extremes Leid hervorrufen und vielleicht dennoch Familien enger zusammenrücken lassen.
    Gerade das Verlieren der Liebe, oder besser die Trennung zweier Liebender, kann sehr tiefe Wunden hinterlassen.
    So gewinnt dieses Gefühl in Caitlins Leben die Oberhand. Denn die Trennung von ihrem Mann Patrick scheint unabwendbar. Aber die größten Leidtragenden sind immer die Kinder – hier Nancy und Joel.
    Bei der kleinen Nancy muss man einfach mitleiden, denn das vormals fröhliche Mädchen verstummt immer mehr und beginnt sich hinter eine Fassade zu verstecken.
    Ebenso kommt Nancys Tante Eva zu Wort, deren tristes Leben von Patricks zerrütteter Familie nun wieder Aufwind bekommt. Ihre große Liebe, und als Schauspieler auf der Welt bekannt, musste von ihr gehen. Und so erlebt sie das Gefühl des Verlustes, auf andere Art, als Caitlin.
    Auch wenn die Autorin ein tolles Setting verfasst hat und ihre Figuren formen konnte, so war es ein beschwerlicher Weg.
    Gespickt mit ausschweifenden Umschreibungen und zahlreichen Wiederholungen, in unterschiedlichen Formen. So ist ein Voranschreiten der Geschichte, in einzelnen Abschnitten, nicht möglich.
    Gerade die Sicht, welche Eva zugesprochen wurde, hat streckenweise diesen Kaugummieffekt. Gleichfalls war es Patrick, der mir teilweise sehr auf die Nerven viel. Natürlich ist mir bewusst, dass dies eine Beabsichtigung der Autorin war. Aber in Gänze konnte ich mich nicht mit ihm anfreunden.
    In ihren Grundfesten mag Lucy Dillion eine tolle Handlung haben, aber in meinen Augen brachte der langatmige Erzählstil ihre Konstruktion zum Einsturz.

    „Bis das Glück uns findet“ versucht durch lange Durststrecken ein ernstes Thema umzusetzen - weniger Informationen, mehr Handlung wären hier besser gewesen.

    Rezension unter: www.dieSeitenfluesterer-unserBuchblog.blogspot.de
    Copyright: dieSeitenfluesterer-unserBuchblog

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    sandra97s avatar
    sandra97vor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Ein schönes Bild von Liebe und Sprachlosigkeit
    Kommentieren0
    Nicole_Stohrs avatar
    Nicole_Stohrvor 12 Tagen
    Jule83s avatar
    Jule83vor einem Monat
    Little_Miss_Julias avatar
    Little_Miss_Juliavor einem Monat
    K
    kroatin79vor 3 Monaten
    B
    bienchen66vor 7 Monaten

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks