Lucy Foley

 4 Sterne bei 114 Bewertungen
Autorin von Die Stunde der Liebenden, Das Versprechen eines Sommers und weiteren Büchern.
Lucy Foley

Lebenslauf von Lucy Foley

Lucy Foley, 1986 in Sussex, England geboren, hat Englische Literatur in Durham studiert und ihren Masterabschluss in Moderner Literatur an der Universität London gemacht. Sie arbeitete einige Jahre als Lektorin bei Hodder & Stoughton und schrieb währenddessen ihren ersten Roman »Die Stunde der Liebenden«. Sie lebt in London, reist um die Welt und sammelt Stoffe für weitere Romane.

Neue Bücher

Die leuchtenden Tage am Bosporus

Erscheint am 11.03.2019 als Taschenbuch bei Insel Verlag.

Alle Bücher von Lucy Foley

Die Stunde der Liebenden

Die Stunde der Liebenden

 (82)
Erschienen am 29.10.2016
Das Versprechen eines Sommers

Das Versprechen eines Sommers

 (30)
Erschienen am 16.04.2018
Die leuchtenden Tage am Bosporus

Die leuchtenden Tage am Bosporus

 (0)
Erschienen am 11.03.2019
Die Stunde der Liebenden

Die Stunde der Liebenden

 (0)
Erschienen am 29.09.2015
The Invitation

The Invitation

 (1)
Erschienen am 02.08.2016
The Book of Lost and Found

The Book of Lost and Found

 (0)
Erschienen am 15.01.2015

Neue Rezensionen zu Lucy Foley

Neu
vormis avatar

Rezension zu "Das Versprechen eines Sommers" von Lucy Foley

Das Versprechen eines Sommers
vormivor 7 Monaten

Ligurien, 1953. Vor der schillernden Kulisse der italienischen Riviera spielt diese mitreißende Geschichte zweier Menschen – Hal und Stella –, deren Wege sich in Rom in einer schicksalhaften Nacht kreuzen. Ein Jahr später begegnen sie sich wieder, diesmal jedoch unter Umständen, die ihnen zum Verhängnis werden könnten … 

Als Hal und Stella sich auf einer Yacht auf einer Reise entlang der ligurischen Küste inmitten einer Schar illustrer Gäste zufällig wiedersehen, kommen sie nicht voneinander los. Doch nicht nur Stellas Ehemann, der skrupellose amerikanische Investor Frank Truss, auch Stellas eigene Vergangenheit stehen ihrem gemeinsamen Glück im Weg. Sie versuchen, gegen ihre Gefühle anzukämpfen, jedoch erfolglos, und die Spannungen an Bord nehmen immer mehr zu. Und so beschließen sie, allen Widerständen zum Trotz, alles auf eine Karte zu setzen. 
Große Emotionen, schicksalhafte Lebensgeschichten und prächtige Bilder verweben sich zu einem üppigen und bittersüßen Schmöker, der das Lebensgefühl des Dolce Vita in all seiner Sinnlichkeit heraufbeschwört.

Inhaltdangabe auf amazon


Hier bei diesem Buch hat mich das Cover und der Titel angesprochen.  Man sieht der Frau direkt an, dass das Buch in einer früheren Zeit spielen muss, denn in so einem züchtigen Badeanzug würde sich heute niemand mehr an den Strand wagen.  Der Klappentext hat sich auch gut angehört, also habe ich mir das Buch zum Gebrutstag schenken lassen.


Und war schon nach den ersten Seiten sehr in seinen Bann gezogen. Mir hat die ganze Atmosphäre in dem Buch sehr gut gefallen. Meistens spielt es in Italien in den 1950er Jahren. Und besonders die malerischen kleinen Küstenstädte sind, erstaunlicherweise ohne viele ausschweifende Worte, sehr gut eingefandegn und beschrieben.


Überhaupt ist in diesem Buch die Sprache sehr wichtig. Ich würde sie nicht als schwer oder mit Fremdwörtern überlastet bezeichnen, aber sie hat etwas besonders, etwas besonders reizvolles, was das Lesen dieses Buches eben zu etwas Besonderem macht.


Die Geschichte wird aus 2 Perspektiven erzählt, meistens aus Hal's Sicht, nur selten aus Stella's Blickwinkel. Nur in den Sprüngen in die Vergangenheit, da ist es öfters aus ihrer Sicht. In dem Punkt ist Hal mit Informationen eher sparsam. Sehr interessant fand ich auch, daß die anderen in der Reisegruppe, besonders dem mitreisenden Journalisten Hal gegenüber, sehr mitteilsam waren. Sie haben ihm gerne kleine Geheimnisse anvertraut. Diese Geschichten habe ich besonders gerne gelesen.


Kurzgefasst - dieses Buch ist eine richtige kleine Perle. Sehr virlschichtig, einmal durch die verschiedenen Zeiten jnd natürlich auch durch die verschiedenen Leben, die in dieser Reisegruppe versammelt sind. Mir hat es richtig gut gefallen, teilweise konnte ich es kaum aus der Hand legen...

Kommentieren0
75
Teilen
DieBertas avatar

Rezension zu "Das Versprechen eines Sommers" von Lucy Foley

Das Versprechen eines Sommers
DieBertavor einem Jahr

- Taschenbuch: 450 Seiten
- Verlag: Insel Verlag; Auflage: 1 (16. April 2018)
- Sprache: Deutsch
- ISBN-10: 3458363432
- ISBN-13: 978-3458363439
- Originaltitel: The Invitation (OT)
Klappentext:
Rom, 1953. Der Zufall führt Hal und Stella eines Nachts zueinander - für beide ein Moment des absoluten Glücks. Doch schon am nächsten Morgen ist Stella verschwunden.
Ein Jahr später begegnen sie sich wieder, inmitten einer illustren Gesellschaft an Bord eines Schiffs, dass die der ligurischen Küste entlangsegelt. Doch diesmal unter Umständen, die Ihnen beiden zum Verhängnis werden ...
Das Buch ist in einem angenehmen sehr bildhaften Schreistil verfasst. Es gliedert sich in 6 Teile mit 43 Kapiteln auf 450 Seiten, sodass die einzelnen Kapitel eine angenehme, jedoch oft recht unterschiedliche Länge haben. Die Titel der Kapitel bestehen aus Orts- und Zeitangaben, sodass man beim Lesen den Überblick behält, da der Leser immer wieder von der "Gegenwart 1953/54" in die "Vergangenheit 1937, 1948",manchmal sogar noch viel weiter zurück und im Epilog dann sogar noch ein bisschen in die Zukunft blicken darf. Durch die vielfältigen Charaktere, die auch verschiedene Lebensgeschichten erzählen und die Zeit- und Ortswechsel wird die Geschichte nicht langweilig.
Erzählt wird die Geschichte einerseits aus der Perspektive eines allwissenden Erzählers und andererseits aus Stellas Sicht. Der Wechsel bringt Leben in die Geschichte. Im Verlauf der Handlung taucht noch ein Tagebuch auf, das von Hal gelesen wird und eine dritte Erzählperspektive liefert.
Das Buch beinhaltet eine sehr schön erzählte Geschichte, die den Leser durch ihre bildhaften Beschreibungen mitnimmt auf eine Mittelmeerkreuzfahrt, die durch die vielen Charaktere und Zeitsprünge nie langweilig wird - eine absolute Leseempfehlung.

Kommentieren0
21
Teilen
ElkeKs avatar

Rezension zu "Das Versprechen eines Sommers: Roman (insel taschenbuch)" von Lucy Foley

Rezension zu "Das Versprechen eines Sommers"
ElkeKvor einem Jahr

Inhaltsangabe:

Italien, Anfang der 50er Jahre: Der britische Journalist und Schriftsteller Hal Jacobs fristet ein einfaches Dasein in Roman und kommt gerade so über die Runden. Die seelischen Wunden des erlebten Krieges sind noch immer nicht verheilt und er kämpft mit einer bedrückenden Schuld.

Eines Abends trifft er auf eine geheimnisvolle Fremde, die sich nur Stella nennt. Sie erleben eine schöne Nacht miteinander und dann trennen sich die Wege. Hal glaubt, sie nie wieder zu sehen.

Doch dann erhält er das Angebot, eine illustre Gruppe aus dem Showbusiness auf einer Yacht nach Cannes zu begleiten und darüber zu berichten. Das Angebot ist zu verheißungsvoll, ermöglicht es ihm doch, dann endlich in Ruhe seinen Roman schreiben zu können. Er reist an die ligurische Küste und trifft auf die Reisegruppe. Und dabei ist auch Stella – mit ihrem charmanten, aber sehr wachsamen Ehemann.

Auf Hal kommen turbulente und lebensverändernde Ereignisse zu.

Mein Fazit:

Dies ist mein erster Roman von Lucy Foley, ihr Erstling „Die Stunde der Liebenden“ ist schon seit längerem auf meiner Wunschliste und ich denke, dieses Buch wird nicht mehr lange dort bleiben.

Denn Lucy Foley versteht es Geschichten zu erzählen. Zugegeben, am Anfang ist es etwas holperig und die Autorin bedient sich eines sehr ruhigen, aber intensiven Erzählstils. Mit einer etwas anspruchsvolleren, aber doch verständlichen Ausdrucksweise lässt sie die Kulisse von Italien lebendig werden und ich flanierte mit Hal durch die Straßen von Rom oder segelte auf dem Mittelmeer an der ligurischen Küste entlang. Es passiert am Anfang nicht sehr viel und die ausführlichen Charakterdarstellungen werden erst im Laufe der Geschichte bedeutsam. Dabei hat man immer ein leises Lächeln auf den Lippen, Humor hat die Autorin, und zwar einen sehr feinsinnigen.

Es werden drei Geschichten erzählt, zum einen die verbotene Liebe von Hal und Stella. Die Anziehung ist noch immer da, aber Mr. Truss, ihr Ehemann, ist sehr besitzergreifend und versucht sie klein zu halten. Hal jedoch lernt Stella von einer anderen Seite kennen. Stella stammt aus Spanien und hat 1936 ihre gesamte Familie im Bürgerkrieg verloren. In kleinen Rückblicken erzählt Stella von ihrem früheren Leben, das sie bis zu dieser Reise nahezu verdrängt hat. Dann ist da noch das Tagebuch um einen Schiffskapitän. Dieses Tagebuch diente als Vorlage für einen Film, der gerade produziert wurde und nun in Cannes von der Gruppe vorgestellt werden soll. Diese drei Geschichten sind sehr geschickt miteinander verknüpft und boten mir ab der Hälfte spannende Unterhaltung. Denn es wird klar, dass irgendetwas passiert. Dabei spielen die verschiedenen Persönlichkeiten mit ihren kleinen und größeren Geheimnissen eine große Rolle. Die Ausarbeitung der Figuren und die dabei entstandene Atmosphäre haben mich in den Bann gezogen.

Ein oder zwei kleine Fragen sind zwar offen geblieben, aber das finde ich in diesem Falle nicht so tragisch, denn die überraschenden Wendungen haben mich das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen lassen. Es hat mich bestens unterhalten, trotz des holprigen Anfangs. Fünf Sterne vergebe ich für dieses Lese-Abenteuer!

Anmerkung: Ich habe es als eBook gelesen!

Kommentieren0
37
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Insel_Verlags avatar

Große Emotionen, schicksalhafte Lebensgeschichten und prächtige Bilder

Rom, 1953: Hal, ein englischer Journalist, begegnet eines Nachts auf einer Party der geheimnisvollen Stella, die ihm wie ein kurzer Moment des Glücks erscheint. Doch schon am nächsten Morgen ist sie wieder verschwunden.
Ein Jahr später findet sich Hal an Bord einer Yacht wieder, die die ligurische Küste entlang nach Cannes unterwegs ist – auf Einladung einer Contessa, deren Film dort gezeigt werden soll. Doch Hals Auftrag, für ein Magazin über die Reise zu berichten, wird ihm schnell zum Verhängnis. Denn unter der illustren Schar der Schiffsgäste ist auch Frank Truss, ein skrupelloser amerikanischer Geschäftsmann – und dessen Ehefrau ist niemand anderes als jene rätselhafte Stella. Je weiter die Reise geht, desto weniger können Hal und Stella ihre Gefühle füreinander verbergen – und desto angespannter wird die Situation an Bord …

»Eine wunderbar vielschichtige und lebenspralle Geschichte, voll unterdrückter Sehnsüchte und Geheimnisse. Ein Buch, das verzaubert! « Lucinda Riley


Mit ihrem neuen Roman Das Versprechen eines Sommers ist Lucy Foley ein üppiger, bittersüßer und dramatischer Schmöker gelungen, der das Lebensgefühl des Dolce Vita in all seiner Sinnlichkeit heraufbeschwört.

Neugierig geworden? Hier geht’s zur Leseprobe »

Ihr wollt Hal und Stella auf ihrer Reise entlang der Riviera begleiten? Dann bewerbt Euch einfach bis zum 21. Juni über den blauen „Jetzt bewerben“-Button* für die Leserunde – und beantwortet uns dazu folgende Frage:

Mit welchem Filmstar würdet Ihr gern einmal auf Schiffsreise gehen?


Über die Autorin: Lucy Foley, 1986 in Sussex, England geboren, hat Englische Literatur in Durham studiert und ihren Masterabschluss in Moderner Literatur an der Universität London gemacht. Sie arbeitete einige Jahre als Lektorin bei Hodder & Stoughton und schrieb währenddessen ihren ersten Roman Die Stunde der Liebenden. Sie lebt in London, reist um die Welt und sammelt Stoffe für weitere Romane.

PS: Um über alle Leserunden und Buchverlosungen aus dem Insel Verlag auf dem Laufenden zu bleiben, schaut mal hier vorbei ...

* Im Gewinnfall verpflichtet Ihr Euch zur zeitnahen und aktiven Teilnahme am Austausch in allen Leseabschnitten der Leserunde innerhalb von 4 Wochen nach Erhalt des Buches sowie zum Veröffentlichen einer ausführlichen Rezension auf LovelyBooks.de, nachdem Ihr das Buch gelesen habt. Bestenfalls solltet Ihr vor Eurer Bewerbung für eine Leserunde schon mindestens eine Rezension auf LovelyBooks veröffentlicht haben. Bitte beachtet, dass wir die Bücher nur innerhalb Europas verschicken.
Zur Leserunde
abas avatar

"Einige Dinge verbleiben für immer im Dunkel der Zeit"

In ihrem sinnlichen und zugleich packenden Liebesepos "Die Stunde der Liebenden" entführt die britische Autorin Lucy Foley ihre Leser auf eine Reise in die Vergangenheit. Auf der Suche nach der eigenen Identität und auf den Spuren eines Geheimnisses besucht Kate, die Heldin dieses Romans, magische Orte und faszinierende Städte und ihr dürft dabei sein, wenn sie die Antwort auf ihre Fragen findet.
Wenn ihr Fans von geheimnisvollen Familiengeschichten seid, ist "Die Stunde der Liebenden" genau das Richtige für euch!
Habt ihr Lust auf eine spannende und bewegende Geschichte mit unerwarteten und dramatischen Wendungen, vor atemberaubenden Kulissen? Dann dürft ihr diese Leserunde nicht verpassen!

Zum Inhalt
England, 1928. Alice und Tom – die lebenshungrige Tochter aus gutem Hause und der talentierte Künstler aus einfachen Verhältnissen: Sie kennen sich aus ihrer Kindheit, nach Jahren führt der Zufall sie wieder zusammen. Ihre Liebe ist die reine Magie. Doch nicht nur Alices Familie steht dem gemeinsamen Glück im Weg...
London, 1986. Kate, eine junge Fotografin, fängt auf ihren Streifzügen durch die Stadt das pulsierende Leben ein. Sie selbst lebt zurückgezogen, auch Familie hat sie keine mehr: Ihre Mutter war eine Waise und kam vor Jahren ums Leben, ihren Vater hat sie nie gekannt. Eines Tages fällt Kate eine alte Zeichnung in die Hände, aus den 1920er Jahren. Und sie traut ihren Augen kaum: Denn die Frau darauf sieht ihrer Mutter täuschend ähnlich … Kate beschließt, dem Geheimnis um die Zeichnung auf den Grund zu gehen, und stößt dabei nicht nur auf die Geschichte einer großen Liebe, sie findet auch den Mut, für ihr eigenes Glück zu kämpfen.


Leseprobe

Ihr könnt auch Lucy Foley  auf Facebook und Twitter folgen, wenn ihr noch mehr über die Entstehung von "Die Stunden der Liebenden" und ihre neuen Projekte erfahren möchtet.

Zusammen mit dem Insel Verlag vergeben wir 25 Exemplare von "Die Stunde der Liebenden" unter allen, die diesen herzergreifenden Roman im Rahmen einer Leserunde lesen, sich darüber austauschen und am Ende eine Rezension schreiben möchten. Möchtet ihr Kate auf der Suche zu sich selbst begleiten? Dann bewerbt euch* bis zum 21.10. über den blauen "Jetzt bewerben"-Button und antwortet auf diese Frage:

Aufregende Städte wie London und New York, das romantische Paris, und ein magischer Ort wie die Kalksteinkliffe auf Korsika: Das sind die Szenarien in Lucy Foleys Roman.
Wenn ihr eine Kulisse für eure eigene Liebesgeschichte wählen könntet, wo würdet ihr diese spielen lassen?


Ich bin sehr gespannt auf eure Antworten!

###YOUTUBE-ID=gJMOgP3fXVM###

Zur Autorin
Lucy Foley, 1986 in Sussex, England geboren, hat Englische Literatur in Durham studiert und ihren Masterabschluss in Moderner Literatur an der Universität London gemacht. Sie arbeitete einige Jahre als Lektorin bei Hodder & Stoughton und schrieb währenddessen ihren ersten Roman Die Stunde der Liebenden. Sie lebt in London, reist um die Welt und schreibt an ihrem zweiten Roman.

Ich wünsche euch viel Glück!

* Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zur zeitnahen und aktiven Teilnahme am Austausch in allen Leseabschnitten der Leserunde - am besten innerhalb von vier Wochen nach Erhalt des Buches - sowie zum Schreiben einer Rezension, nachdem ihr das Buch gelesen habt. Bestenfalls solltet ihr vor eurer Bewerbung für eine Leserunde schon mindestens eine Rezension auf LovelyBooks veröffentlicht haben. Bitte beachtet, dass wir Gewinne nur innerhalb Europas verschicken können.
typomanins avatar
Letzter Beitrag von  typomaninvor 3 Jahren
Zur Leserunde

Community-Statistik

in 177 Bibliotheken

auf 33 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

von 4 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks