Lucy Hawking

 3.9 Sterne bei 56 Bewertungen
Autorin von Der geheime Schlüssel zum Universum, Fix und alle und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Lucy Hawking

Sortieren:
Buchformat:
Der geheime Schlüssel zum Universum

Der geheime Schlüssel zum Universum

 (36)
Erschienen am 15.09.2010
Fix und alle

Fix und alle

 (9)
Erschienen am 01.01.2005
Hawkings Universum

Hawkings Universum

 (1)
Erschienen am 19.09.2011
Die unglaubliche Reise ins Universum

Die unglaubliche Reise ins Universum

 (0)
Erschienen am 07.09.2009
Die unglaubliche Reise ins Universum

Die unglaubliche Reise ins Universum

 (0)
Erschienen am 26.08.2009
THE ACCIDENTAL MARATHON

THE ACCIDENTAL MARATHON

 (1)
Erschienen am 06.02.2006

Neue Rezensionen zu Lucy Hawking

Neu
Tortumees avatar

Rezension zu "Zurück zum Urknall - Die große Verschwörung" von Lucy Hawking

So macht Physik Spaß!
Tortumeevor 2 Jahren

Klappentext: Das Urknall-Experiment des genialen Wissenschaftlers Eric bellis ist in Gefahr: Die Gegner des Echten Vakuums am Hadronenring, kurz GEVAHR, haben in der Schweiz eine Bombe mit Quantenzünder deponiert, die - sollte sie explodieren - den Fortschritt der Wissenschaft um Lichtjahre zurückwerfen würde.

Wann und wie ist das Universum entstanden? Werden Zeitreisen in Zukunft möglich sein?

Die Antworten auf diese Fragen scheinen zum Greifen nah, doch vorher muss die furchtbare Bombe entschärft werden. Einmal mehr sind es Erics Tochter Annie und deren Freund George, die gemeinsam versuchen, die Katastrophe zu verhindern...

Dieses dritte Abenteuer des kleinen Georges und seiner Freundin Annie überzeugt durch seine sympathischen Charaktere und eyxotischen Orte (denn wer reist mal eben schnell in eine benachbarte Galaxie, nur um einen alten Feind zu treffen?). Die Sprache ist super für Kinder geeignet, doch sie ist nicht so sipel, dass man als Erwachsener unterfordert ist. Die Geschichte an sich ist sehr schön, originell und durchaus spannend und die Charaktwere sind allesamt sehr sympathisch. Es geschehen sonderbare Dinge, Meerschweinchen werden als Portale benutzt oder für das Hausschwein Freddie mithilfe des witzigen und sympathischen Supercomputers Cosmo ein neuer Wohnort im All gesucht. Gespickt ist die Geschichte hier und da mit Einschüben über physikalische Theorien und Gegebenheiten und wunderschönen Aufnahmen aus dem All. Zudem ist jeder pysikalische Bericht so gut und einleuchtend erklärt, dass man meinen könnte, Physik wäre einfach! Allen Lesern, die Astrophysik interessiert, kann ich diese Buchreihe nur empfehlen!

Kommentieren0
9
Teilen
Aleshanees avatar

Rezension zu "Der geheime Schlüssel zum Universum" von Lucy Hawking

Einzigartige Bilder, einfach gestrickte Geschichte
Aleshaneevor 6 Jahren

Stephen Hawking hat hier mit seiner Tochter Lucy ein sehr empfehlenswertes Kinderbuch geschaffen.

Es geht um den Jungen George. Seine Eltern sind Umweltschützer, haben kein Auto, essen Gemüse-Muffins und erlauben keine technischen Geräte im Haus: kein Telefon, kein Fernseher, kein Computer. George findet das ziemlich unfair und er wird in der Schule oft deswegen gehänselt. Sein einziger Zeitvertreib ist sein Schwein Freddy, das in einem Stall in ihrem Garten wohnt.

Das alles ändert sich, als in das leer stehende Nachbarhaus jemand einzieht. George lernt Annie kennen, ein jüngeres Mädchen, das ständig abstruse Geschichten flunkert und Eric, ihren Vater. Dieser ist Wissenschaftler und hat einen Super-Computer mit Namen „Cosmos“, der es ermöglicht, ins Weltall zu reisen und es zu erforschen. Hier lernt George viel über die Entstehung von Sternen und unser Planetensystem. Natürlich gibt es auch einen Bösewicht, der hinter dem Super-Computer her ist und George muss seinen ganzen Mut zusammen nehmen, um nicht nur „Cosmos“, sondern auch Eric zu retten.

 

Die Geschichte um George, Annie und Eric kann ich nicht so richtig beurteilen. Die Altersempfehlung für dieses Buch ist 10 Jahre – allein von der Handlung her würde ich eher 8 Jahre sagen, ich persönlich fand sie zwar unterhaltsam aber sehr vorhersehbar. Meine Tochter ist 10 Jahre alt und liest schon ganz andere Sachen, aber das ist sicher unterschiedlich. Andersherum sind einige der wissenschaftlichen Erklärungen für 10jährige noch nicht 100%ig zu verstehen, da hätte ich mir etwas mehr Tiefgang gewünscht.

Trotz allem waren die vielen Erläuterungen spannend und die einzigartigen Fotos haben die Handlung anschaulich abgerundet. Bilder von Planeten unseres Sonnensystems, von Monden, Kometen und den riesigen Nebeln im Universum; Aufklärungen über Materie, Asteroiden, schwarze Löcher uvm.

Ein tolles Buch, um schon in jungen Kindern das Interesse an der Welt zu wecken und ihnen das, was uns umgibt, zu erklären. Auch der Schluss ist gelungen, bei dem sich der Umweltschützer und der Naturwissenschaftler die Hand reichen, um gemeinsam dem Planeten Erde zu helfen.

© Aleshanee

blog4aleshanee.blogspot.de

Kommentieren0
32
Teilen
MajaSchwarzs avatar

Rezension zu "THE ACCIDENTAL MARATHON" von Lucy Hawking

Rezension zu "THE ACCIDENTAL MARATHON" von Lucy Hawking
MajaSchwarzvor 6 Jahren

Dieses Buch ist vor allem eins: rosa. Die anwesenden Rosas unter meiner Leserschaft mögen sich bitte nicht beleidigt fühlen, denn mein Urteil ist gar nicht so abwertend gemeint. Ja, es handelt sich um Chick-Lit, ist durchaus als seichte Unterhaltung zu sehen, aber bitte: Warum nicht das?

Ich nahm „The Accidental Marathon“ bei der diesjährigen BookCrossingUnconvention in Berlin mit nach Hause – trotz – oder gerade ob – des pinken Coverglitters sprach der Titel mich an, schließlich geht es um’s Laufen, um einen Marathon, den zu bewältigen die Protagonistin Fleur Bonner widerwillig, zufällig, einwilligt. So oder so ähnlich ist‘s bei jedem Lauf, den ich starte: Jedes Mal, wenn ich mir die Schuhe schnüre, muss mich irgendwas geritten haben, etwas, das mich die nächsten 30 Minuten und 5 Kilometer lang ächzen und fluchen lässt.

Nun, Lucy Hawkings Buch ist kein solcher Kurzstrecken-Marathon, eher ein lockeres Vergnügen. Manchmal ein wenig vorhersehbar – die Entwicklung und Selbstfindung der Protagonisten nervt zuweilen, aber in ihrer gemeinsamen Vorbereitung auf die 42,195 km freunden sie sich an, auch wenn jeder, der bereits einen laufenden Fuß vor den andern gesetzt hat, bezweifeln muss, dass die knappe Trainingszeit, die Lucy Hawking ihren Figuren lässt, ausreichen soll, um von null auf 1000 einen solchen Kraftakt zu stemmen.

Jede der Figuren trägt so ihr Päckchen, aber auch die ihm oder ihr eigenen Superkräfte, die es braucht, um die Verwicklungen, in die Fleur Bonner ihre neugewonnenen Freunde hineinreißt, letztlich doch zum Guten zu wenden. Roz, meine Lieblingsfigur, bringt eine gute Portion witty humor ins Buch, schlauen Humor, der das Lesen angenehm macht.

Letztlich seien zwei Dinge gesagt: Ja, Lucy Hawking ist die Tochter ihres berühmten Vaters. Und: Der im Buch gemeisterte Marathon verläuft gänzlich unfallfrei – zufällig, aber ohne accidents. So soll ein Marathon sein, und so soll bitte auch ein Buch sein, das man zufällig und nebenbei aufschnappt.

Kommentieren0
5
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Lucy Hawking wurde am 02. November 1969 in Vereinigtes Königreich geboren.

Community-Statistik

in 101 Bibliotheken

auf 14 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks