Lucy Hay

 3.7 Sterne bei 35 Bewertungen

Alle Bücher von Lucy Hay

Lucy HayBauchentscheidung
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Bauchentscheidung
Bauchentscheidung
 (35)
Erschienen am 02.01.2013
Lucy HayWriting and Selling: Thriller Screenplays
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Writing and Selling: Thriller Screenplays
Writing and Selling: Thriller Screenplays
 (0)
Erschienen am 26.09.2013

Neue Rezensionen zu Lucy Hay

Neu
LaLectures avatar

Rezension zu "Bauchentscheidung" von Lucy Hay

Tolles Thema, mangelnde Umsetzung
LaLecturevor 7 Monaten


Inhalt


Die 17-jährige Lizzy steht kurz vor ihrem Schulabschluss und hat große Pläne fürs College, doch dann ändert ein Moment in einer schmutzigen Ladentoilette alles. Der Schwangerschaftstest beweist: Lizzy erwartet ein Kind. Und dann klingelt ihr Telefon...

In verschiedenen Szenarien - je nachdem, wer Lizzy anruft - werden die Reaktionen ihrer Familie und Freunde und ihre Möglichkeiten, mit der Schwangerschaft umzugehen, durchgespielt.



Meinung

„Bauchentscheidung“ - nebenbei ein witziges Wortspiel im deutschen Titel - behandelt ein Thema, das in Jugendbüchern eher selten vorkommt und doch sicher für die Zielgruppe interessant und wichtig sein könnte: Teenagerschwangerschaften und den Konflikt, in den diese einen jungen Menschen bringen können.

Dabei ist vor allem der Ansatz interessant, dass verschiedene Menschen aus Lizzys Leben ihre Entscheidung jeweils auf eine bestimmte Art beeinflussen, wodurch verschiedene Szenarien entstehen. Die Frage nach den Gründen für und den möglichen Folgen einer Abtreibung wird gestellt, ebenso wie die Frage, wie Lizzy auch mit Kind ihren Wunsch nach einem Studium verwirklichen könnte und ob sie ihr Kind bei ihrer Mutter, alleine oder vielleicht doch mit dem Vater des Kindes aufziehen sollte.
Auf literarische Art werden Jugendliche so darüber informiert, dass eine ungeplante Schwangerschaft nicht das Ende der Welt ist und es verschiedene Möglichkeiten gibt, damit umzugehen, die man gut abwägen sollte.

Die wichtigsten Aussagen des Buches sind aber vor allem, dass sich junge Menschen in einer solchen Lage sowohl professionell beraten lassen können, als auch sich Menschen anvertrauen sollten, denen sie vertrauen. Außerdem wird immer wieder betont und auch anhand von Negativbeispielen gezeigt, dass in jedem Fall die schwangere Person selbst die Entscheidung treffen sollte, die für sie am besten ist, und nicht die, die andere für am besten halten - eine sehr wichtige Botschaft.

Nebenbei werden auch andere ernste Themen angeschnitten, die Jugendliche in verschiedenen Lebenslagen betreffen können: Wohlstandsgverwahrlosung, Perspektivenlosigkeit der Jugend auf dem Land und in sozial schwächeren Familien, häusliche Gewalt und schwierige Familienverhältnisse. Natürlich reichen die wenigen Seiten des Buches nicht, um all diese Themen ausführlich zu behandeln, jedoch ist es angenehm, dass sie realistisch behandelt werden. Insbesondere, weil es wichtig ist, gerade Jugendlichen in schwierigen Verhältnissen aufzuzeigen, dass sie viele Möglichkeiten haben.


So gut die Idee auch ist, so sehr hapert es leider an der Umsetzung, die leider nicht ideal ist.
Zum Beispiel war Lizzy als Figur für mich kaum greifbar, obwohl sie die Hauptfigur ist. Während man ihren Freund Mike, der mit Frust und Aggressionen zu kämpfen hat, ihre etwas spezielle Mutter, die sie aber dennoch liebt, und ihre beste Freundin etwas besser kennenlernt und einen Einblick in die Motive und das Innenleben all dieser Figuren erhält, obwohl sie noch nicht einmal selbst zu Wort kommen, bleibt Lizzy eher blass.
Dafür, dass ständig betont wird, dass sie ihre Entscheidungen selbst und von sich aus trifft, wirkt sie in vielen Szenarien auch mehr wie ein Spielball aller Menschen, die ihr nahestehen. Oft wird in den doch recht kurzen Kapiteln auch nicht klar, wieso sie sich jetzt wie entschieden hat, was somit das mögliche Ziel des Buches, alle Möglichkeiten aufzuzeigen, etwas untergräbt.

Auch ist es aufgrund der Kürze des Buches kaum möglich, die einzelnen Möglichkeiten bis in die fernere Zukunft durchzuspielen, wodurch die einzelnen Szenarien manchmal etwas gehetzt und undurchsichtig wirken.


Fazit

„Bauchentscheidung“ behandelt ein wichtiges Thema mit einem durchaus interessanten Ansatz, der jedoch leider nicht immer ganz nachvollziehbar umgesetzt wird.


Kommentieren0
0
Teilen
Nele75s avatar

Rezension zu "Bauchentscheidung" von Lucy Hay

Bauchentscheidung.......oder entscheidet doch der Kopf?
Nele75vor 6 Jahren

Das Buch beginnt mit der 17jährigen Lizzie, die sich gerade in einer öffentlichen Toilette befindet und sich ziemlich alleine auf der Welt fühlt. Sie hat das Ergebnis ihres positiven Schwangerschaftstests vor Augen und ist fassunglos, denn eigentlich sieht ihre Zukunft das Muttersein noch nicht vor. Sie hatte andere Pläne, wollte eine Uni besuchen, um einmal ein besseres Leben führen zu können. Und auch der Vater des Kindes ist nicht gerade erwachsen genug für die Vaterrolle. Was soll sie tun? Da klingelt ihr Handy.......

So beginnt jedes der sechs Kapitel, und jedesmal ist ein anderer Anrufer am anderen Ende der Leitung. Mal Lizzies nervige Schwester, mal ihre Mutter, mal ihr Freund......und je nachdem, entwickelt sich die Geschichte immer anders, obwohl es ja eigentlich nur die Frage gibt: Schwangerschaft - ja oder nein. Aber gerade da hat mich die Autorin komplett überrascht, denn, obwohl immer die mehr oder weniger gleichen Personen mitwirken, entwickelt sich die jeweilige Geschichte immer anders, nie langweilig. Einzig mit dem Ende konnte ich mich nicht so gut anfreunden, es hat mir einfach nicht gefallen und nach der vorherigen Erzählweise war ich etwas enttäuscht, mehr möchte ich nicht verraten.

Das Cover, auf dem ein schwangerer Bauch zu sehen ist, typischerweise hat die Schwangere noch drei Gurkengläser in der Hand, ist mit seinen knalligen Farben eher auffällig. Meiner Meinung nach hätte man nur den Titel des Buches noch etwas mehr in den Vordergrund rücken können.


Kommentieren0
18
Teilen
Leseladys avatar

Rezension zu "Bauchentscheidung" von Lucy Hay

Sehr wichtiges Thema – anziehendes Cover – etwas farblose, thematische Umsetzung!
Leseladyvor 6 Jahren

Zum Inhalt..

Lizzie – 17 Jahre – schwanger!

Lizzie steht kurz vor ihrem Abitur und hat die Unizusage bereits in der Tasche. Ein positiver Schwangerschaftstest bringt nun alle Pläne zum Wanken. Wie wird sie sich entscheiden? Welche Wege sind möglich und realisierbar?

„In sechs Kapiteln spricht Lizzie mit ihrer Familie, ihrem Freund und ihrer besten Freundin über ihre Zukunft und entscheidet, was das Beste für sie und das Baby ist.“„

Das Ungewöhnliche hierbei: Jedes Kapitel beginnt zwar mit dem positiven Schwangerschaftstest, schlägt aber dann jedes Mal einen anderen Weg ein.

Informationen zu Buch und Verlag:
• Taschenbuch: 224 Seiten
• Verlag: rororo (2. Januar 2013)
• Sprache: Deutsch
• ISBN-10: 3499216353
• ISBN-13: 978-3499216350
• Vom Hersteller empfohlenes Alter: 13 - 16 Jahre
Quelle: http://www.amazon.de/o/ASIN/3499216353/lovebook-21

Über die Autorin weiß man, dass….:
… sie als als Drehbuchautorin, Werbetexterin und Journalistin arbeitet. Sie gibt Schreib-Workshops, ist Mitorganisatorin des London Screenwriters Festival und begeisterte Bloggerin.
Quelle: http://www.rowohlt.de/autor/Lucy_Hay.3002747.html

Eindrücke / eigene Meinung:
Sehr wichtiges Thema – anziehendes Cover – etwas farblose, thematische Umsetzung!

Von „Bauchentscheidung“ hatte ich mir viel versprochen, weil es mich sehr interessiert hat, wie das Thema: Jung und ungewollt schwanger - was nun, hier umgesetzt wird und was ggf. auch für Lösungswege aufgezeigt werden.

Der Schreibstil ist durchaus flüssig, sodass man den einzelnen Darstellungen gut folgen kann. Jedes der 6. Kapitel beginnt mit Lizzies Paukenschlag-Erkenntnis schwanger zu sein. Daraufhin durchläuft sie verschiedenste Wege. Beispielsweise offenbart sie sich überhaupt niemanden und treibt ab, ein andermal wird in großen Familienkreis (inkl. der Kindsvaterfamilie) alles besprochen.
Auch die Reaktionen ihres engsten Umfelds sind von Kapitel unterschiedlich – von tiefstem Verständnis über totale Fassungslosigkeit – hier begegnen einem die gegensätzlichsten Ansätze.

Lucy Hay schreibt bewertungsfrei und gibt dadurch auch dem Leser die Möglichkeit sich seine Meinung frei und unabhängig zu bilden.
Dadurch entstand aber auch für mich eine Distanz zu den Figuren und deren Emotionen.
Für mich war es eine recht nüchterne Abhandlung von Ereignissen, bei denen mir ganz klar Einfühlungsvermögen und Tiefe fehlte.

Für das empfohlene Alter von 13-16 Jahre wäre es sicherlich eine gute und sinnvolle Lektüre, ich wage aber mal zu bezweifeln, dass gerade diese Altersgruppe danach greifen und sie tatsächlich lesen wird - leider!

Eine junge Frau und/oder ein werdender Vater, die sich in  derselben Situation wiederfinden wie Lizzie und Mike, werden sich die gleichen Gedanken machen und ähnliche Lösungswege durchdenken. Dafür brauchen sie ein solches ja-nein-vielleicht-Buch gewiss nicht, sondern klare, umsetzbare Lösungswege, Verständnis und Hilfe.

Um sich die wichtige Thematik vor Augen zu führen, ist es sicher geeignet, wirkliche Lösungsansätze bietet es nicht. Es zeigt auf, dass es immer mehrere Möglichkeiten gibt, einer ungewohnten Situation zu begegnen und macht klar, dass Frau und Mann nicht allein mit ihrer Sorge sind.

Ein Thema, das mich wirklich sehr berührt, die nüchterne Schreib- und Herangehensweise des Buches jedoch nicht. Schade – deswegen nur drei Sterne von mir!




Kommentieren0
23
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Rowohlt_Verlags avatar

Lesen Sie jetzt mit uns das Romandebüt der Bloggerin Lucy Hay!

JA? NEIN? VIELLEICHT?

Lizzie ist siebzehn und schwanger. Ausgerechnet jetzt, wo sie an die Uni gehen will, soll ihr Leben vorbei sein? Oder ist es nur ein ganz anderes Leben, das nun beginnt? Was tun - das Kind behalten? Oder nicht? In sechs Kapiteln spricht LIzzie mit ihrer Familie, ihrem Frend und ihrer besten Freundin über ihre Zukunft und entscheidet, was das Beste für sie und das Baby ist.
Wobei Lizzie am Ende jedes Kapitels einen anderen Weg einschlägt. Somit lässt sie den Leser vollkommen bewertungsfrei erleben, dass jede Entsceidung in der betreffenden Situation die richtige sein kann.

Um schon einmal vorab in den Roman "Bauchentscheidung" hinein zu schnuppern, finden Sie hier eine erste Leseprobe:

http://www.rowohlt.de/fm/131/Hay_Bauchentscheidung.pdf


Wir suchen 20 Testleser, die das Romandebüt der englischen Bloggerin und Autorin Lucy Hay mit uns gemeinsam lesen, diskutieren und rezensieren möchten!

Schreiben Sie uns, welche Entscheidungen für Sie persönlich typische Bauchentscheidungen sind und welche Dinge Sie in der Regel lieber mit dem Kopf entscheiden und bewerben sich damit bis einschliesslich Mittwoch, den 9. Januar 2013.

Wir freuen uns auf Ihre Beiträge und eine spannende Leserunde!



Nele75s avatar
Letzter Beitrag von  Nele75vor 6 Jahren
Zur Leserunde

Community-Statistik

in 56 Bibliotheken

auf 7 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks