Lucy M. Montgomery Anne - Folge 03. Anne auf Green Gables. Jede Menge Missgeschicke

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(5)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Anne - Folge 03. Anne auf Green Gables. Jede Menge Missgeschicke“ von Lucy M. Montgomery

Annes Leben auf Green Gables geht turbulent weiter. Der mit Spannung erwartete erste Besuch eines Balles mit ihrer besten Freundin Diana endet in einer Katastrophe, als Dianas griesgrämige Tante Josephine Barry überraschend zu Besuch kommt und die beiden übermütigen Mädchen versehentlich ihren Zorn erregen. Wird es Anne auch diesmal gelingen, die Wogen zu glätten?

Ich liebe es, Anne auf dem Weg zur Erwachsenen zu begleiten. Die beste Hörspielserie aller Zeiten!

— Buchgespenst
Buchgespenst

Stöbern in Kinderbücher

Kalle Komet

All-Fred, Kalle Komet, Paulchen Panda, Marsmallows und vieles mehr werden Kinderherzen höher schlagen lassen!

Mrs. Dalloway

Beatrice die Furchtlose

Lustig und spannend mit einer ungewöhnlichen Heldin.

Jashrin

Wer fragt schon einen Kater?

Urkomisch, liebenswert und absolut mitreißend. Ein wunderbares und fesselndes Katerabenteuer. Auch für große Leser!

saras_bookwonderland

Die Doppel-Kekse - Chaos hoch zwei mit Papagei

Eine schöne Geschichte mit den Zwillingen Lea und Lucie und ihrem coolen Papagei Punkt-um. Nicht nur für Mädchen geeignet. ;)

Sancro82

Borst vom Forst

Atemberaubende, zauberhafte Zeichnungen kombiniert mit einer besonderen, poetischen Erzählweise - ein Herzensbuch! <3

Tini_S

Der weltbeste Detektiv

Tolles Buch für raffinierte 11-jährige, eine spannende Krimigeschichte á la Sherlock Holmes. Bücher machen glücklick.

ELSHA

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Anne - Folge 03. Anne auf Green Gables. Jede Menge Missgeschicke" von Lucy M. Montgomery

    Anne - Folge 03. Anne auf Green Gables. Jede Menge Missgeschicke
    sabisteb

    sabisteb

    13. August 2010 um 11:58

    Der dritte Teil der der Hörspielserie "Anne of Green Gables" umfasst Kapitel 19-31 des 2008 mittlerweile100 Jahre alten Buches von Lucy Maud Montgommery, welche 1908 erstmals erschien, nachdem die Geschichte zunächst als Fortsetzungsgeschichte in einer Sonntagsschulzeitung veröffentlicht wurde. Die Kapitel 19-31 umfassen die mit bekanntesten und lustigsten Episoden des Buches. Anne versucht auf dem Dachfirst der Barry Küche zu balancieren und stürzt vom Dach. Anne freut sich darauf, das erste Mal in ihrem Leben in einem Gästebett zu schlafen. Sie und Diana veranstalten ein Wettrennen, wer zuerst im Bett ist, nur leider ist dieses Bett bereits von jemand anderem belegt. Anne erwirbt ein nicht auswaschbares Haarfärbemittel, welches ihre Haare schwarz färben soll. Die resultierende grüne Haarfarbe ist jedoch weit entfernt vom ersehnten schwarz, jedoch stimmt zumindest die Aussage, dass sich die Haarfarbe nicht wieder auswäscht. Die romantischen Mädchen um Anne und Diana stellen eine Szene aus "The Lady of Shalott" von Alfred Tennyson nach, in welcher Anne mit einem Boot auf den Fluss hinaus gestoßen wird. Leider schlägt das Boot leck und Anne muss von Gilbert Blythe vor dem ertrinken gerettet werden. Anne meistert alle diese Situationen mit dem ihr eigenen Witz und Eigensinn, der den Zuhörer an vielen Stellen zum schmunzeln bringen wird. Anne lernt durch ihre Missgeschicke in diesem Teil viele wertvolle Lektionen, wie aufmerksamer zu sein, weniger eitel zu sein und vor allem nicht so romantisch zu sein. Die Plänkeleien zwischen ihr und Gilbert sind einfach wunderbar und Marillas trockene Reaktionen auf Annes Missgeschicke sind voll wunderbarem, subtilem Humor. Marilla und ihrem Bruder erkennen, wie wissbegierig und intelligent dieses Waisenmädchen ist, welches sie aufgenommen haben und wie viel Liebe und Licht sie in so kurzer Zeit in ihr einsames Leben gebracht hat. Die Besetzung dieser Hörspielserie ist hochkarätig und charaktergetreu ausgewählt. Besonders Dagmar von Kurmin als Marilla Cuthbert gibt mit ihrer Stimme diesen Charakter den nötigen trocken Humor gepaart mit der erzieherischen Strenge der alten Jungfer, die Marilla Zeit ihres Lebens war. Jochen Schröder, die deutschen Stimme von Gregory Peck, schafft es allein mit seiner Stimme, Matthew Cuthberts Schüchternheit als Junggeselle und seine Liebe zu Anne darzustellen, wie es kein zweiter. In diesem Teil kommen die bekannte DEFA Schauspielerin Barbara Adolph als Tante Josephine und die aus dem "Großstadtrevier" bekannte Rita Engelmann als Annes neue Lehrerin Muriel Stacy als Sprecher neu hinzu. Auch dieser Teil ist eine äußerst werksgetreue Umsetzung der Buchvorlage, man kann die Dialoge im Buch regelrecht mitverfolgen. Die musikalische Untermalung ist treffend und stimmungsvoll und schafft es die Stimmung der jeweiligen Szenen noch deutlicher hervorzuheben, als es die Sprecher ohnehin bereits tun. Auch die Geräuschkulisse des Hörbuches ist natürlich und sehr gut ausgesteuert und fügt sich unterstützend in die Szenen ein, ohne jedoch vom eigentlichen Geschehen abzulenken oder unangenehm aufzufallen. Kino für die Ohren.

    Mehr
  • Rezension zu "Anne - Folge 03. Anne auf Green Gables. Jede Menge Missgeschicke" von Lucy M. Montgomery

    Anne - Folge 03. Anne auf Green Gables. Jede Menge Missgeschicke
    PrinzessinMurks

    PrinzessinMurks

    10. March 2010 um 21:57

    Die Geschichten um die quirlige Anne mit den roten Haaren, das Waisenkind, das auf einer kanadischen Insel für Aufregung sorgt, wurden unlängst 100 Jahre. Pünktlich zum Jubiläum hat sich Titania – sonst für gruselige Kabinettstücke bekannt – dem Kinderbuchklassiker angenommen und Hörspiele daraus gemacht. Vielen Kindern werden die Abenteuer seltsam bekannt vorkommen: Schon Astrid Lindgren ließ sich von ihnen zu ihren Buchhelden inspirieren. Mit Begeisterung und witzigen Dialogen hauchen deutsche Stimmen von Hollywoodstars den schrulligen, liebenswerten Figuren Leben ein. Auch wenn Annes ewig theatralischer Tonfall auf Dauer an den Nerven zerren kann und sich an einigen Stellen die Handlung etwas Zeit lässt, werden die ersten vier Hörspiele der Buchvorlage absolut gerecht. Lutz Mackensy übernimmt – wie einst bei den fünf Freunden – liebevoll die Rolle des Erzählers.

    Mehr