Lucy M. Montgomery Anne - Folge 14. Anne in Windy Poplars. Ein harter Brocken

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(6)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Anne - Folge 14. Anne in Windy Poplars. Ein harter Brocken“ von Lucy M. Montgomery

Die unverheiratete Pauline Gibson fristet ein trauriges Dasein, denn sie betreut seit vielen Jahren ihre im Rollstuhl sitzende Mutter, die eine äußerst übellaunige Person ist. In einem Anflug von Mitleid ermöglicht Anne der Tochter den Besuch einer Familienfeier, indem sie für einen ganzen Tag die Sorge für die grantige Mrs. Gibson übernimmt- Die beliebte Hörspielserie für die ganze Familie wurde ausgezeichnet mit 8 Gold-Hörspiel-Awards: u.a. für die "Beste Serie", die "Beste Regie", die "Beste Sprecherin in einer Hauptrolle" und den "Besten Erzähler".

Stöbern in Kinderbücher

Die Händlerin der Worte

Sehr tolles Buch! Eignet sich auch super für den Sprachunterricht!

Vucha

Evil Hero

Das Buch ist spannend, witzig und einfach eine fantastische Lektüre für junge Leser ab 10 Jahren, aber auch für Erwachsene.

Tanzmaus

Henriette und der Traumdieb

Zwei Geschwister reisen durch düstere Traumwelten und ein Ende zum Schmunzeln bleiben eingängig hängen.

susiuni

Antonia rettet die Welt - Schildkrötenküsse

Eine interessante Geschichte, die aber leider nicht an den 1. Band heran kommt.

Uwes-Leselounge

Kalle Komet

All-Fred, Kalle Komet, Paulchen Panda, Marsmallows und vieles mehr werden Kinderherzen höher schlagen lassen!

Mrs. Dalloway

Beatrice die Furchtlose

Lustig und spannend mit einer ungewöhnlichen Heldin.

Jashrin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Anne in Windy Poplars - Ein harter Brocken (Folge 14)

    Anne - Folge 14. Anne in Windy Poplars. Ein harter Brocken
    Tigerbaer

    Tigerbaer

    04. March 2014 um 20:01

    Anne hat den Pringle-Clan inzwischen für sich gewinnen können und verbringt immer öfter Zeit mit der unverheirateten Pauline Gibson und deren mürrischen Mutter. Als Pauline zu einer Hochzeit eingeladen wird, scheint die Teilnahme an dem Widerstand der kranken Mutter zu scheitern. Anne springt als Betreuerin für einen Tag ein und hat ein hartes Stück Arbeit vor sich, sich von der alten Mrs. Gibson nicht ganz die Laune verleiden zu lassen…

    Mehr
  • Rezension zu "Anne - Folge 14. Anne in Windy Poplars. Ein harter Brocken" von Lucy M. Montgomery

    Anne - Folge 14. Anne in Windy Poplars. Ein harter Brocken
    PrinzessinMurks

    PrinzessinMurks

    10. December 2010 um 17:19

    Keine vorige Staffel hat so ein starkes Qualitätsgefälle innerhalb der 4 CDs wie diese. *** Die ersten beiden Teile haben richtig Schwung. Waren mir bei der „Kingsport-Staffel“ die getragenen Stimmen und bedächtigen Reden ein wenig auf den Keks gegangen, beginnt "Windy Poplars" richtig lustig und turbulent. Viel Personal, viele Konflikte - das macht in Kingsport ausgesprochen Spaß. Aus der Vorfreude auf die Auflösung der ganzen Probleme wurde mein Verdacht gespeist, dies könnte sich zu meiner Lieblingsstaffel entwickeln. Doch LEIDER...: *** Für ordentliche Auflösungen reicht die Zeit von 4 CDs einfach nicht. Die Vorlage in Briefform sowie das Riesen-Ensemble verlangen in den letzten beiden CDs Tribut. Viele kurze Geschichten mit zu wenig Zeit zum Einfühlen, Hoppla-di-hopp-Auflösungen oder gar keine (sic!) und endlose "...und was ist dann geschehen?"-Dialoge im Kaminzimmer von Windy Poplars. *** Fazit: Mir scheint, es gibt eine Mindestmenge an Pathos und Schwülstigkeit für Anne-Staffeln und da in dieser Staffel die ersten beiden CD erfreulich wenig hatten, müssen CD 3+4 den Pegel wieder auffüllen... Da hoffe ich doch auf eine angemessenere Verteilung in der letzten Staffel! Für Ann-Fans immer noch Pflicht.

    Mehr
  • Rezension zu "Anne - Folge 14. Anne in Windy Poplars. Ein harter Brocken" von Lucy M. Montgomery

    Anne - Folge 14. Anne in Windy Poplars. Ein harter Brocken
    sabisteb

    sabisteb

    13. August 2010 um 11:49

    Anne hat sich in Summerside mittlerweile eingelebt und besucht Freunde von Marilla. Die 45 jährige, unverheiratete Pauline Gibson lebt mit ihrer Mutter, die an den Rollstuhl gefesselt ist, in einem großen, traurigen Haus. Pauline wird von ihrer Mutter tyrannisiert und zugleich wie ein Dienstmädchen und ein unmündiges Kind behandelt. Anne setzt alles daran Pauline wenigstens einen schönen Tag zu bescheren, indem sie es ihr ermöglicht eine Silberhochzeit ihrer Cousine, bei der sie damals Brautjungfer war, zu besuchen, auch gegen die Willen der Mutter. So übernimmt Anne die Sorge um die alteMrs. Gibson für einen Tag und stößt selbst mit ihrer Engelsgeduld fast an ihre persönliche Grenzen. Ingeborg Lapsien gibt die schrullige Mrs. Gibson einfach wunderbar. Sie nervt zwar ungemein, aber irgendwie mag man die Alte trotzdem, obwohl man ihr gleichzeitig auch den Hals umdrehen möchte, wenn man mitbekommt, wie sie ihre Tochter behandelt und deren Leben ruiniert. Besonders witzig in diesem Teil der Serie ist jedoch die Spukschloss Episode. Anne besucht Sarah Pringle endlich einmal im Hauptsitz der Pringles, ein wahres Spukschloss, in welchem es zu jedem Zimmer und zu vielen Möbeln und auch Treppen jeweils wunderbar schaurige Todesfälle zu berichten gibt. Diese Episode trägt zwar nichts zur Geschichte bei, aber hier spürt man wie wunderbar Marc Gruppe sich an die Geschichten heranarbeitet und wie vorsichtig er Kürzungen vornimmt, diese Episode ist einfach mit ein Highlight des Buches und es wäre wirklich eine Schande gewesen, sie zu kürzen. Die Spukschlossepisode ist einer der Teile, die im Hörspiel sogar noch viel besser rüberkommen als im Buch, sie ist zugleich gruselig aber auch unglaublich witzig, so genial hatte ich sie aus dem Buch von L.M. Montgomery nicht in Erinnerung, da kamen dem Verlag vielleicht auch seine Erfahrungen mit der sehr erfolgreichen Gruselkabinett Serie zu Gute, die man in dieser Episode durchspüren kann. Diese CD kann man sogar fast losgelöst von der Anne Serie hören, als Einstieg. Die beiden erzählten Geschichten sind fest unabhängig vom Buch und können durchaus auch als Quereinstieg in die Serie genommen werden, was jedoch sehr schade wäre, den Details gehen so natürlich verloren.

    Mehr