Lucy M. Montgomery Anne in Ingleside

(49)

Lovelybooks Bewertung

  • 58 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(27)
(15)
(7)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Anne in Ingleside“ von Lucy M. Montgomery

Ingleside ist ein fröhliches Haus: Den ganzen Tag hört man Lachen, Geschirrklappern und den Lärm der fünf Kinder. Anne hat mit der Rasselbande wirklich alle Hände voll zu tun. Dabei hätte sie eigentlich ein wenig Ruhe nötig, schließlich erwartet sie wieder ein Baby. Als sich kurze Zeit vor der Geburt auch noch die ungeliebte Tante Mary Maria bei den Blythes einquartiert, ahnt die Familie nicht, was ihr da bevorsteht ...

Das letzte Buch meiner absoluten Lieblingsfigur.Aber auch als Mutter ist Anne immer noch toll.

— Angelinchen
Angelinchen

Stöbern in Jugendbücher

Fangirl

Besonders gestört hat mich das, was gar nicht oder sehr wenig thematisiert wurde, wie die psychischen Krankheiten & die Konflikte. - 2,5 Ste

schokigirl

Beautiful Liars - Verbotene Gefühle

Eine raffinierte Verstrickung von Geheimnissen, die mit einem lauten Höhepunkt endet. Hätte aber manchmal mehr Spannung vertragen können.

jackiherzi

Der Prinz der Elfen

Jugendbuch fernab der üblichen Klischees mit so mancher Überraschung

Azalee

Amrita. Am Ende beginnt der Anfang

Orientalisches Setting und Themen wie Tod, Wiedergeburt, Mythologie, Spiritualität, Politik...

Niccitrallafitti

Göttertochter - Royal Blood

Nach diesem Band gibt es kein Entrinnen mehr vor Begeisterung.

buchlilie

Schattenkrone - Royal Blood

Für alle Lesebegeisterte ein Muss, denen ein Mix aus historischen und fantastischen Elementen gefällt.

buchlilie

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • wie geht es weiter?

    Anne in Ingleside
    Silliv

    Silliv

    25. August 2016 um 13:31

    Ist schon ne Weile her, dass ich das Buch gelesen habe. Ich glaube mich zu erinnern, dass es mehr um die Kinder ging, war nett zu lesen.

  • Rezension zu "Anne in Ingleside" von Lucy M. Montgomery

    Anne in Ingleside
    AnneSirley1985

    AnneSirley1985

    19. June 2010 um 19:48

    Ich fand den6. Band dieser Reihe sehr schön. Ich konnte wieder in die Welt von Anne und ihrer Familie und Freunde eintauchen. In diesem Band ging es jedoch mehr um ihre 5 Kinder, die einiges erleben, daher stand Anne eher im Hintergund. Dies fand ich jedoch nicht schlimm. Denn diese gehören zu ihrem Leben. Schade fand ich, dass wieder keine Kapitelüberschriften waren. Ausserdem ist er sehr schwer reinzukommen, da man als Leser keinen Bezug zu den Kindern hat, man weiß nicht wie sie heißen und wie alt sie sind. Das Alter von Anne ist ebenfalls ungewiss. Jedoch kann ich sagen, dass es alles in allem ein gelunges Werk ist.

    Mehr