Lucy M. Montgomery Oxford Bookworms Library / 7. Schuljahr, Stufe 2 - Anne of Green Gables

(15)

Lovelybooks Bewertung

  • 22 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(9)
(4)
(0)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Oxford Bookworms Library / 7. Schuljahr, Stufe 2 - Anne of Green Gables“ von Lucy M. Montgomery

<P>Mit Originaltexten und Bearbeitungen klassischer sowie moderner Literatur lädt die <I>Oxford Bookworms Library</I> zum Lesen ein.</P><P><UL><LI>Illustrationen erleichtern die Einführung neuer Vokabeln.</LI><LI>Ein reichhaltiger Aufgabenapparat liefert Übungen und Aktivitäten.</LI><LI>Ein <I>glossary</I> erklärt alle Wörter, die über die angegebenen Grundwörter hinausgehen.</LI></UL></P>

Stöbern in Klassiker

Anne Elliot

Jane Austen ist doch immer wieder eine "Reise" wert.

el_lorene

Die schönsten Märchen

Eine schöne Märchensammlung die nicht nur Kinder in andere Welten entführt.

Belladonna

Stolz und Vorurteil

Die fünf Bennet-Töchter sollen verheiratet werden, was nicht so einfach ist. Ein wundervoller Roman, den ich immer wieder gerne lese!

AnneEstermann

Woyzeck

unvollendet und chaotisch. Man versteht zwar, was der Autor zeigen wollte, aber das hilft auch nicht mehr viel

STERNENFUNKELN

Macbeth

Eines der besten Werke Shakespeares, meiner Meinung nach.

SophiasBookplanet

1984

Ein Buch so wichtig und aktuell wie nie zuvor. Sollte jeder mal gelesen haben.

Antje_Haase

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Anne of Green Gables" von Lucy M. Montgomery

    Oxford Bookworms Library / 7. Schuljahr, Stufe 2 - Anne of Green Gables
    Zara

    Zara

    16. April 2010 um 18:16

    Anne of Green Gables: ---------------------------- Statt eines Jungen aus dem Waisenhaus, bekommen Marilla und Matthew Cuthbert ein Mädchen. Anfangs ist es den beiden Geschwistern von Green Gables gar nicht recht, da sie auf die Hilfe eines Jungen angewiesen wären. Aber Anne hat das Talent Herzen zu erobern. Ich habe das Buch in Englisch gelesen und war sofort in den Bann gezogen, wie schön es sich lesen lässt. Bei einigen Landschaftsbeschreibungen kam ich zwar nicht ganz mit (Namen von Blumen o.ä.), aber man muss ja nicht jedes Wort verstehen. Anne ist ein quirliges Kind, das oft in seinen Tagträumen versinkt. Sie redet verdammt gerne, sehr oft über wirklich belanglose Dinge (seitenlang!). Aber das machte Anne auch so sympatisch. Es wird nämlich nie langweilig ihr zuzuhören. Und es ist auch sehr lustig mitzuerleben, in was für Schwierigkeiten sie sich ständig bringt. Wirklich köstlich. Marilla Cuthbert ist auch ein sehr starker Charakter in diesem Buch. Sie wirkt immer so streng und diszipliniert, aber dann gibt es auch Momente, in denen sie so voller Liebe ist, und man sie einfach gern haben muss. Es gibt aber auch etwas zu bemängeln: Man muss beim Lesen damit klarkommen, dass dieses pubertärende Mädchen kein aufmüpfiges Verhalten an den Tag legt, sondern es immer allen Recht machen möchte. Das ist in meinen Augen sowas von unrealistisch, aber eine aufmüpfige Anne passe natürlich auch gar nicht in das beschauliche Avonlea :zwinker: Ich freue mich schon auf den zweiten Teil! Von mir gibt es für diesen Teil 5 Sterne. __________________________________ Anne of Avonlea: ----------------------- Dies ist der zweite Teil der Anne-Reihe. Ich habe einen englischen Doppelband mit den ersten beiden Teilen in einem Buch. Vom ersten Teil war ich schon total begeistert und der zweite Teil ist genauso schön. Anne ist jetzt 16 Jahre alt und wird Lehrerin an ihrer alten Schule. Es ist wirklich schön geschrieben, wie sie sich den Schulalltag kommt und versucht, sich an ihre Prinzipien zu halten. Sie lernt auch einige neue Leute kennen, wie zum Beispiel den frisch zugezogenen, grummeligen Mr. Harrison. Und auch die wundervolle Miss Lavendar Lewis. Auch auf Green Gables verändert sich einiges, denn es ziehen die Zwillinge Davy und Dora ein, die für einigen Wirbel sorgen. Gerade Davy hat es faustdick hinter den Ohren. Die arme Marilla kann einem echt Leid tun. Mit Davy haben Anne und Marilla alle Hände voll zu tun, ihn zu einem Gentleman zu erziehen. Man merkt auch, dass Anne älter geworden ist. Sie gerät nicht mehr "jeden Tag" in Missgeschicke (aber noch oft genug :zwinker: ). Ihre Vorstellungskraft und Träumereien bleiben ihr aber zum Glück erhalten. Sonst wäre sie einfach nicht mehr Anne. Und sie begeistert wieder einige andere Leute mit ihren Geschichten oder nur ihrer puren Anwesenheit. Diesen Teil fand ich auch wieder sehr gelungen. Jetzt brauche ich zwar eine kleine Anne-Pause, aber ich werde mir sicherlich noch weitere Bücher mit ihren Geschichten kaufen. Von mir gibt es "nur" 4 Sterne, da mir die jüngere Anne besser gefallen hat.

    Mehr
  • Rezension zu "Anne of Green Gables. (Lernmaterialien) (Puffin Classics)" von Lucy M. Montgomery

    Oxford Bookworms Library / 7. Schuljahr, Stufe 2 - Anne of Green Gables
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    30. June 2009 um 13:57

    Ein wunderschöner Roman über ein Waisenkind, das ein neues Zuhause und eine Familie findet.