Lucy Rowland

 4,3 Sterne bei 3 Bewertungen

Lebenslauf von Lucy Rowland

Lucy Rowland ist im Westen Englands aufgewachsen und lebt heute in London, wo sie als Logopädin für Kinder arbeitet. Ihre Liebe zu Kindern und Sprache brachte sie zum Schreiben von Bilderbüchern. Wenn sie sich gerade keine neuen Geschichten ausdenkt, liebt sie es zu backen, am Strand spazieren zu gehen und die Geschichten von Winnie Puh zu lesen.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Lucy Rowland

Cover des Buches Wo ist meine Kuscheldecke? (ISBN: 9783789110771)

Wo ist meine Kuscheldecke?

 (2)
Erschienen am 15.04.2019
Cover des Buches SAMi - Der kleine Ritter Neinrich (ISBN: 9783473460403)

SAMi - Der kleine Ritter Neinrich

 (1)
Erschienen am 01.10.2021

Neue Rezensionen zu Lucy Rowland

Cover des Buches SAMi - Der kleine Ritter Neinrich (ISBN: 9783473460403)K

Rezension zu "SAMi - Der kleine Ritter Neinrich" von Lucy Rowland

Ein kleiner Ritter trifft einen Drachen
Karoberivor 3 Monaten

Heinrich ist das einzige Ritterkind im Königreich. Er ist zu allen Leuten nett und höflich und sagt zu allem stets JA. Jeden Abend fliegt ein Drache über die Burg und alle Leute verschwinden verängstigt in ihren Häusern, natürlich auch Heinrich, der den Drachen aus seinem Zimmer aus sieht. Unerwartet sagt Heinrich am nächsten Tag nicht mehr zu allem JA, sondern nur noch NEIN. Auch am Abend geht Heinrich nicht wie sonst ins Haus, sondern stellt sich dem Drache entgegen. Dabei merken beide, dass sie einsam waren und einen Freund suchten. Fortan erleben sie gemeinsam viele Abenteuer und sind beste Freunde geworden.


So richtig konnte mich die Geschichte nicht überzeugen. Die Handlung ist mir nicht schlüssig genug. Mir ist nicht so recht klar, wieso der kleine Ritter von einem Tag auf den anderen einfach von JA zu NEIN wechselt. Die Bebilderung ist ganz nett, aber auch nicht so toll wie bei anderen SAMI-Büchern.


Wir haben das große Glück, den Lesebären SAMI samt Bücher in unserer Bibliothek ausleihen zu können, da der Anschaffungspreis doch sehr hoch ist. Man kann das Buch sicherlich auch gut so vorlesen, aber mit SAMI ist es ein wahres Hörerlebnis. Die Sprecherstimmen sind sehr angenehm. Auserdem gibt es Hintergrundmusik und Geräusche passend zur Geschichte. Am Ende eines jeden Buches wird noch das SAMI-Lied gesungen, welches uns auch sehr gut gefällt.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Wo ist meine Kuscheldecke? (ISBN: 9783789110771)N

Rezension zu "Wo ist meine Kuscheldecke?" von Lucy Rowland

Wenn der Drache etwas zum Kuscheln sucht...
nur-noch-ein-bisschenvor 5 Monaten

Prinzessin Bella vermisst ihre Decke, ohne die sie natürlich nicht schlafen kann! Überall sucht sie die Decke und es beginnt eine kleine Odyssee: Zuerst fragt sie ihren Bruder, der hatte sie zuerst, doch dann hat ein Riese sie mitgenommen. Der Riese hat sie als Taschentuch benutzt, doch dann ist die Hexe mit der Decke weggeflogen. Die Hexe sagt, dass die Decke ein schöner Umgang war, aber dann hat der Drache sie geklaut. 

Dort findet Bella die Decke schließlich, aber der Drache möchte sie natürlich nicht gegeben. Bella ist ein mutiges Mädchen und so schafft sie es fast an ihre Decke zu kommen, als auf einmal… der Drache anfängt zu weinen. Weil er ja nun nichts Warmes, Weiches und Kuscheliges mehr für sein Bett hat. Prinzessin Bella überlegt und sucht dann mit dem Drachen gemeinsam etwas für sein Bett. Zuerst bei der Hexe, denn beim Riesen und ihrem Bruder. Schließlich findet sie etwas und beide, die Prinzession und der Drache, schlafen wieder richtig gut.

Die wunderbare, deutsche Übersetzung der Reime von Lucy Rowland stammt übrigens von einem der bekanntesten deutschen Kinderbuchautoren: Paul Maar.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Wo ist meine Kuscheldecke? (ISBN: 9783789110771)K

Rezension zu "Wo ist meine Kuscheldecke?" von Lucy Rowland

Eine liebevolle, mutige, emphatische Reimgeschichte
Kinderbuchkistevor 3 Jahren

Eine witzige Reimgeschichte ,
 eine Gute-Nacht-Geschichte
über eine Kuscheldecke, 
über das sich sorgen und Helfen
für Kinder ab 4 Jahren

Prinzessin Bella hat ihre Kuscheldecke verloren ohne die sie jedoch nicht einschlafen kann. Also macht sie sich auf die Suche und lernt dabei viele Figuren aus Märchen kennen, die alle ihre Decke gebrauchen konnten. Der Riese hat sie als Taschentuch benutzt, die Hexe zum wärmen ihrer Schulter und Beine bis der Drache sie ihr abspenstig gemacht hat und der liebt die Decke als weiches kuscheliges Schlafpolster auf den sonst so harten Felsen. Mutig begegnet Prinzessin Bella allen, die ihre Kuscheldecke in Besitz hatten. Sie fürchtet sich weder vor dem Riesen noch vor der Hexe und dem Drachen, denn sie begegnen ihr freundlich und verständnisvoll. Das der Drache nicht ohne ihre Kuscheldecke einschlafen kann, kann Bella nur all zu gut verstehen und so macht sie sich gemeinsam mit ihm auf etwas weiches, kuscheliges, am liebsten etwas wolliges zu finden damit er gemütlich schlafen kann. Wieder führt sie der Weg zur Hexe, zum Riesen und vorbei an ihrem Bruder, die alle etwas für den Drachen haben aber das richtige ist es nicht. Doch dann hat Bella eine Idee. In ihrem Kinderzimmer wird sie fündig. Doch was das für eine Idee ist und ob und wo der Drache schlafen kann, das verrate ich natürlich noch nicht.
Den Leser erwartet eine heitere, mutige und emphatische Geschichte. Besonders gut hat unseren Lesekindern die kleine Prinzessin gefallen, die nicht nur durch ihr Verhalten sondern auch die recht  witzige Illustrationsweise der wundervollen Illustratorin Paula Metcalf, die  frech, forsch und gleichzeitig rührend herüber kommt. Die Zeichnungen sind überhaupt sehr ausdrucksstark und bringen eine besondere Intensität in den Handlungsverlauf. Sie sind dynamisch nicht zu detailreich und immer im Bezug auf das Geschehen.
Besonders gut gefallen hat den Kindern auch die herrliche, sehr lebendige, dynamische und oft witzige Reimsprache in der hier zuweilen erzählt wird. Kein geringerer als Paul Maar ist für sie verantwortlich und er weiß wahrlich mit Sprache zu spielen, sie so pointiert einzusetzen, dass es immer wieder eine große Freude ist zuzuhören aber auch zu lesen. Beim Vorlesen kommt so schon nicht nur sehr viel Schwung ins Geschehen sondern auch die Empathie.
Ein herrliches Zusammenspiel von Geschichte, Reinen und Illustrationen. Und auch wenn der Verlag sie als Gute Nacht Geschichte bewirbt möchte ich sie darauf nicht reduzieren. Es ist eine fröhliche Gute-Laune-Geschichte die gleichzeitig zu zahlreichen Gesprächen inspiriert denn Bella ist nicht nur mutig sondern auch verständnisvoll gegenüber allen, die ihre Kuscheldecke hatten und hilfsbereit denn sie nimmt sich des Drachens an und hilft ihm.

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 4 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks