Mr Fixer Upper: Bauplan für die Liebe

von Lucy Score 
4,2 Sterne bei30 Bewertungen
Mr Fixer Upper: Bauplan für die Liebe
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (25):
jala68s avatar

Sexy Liebesgeschichte mit sozialkritischen Aspekten

Kritisch (1):
jennifer_tschichis avatar

leider nicht überzeugend

Alle 30 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Mr Fixer Upper: Bauplan für die Liebe"

Wo gehobelt wird, sprühen Funken

Dank seiner talentierten Hände ist Tischler Gannon King der Star der angesagtesten Reality-Renovierungs-Show.
Er ist sexy und leidenschaftlich.
Er ist temperamentvoll.
Und er treibt seine Aufnahmenleiterin Paige in den Wahnsinn.
Ihr Job ist es, die Show am Laufen zu halten und sie hat keine Zeit für Gannons Wutausbrüche. Und schon gar nicht für eine Affäre mit ihm, egal wie heiß er ist. Privates und Berufliches trennt sie strikt. Denn eigentlich will sie weg vom Reality TV, wo eh alle Gefühle fake sind und nur die Einschaltquote zählt. Doch Gannon King könnte die Ausnahme von der Regel sein...

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783958182189
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:330 Seiten
Verlag:Forever
Erscheinungsdatum:04.06.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,2 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne12
  • 4 Sterne13
  • 3 Sterne4
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    jala68s avatar
    jala68vor 16 Tagen
    Kurzmeinung: Sexy Liebesgeschichte mit sozialkritischen Aspekten
    Sexy Liebesgeschichte mit sozialkritischen Aspekten

    Nach dem Prinzip der deutschen Sendung „Zuhause im Glück“ sind Gannon und seine Schwester Cat die Handwerkerstars einer Reality Show. Sie renovieren Häuser von Familien, die es selbst nie schaffen würden, es aber „verdient“ haben, dass ihnen geholfen wird.
    Paig ist Regieassistentin der Show und damit praktisch Mädchen für alles. Sie muss immer wieder Dinge in Ordnung bringen, oder die Wogen glätten, wenn Gannon mal wieder keine Rücksicht auf Produktionspläne nehmen will. Dadurch kommen sich die Beiden immer wieder in die Haare, aber im Laufe der Geschichte auch immer näher.

    Mir hat die Geschichte gut gefallen. Besonders, da sie nicht nur eine Liebesgeschichte, sondern auch eine kritische Auseinandersetzung mit Reality-TV-Sendungen und der Filmbranche allgemein ist.
    Sie lässt sich auch sehr gut und schnell lesen.
    Mir hat es sehr gut gefallen und deshalb vergebe ich volle 5 Sterne.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    naddisblogs avatar
    naddisblogvor einem Monat
    Kurzmeinung: Das Ende war einfach nur traumhaft. Ich musste weinen bei den gefühlvollem Worten ❤️
    Ein Bauplan für die Liebe

    Cover:
    Das Cover ist sehr ansprechend, aber nicht wirklich meins. Hier hat mich der Klappentext überzeugt.

    Meine Meinung:
    In Mr Fixer Upper - Bauplan für die Liebe geht es um Gannon und Paig, der in einer Realityshow zusammen mit seiner Schwester Cat spielt. Alles könnte so einfach sein, wenn er nicht immer seine Wutausbrüche hätte und Paige diese unter Kontrolle bringen müsste. Aber was noch viel schlimmer für sie ist, er ist so unglaublich sexy und charmant.

    Die Geschichte fand ich gut, hat mich irgendwie an Zuhause im Glück erinnert. Es ist nicht nur mal eben eine Liebesgeschichte, sondern eine mit richtig viel Tiefgang. Man erfährt einiges über die Hintergründe einer Realityshow und wie sie produziert wird und über die Schicksale der einzelnen Familien. Wodurch man viel mehr Berührungspunkte mit der Geschichte bekommt.

    Der Schlagabtausch zwischen Gannon und Paige, war einfach nur gelungen. Wie sie sich gegenseitig necken und auf die Palme bringen. Man spürt förmlich das knistern zwischen den beiden Protagonisten.

    Der Schreibstil der Autorin war angenehm zu lesen. Er ist flüssig und leicht. Ich bin nur so durch die Seiten geflogen und musste unbedingt wissen, wie es ausgeht. Die Geschichte wird aus der Sicht von Paige und Gannon erzählt. Dadurch kann man direkt die Gefühle der beiden Hauptprotagonisten hautnah miterleben. Ich finde sowas immer sehr schön, das bringt einem die Charaktere noch näher.

    Charaktere:
    Paige ist eine starke und selbstbewusste Frau und kämpft für das, was sie will. Sie lässt sich nicht unterkriegen und das zeigt sie immer wieder.

    Gannon King ist Star der Show und zu Anfang lernen wir ihn auch ein wenig plump kennen. Aber das ist nicht alles. Er hat mich mit seiner Art und seinem Charakter echt begeistert. Dass er nicht nur der plumpe Mann sein kann, sondern das er noch eine ganze andere Seite hat.

    Auch die Nebencharaktere sind richtig ausdrucksvoll. Sie passen perfekt dazu und runden das ganze ab. Cat sowie Becca haben mir besonders gefallen. Sie haben richtig Schwung in die Geschichte gebracht.

    Fazit:
    Mit Mr Fixer Upper - Bauplan für die Liebe hat die Autorin eine seine schöne Liebesgeschichte mit viel Tiefgang geschrieben. Die Handlung und die Thematik haben mir gut gefallen. Noch ein bisschen mehr knistern zwischen den beiden hätte aber nicht geschadet.Das fehlte mir ein wenig. 4 von 5 Sterne!

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    MissBilles avatar
    MissBillevor 2 Monaten
    Schöne Geschichte

    Das Cover ist sexy und zeigt sofort um was es geht.
    Der Klappentext macht neugierig auf die Geschichte.
    Gannon King ist sexy und temperamentvoll und Star einer Reality-Renovierungs-Show. Paige ist verträumt und wird von Gannon in den Wahnsinn getrieben. Oder?
    Die Protagonisten sind ehrlich und sie wurden so dargestellt, dass sie dem Leser sympathisch sind. Aber ab und an hat mir bei ihnen was gefehlt.
    Der Schreibstil der Autorin ist modern, leicht und flüssig zu lesen. Man kann bald in die Geschichte eintauchen. Die Spannung ist dabei immer da und wird weiter gesteigert.
    Die Szenen und Schauplätze wurden so beschrieben, dass man sie sich bildlich vorstellen konnte.
    Die Geschichte ist kurzweilig und perfekt für zwischendurch geeignet. Die Geschichte enthält eine Mischung aus Drama, Humor und Liebe.
    Die Gefühle und Emotionen des Lesers werden auch erreicht. Wenn auch nicht ganz so stark wie ich mir erhofft habe.
    Kann euch das Buch dennoch empfehlen!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Lesemamas avatar
    Lesemamavor 2 Monaten
    Heiß, heißer, fixer up

              Zum Buch:
    Paige arbeitet als Aufnahmeleiterin mit Gannon und seiner Schwester Catalina, beide erfolgreiche Handwerker, zusammen. Sie bauen Häuser um und helfen so Familien, die wiederum für andere Gutes tun.
    Paige kann nicht verleugnen, dass sie Gannon absolut heiß  findet, er hält sie allerdings für eine Tussi, die für Geld und Einhaltquoten alles tut ...

    Meine Meinung:
    Auf den ersten Blick ist es wir jedes andere New Adult Buch. Die Protagonisten sind alle total sexy und superheiß. Aber das täuscht. Die Hintergrundgeschichte ist total schön und hat mich sehr berührt. Es geht eben nicht nur um die "große Liebe" und um zügellosen Sex, sondern die Geschichte hat tatsächlich was zu erzählen.
    Die Charaktere sind gut dargestellt, vor allem Catalina fand ich sehr liebenswert und sympathisch. 
    Mir gefiel der Schreibstil und ich mochte auch wie die Spannung zwischen Paige und Gannon aufgebaut wurde. Eine wirklich schöne Story mit prickelnden Elementen und natürlich Happyend.
            

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    victoriaskramss avatar
    victoriaskramsvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Genau das, was man erwartet und dann sogar noch mit Tiefgang
    Tine Wittler in sexy!

    Dieses Buch hat mich wirklich überrascht. Erwartet habe ich eine leichte und unterhaltsame Lektüre und bekommen habe ich genau das, aber eben auch ein Buch, dass auf bekannte Missstände hinweist. Am Beispiel der Fernsehindustrie wird gezeigt, welche Diskrepanz es zwischen Männern und Frauen gibt. Paige reißt sich förmlich den Hintern auf, um nicht hinter den Männern vergessen zu werden. Dennoch wird sie bei Beförderungen übersehen, weil sie eben nicht der Neffe von irgendjemand wichtigen ist und keinen Schwanz hat. Ungerechte Gehälter und all diese Probleme, die wir alle aus dem Berufsleben kennen. Gemeinsam mit ihrer Mitbewohnerin spart sie Geld, damit sie eine eigene Reportage über diese Problematik machen können. Aufzeigen können, dass man noch ganz weit von einer Gleichberechtigung von Männern und Frauen ist. Aber nicht nur die Männer werden verteufelt, sondern es wird auch Kritik an den Frauen selbst geübt. Denn schließlich sind wir auch daran beteiligt, wenn wir Gehaltsvorschläge einfach annehmen und uns nicht mal rückverischern, was denn eigentlich mein männlicher Kollege verdient. Ich will hier keine Lanze brechen und keine Grundsatzdiskussion anzetteln.
    Ich will nur sagen, dass dieser Roman so toll ist! Ein gesellschaftskritischer Roman, der uns die Oberflächlichkeit der Unterhaltungsindustrie aufzeigt, ohne dabei platt zu sein und dann noch mit einer wirklich schönen Liebesgeschichte daherkommt.

    Ich habe Paige und Gannon in mein Herz geschlossen und würde zu gern noch viel mehr von ihnen lesen, aber man soll ja aufhören, wenn es am Schönsten ist.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Kallisto92s avatar
    Kallisto92vor 3 Monaten
    Paige und Gannon

    Das Buch "Mr. Fixer Upper-Bauplan für die Liebe" ,von der Autorin Lucy Score handelt von dem Tischler Gannon King. Sein handwerkliches Talent zeigt er bei der Reality Renovierungsshow. Dort hilft er, gemeinsam mit seiner Zwillingsschwester Cat, Menschen die in Not geraten sind . Gannon und Cat sehen sich sehr ähnlich ,doch wo Cat eine weiche Art hat, ist Gannon voller Leidenschaft und Temperamanet.  Er arbeitet eng mit Paige, seiner Aufnahmeleiterin zusammen. Eigentlich soll es eine klare Linie zwischen Beruf und Privatleben geben, doch zwischen den beiden knistert es. Hat eine Liebe in der  Welt der Intrigen und Manipulation eine Chance? Gannon gibt jedenfalls nicht auf und versucht Paige in ihrem Leben zu unterstützen. Wird sie ihren Gefühlen nachgeben?

    Das Buch ist in vier Teilen unterteilt .Frühling, Sommer ,Herbst und Winter heißen diese. Die vier Teile sind dann nochmal in Kapitel unterteilt und in der Erzählperspektive aus Paige und Gannon seiner Sicht geschrieben.  Nebenbei bekommt man als Leser Einblicke in das TV-Business. Die Diskriminierung von Frauen in der Branche spielt ein großes Thema. Ebenfalls erwartet einen eine Liebesstory voller Gefühl und mit sehr gut ausgearbeiteten und bildlich beschriebenen Charakteren.

    Der Schreibstil ist leicht und flüssig zu lesen und es gibt explizierte erotische Szenen.

    Mein Fazit: Das Buch ist spannend und es wird heiß;) Gannon King verspricht viel und hält es auch. Klare Leseempfehlung.

    Kommentieren0
    11
    Teilen
    Athene1989s avatar
    Athene1989vor 3 Monaten
    Humorvoll, sexy und interessant

    Auch wenn der Titel ein wenig gewöhnungsbedürftig ist, die Story ist es nicht! Ich habe das Buch in einem Rutsch durchgelesen und finde es unglaublich gut gelungen. Es ist humorvoll, sexy und interessant. Gerade dass es mal eine etwas andere Storyline ist, kann hier punkten.

    Gannon King ist Tischler mit Leib und Seele und ist mit seiner Schwester zusammen der Star einer Reality-TV-Show, bei der er die Häuser von Menschen mit besonderen Schicksalen von Grund auf saniert. Paige ist Aufnahmeleiterin dieses Formats und gerät mit dem männlichen Star gerne anneinander, immerhin hat dieser ein unglaubliches Temperament. Mit der Zeit entwickelt sich zwischen ihnen allerdings mehr, was von den Bossen der Show ausgeschlachtet und inszeniert wird.

    Ich liebe die Idee des Buches, denn auch wenn es immer wieder etwas zu schmunzeln gibt, werden auch ernstere Themen angesprochen, wie Krebs bei Kindern oder dass Frauen in der Filmbranche nicht gleichberechtigt behandelt und ausgenutzt werden.
    Die Charaktere sind sehr vielschichtig und unterschiedlich. Alleine Gannon und seine Zwillingsschwester Cat könnten unterschiedlicher nicht sein. Auch die Nebencharaktere wissen zu brillieren, sei es Paiges recht kühle Mutter oder die Familien, denen das Team der Serie hilft.
    Natürlich darf hier auch ein wenig Beziehungsdramatik nicht fehlen, aber dieses wird nicht übertrieben aufgebauscht, sodass es sehr angenehm zu lesen ist. Dazu kommen noch erotische Szenen, die das Gesamtbild perfekt abrunden.
    Einen Stern muss ich allerdings für die recht vielen Fehler abziehen. So fehlen Buchstaben oder es sind zu viele, Teile eines Satzes werden wiederholt usw. Das sollte in dieser Häufigkeit nicht vorkommen und mindert ein wenig das Vergnügen. Alles in allem kann ich dieses Buch aber wärmstens empfehlen.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    K
    Karschtlvor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Sexy Love-Story in der es tatsächlich mal eine gute Handlung gibt
    Mehr als nur ein Soft-Porno

    3,5 Sterne

    Was mir an dem Buch gefallen hat:
    - es ist kein Millionär-Mist
    - es spielt NICHT an einem College!
    - das Buch ist NICHT aus 2 Sichtweisen geschrieben, und noch nicht mal aus der Ich-Perspektive
    - genau deshalb gibt es auch keinen ständigen inneren Monolog mit immer wiederkehrenden "wir dürfen aber nicht", "es wäre absolut falsch" oder "ich kann mich kaum zurückhalten, aber ich muss" Mantras
    So etwas in der Art gibt es noch im ersten Kapitel, als Gannon für Paige lediglich ein arroganter Arsch ist. Da dachte ich noch, wie kann man jmd anziehend finden von dessen Persönlichkeit eine so schlechte Meinung hat?

    Aber zum Glück ist Gannon ja gar nicht so schlecht, und zudem mag ich Männer die mit ihren Händen was erschaffen können. Und was könnte da schon sexier sein als ein Schreiner?
    Paige ist mir sehr sympathisch. Ein Glück, dass sie überhaupt so geworden ist mit so einer schrecklichen Mutter (ich musste bei ihr an die Mutter von Leonard in "Big Bang Theory" denken, nur 5x schlimmer). Und das Thema, dass sie in ihrer eigenen Dokumentation aufgreifen will, finde ich sehr wichtig! Im Nachwort erzählt die Autorin, dass sie zu diesem Thema inspiriert wurde durch einen offenen Brief von Jennifer Lawrence, die auf die ungleichmäßige Behandlung von Männer und Frauen hinweist. Und damit ist nicht nur die unterschiedliche Bezahlung gemeint, sondern wirklich die Behandlung. Paige bringt in einem Gespräch mit Gannon wirklich gute Beispiele dafür, die für sich genommen nichtig erscheinen aber in ihrer Häufung doch ein großes Ganzes bilden. Der Autorin scheint dieses Thema auch wirklich am Herzen zu liegen, wo sie es doch immer wieder aufgreift.

    Im letzten Drittel des Buches gibt es dann doch nochmal solche Gedanken a la "er ist so heiß, aber es wäre absolut falsch", aber immerhin gibt Paige wirklich gute und nachvollziehbare Gründe für diese Entscheidung ab.

    -----------------
    Achtung: SPOILER:
    Was ich dann aber gar nicht verstanden habe: Paige wird von ihrem Network so mies behandelt, zu verschiedenen Gelegenheiten, und sagt selbst dass sie sich das ganz sicher keine weitere Saison antun will. Und dann wird ihr plötzlich ein höherer Posten angeboten - und sie greift sofort zu! Obwohl sie jetzt ja wohl durch ihren anderen Job an Gannons Haus das Geld für ihr eigenes Projekt zusammen hat! Das passte für mich gar nicht zusammen, und sie wurde damit leider unglaubwürdig. Schade!
    SPOILER ENDE
    ------------------

    Das Cover reduziert die Story leider ganz schön auf den Sex-Faktor. Der ist vorhanden, ja (und auch gut beschrieben, obwohl die Szenen alle nach dem gleichen Schema ablaufen, und wundersamerweise kommen sie auch jedes Mal dann gleichzeitig). Aber es ist eben doch noch viel mehr, hat eine tatsächliche Handlung und erwähnt einen wichtigen gesellschaftlichen Aspekt.
    Die Serie "Fixer Upper" (die mit dem Buch übrigens so gar nichts zu tun hat!) schaue ich sehr gern. Wie eigentlich alle solche Hausverschönerungs-Sendungen. Zum Anfang fand ich noch, dass eigentlich zu wenig von den eigentlichen Hausprojekten erzählt wird, nur die Familien werden vorgestellt. Aber immerhin gibt es beim letzten Haus dann zahlreiche Details, die erwähnt werden und wo man sich dann wirklich vorstellen kann was wie umgebaut wird. Das bei diesen Sendungen so viel drehbuchartig geschrieben wird hätte ich mir nicht gedacht. Zumindest bei der dt. Sendung "Zuhause im Glück" hatte ich den Eindruck es wird in erster Linie umgebaut und dabei eben gedreht, und am Ende schneidet man aus dem ganzen Material eine Sendung zusammen. Bei dem Buch hier hat man eher den Eindruck, dass manche Dinge nur gemacht werden weil es eben gut aussieht vor der Kamera. Oder sie müssen zu einer bestimmten Zeit geschehen, wenn das Licht gerade gut ist. Wahrscheinlich steckt da aber auch ein Körnchen Wahrheit drin. Zumindest bei der Show "Fixer Upper" fällt auf, dass immer auch die Kinder des Ehepaares vorkommen, und Jo und Chip nicht nur bei ihrer Arbeit gezeigt werden sondern auch immer als liebende Eltern, die trotz ihrer Arbeit immer noch Zeit haben für die Kids. Sie wirken ja dadurch auch viel sympathischer und 'menschlicher'. An einer Stelle sagt Gannon auch, dass sie diese Show ja vor allem machen, um Werbezeit und Produkte der Sponsoren zu verkaufen. Dass sie nebenbei auch Familien glücklich machen können ist eher ein Nebenprodukt. Ich mag dennoch lieber glauben, dass es bei 'ZiG' darum geht echten Familien in teils katastrophalen Wohnsituationen (oder zumindest nicht mehr funktionierenden) zu helfen, und um das zu bewerkstelligen werden eben die ganzen Sponsoren gebraucht, die ja auch immer brav eingeblendet werden. Wenn diese Mittel den Zweck heilen ist das ok für mich.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    yellowdogs avatar
    yellowdogvor 3 Monaten
    bodenständig

    Ein Buch mit Jon Bon Jovi auf dem Cover, dazu noch mit nackten Oberkörper. Hätte nicht gedacht, dass ich das lesen würde aber die Leseprobe war nicht schlecht und das Buch schnell gekauft.
    Der sehr amerikanische Liebesroman besticht durch sein ungewöhnliches Sujet, dem einer TV-Reality-Show über das Renovieren von Häusern. Hauptfiguren sind Gannon, der Hauptdarsteller, der die Renovierungen durchführt und seine Producerin Page. Die beiden sind ziemlich unterschiedlich. Er ist aus einer italienischstämmigen Familie und hat keine Probleme, Streitigkeiten auszutragen, Paige ist eher beherrscht und kühl. Dennoch funkt es zwischen beiden, die Dialoge zwischen ihnen machen wirklich Spaß.  Man bekommt einen Einblick in die Branche, doch in erster Linie geht es natürlich ums Gefühlchaos, das ist nicht gerade langweilig.
    Die Grenzen des Genres werden natürlich nie überschritten, eigentlich ist das Buch sogar relativ konservativ, aber mich hat
    das nicht gestört. Die üblichen Zutaten fehlen nicht. Ein paar Klischees hätte man auch weglassen können, Naja!
    Für das Buch spricht die bodenständige Handlung und die sympathischen Figuren, bei denen der Background gut eingebracht wird.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Katharina_Maasss avatar
    Katharina_Maassvor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Mr. Fixer Upper ist nichts Neues und doch ganz anders als andere Liebesromane!
    Ich glaub ich brauche einen Handwerker!

    Ich gebe zu: das Cover ist der Grund warum ich auf das Buch aufmerksam geworden bin! Es ist einfach mal verdammt heiß aber ich finde das Cover nicht so oberflächlich wirkt wie manch andere Cover, mit halb nackten Männermodels drauf! Der Inhalt war dann der Grund warum ich das Buch angefragt habe (an dieser Stelle ein Dank an Netgalley und den Verlag). Eine Reality-Show mit einem heißen Handwerker der sehr talentierte Hände hat? Das kann doch nur heiß werden, oder?

    Gannon scheint auf dem ersten Blick ein oberflächlicher Möchte-gern-Star zu sein. Doch ich wurde schnell vom Gegenteil überzeugt. Paige ist eine selbstbewusste Frau die von den Starallüren von Gannon in den Wahnsinn getrieben wird. Beide Charaktere könnten nicht unterschiedlicher sein. Aber Gegenteile ziehen sich ja bekanntlich an. So auch bei Gannon und Paige! Die Wortgefechte der beiden fand ich unfassbar lustig! Aber ich hab auch die sexuelle Anziehung der beiden beim Lesen gespürt.

    Die Liebesgeschichte von Paige und Gannon ist jetzt nicht unbedingt was neues. Aber alles drum herum war mal eine Abwechslung! Der Blick hinter die Kulissen bei einer Reality-Show scheint für mich gut ausgearbeitet zu sein. Die Schicksale der Familien, deren Häuser renoviert wurden, fand ich realitätsnah und überzeugend.

    Der Schreibstil von Lucy Score ist fließend und modern. Die Charaktere fand ich wirklich gut ausgearbeitet und überzeugend. Gannon und Paige waren mir von Anfang an sympathisch und haben mich mit ihren Streitigkeiten gut unterhalten

    Kommentieren0
    1
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks