Lucy Sykes , Jo Piazza Ich klick dich weg

(34)

Lovelybooks Bewertung

  • 31 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 28 Rezensionen
(10)
(19)
(4)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ich klick dich weg“ von Lucy Sykes

Imogen Tate will nach längerer Abwesenheit an ihren Schreibtisch bei der Modezeitschrift »Glossy« zurück und findet ihre frühere Assistentin Eve auf ihrem Stuhl vor. Eve plant einen komplett digitalen Relaunch des Maga - zins, keine dicke 400-Seiten-September-Ausga - be. Imogen kennt zwar alle wichtigen Designer und Supermodels persönlich, hat aber keinen Schimmer von Dingen wie Instagram und Snapchat. Um ihren Job zu behalten, muss sie den Kampf gegen die Tech-Bitch aufnehmen.

Keine anspruchsvolle, aber dennoch sehr unterhaltsame Lektüre die sich perfekt für eine kleine Auszeit eignet!

— Weebo1846
Weebo1846

Mir hat das Buch gut gefallen, eine schöne Lektüre für zwischen durch.

— bookvamp
bookvamp

Dinosaurier besiegt Twitterkönigin. Schlammschlacht mit gewisser Dramatik. Ich habe mich amüsiert und genossen.

— MelE
MelE

nette ChicLit für zwischen durch, charmant, aber nicht anspruchsvoll

— Lorlaine
Lorlaine

Ein netter Unterhaltungsroma für zwischendurch. Für anspruchsvolle Leser eher nicht geeignet, da es schon recht klischeehaft.

— Urs_Ula
Urs_Ula

"Ich klick dich weg" ist die perfekte ChickLit für Leserinnen, die auch mal auf eine Liebesstory verzichten können.

— sallybooks
sallybooks

Für ein paar unterhaltsame Stunden zwischendurch, wenn man keine Lust auf schwere Literatur hat. Trotzdem amüsant.

— Dafloe
Dafloe

Rache ist stylisch!

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Ein unterhaltsames und humorvolles Buch, dass auch ernste Themen behandelt! Sehr empfehlenswert!

— Curin
Curin

Nette Lektüre...

— mj303
mj303

Stöbern in Liebesromane

Trust Again

Mein Lieblingsbuch der Reihe.

annaleeliest

Du + Ich = Liebe

eine bewegende Geschichte, die ans Herz geht

Kaffeetasse

Sehnsucht nach dir

Leider immer wieder der gleiche Ablauf...wenigstens etwas mehr drum herum wie bei Band 4!

Landbiene

Nachtblumen

Eine kurzweilige Geschichte über zwei verlorene Seelen, die aber mit den vorherigen Büchern der Autorin nicht mithalten kann!

JulieMalie

Endlich dein

guter Start, langweiliger Mittelteil, überraschendes Ende - hm...

MareikeUnfabulous

Ivy und Abe

Nach erster Verwirrung einfach nur noch schön!

Faltine

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Viel spannender als erwartet!

    Ich klick dich weg
    Weebo1846

    Weebo1846

    14. March 2017 um 11:01

    Inhalt: Die Chefredakteurin des Modemagazins "Glossy", Imogen Tate, musste wegen einer schweren Erkrankung eine Auszeit von 6 Monaten nehmen. Bei ihrer Rückkehr in die Redaktion steht sie vor gravierenden Veränderungen. Ihre ehemalige Assistentin Eve, will aus ihrer gedruckten Zeitschrift eine App machen. Das soll aber nicht die einzige Herausforderung für die wenig technikbegabte Imogen sein. Neben vielen weiteren Schwierigkeiten, kommt insbesondere der sehr eigenwillige "Führungsstil" von Eve hinzu. So ist immer wieder Imogen's Kreativität und ihr gutes Einfühlsvermögen gefragt. Zickenkrieg ist also vorprogrammiert :)! Meinung: Letzendlich war das Buch wesentlich fesselnder als zunächst gedacht. Die Charaktere sind wirklich super beschrieben, man baut direkt eine emotionale Bindung auf und fiebert richtig mit. So bleibt die Geschichte durchaus spannend und hat Suchtpotential. Nicht gelungen fand ich lediglich die teilweise sehr abrupten Wechsel zwischen der Charaktere, zumal diese immer nur kurze Abschnitte waren. Außerdem war es mir an einigen Stellen zu extrem. Lesemepfehlung: Keine anspruchsvolle, aber dennoch sehr unterhaltsame Lektüre die sich perfekt für eine kleine Auszeit eignet, 4 von 5 Sternen!

    Mehr
  • Lucy Sykes, Jo Piazza - Ich klick dich weg

    Ich klick dich weg
    bookvamp

    bookvamp

    03. September 2016 um 10:43

    Amazon: Die eine hat Follower, die andere Erfahrung. Was zählt mehr beim Zickenkrieg in der Redaktion? Ein stylisher, herrlich böser Roman aus der Welt der Mode und der Medien. Imogen Tate kehrt nach längerer Abwesenheit zurück an den Schreibtisch der Chefredakteurin des Magazins ›Glossy‹, nur um auf ihrem Stuhl ihre frühere Assistentin Eve vorzufinden. Eve plant einen komplett digitalen Relaunch des Magazins als App, keine dicke 400-Seiten-September-Ausgabe. Imogen kennt zwar alle wichtigen Designer und Supermodels persönlich, hat aber keinen Schimmer von Dingen wie Community Management in den sozialen Netzwerken oder dem verkaufsfördernden Einsatz von Instagram und Snapchat. Und sie ruft tatsächlich noch Menschen an, statt einfach eine E-Mail zu schreiben oder eine WhatsApp-Nachricht zu schicken. Um ihren Job zu behalten, muss sie den Kampf gegen die TechBitch aufnehmen. Inhalt: Nach einer Krebserkrankung kommt Imogen wieder zurück zu Glossy ihrem ModeMagazin. Doch hier hat ihre ehemalige Assistentin Eve inzwischen das Sagen und zeigt Imogen klar, dass sie hier nichts mehr zu suchen hat. Eve scheint die fleischgewordene Karrierefrau zu sein, die für ihren Erfolg auch über Leichen geht. Sie versteht die neue Welt der Technik und Kommunikation besser als Imogen, aber hat dafür kein Gespür für Menschen und den Umgang mit diesen. Doch Immogen lässt sich davon nicht unterkriegen und versucht selber in diese neue Welt einzutauchen um Eve mit ihren eigenen Waffen zu schlagen, dabei lernt sie einige neue Freunde kennen, die sie später unterstützen. Meine Meinung: Unterhaltsame leichte Lektüre über die Veränderung der Modewelt und Unternehmen, durch die neuen Kommunikationsmöglichkeiten. Zudem werden die Schwierigkeiten, die man als gestandener Arbeitnehmer, durch die sich immer schneller ändernen Möglichkeiten ausgesetzt wird, thematisiert. Sympatische Charaktere und definitiv unsympatische Technik-Karriere-Monster, werden sehr schön mit einander konfrontiert. Leichter und lockerer Schreibstil. Imogen war mir recht schnell sympatisch, obwohl hier die perfekte Karierremommy beschrieben wird, die liebevoll und einfühlsam für Ihre Familie und Mitarbeiter da ist und gleichzeitig professionell und besonnen die Firma leitet. Alles war eingebettet in die schillernde Welt der Mode, die auch nur im Licht schön glänzt. Fazit: Mir hat das Buch gut gefallen, eine schöne Lektüre für zwischen durch. Man leidet als Leser richtig mit Imogen und möchte Eve manchmal nur schütteln, was mir als Leser zeigt wie schnell man sich in die Figuren hineinversetzten kann. Es war auch das ein oder andere zum schmunzeln dabei.

    Mehr
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher
    Daniliesing

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2015 bis 31.12.2015. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2015 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt. Ein Buch, in dem es um Bücher, Literatur und / oder das Lesen geht. Ein Buch, dessen Cover hauptsächlich (am besten ausschließlich) Schwarz und Weiß ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 2 Wörtern besteht. Ein Buch mit einer durchschnittlichen Bewertung von 3 oder weniger Sternen auf LovelyBooks. (Das Buch muss mindestens 3 Bewertungen haben, es gilt der Zeitpunkt, zu dem du zu lesen beginnst.) Ein Buch von einem Bestsellerautor, von dem du selbst noch nie etwas gelesen hast. Ein Buch, das gedruckt bisher ausschließlich als Hardcover erschienen ist. Ein Buch, das in Asien, Südamerika oder Afrika spielt. Ein Buch mit mehr als 650 Seiten. Ein Buch mit einer jungen und einer älteren Hauptfigur, mindestens 40 Jahre Altersunterschied. Ein Buch, zu dem es auf LovelyBooks noch keine Rezension sowie keine Kurzmeinung gibt. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch mit einen elektrischen Gegenstand auf dem Cover. Ein Buch, in dessen Buchtitel gegenteilige Wörter / Dinge genannt werden. Ein Buch von einem Autor, der bisher ausschließlich dieses eine Buch veröffentlicht hat. Ein Buch, das durch seinen Titel & sein Cover auf eine ganz bestimmte Jahreszeit hindeutet. Ein Buch, in dem mindestens 3 unterschiedliche fantastische Wesen vorkommen. Ein Buch das, egal ob im Original oder in der Übersetzung, einen Literaturpreis gewonnen hat. (Bitte den Namen des Preises mit angeben.) Ein kunterbuntes Buch. Ein Buch, dessen Buchtitel eine Aufforderung ist. Ein Buch, bei dem die Initialen des Autors 2 aufeinanderfolgenden Buchstaben im Alphabet entsprechen. Ein Buch, das erstmalig 2015 in dieser Sprache erschienen ist. Ein Buch, das du geschenkt bekommen hast. (Bitte verrate auch von wem und zu welchem Anlass.) Ein Buch, in dem ein Tier von großer Bedeutung ist. Ein Buch mit Streifen auf dem Cover. Ein Buch, das eine Buchreihe abschließt. Ein Buch, das kein Roman ist. Ein Buch, das in einem Verlag erschienen ist, dessen Verlagsname mit dem selben Buchstaben beginnt oder endet wie dein Vor- oder Nickname. Bitte den Vornamen ggf. mit angeben ;) Ein Buch, in dessen Titel das Wort "Liebe" vorkommt. Eines der 5 Bücher, die schon am längsten ungelesen in deinem Regal stehen. (Falls du es weißt, verrate doch, wie lange du es schon besitzt.) Ein Buch, das für dich ein außergewöhnlich schönes Buchcover hat. Ein Buch, das verfilmt wurde oder sicher verfilmt wird. Ein illustriertes Buch. Es sollten richtige Zeichnungen und nicht nur Verzierungen am Seitenrand sein. Ein Buch, das zuerst auf Deutsch erschienen ist und ins Englische übersetzt wurde. Ein Buch, dessen Autor bereits verstorben ist. Ein Buch, das einen Monat im Buchtitel hat. Bitte lies das Buch auch in dem Monat, der im Titel vorkommt. Ein Buch, in dem es um Musik geht. Ein Buch, von dem du dachtest, du würdest es niemals lesen, weil es z.B. nicht deinen Lieblingsgenres entspricht. Ein Buch mit Blumen / Blüten auf dem Cover. Ein Buch, das eine Krankheit oder Behinderung thematisiert. (Bitte gab auch an welche!) Ein blutiges Buch. Ein Buch, in dessen Titel mindestens ein Wort aus einer anderen Sprache vorkommt. (Es darf nicht im deutschen Duden stehen.) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2015 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com Die Challenge wird im Januar 2016 ausgewertet! Wer vorher sein Jahresziel erreicht hat, kann mir eine kurze Nachricht schreiben. Teilnehmer: 0VELVETVOICE0 19angelika63 (1/40) 78sunny (40 / 40) AberRush (30 / 30) Aduja 1(2/20) Aglaya (40 / 40) Agnes13 (40/40) Ajana (14/20) Alchemilla (1/40) Aleida (30 / 30) allegra (20 / 20) Alondria (22 / 20) Amaryllion (13/20) Amelien (19/20) ANATAL (31/30) andymichihelli (40/40) angi_stumpf (40 / 40) Aniday (36 / 30) Annilane (0/30) Anniu (16/30) anra1993 (33/40) Anruba (33/40) anybody (13/40) apfel94 (0/40) Arachn0phobiA (40 / 40) Aria_Buecher (15/40) Arizona (22/20) Ascheflocken (12/40) AuroraBorealis (14/20) Ayda (3/20) baans (8/30) Backfish (7/20) Bambi-Nini (25/20) ban-aislingeach Belicha (2/20) Bella233 (40 / 40) Bellis-Perennis (40 / 40) BethDolores (0/40) BiancaWoe (8/20) Bibliomania (32 / 30) Birgit1985 (20 / 20) black_horse (40 / 40) blauerklaus (24/20) Bluebell2004 (35/20) BlueSunset (36/30) bookgirl (30/40) Bookling (0/20) bookscout (33/30) Bookwormy (3/20) Bosni (21/20) buchfeemelanie (18/30) Buchgeborene (1/40) Buchgespenst (30 / 30) Buchhandlung_am_Schaefersee (36/30) Buchrättin (31 / 30)  Buecherschmaus (0/40) Buecherwurm1973 (16/40) Cadiya (20/20) Caillean79 (30 / 30) Calypso49 (17/20) Caroas (16/30) Ceciliasophie (7/20) Chiara-Suki (7/20) ChrischiD (29 / 20) Coconelle (6/20) Code-between-lines (36/30) creativeartless (11/20) crimarestri (3/20) Cuchilla_Pitimini  Cuileuni (1/20) CupcakeCat (18/30) Curin (4/30) czytelniczka73 (34 / 30) daneegold (27/40) DaniB83 (14/40) Daniliesing (21/40) Danni89 (24/20) danzlmoidl (2/20) darigla (5/20) DarkChocolateCookie (12/20) Darkshine (3/20) DaschaKakascha  Deengla (25/40) Deli (21/40) dieFlo (4/40) digra (30 / 30) disadeli (20 / 20) divergent (36 / 30)  Donata (24/20) Donauland (5/20) DonnaVivi (23 / 20) Dorina0409 (12/20) Dreamworx (40 / 40) Dunkelblau (15/40) eifels  eldora151 (10/40) Elektronikerin (14/20) Elke (21/20) el_lorene (32/40) EmilyThorne (0/40) EmmaBlake (4/30) Eternity (30/30) Evan (20 / 20) fairybooks (20/20) Finesty22 (4/20) Fornika (40/30) Fraenzi (0/20) franzzi (21/20) fredhel (33 / 30) FritzTheCat (1/20) Gela_HK (1/30) Ginevra (40 / 40) glanzente (34 / 30) Glanzleistung (31 / 30) Gloeckchen_15 (29/20) gra (10/20) GrOtEsQuE (31/30) Gruenente (31 / 30) gst (40 / 40) Gulan (23/30) gusaca (30 / 30) Gwendolina (34/40) hannelore259 (25/40) hexe2408 (20/20) hexepanki (30 / 30) Hikari (27/40) histeriker (24 / 20) Honeygirl96 (0/20) Icelegs (40 / 40) Igela (32/30) Igelmanu66 (39/40) ImYours (15/20) Insider2199 (32 / 30) IraWira (31 / 30) jacky2801 (5/20) Jadra (20 / 20) jala68 (20 / 20) Jamii (7/40) janaka (31 / 30) Jarima (34 / 30) jasbr (40 / 40) Jeami (15/20) Jecke (39/20) joel1 (0/20) JulesWhethether (9/20) JuliB (40 / 40) Kaiaiai (7/20) Karin_Kehrer (27 / 20) katha_strophe (38 / 30) kathiduck (20/30) kattii (34/40) Kerstin-Scheuer  Ketty (20 / 20) Kidakatash (21/30) Kiki2707 (6/20) kingofmusic (20 / 20) KirschLilli (5/20) KitKat88 (5/40) Kiwi_93 (10/20) Kleine1984 (31/30) kleinechaotin (3/40) Klene123 (36/40) Knorke (21/20) Koromie (0/20) Krinkelkroken (23/20) krissiii (0/20) Kuhni77 (24 / 20) Kurousagi (6/20) kvel (3/30) LaDragonia (2/20) LadySamira091062 (33/20) LaLeLu26 (1/20) Lara9 (0/40) Laralarry (20 / 20) laraundluca (24/20)  LaTraviata (30/30) Lena205 (38/40) LenaausDD (33/30) Leni02 (3/30) LeonoraVonToffiefee (39/40) lesebiene27 (35/40) LeseJette (16/40) Lese-Krissi (20 / 20) LeseMaus (3/20) Leseratz_8 (20/20) Lesewutz (14/20) Lesezirkel (20 / 20) leucoryx (30 / 30) LibriHolly (21/40) Lienne (6/30) lilaRose1309 (18/30) Lilawandel (30 / 30) Lilith79 (12/20) lille12 (1/40) Lilli33  (38/30) LillianMcCarthy (37/40) LimitLess (30 / 30) Lisbeth0412 (15/40) Lissy (40 / 40) Literatur (18/30) Littlebitcrazy (40 / 40) Loony_Lovegood (21/40) Looony (6/20) Los_Angeles (0/20) love_reading (10/20) LubaBo (22/20) Lucretia (17/30) lunaclamor (4/30) mabuerele (34/30) Maggi90 (3/20) MaggieGreene (18/20) maggiterrine (30 / 30) Maikime (8/20) mareike91 (30 / 30) martina400 (30 / 30) -Marley- (4/20) M-ary (15/20) MeinhildS  MelE (38/30) merlin78 (2/20) Mexistes (0/40) mieken (23/30) Mika2003 (2/20) Milena94 (4/20) MiniBonsai (0/30) minori (7/20) MissErfolg (15/20) miss_mesmerized (38/40) MissTalchen (34/30) mistellor (30 / 30) Mizuiro (18/30) mona0386 (0/20) mona_lisas_laecheln (30/30) Mondregenbogen (0/20) Mone80 (13/40) monerl (0/30) MrsFoxx (4/20) Mrs_Nanny_Ogg (40 / 40) N9erz (30/30) Naala (0/40) naddelpup (0/20) naninka (34/30) Narr (20/40) nemo91 (20 / 20) Nessi984 (0/20) Niob (28/30) Nisnis (35/20) nonamed_girl (20 / 20) Nuddl (7/30) Oncato (6/20) paevalill (16/20) pamN (1/20) Pelippa (21/20) Phini  (20/20) PMelittaM (33/30) PollyMaundrell (26/30) Pony3 (1/30) Queenelyza (40 / 40) Queen_of_darkness (0/40) QueenSize (5/20) rainbowly (29/20) readandmore (0/20) Ritja (30 / 30) Rockyrockt (2/30) rumble-bee (22/40) SagMal (2/20) SarahRomy (6/40) Salzstaengel (0/40) samea (24/20) sarlan (15/20) Saskia512 (0/30) scarlett59 (13/20) schabe (0/20) schafswolke (40 / 40) Schlehenfee (40 / 40) Schnien87 (27/20) Schnuffelchen (0/20) Schnutsche (28 / 20) SchwarzeRose (7/40) Seelensplitter (37 / 30) Sick (39/30) Sikal (40 / 40) Si-Ne (37/20) Smberge (7/30) Snordbruch (20/20) solveig (40 / 40) Somaya (28/30) SomeBody (8/30)  sommerlese (40 / 40) Sommerleser (35/20) Sophiiie (40 / 40) spandaukarin (0/20) spozal89 (31/30) Starlet (4/40) stebec (40/40) stefanie_sky (40 / 40) steffi290 (23/30) SteffiR30 (11/20) Steffis-Buecherkiste (2/20) SteffiWausL (40/40) sternblut (11/30) sternchennagel (40 / 40) Stjama (12/20) stoffelchen (7/20) Sulevia (21 / 20) sunlight (30 / 30) sursulapitschi (39/30) Suse*MUC (2/20) SweetCandy (4/20) sweetcupcake14 (7/20) sweetyente (3/20) Synapse11 (8/20) Taku (0/20) Talathiel (32/30) Talie (20 / 20) Taluzi (37/20) Tatsu (40 / 40) Thaliomee (20 / 20) TheBookWorm (20/20) The iron butterfly (31 / 30) Tiana_Loreen (24/20) tigger (0/20) Tinkers (6/20) Traeumeline (4/20) uli123 (30 / 30) unfabulous (40 / 40) vb90 (8/30) Verena-Julia (9/30) vielleser18 (30/40) VroniMars (33 / 30) WarmwasserSophie (2/20) Watseka (26/40) weinlachgummi (33/40) Weltverbesserer (16/20) werderaner (3/20) widder1987 (10/20) Willia (20 / 20) Winterzauber (35/30) Wolfhound (14/30) Wolly (38 / 30) Wortwelten (0/30) xbutterblume (15/20) Xirxe (32/40) xxYoloSwagMoneyxx (11/20) YasminBuecherwurm (1/30) Yrttitee (1/20) YvesShakur (2/20) YvetteH (40 / 40) Yvonnes-Lesewelt (22/30) zazzles (40 / 40) Zwerghuhn (26/30)

    Mehr
    • 8480
  • Zickenkrieg Deluxe

    Ich klick dich weg
    MelE

    MelE

    09. January 2016 um 07:16

    "Ich klick dich weg" hat mich auf der einen Seite köstlich amüsiert, aber auf der anderen Seite auch ein klein wenig beängstigt, denn wie wäre es tatsächlich, wenn wir uns nicht mehr die Zeit nehmen würden für Gespräche, sondern alles über unser Smartphone erledigen würden? Wie wäre es, wenn es für alles eine App geben würde? Möchte ich mich wirklich darauf einlassen und selbst durch eine App meine Freizeit gestalten lassen? Während Eve allen Neuerungen aufgeschlossen ist, ist Imogen in Technikfragen eher ein Dinosaurier. Im Gegensatz zu Eve ist Imogen aber immer noch menschlich geblieben, während Eve alles von ihren Mitarbeitern verlangt. Wer schwächelt fliegt, ganz einfach. Hier ist ganz klar Mobbing im Vordergrund und letztendlich verliert die, die es auch nicht unterlassen konnte, Imogens Kinder anzufeinden. Ich verstehe da auch keinen Spaß und mir war schon vorher klar, wer hinter den Anfeindungen steckt. Manche Menschen machen vor nichts Halt und fliegen dadurch verdientermaßen auf die Nase. Was nutzt ein Abschluss von Harvard, wenn man nie gelernt hat, menschlich zu sein? Mit Imogen und Eve wurden zwei völlig unterschiedliche Protagonistinnen erschaffen. Die eine ist mir sogleich sympathisch und die andere in meinen Augen eine Hexe, die nicht nur Mitarbeiterverschleiß ohne Ende aufbietet, sondern sich wie ein Cyborg verhält. Es macht sie nicht sympathisch und manchmal vermute ich fast eine Psychose in ihrem Verhalten. Wie gut, das Eve dennoch unter Beobachtungen steht und irgendwann die Quittung kriegt. Ich würde lügen, wenn ich behaupten würde, ich hätte keine Schadenfreude empfunden. Es hat sehr viel Spaß gemacht in die Welt der Reichen und Schönen einzutauchen, auch wenn dies niemals meine Welt werden würde, zumindest nicht, wenn es da so Biester wie Eve geben würde. Ein klein wenig Glamour, Glitzer und Glossy wäre für zwischendurch vielleicht ganz nett, aber in "Ich klick dich weg" ist es oft so dermaßen übertrieben, dass es schon unattraktiv wirkt. Immer wieder wirft Eve Imogen Felsbrocken auf den Weg, gibt Ideen als ihre aus und, und, und. Sie ist definitiv fies und berechnend und sich für nichts zu Schade, was mich nur den Kopf schütteln lässt. Am Ende sinkt Eve ganz tief und es zeigt sich, dass Menschlichkeit immer noch der beste Weg ist. ChickLit Deluxe. Macht Spaß, erstaunt und bietet auch hin und wieder einen kleinen Lerneffekt im IT Bereich. Hoffen wir mal, das wir irgendwann nicht nur über WhatsApp oder Twitter kommunizieren, sondern auch im persönlichen Gesprächen noch Worte finden, die nicht nur aus Smileys oder Abkürzungen bestehen. Leseempfehlung!★★★★

    Mehr
  • Von Techbitches und Dinosauriern

    Ich klick dich weg
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    11. November 2015 um 20:58

    Chefredakteurin Imogen Tate kehrt nach einer mehrmonatigen krankheitsbedingten Auszeit zu ihrem geliebten Modemagazin Glossy zurück. Doch dort hat sich während ihrer Abwesenheit einiges verändert: Ihre ehemalige Assistentin Eve Morton kehrte mit einem Havard-Abschluss zurück und will das gesamte Magazin ins digitale Zeitalter führen. Aus der dicken 400-seitigen Hochglanzausgabe soll eine App werden. Imogen ist mit dieser Entwicklung unzufrieden und auch deutlich überfordert. In der Modewelt kann sie sich zwar selbstbewusst bewegen und hat gute Kontakte zu diversen Designern und Fotografen, aber von Facebook, Twitter, Instagram und Co. hat sie keine Ahnung. Nun muss sie sich in dieser neuen digitalisierten Welt zurechtfinden und nebenbei auch noch mit der arroganten und intriganten Kollegin Eve konkurrieren. Ein Zickenkrieg ist vorprogrammiert! Imogen ist eine selbstbewusste Frau im mittleren Alter, die mit beiden Beinen fest im Leben steht und ihre Arbeit in der Modebranche über alles liebt. Sie ist stets freundlich, mitfühlend und hat eine sehr gute Menschenkenntnis. Nachdem sie sich damit abgefunden hat, dass ihr geliebtes Magazin sich weiterentwickeln muss, versucht sie sich in der Online-Welt einzugliedern und das Magazin Glossy moderner zu machen. Doch hierbei legt ihr Eve Morton, ihre ehemalige Assistentin, immer wieder Steine in den Weg und versucht sie zu vergraulen. Eve ist arrogant, ehrgeizig, intrigant und will immer im Mittepunkt stehen, was sich auch in ihrer Firmenführung zeigt. Sie behandelt ihre Mitarbeiterinnen schlecht und gesteht ihnen nicht einmal genügend Schlaf oder Essen zu und demütigt sie auf der Arbeit. Wenn sie ihrer Meinung nach nicht die gewünschte Leistung zeigen, kündigt sie die Mitarbeiterinnen ohne Skrupel. Doch so leicht lässt sich Imogen nicht unterkriegen und zieht in den Kampf gegen die Techbitch. Der Schreibstil ist humorvoll und flüssig und hauptsächlich aus der Sicht von Imogen geschrieben, wodurch man sehr gut in deren Gedanken- und Gefühlswelt eintauchen und deren Handlungen nachvollziehen kann. Einige wenige Szenen sind auch aus der Sicht von Eve oder Ashley, einer der Mitarbeiterinnen bei Glossy, geschrieben. So wird zusätzliches Hintergrundwissen geliefert und man kann auch hinter die fiese Fassade von Eve schauen. So versteht man auch deren Charakter und ihre Motive besser. Ob man diese allerdings nachvollziehen kann, sei jedem selbst überlassen. Die Thematik rund um die neuen Medien und sozialen Netzwerke ist sehr aktuell und nachvollziehbar gestaltet. Man hinterfragt nach und nach, wie viel man im Netz eigentlich von sich preisgibt und wie sich das permanent "online" und "verfügbar" sein auf das reale Leben auswirkt. Wenn der Roman auch anfangs etwas schleppend verläuft, so wird dies mit der Zeit besser und man bekommt eine humorvolle Story am Puls der Zeit in der digitale Welt gegen die analoge konkurriert.

    Mehr
  • Modemagazin 2.0

    Ich klick dich weg
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Als Chefredakteurin Imogen Tate nach sechsmonatiger Auszeit an ihren Schreibtisch bei der Modezeitschrift Glossy zurückkehrt, findet sie dort ihre frühere Assistentin Eve Morton auf ihrem Stuhl vor. Nachdem diese einen Abschluss auf der Harvard-Business-School absolviert hat, plant sie nun einen kompletten Relaunch des Magazins. Aus der dicken 400-seitigen Hochglanzausgabe soll eine App werden. Für Imogen ist dies eine Kampfansage, denn sie kennt zwar alle Designer, Fotografen und Supermodels persönlich, doch von moderner Technik versteht sie keinen blassen Schimmer. Imogen ist hohe Auflagen, keine hohe Followerzahlen gewöhnt und Programme wie Instagram, Twitter und Snapchat liegen ihr völlig fern. Um ihren Job zu behalten, muss Imogen den Kampf annehmen, aber die intrigante Tech-Bitch scheint ihr immer einen Klick voraus zu sein. Ein lockerer Roman für Zwischendurch, der noch lange im Gedächtnis bleibt: Dabei kann es sich nur um "Ich klick dich weg" handeln. Dieses Buch hat mir einige entspannte Lesemomente beschwert, weshalb es von mir fünf Sterne bekommt. Imogen, die Chefredakteurin der Modezeitschrift Glossy, die wegen ihrer Krebsbehandlung sechs Monate durch Abwesenheit in ihrer Firma glänzte und nach ihrer Rückkehr mit der schockierenden Nachricht überrascht wurde, ihr Hochglanzmagazin würde ab sofort eine App sein, war mir schon von Beginn an sympathisch, denn sie verkörpert für mich die Idee einer Modejournalistin und einflussreichen Karrierefrau: Sie ist erfolgreich und dabei stets freundlich zu allen Menschen, egal ob es sich um ihren Chef oder die einfachste Mitarbeiterin handelt. Eve Morton, ihre ehemalige Assistentin, ist dabei das genaue Gegenteil. Sie ist arrogant, über die Maßen ehrgeizig, will immer im Mittepunkt stehen und ist hochgradig intrigant, was sich in ihrer Firmenführung zeigt. Beinahe täglich entlässt sie Mitarbeiterinnen, die oftmals auch über Nacht an dem Magazin arbeiteten, um diese durch neue zu ersetzen, die innerhalb kürzester Zeit noch mehr Content für die App produzieren. Diese Person ist ungeschickt und legt ein unmögliches Benehmen an den Tag, doch sie ist leider auch hochintelligent und intrigant, wodurch sie Imogen das Leben zur Hölle macht. Den beiden Autorinnen gelingt es mit Leichtigkeit, Imogens Gefühle darzustellen, sodass man selbst während des Lesens einen nicht in Worte zu fassenden Hass auf diese Eve entwickelt und ihr am liebsten den Hals umdrehen würde. Aber das Tolle an diesem Buch ist nicht nur diese intrigenspinnende Tech-Bitch, sondern auch der großartige Einblick in die Modewelt. An der Art, wie Jo Piazza und Lucy Sykes von den unterschiedlichsten Events in der Modebranche erzählten, merkte man sehr bald, dass die beiden sehr große Erfahrung auf dem Gebiet haben, sei es als Journalistin und Beraterin für Technologiefirmen und Start-Ups oder gar als Chefredakteurin der Marie Claire und den Entwurf einer eigenen Kindermodenkollektion, welche weltweit verkauft wurde. Als Imogen die Fashion Show in Paris besuchte, kam es mir so vor, als würde ich direkt an ihrer Seite stehen und die Models in ihren edlen Kleidungsstücken über den Laufsteg schreiten sehen. Dieses Buch ist ein wahres Sahnestückchen und für all diejenigen perfekt geeignet, die selbst mit der ein oder anderen Tech-Bitch zu kämpfen haben oder für all jene, die einen Einblick in den harten Alltag in der Modebranche bekommen wollen, denn Rache ist stylisch!

    Mehr
    • 2
  • Ich klick dich weg

    Ich klick dich weg
    sallybooks

    sallybooks

    21. October 2015 um 12:33

    Imogen Tate kehrt nach ihrer erfolgreichen Krebsbehandlung zurück zu ihrem Magazin Glossy. Doch dort ist alles nich mehr so wie sie es kennt. Ihre frühere Assistentin Eve hat als Content-Managerin das Zepter in die Hand genommen und alles umgekrempelt. Das Magazin erscheint nun nur noch digital und geht einher mit Twitter, Facebook und Instagram Accounts. All dem, wovon Imogen keine Ahnung hat. Nach und nach wird sie von der überambitionierten Eve zur Seite gedrängt und Imogen hat Angst um ihre Zukunft und dass ihr geliebtes Glossy an die Wand gefahren wird. Sie muss etwas tun um diese Techbitch los zu werden. Ich bin ein großer Freund von sogenannter ChickLit. Angenehm seichte Bücher für Frauen, in denen es um Schuhe, Accessoires, die Liebe und Freundinnen geht. Vorzugsweise natürlich in der schillernsden Stadt der Welt: New York. Wo auch "Ich klick dich weg" spielt. Die Charaktere sind oberflächlich gezeichnet. Einzig und alleine in Imogens Leben abseits der Redaktion erhält der Leser Einblicke. Die fiese Eve und Imogens anderen Kolleginnen bleiben hingegen im Dunklen. Aber ich denke das ist bei solch einem Buch sowieso eher nebensächlich. Eve ist die Böse. Keiner muss sie unbedingt verstehen. Die Protagonistin Imogen ist mir, im Gegensatz zu Eve, sehr sympathisch. Ein bisschen zu geduldig allerdings, denn ich hätte Eve schon zur ersten Hälfte des Buches liebend gerne aus dem Fenster geworfen. Als eher technikaffin hat mir das Drehen um Twitter, Instagram und Co. eigentlich sehr gut gefallen. Ich fand Imogens zögerliche Schritte in die sozialen Netzwerke der Welt, die wir alle mal gemacht haben, irgendwie sehr spannend mit zu verfolgen. Das gesamte Buch hat mir sehr viel Spaß gemacht zu lesen. Die fehlende Liebesstory hat mich überhaupt nicht gestört. Eher im Gegenteil. Muss es denn immer überall um Liebe gehen? Nein? Gut! Dann ist "Ich klick dich weg" ein tolles Buch für die Leserin, die online ist und zu einer kleinen Rachegeschichte mit einem Einblick in die schillernde New Yorker Modewelt auch nicht nein sagen kann.

    Mehr
  • Leserunde zu "Ich klick dich weg" von Lucy Sykes und Jo Piazza

    Ich klick dich weg
    Fussel1986

    Fussel1986

    Follower oder Erfahrung – was zählt mehr beim Zickenkrieg in der Redaktion? "Ich klick dich weg" von Lucy Sykes und Jo Piazza ist eine herrlich böse Geschichte aus der Welt der Mode und der Medien: Kaum ist Imogen, erfolgreiche Chefredakteurin des Modemagazins "Glossy", mal für eine Weile weg, wartet bei ihrer Rückkehr schon ihre junge Assistentin Eve mit ausgefahrenen, rotlackierten Krallen auf sie und versucht, ihr ihren Posten streitig zu machen. Dabei fährt sie von Instagram bis Snapchat alle Geschütze auf, die das digitale Zeitalter zu bieten hat. Doch so einfach gibt Imogen sich nicht geschlagen und schon bald entbrennt ein Kampf um den Chefsessel, in dem nur eines feststeht: Rache ist stylisch! Mehr zum Inhalt Imogen Tate kehrt nach längerer Abwesenheit zurück an den Schreibtisch der Chefredakteurin des Magazins ›Glossy‹, nur um auf ihrem Stuhl ihre frühere Assistentin Eve vorzufinden. Eve plant einen komplett digitalen Relaunch des Magazins als App, keine dicke 400-Seiten-September-Ausgabe. Imogen kennt zwar alle wichtigen Designer und Supermodels persönlich, hat aber keinen Schimmer von Dingen wie Community Management in den sozialen Netzwerken oder dem verkaufsfördernden Einsatz von Instagram und Snapchat. Und sie ruft tatsächlich noch Menschen an, statt einfach eine E-Mail zu schreiben oder eine WhatsApp-Nachricht zu schicken. Um ihren Job zu behalten, muss sie den Kampf gegen die TechBitch aufnehmen. Neugierig? Hier geht's zur Leseprobe! Zu den Autorinnen Lucy Sykes, geboren in England, lebt seit 1997 in New York, wo sie sechs Jahre lang Modechefin des Magazins „Marie Claire“ war. Sie hat eine eigene Kindermodekollektion entworfen und arbeitet weiterhin als Moderedakteurin. Jo Piazza lebt in Manhattan und schreibt als Journalistin unter anderem für „in Touch“, „Life & Style“ und „Closer Weekly“. Neben ihrer Tätigkeit als Autorin berät sie Technologiefirmen und Start-ups. Zusammen mit FISCHER Taschenbuch verlosen wir 25 Exemplare von "Ich klick dich weg" unter allen, die bei dieser stylischen, modernen Geschichte aus der Modewelt dabei sein wollen. Wenn ihr diesen Roman im Rahmen einer Leserunde lesen, euch darüber austauschen und am Ende eine Rezension schreiben möchtet, dann bewerbt euch* bitte bis zum 26.08., indem ihr auf folgende Frage antwortet: Wie weit würdet ihr gehen (oder seid ihr schon einmal gegangen), um einen lästigen Konkurrenten oder eine lästige Konkurrentin aus dem Weg zu räumen?  *Bitte beachtet, dass ihr euch im Gewinnfall zur aktiven und zeitnahen Teilnahme an der Leserunde in allen Leseabschnitten, sowie zum Schreiben einer Rezension zu "Ich klick dich weg" innerhalb von vier Wochen verpflichtet. Im besten Fall solltet ihr bereits vor eurer Bewerbung mindestens eine Rezension bei LovelyBooks veröffentlicht haben. 

    Mehr
    • 324
  • Amüsant und leicht zu lesen

    Ich klick dich weg
    Dafloe

    Dafloe

    07. October 2015 um 22:50

    „Ich klick dich weg“ ist ein Roman von Lucy Sykes und Jo Piazza und ist 2015 im Fischer Verlag erschienen. Imogen, die Chefredakteurin eines Modemagazins namens „Glossy“, kehrt nach langer Krankheit zurück in die Redaktion. Ihr Platz ist mittlerweile von ihrer früheren Assistentin Eve belegt, die in Imogens Abwesenheit zurückgekehrt ist und das Magazin als App auf den Markt gebracht hat. Von hier an beginnen die kleinen Intrigen die sich aber von mal zu mal steigern. Imogen Tate, die nach einer langen Pause zurück ins Berufsleben kehrt und seit Jahren Chefredakteurin von Glossy ist, wird dort von ihrer ehemaligen Assistentin Eve empfangen und vor vollendete Tatsachen gesetzt. In Zukunft soll Glossy nur noch als App fungieren und Eve zieht die Fäden. Bald muss Imogen feststellen, dass Eve nicht mehr die nette Assistentin von früher ist sondern sich zu einer richtigen Intrigantin entwickelt hat. Doch Imogen nimmt es tapfer und stellt sich gegen ihre Rivalin. Mit Erfolg? Beim Lesen wurde ich ein bisschen an „Der Teufel trägt Prada“ erinnert. Der Stil und die Erzählung drum herum, ähneln sich. Das Ende ist wie in einem guten Film. Eigentlich sehr vorhersehbar. Dennoch ist die Geschichte unterhaltsam und führt einen durch das neue Cyber Live, angepasst an die Sprache der neuen Generationen. Wer Spaß an „Der Teufel trägt Prada“ hatte, dem wird auch dieses Buch gefallen.

    Mehr
  • Eine Geschichte mit Biss

    Ich klick dich weg
    Binichen90

    Binichen90

    05. October 2015 um 23:11

    Imogen Tate kehrt nach längerer Abwesenheit aufgrund von Brustkrebs zurück an den Schreibtisch der Chefredakteurin des Magazins ›Glossy‹, nur um auf ihrem Stuhl ihre frühere Assistentin Eve Morton vorzufinden. Eve plant einen komplett digitalen Relaunch des Magazins als App, keine dicke 400-Seiten-September-Ausgabe. Imogen kennt zwar alle wichtigen Designer und Supermodels persönlich, hat aber keinen Schimmer von Dingen wie Community Management in den sozialen Netzwerken oder dem verkaufsfördernden Einsatz von Instagram und Snapchat. Und sie ruft tatsächlich noch Menschen an, statt einfach eine E-Mail zu schreiben oder eine WhatsApp-Nachricht zu schicken. Um ihren Job zu behalten, muss sie den Kampf gegen die TechBitch aufnehmen. Dabei bekommt sie Hilfe von Designern und jungen Leuten, wie Rashid oder Aerin, die zwar selber im digitalen Business tätig sind, jedoch Imogens Kreativität und Connections zu schätzen wissen. „Ich klick dich weg“ von dem Autorenduo Jo Piazza und Lucy Sykes ist ein innovativer und humorvoller Roman, der sich mit den digitalen Umstellungen der Modebranche beschäftigt. Imogen ist als Protagonistin sehr sympathisch und spiegelt durch ihre unerfahrene und leicht überforderte Art den Seelenzustand vieler Menschen in den heutigen Irrungen und Wirrungen des World Wide Webs wider. Dadurch kann man sich sehr gut mit ihr identifizieren. Obwohl sie von der traditionellen Sichtweise auf ›Glossy‹ blickt, ist sie doch bereit, Kompromisse ein- und mit dem Trend mitzugehen. Das verleiht ihr einen gewissen Grad an Unternehmergeist und Klasse. Eve agiert als Antagonist und ist durch und durch nervig, zickig und berechnend. Zu keinem Zeitpunkt zeigt sie menschliche Regungen wie Mitleid oder Respekt. Umso schöner ist es, wenn Imogen ihr Kontra gibt, was häufig vorkommt und etablierte Designer weiterhin auf Imogens Seite sind und Eve somit einen Denkzettel verpassen. Imogens Kampfgeist ist sehr inspirierend. „Ich klick dich weg“ setzt den momentanen Boom der digitalen Medien und Veränderungen auf gekonnte und humorvolle Weise um. Die Modebranche und ihre kreative Arbeitsweise bleiben dabei nicht auf der Strecke, sondern werden ebenfalls beleuchtet.

    Mehr
  • Techbitches erobern Modewelt

    Ich klick dich weg
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    05. October 2015 um 08:25

    Chefredakteurin Imogen Tate kehrt nach einer krankheitsbedingten Auszeit zu ihrem geliebten Modemagazin Glossy zurück. Doch dort hat sich nahezu alles verändert: Ihre ehemalige Assistentin Eve Morton kehrt mit einem Havard-Abschluss zurück und will das gesamte Magazin ins digitale Zeitalter führen. Im Klartext bedeutet das: Die Printversion, für die Imogen bisher verantwortlich war, soll einer Website mit einer zugehörigen App weichen. Mit dieser Situation sieht sich die Chefredakteurin zunächst überfordert. In der Modewelt kann sie sich zwar selbstbewusstbewegen, sie weiß Modeschöpfer zu umgarnen und Fotostrecken zu gestalten, aber von Facebook, Twitter, Instagram und Co. versteht sie nichts. Nun muss sie sich in einer neuen digitalisierten Welt zurecht finden und nebenbei auch noch mit ihrer intriganten Kollegin Eve konkurrieren. Diese sieht Imogen als "alten Dinosaurier", den es loszuwerden gilt. Ein Zickenkrieg beginnt! Da das Cover mir nicht besonders zugesagt hat, bin ich überrascht, wie mich der Roman letztlich mitgerissen hat. Ich konnte gar nicht mehr aufhören, zu lesen. Das Autorinnen-Duo hat einen lustigen und flüssigen Schreibstil, der sehr unterhaltend ist. Gleichzeitig kann man mit der Protagonistin Imogen Tate richtig mitfühlen. Die Thematik rund um neue Medien und soziale Netzwerke ist brandaktuell und in die faszinierende Welt der Mode eingearbeitet worden. Man hinterfragt nach und nach, wie viel man im Netz eigentlich von sich preisgibt und wie sich das permanent "online" und "verfügbar" sein eigentlich auswirkt... Ich kann das Buch nur weiterempfehlen!

    Mehr
  • Humorvoll, aber auch ernst

    Ich klick dich weg
    Curin

    Curin

    02. October 2015 um 11:36

    Die Chefredakteurin Imogen Tate kehrt nach ein paar Monaten Pause zurück in die Redaktion der ,,Glossy", wo sie entsetzt feststellt, dass ihre ehemalige Assistentin Eve dort das Zepter an sich gerissen hat und das Printmagazin nur noch als Digitalausgabe existieren soll. Imogen, die zwar eine wunderbare Modejournalistin ist, fühlt sich mit vielen technischen Neuerungen im Internet schnell überfordert, aber versucht alles, um die Qualität und den Ruf der ,,Glossy" aufrecht zu erhalten. Doch bald merkt sie, dass Eve mit unfairen Mitteln kämpft... . Mich hat das Buch nicht gleich von Anfang an begeistert, doch um so weiter man liest, umso mehr bangt man mit Imogen und ist immer wieder überrascht, wie sie mit Eve´s fiesen Attacken umgeht. So hat die Handlung immer mehr an Spannung gewonnen, auch wenn es manchmal sehr kurios wurde. Imogen kommt sehr sympatisch und intelligent rüber. Sie ist eine Frau mit klasse, die ständig über ihren eigenen Schatten springt und auf galante Weise aus blöden Situationen das Beste macht. Oft hat sie mich erstaunt und begeistert. Eve dagegen ist das totale Gegenteil von ihr. Sie hat weder Interesse an einem hochwertigen Magazin noch an dem Wohl der Mitarbeiter. Leider wirkte es auf mich meistens ziemlich übertrieben, wie sie mit den Angestellten umgeht und zu welchen absurden Tätigkeiten zwingt.  Die beiden Autorinnen Sykes und Piazza ergänzen sich beim schreiben und schaffen es immer wieder den Leser zum Schmunzeln zu bringen. Einerseits habe ich mich so gut unterhalten gefühlt, aber wurde auch nachdenklich, da auch ernste Themen wie Cybermobbing und Brustkrebs verhandelt werden.

    Mehr
  • Nette Lektüre....

    Ich klick dich weg
    mj303

    mj303

    01. October 2015 um 09:50

    Auch wenn es bei diesem Roman nicht um die Liebe geht, ist es doch ein eher typischer "Frauenroman" für mich... Ein unterhaltsames und auch lustiges Buch, dass mir alles in allem aber etwas zu vorhersehbar war... Teilweise fühlte ich mich an amerikanische Filme oder Storys wie "Der Teufel trägt Prada" erinnert - wobei es hier den direkten Vergleich leider nicht gewinnen kann. Die Protagonistin Imogen wird in meinen Augen manchmal etwas zu überspitzt "ahnungslos" dargestellt... Das Buch bekommt 3,5 Sterne.

    Mehr
  • Ich Klick dich weg

    Ich klick dich weg
    StoryReader

    StoryReader

    28. September 2015 um 22:32

    ZUM BUCH: "Ich klick dich weg" wurde von der Moderedakteurin Lucy Sykes und der Buchautorin Jo Piazza geschrieben. Das Buch geht um Imogen Tate, Sie ist die Chefredakteurin von Glossy einem Modemagazin. Nach Ihrer Krankheit kommt Sie zurück und merkt das sich vieles verändert hat als Sie weg war. Eve ihre ehemalige Assistentin ist wieder da und ist ein Teil dieser Veränderung den Glossy ist zur App geworden und es spielt sich alles nur noch via Twitter und Instagram ab. Mit allen mitteln versucht Imogen Eve zu vertreiben und zu versuchen alles zu verstehen. MEINE MEINUNG: Das Buch hat ein tolles Cover. Imogen ist eine tolle, mittelreife Frau und hat viel Ahnung von ihrem Beruf.  Was ich überhaubt nicht verstehe ist das sie sich überhaubt nicht mit Social Networks auskennt ind der heutigen Zeit. Sie persönlich ist eine liebenswertige Person und versucht so gut es geht jedem zu helfen. Mit Ashley die such von Eve stark unterdrückt fühlt freundet si sich an.   Eve ist erst Anfang 20 und ist sich sicher das sie immer alles besser weiß. Sie behandelt die Mitarbeiter schlecht und kommandiert sie ständig rum., Spielt sich auf und möchte egal wie im Mittelpunkt stehen. In der App der Modezeitschrift gibt sie viel von ihrem privaten Leben Preis. Zum Ende wirkt sie unbeliebter als jeder anderer.   Dass das Buch im Jahr 2015 spielt finde ich super.  Es war sehr interessant diesen Buch zu lesen.

    Mehr
  • Hochglanzmagazin trifft auf App

    Ich klick dich weg
    Minka93

    Minka93

    27. September 2015 um 16:39

    Die Hauptperson Imogen Tate ist die bekannte Chefredakteurin des Modemagazins "Glossy". Nach schwerer Krankheit und einer Pause über ein halbes Jahr kehrt sie zu ihrem Magazin zurück nur um feststellen zu müssen, dass es dort kein Magazin mehr gibt. "Glossy" ist jetzt eine App, entwickelt von Imogens ehemaliger Assistentin Eve Morton, frisch zurück von der Harvard University. Nicht genug, dass Imogen von dieser Technik überhaupt keine Ahnung hat, muss sie sich von der jungen Frau auch noch tyrannisieren lassen. Eve nimmt alles unter ihre Leitung, worunter alle Anderen leiden müssen. Aber Imogen lässt dieser Techbitch nicht einfach so die Führung, sondern lernt mit der neuen Situation umzugehen und findet von vielen Seiten Unterstützung Eve von ihrem hohen Ross runterzuholen. Ein Buch zum Konflikt zweier Generationen, entstanden durch das Wissen und Unwissen zur heutigen Technik. Die Personen sind wirklich toll beschrieben und man entwickelt sofort Sympathien für Imogen und Wut gegen Eve. Ich fand die Geschichte wirklich sehr unterhaltsam und spannend, man fiebert richtig mit und freut sich, wenn Eve einen Dämpfer einstecken muss. Ich fand es aber auch sehr schön, dass sich das Buch nicht nur auf diese zwei Personen fixiert hat, denn man lernt auch Familie & Freunde von Imogen kennen, die sehr wichtig für sie sind und für den Kampf gegen Eve Das Buch ist wirklich zu empfehlen für modeinteressierte und technikbegeisterte Frauen. Aber auch für solche, die vielleicht ebenfalls unter solchen Techbitches leiden.

    Mehr
  • weitere