Ludger Bücker

 3.8 Sterne bei 8 Bewertungen

Alle Bücher von Ludger Bücker

Mit der Waschmaschine durch Deutschland

Mit der Waschmaschine durch Deutschland

 (8)
Erschienen am 18.01.2016

Neue Rezensionen zu Ludger Bücker

Neu
Lesezeichenfees avatar

Rezension zu "Mit der Waschmaschine durch Deutschland" von Ludger Bücker

Wenn einer eine Reise tut, dann kann er was erzählen....
Lesezeichenfeevor 3 Monaten

Fee erzählt vom Buchinhalt

Ludger Bücker wandert mit seiner Waschmaschine von Allensbach den Rhein runter nach NRW und von dort am Lippe Kanal entlang nach Lippetal-Herzfeld.

 

Fee´s Meinung

Also mir gefallen ja seit Hape Kerkeling solche Wanderungen. Verrückte Wanderungen lernte ich ja durch Mit dem Kühlschrank durch Irland von Tony Hawks kennen. Seither hatte ich fast alle Bücher von Tony Hawks gelesen. Seine Wetten sind ja hammerhart und total amüsant. Daher hatte ich auch wohl eine große Erwartungshaltung zu diesem Buch.

 

Es waren recht kurze Kapitel zu jedem Ort wo Ludger Bücker war. Leider hat er fast alle Namen und Unterkünfte verändert, so dass man leider fast nichts im Internet wieder findet. Wo bekommt man so große leckere Koteletts oder welche Bruchbude verbirgt hinter dem Grandhotel? Warum ich das wissen möchte? Ich möchte meinen Jakobsweg auch in Deutschland wandern. Und da wären preiswerte und vor allem saubere Unterkünfte mit Badewanne toll. Wobei für mich die faszinierendste Unterkunft in Düsseldorf war. Leider hat man nur zwischen den Zeilen erfahren was in Rhens mit seiner Zimmerwirtin passiert ist. Blöde fand ich es einfach, dass das, warum ich das Buch lese und es mich interessiert, dass ich genau das nicht gefunden habe, bzw. das wurde mir nicht beantwortet. Das ist wie wenn man einem Hund ein Schnitzel hinhält und ihm dann wieder wegnimmt. Das ist doch auch nicht ok!

 

Ich verstehe zwar, dass man nicht alle und alles mit Namen betiteln kann, weil der Chef vom Grandhotel hätte Ludger sicher verklagt. Aber wegen der 2 abgelaufenen Biere, hätte ich schon alleine eine Internetbewertung gemacht, die man auch gefunden hätte im Netz! Gerade dort fand ich es extrem schlimm. Zuerst hat sich Ludger den Berg hochgequält mit Mikaela und dann findet er so was vor. Dann gibt es oben auf dem Berg nicht mal was zu Essen und zu trinken. Nee, also das wäre nichts für mich.

 

Ich habe mich auch oft gefragt, warum nimmt er solche dreckigen, unfertigen oder unfreundliche Unterkünfte an? Warum tut man so was? Warum tun Deutsche das? Denn es ist ja so, wenn man beim Bäcker betrogen wird, geht man zu einem anderen Bäcker. Ist man nicht zufrieden mit dem dänischen Bettenlager oder Matratzen Concord, dann kauft man eben woanders ein. In Deutschland sollte man sich öfters beschweren und wenn man nur an Firmen schreibt. Abhilfe gibt es höchstens, wenn die Menge sich beschwert, sonst wird da nichts verändert.

 

Es ist auch nicht gerade schön, wenn man als Leser praktisch in so einer muffeligen Bude bzw. Bettzeug schlafen muss. Oder wenn man praktisch Nächte durchmacht. Ich finde, auf Wanderungen sollte man auch schlafen können. Ich bin sicher, viele andere machen genau die selben Erfahrungen nach Ludger Bücker. Und ER hätte die Chance gehabt, Abhilfe zu schaffen. Wozu gibt’s Smartphones mit denen man Bilder machen kann?

 

Jedenfalls war das Buch recht kurzweilig zu lesen und ich hätte gerne weitere Teile von weiteren Wanderungen bekommen. Und wie ging es jetzt mit Nicole weiter? Und wie hat er seine jetzige Lebenspartnerin gefunden? Immer wenn es spannend wird, dann findet man bei Facebook oder im Internet recht wenig dazu. Immerhin scheint er ja jetzt auch wieder einen Hund zu haben.

 

Das Cover

Passt natürlich perfekt und man kann sich so alles besser vorstellen. Auch der Rückentext und die Softcoverbilder sind toll dazu und passen super. Daher eine 1.

 

Fees Fazit

Als Unterhaltung vor dem Einschlafen ist das Buch bestens geeignet, da es kurze Kapitel hat. Klingt wie ein Märchenbuch, da die Namen fast alle verändert wurden. Es kommt darauf an, warum man das Buch liest. Wenn man selber solche Wanderungen unternehmen möchte, dann ist das Buch wenig hilfreich. Will man sich hingegen nur unterhalten lassen, dann ist es sehr interessant. Ich gebe dem Buch 3 Sterne. 

Kommentieren0
62
Teilen
burros avatar

Rezension zu "Mit der Waschmaschine durch Deutschland" von Ludger Bücker

Zwischen Reisebericht und Selbstfindung
burrovor 2 Jahren

Mit der Waschmaschine durch Deutschland – von Ludger Bücker


Im Buch „Mit der Waschmaschine durch Deutschland“ (Goldmann Verlag) berichtet der Autor von seiner 38tägigen Wanderung vom Bodensee ins Ruhrgebiet. Der Autor hat sich von einem Herren aus Irland inspirieren lassen, der seine Gefriertruhe mit auf Reisen nahm.
Die Waschmaschine namens Mikaela dient oft als Türöffner für Gespräche, die dem Autor als eher schüchterne Person wohl verwährt geblieben wären.
Das Buch ist gegliedert in die einzelnen Reisetage. Teilweise sind die Tage sehr ähnlich: Blasen an den Füssen; Gespräche mit den Vermietern der nächtlichen Unterkünfte, Abendprogramm in Form von Fussballklubhäusern und Wäsche waschen.
Teilweise entstehen interessante Gespräche mit dem Autor und seinen abendlichen Gesprächspartnern. Gerne hätte man hier und da mehr erfahren wollen über die Schicksale der Personen. Interessant sind Begegnungen am Schweizer Zoll. Mich hatte das Buch auch sehr interessiert, weil die Reise am Rhein entlang führte. Leider hat der Autor von meiner Heimatstadt nur den weniger schönen Teil gesehen. Vielleicht hätte er in den einzelnen Städten länger verweilen sollen und sich von Insidern die Gegend zeigen lassen sollen? Aber das war ja nicht das Ziel der Reise.
Als Reisebericht hätte ich mehr über die einzelnen Orte erwartet. Als Selbstfindungsreise hätte ich mehr über des Autors Gedanken/inneren Prozesse erwartet. Das Buch ist aber weder Reise-noch Selbstfindungsbericht. Das Buch ist gut, aber ich bin nicht 100% davon überzeugt.

Kommentieren0
0
Teilen
L

Rezension zu "Mit der Waschmaschine durch Deutschland" von Ludger Bücker

Mein lieber Schieber...
lollo75vor 2 Jahren

...das war mal eine Abwechslung zum Lesen. Locker leicht erzählt der Autor von seiner Reise mit seiner "Mikaela". Mal witzig, mal nachdenklich-aber immer unterhaltend. Ich hätte hier noch einige Kilometer weiter lesen können! Aber alles hat ein Ende....

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Literaturtests avatar
Liebe Lovelybooksleserinnen und -leser,

wir verlosen 6 Exemplare von "Mit der Waschmaschine durch Deutschland" von Ludger Bücker.

Um am Gewinnspiel teilzunehmen, teilt uns einfach mit, warum ihr das Buch gerne gewinnen möchtet!

Viel Spaß! :-)
Zur Buchverlosung

Community-Statistik

in 9 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

Worüber schreibt Ludger Bücker?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks