Ludwig Fels Die Sünden der Armut

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Sünden der Armut“ von Ludwig Fels

134 S. N.-A. (Quelle:'Sonstige Formate/01.08.1990')

Stöbern in Romane

Besuch von oben

ein sehr schönes Buch

Sutaho

Das Glück meines Bruders

Eine anspruchsvolle Geschichte über zwei Brüder, die versuchen, die Vergangenheit zu bewältigen.

Simonai

Ein Haus voller Träume

Familientreffen im spanischen Traumhaus: Mit unterschiedlichen Weltanschauungen, kleinen Reibereien und ganz viel Herz

Walli_Gabs

Das Ministerium des äußersten Glücks

Nach dem ersten Drittel hat es mich nicht mehr losgelassen. Eine absolut einmalige Leseerfahrung, die ich nicht hätte missen wollen!

Miamou

Töte mich

Ein typischer Nothomb mit spannender Handlung und dynamischen Dialogen.

Anne42

Die Zeit der Ruhelosen

Spannende Erlebnisse, menschliche Tragödien: Die Protagonistinnen und Protagonisten scheitern alle.

Tatzentier

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die Sünden der Armut" von Ludwig Fels

    Die Sünden der Armut
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    12. April 2012 um 11:36

    Ludwig Fels schreibt düster, pessimistisch, und erinnert mich damit an Charles Bukowski, den ich über alles liebe.
    Fels' Figuren sind die Außenseiter, die Hässlichen, die Verlierer, die Vertriebenen.
    Man kann diesen Roman nicht rezensieren, man muss ihn lesen.
    Er lebt von der düsteren Stimmung, von der Gesellschaftskritik und von seinen Figuren.
    Lesen, los!