Ludwig Homann

(11)

Lovelybooks Bewertung

  • 15 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 6 Rezensionen
(4)
(3)
(2)
(2)
(0)

Bekannteste Bücher

Jung Siegfried

Bei diesen Partnern bestellen:

Engelchen und Ein seegrünes Fahrrad

Bei diesen Partnern bestellen:

Befiehl dem Meer

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Hunne am Tor

Bei diesen Partnern bestellen:

Der weiße Jude

Bei diesen Partnern bestellen:

Klaus Ant

Bei diesen Partnern bestellen:

Jenseits von Lalligalli

Bei diesen Partnern bestellen:

Der weiße Jude

Bei diesen Partnern bestellen:

Ada Pizonka

Bei diesen Partnern bestellen:

Engelchen

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Vorsicht: Ein Buch, das nicht unbedingt für jeden Menschen lesbar sein wird!

    Ada Pizonka
    BuchLeseZauber

    BuchLeseZauber

    27. June 2014 um 10:15 Rezension zu "Ada Pizonka" von Ludwig Homann

    Dies ist nun das DRITTE, welches ich von Homann in Angriff nahm. Nach Klaus Ant und Engelchen, auch hier wieder ein starker Tobak! :-o Es liest sich sicherlich NICHT so einfach wie ein Harry Potter, oder andere Abenteuer-Romane. Aber, auch hier hat der Autor wieder ein Buch geschrieben, das mich gefesselt hat und abschließend dann ziemlich aufgewühlt zurück gelassen hat! Nein, ich empfehle es gewiss nicht JEDEM! Davor hüte ich mich! Einerseits wird nicht jeder den Schreibstil mögen; andererseits aber auch nicht unbedingt die ...

    Mehr
  • Das Buch ist wirklich aufwühlend! :-o

    Engelchen
    BuchLeseZauber

    BuchLeseZauber

    23. June 2014 um 19:26 Rezension zu "Engelchen" von Ludwig Homann

    Dieser Autor ist wirklich klasse! Dies war nun das Zweite Buch, nach "Klaus Ant", das ich von ihm las. Und, ja, auch das, ließ mich, wie jeden anderen Leser sicher genauso, gar NICHT kalt! Als ich es beiseite legte, wußte ich zuerst gar nicht, ob oder was ich darüber schreiben sollte. Dann aber, also jetzt, denke ich, dass ich es unbedingt empfehlen sollte! Der Anti-Held ist ganz unten angekommen. Er haust in einem alten Wohnwagen. Allermieseste Verhältnisse. Sein Sicht über Frauen, kann der Leser in seinen Gedanken ...

    Mehr
  • Danke! Danke! Danke! Du, mein Schicksal! :-)

    Klaus Ant
    BuchLeseZauber

    BuchLeseZauber

    10. June 2014 um 12:55 Rezension zu "Klaus Ant" von Ludwig Homann

    Ja, ich muss DANKE ! sagen, denn sonst wäre ich NICHT über dieses sagenhafte Buch gestolpert. Ein Erziehungsroman soll es sein, so las ich am Anfang! Was mich dann aber erwartete, das war einfach umwerfend. Dieses Buch las ich wirklich in einem durch, was man NICHT bei jedem Buch kann und will! - Besonders gefiel mir die Szene mit dem Kater. Sooo schön traurig, aber wunderbar beschrieben! Und dann endlich dieses Finale. Dann, wenn er sich entschließt Selbstmord zu begehen, und ... ok, will nichts verraten ;-) Klaus Ant (Ant = ...

    Mehr
  • Rezension zu "Der weiße Jude" von Ludwig Homann

    Der weiße Jude
    Cibo95

    Cibo95

    08. March 2011 um 09:27 Rezension zu "Der weiße Jude" von Ludwig Homann

    Das Buch habe ich begonnen, weil mir "Der Hunne am Tor" so gut gefallen hat ... leider wurde ich enttäuscht. Ich konnte keine Verbindung zu Friedjof aufbauen, hatte auch kein Mitleid mit ihm, er hat Lennert und seine Familie verraten, damit muss er dann wohl leben. Gibt es Vergebung? Ich hatte keine Lust, das Buch zu beenden und habe nach 100 Seiten abgebrochen ... aufgrund des schönes Schreibstils gibt es gnädige 2 Sterne.

  • Rezension zu "Der weiße Jude" von Ludwig Homann

    Der weiße Jude
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    23. September 2008 um 18:58 Rezension zu "Der weiße Jude" von Ludwig Homann

    Ein Hitlerjunge verrät seinen Mitschüler, der Jude ist. Dieser verschwindet in der Todesmaschinerie der Nazis. Erst nach dem Krieg begreift er Junge, was er angerichtet hat. Ist seine Schuld je zu sühnen?

  • Rezension zu "Der Hunne am Tor" von Ludwig Homann

    Der Hunne am Tor
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    23. September 2008 um 18:51 Rezension zu "Der Hunne am Tor" von Ludwig Homann

    Dieser Roman ist als Fortsetzung von "Der weiße Jude" zu verstehen. Nur der Autor hätte sich die Arbeit schenken können, denn außer sehr schönen Schilderungen des bäuerlichen Lebens auf einem westfälischen Hof passiert nichts mehr, was über die Handlung des ersten Teils hinausginge. Über mehrere 100 Seiten zieht sich die Lebensgeschichte des ehemaligen Hitlerjungen hin, der unter seiner Schuld leidet, ohne dass etwas Wesentliches passiert. Das ist schlechter Plot des Romans, unzumutbar, wozu dieser Teil gut sein soll, hat sich ...

    Mehr