Ludwig Roman Fleischer Neue Einfälle des Kauzes

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Neue Einfälle des Kauzes“ von Ludwig Roman Fleischer

Ludwig Roman Fleischers legt einen neuen Erzählband vor, der sich als Fortsetzung seiner letzten, 2009 erschienenen Kurzgeschichtensammlung Das Buch der Käuze versteht. Wiederum thematisiert der Autor Außenseitertum, Anpassungsunfähigkeit und innere Emigration.
Ein bekannter österreichischer Kurort veranstaltet Jahr für Jahr ein Kaiserfest, bei dem ein alternder Provinzmime den Monarchen spielt. Nach zwanzig Jahren ist ihm seine Paraderolle derart in Fleisch und Blut übergegangen, dass er das Territorium seiner Gemeinde zum Kaiserreich Transaustrien adelt und es „als vom umgebenden Bundesgebiet unabhängig“ erklärt. Seine Untertanen glauben zuerst an einen guten Witz, doch Humbert der Erste meint es ernst. Da die EU gerade in der Krise ist und die Bedeutung regionaler Identität zur Priorität gemacht hat, erkennt sie Transaustrien als neues Mitglied an, und nun erklären auch Bayern, Korsika, das Baskenland und viele andere Regionen ihre Unabhängigkeit. Selbst der Beitritt der Türkei – aufgeteilt in solche souveräne Staaten wie das Kalifat von Iskenderun oder die Republik Europäisch-Istanbul – wird möglich. (Wie Bad Schrammeln die EU gerettet hat).
In der Krypta von Santa Maria del Fiore wird der lebenslustige Renaissancemaler Giotto di Bondone nach einer Serie von Irrtümern und Verständigungsproblemen zum Heiligen (San Giottos Heiligsprechung).
Ein grün-alternativer Makrobiotiker betätigt sich als Witwentröster und Mörder per Giftpilz, dessen Tat durchschaut, jedoch ungesühnt bleibt (Morbus Scheuermann).
Der Hobbybergsteiger Amplatz nähert sich – Berg für Berg - mit Hilfe der Eintragungen in den verschiedenen Gipfelbüchern Kärntens einer vermeintlich jungen und hübschen künftig Angebeteten, die sich dann anlässlich der einzigen Realbegegnung als siebzigjährige Satirikerin erweist (Auf Touren).
Judas erzählt in der Stunde vor seinem Selbstmord, wie es zu dem Verrat an Jesus gekommen ist, und es könnte eine moderne Geschichte von Terror und Folter sein. (Judas Iskariot).
Ein schwuler Kärntner Passionsspiel-Judas schildert, wie sein geliebter Heilandmime aufgrund eines Verbrechens einen allzu realen Kreuzestod stirbt (Die Passion).
Wirre, komische, tragikomische und traurige Narren finden sich in einer Prosa, in der Satire und Melancholie einander ergänzen.

Stöbern in Romane

Drei Tage und ein Leben

Beklemmend und mit überraschenden Wendungen. Psychologisch sehr interessant.

Wiebke_Schmidt-Reyer

Wie der Wind und das Meer

Sehr schöne Liebesgeschichte :)

LimitLess

Die Hauptstadt

Sehr unterhaltsame Blicke hinter die Kulissen der EU-Kommissionen

elfriede4

Das Geräusch der Dinge, die beginnen

Ein Buch voller Poesie, dessen wahre Geschichte erst zwischen den Zeilen zu lesen ist.

tardy

Der Weihnachtswald

eine wunderbar märchenhafte Weihnachtsgeschichte die ans Herz geht

knusperfuchs

Macadam oder Das Mädchen von Nr. 12

Ein wahres Lesevergnügen!

Kathleen1974

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks