Luigi Malerba Die nackten Masken

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die nackten Masken“ von Luigi Malerba

Spiele der Macht und Leidenschaft in Rom: Zerstrittene Kardinäle wählen nach dem Tod des Medici-Papstes Leo X. einen asketischen Flamen zum Nachfolger. Die freizügige, lebenslustige römische Gesellschaft stürzt ins Chaos. Dieser historische Roman hat Malerba in Deutschland bekannt gemacht. »Komisch, witzig, spannend – ein starkes Stück italienischer Gegenwartsliteratur.« [Martin Lüdke, Focus]

Ein buntes Sittenbild des barocken Rom. Kardinäle u Kurtisanen; Gier, Heuchelei und Intrigen und mittendrin ein naiver kleiner Mönch...

— Alice-33
Alice-33

Stöbern in Romane

Der Frauenchor von Chilbury

Ein sehr unterhaltsamer, warmherziger und informativer Briefroman!

takabayashi

Swing Time

Interessantes Thema schwach umgesetzt

Leseprinzessin1991

Heimkehren

Beeindruckender Roman über das Leben zweier ghanaischer Familien, die untrennbar mit der Sklaverei und ihren Folgen verbunden sind.

Xirxe

Als die Träume in den Himmel stiegen

Man vermutet zunächst ein Happy End, liest aber immer mehr die tragische Geschichte eines jungen Mädchens.

Loooora

Das Mädchen aus Brooklyn

Guillaume Musso versteht es wie kein anderer Autor Genres verschmelzen zu lassen.

Almilozi

Der Sandmaler

Leider wieder viel zu aktuell.

Faltine

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rom wie es nicht sein sollte

    Die nackten Masken
    Alice-33

    Alice-33

    10. November 2016 um 17:01

    Ein historischer Roman, der im Grund nur von der Rivalität und den bis zum Äußersten gehenden Ränken zweier Kardinäle handelt, was allerdings sowohl als Pars pro toto als auch als durchaus passende Anspielung auf moderne Methoden gesehen werden kann. Darüber hinaus zeichnet der Autor das sprühend bunte Bild einer sündigen Stadt, deren Bürger mit dem korrupten und  intriganten Klerus ebenso fertig werden müssen wie mit der Pest, mit Korruption, Unbildung und Armut.

    Mehr