Luigi Trucillo Die Geometrie der Liebe

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Geometrie der Liebe“ von Luigi Trucillo

Ein intensiver Roman, so erschütternd wie ein zwischen Liebenden aufkeimender Verdacht Sie begegnen sich auf einer Schiffsüberfahrt von Italien nach Griechenland: der Erzähler, der in einem Zeitungsarchiv arbeitet, und die attraktive, kapriziöse Sinologin. Es ist der Beginn einer leidenschaftlichen Beziehung, die auch die Rückkehr nach Neapel überdauert. Lange scheint sein Hadern mit dem Zusammenziehen der einzige Wermutstropfen zu sein – er befürchtet, seine kleine Tochter aus geschiedener Ehe vor den Kopf zu stoßen. Doch eines Tages entdeckt er bei der Arbeit das Zeitungsfoto eines Raubüberfalls: Unter den Umstehenden meint er seine Geliebte zu erkennen, nur kann sie seines Wis- sens zur fraglichen Zeit gar nicht am Ort des Geschehens gewesen sein. Hintergeht sie ihn womöglich? Besessen von dem Drang, die Wahrheit über ihre Beziehung herauszufinden, stürzt er sich in ein psychologisches Katz-und- Maus-Spiel mit seiner Geliebten, bei dem bald die Grenzen zwischen Jäger und Gejagtem verschwimmen. Sie gesteht ihm einen Seitensprung und verstrickt sich immer öfter in Widersprüche; er versucht sich mit einer Affäre zu rächen. Die Welt des Erzählers gerät zunehmend ins Wanken... Luigi Trucillos Debütroman beeindruckt durch seine intensive Sprache, poetische Bilder und einen geradezu hypnotisierenden Erzählrhythmus. Zeitlos und hochaktuell zugleich, ist »Die Geometrie der Liebe« eine glänzende Betrachtung über Leidenschaft und Eifersucht und ein hellsichtiger Blick auf unsere unstillbare Sehnsucht nach Wahrheit.

Es ist das uralte Drama zweier Liebenden, die zueinander nicht finden, aber auch nicht voneinander lassen können. Großartig erzäht!

— MartinaFF

Stöbern in Romane

Hier ist es schön

Ein Buch, das völlig anders ist als alles, was ich bisher gelesen habe. Erwartungshaltungen habe ich über Bord geworfen, dann war's toll.

Schnick

Truly Madly Guilty

...habe mir mehr davon versprochen...

Biggi16

Die Ladenhüterin

Ein kurzweilige Geschichte mit einer besonderen Protagonistin

eulenmatz

Was nie geschehen ist

etwas wirr, zahllose Wiederholungen - nach den ersten Kapiteln kommt nichts wirklich Neues mehr ...

Aischa

Wie die Stille unter Wasser

Bis auf das Ende einfach wunderbar!

Paulikeks

Das Papiermädchen

Nicht der beste Musso aber ab der zweiten Hälfte solide zu Ende gebracht.

wunder_buch

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Raffiniertes Spiel in atemberaubend schöner Sprache

    Die Geometrie der Liebe

    MartinaFF

    23. February 2017 um 16:24

    Liebesromane sind normalerweise meine Sache nicht. Aber diese Buch hat mich einfach auf eine magische Weise in den Bann gezogen und ich war von der Lektüre schlichtweg begeistert! Eigentlich ist es kein Roman im herkömmlichen Sinn, sondern ein kleines Sprachkunstwerk. Trucillo ist in Italien ein bekannter Lyriker, der hier seinen ersten Roman vorgelegt hat. Der Text umfasst rund 150 Seiten und ist auf das Sorgfältigste durchkomponiert, ohne deshalb im Geringsten konstruiert zu wirken. Vielmehr sprudelt die Erzählung leichtfüßig voran. Man folgt ihr mit Vergnügen, immer vorangetrieben von der Neugier: wie geht es weiter? "Neugier ist ein Riesendurst, der sich aus winzigen Schlucken nährt." - Das ist nur eine von den unzähligen, wunderbaren Metaphern, in die der Autor seine Geschichte bettet, und allein schon der Wortbilder wegen ist das Buch ein Lesevergnügen. Aber worum geht es eigentlich?   Die Geschichte wird erzählt aus der Perspektive eines namenlosen Protagonisten, den Trucillo konsequent in der Du-Form tituliert. Ohne dabei ins Pathetische abzurutschen oder ins Melodramatische, kommt er schnell zur Sache: dieser Mann also trifft auf einer Schiffsreise eine flüchtige Bekannte. Aus der Begegnung entwickelt sich eine leidenschaftliche Liebe. Doch schon kurz nach der ersten Euphorie trüben die ersten Wolken den Horizont. Der Tanz beginnt: Es ist das uralte Drama zweier Liebenden, die zueinander nicht finden, aber auch nicht voneinander lassen können. Man redet viel und redet aneinander vorbei, wobei in der Mitte etwas großes Unausgesprochenes steht, ein gegenseitiges Ringen um einander. Doch was ist Wahrheit, ws ist Lüge? Verbirgt die geheimnissvolle Geliebte ein Doppelleben vor ihm, oder gaukelt ihm die Vorstellung trügerische Bilder vor? Mehr sei dazu gar nicht verraten. Nur so viel: dieses Buch genießt man am besten wie feines Konfekt. Einfach auf der Zunge zergehen lassen. Großartig.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.