Luisa Blum Todesflüstern

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 8 Rezensionen
(2)
(6)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Todesflüstern“ von Luisa Blum

Thriller von Luisa Blum. Normseiten: 280. Jona Helene Kaimoolen ist eine junge Frau mit einer außergewöhnlichen Fähigkeit. Sie entscheidet selbst darüber, von was und wem sie nachts träumt. Eines Tages entdeckt sie durch Zufall, dass Menschen, mit denen sie in ihren Träumen spricht, ihre Stimme in der Wirklichkeit hören wie eine akustische Halluzination. So dringt sie in die Köpfe von Verbrechern ein und hilft ihrem Vater, einem Polizisten, bei einer Mordfall-Ermittlung. Doch ihr Versuch, den mutmaßlichen Mörder mit Stimmeneingebungen in den Wahnsinn und zu einem Geständnis zu treiben, schlägt fehl. Und schon bald erkennt sie, dass es eine Verbindung zwischen ihrem Vater und dem Mörder gibt, der es jetzt auf ihre Familie abgesehen hat. Und diesmal ist es leider kein Traum …

Spannend bis zum Schluss

— manuk23

Die Autorin hat einen wunderbaren Sinn für Humor

— Scorpia

Eine spannender Thriller, rund um ein sehr faszinierendes Thema

— Insomnia1106

Sehr ungewöhnliches Buch, hat mir gut gefallen

— brauneye29

Zwischen Alptraum und Wahrheit

— Ladybella911

Spannender Thriller, mit interessanten Wendungen und Protagonisten.

— Gelegenheitsleseratte

mal eine andere Art Thriller

— Nelebooks

Stöbern in Krimi & Thriller

Die Brut - Die Zeit läuft

Die Fortsetzung erscheint im nächsten Jahr. Zum Abschluss der Reihe werde ich sie sicherlich lesen.

Sassenach123

Die Bestimmung des Bösen

Ein biologischer Thriller, der auch mit ethischen und moralischen Fragen aufwartet und daher zum Nachdenken und lernen anregt.

nessisbookchoice

Die Einsamkeit des Todes

Bis zum Schluss sehr fesselnd

0Marlene0

Zu viele Köche

Einer der besten der Nero Wolfe Romane

Orest

Ich bin nicht tot

Toller Thriller mit überraschendem Ende.

_dieliebezumbuch

Todesreigen

ein unglaublich spannendes Buch an dem man Stundenlang zu lesen hat. Es gibt ebenfalls eine spannende Wendung die mich aus den Socken haut

jordy

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Todesflüstern

    Todesflüstern

    manuk23

    30. January 2017 um 23:37

    Jona Helene Kaimoolen ist eine junge Frau mit einer außergewöhnlichen Fähigkeit. Sie entscheidet selbst darüber, von was und wem sie nachts träumt. Eines Tages entdeckt sie durch Zufall, dass Menschen, mit denen sie in ihren Träumen spricht, ihre Stimme in der Wirklichkeit hören wie eine akustische Halluzination. So dringt sie in die Köpfe von Verbrechern ein und hilft ihrem Vater, einem Polizisten, bei einer Mordfall-Ermittlung. Doch ihr Versuch, den mutmaßlichen Mörder mit Stimmeneingebungen in den Wahnsinn und zu einem Geständnis zu treiben, schlägt fehl. Und schon bald erkennt sie, dass es eine Verbindung zwischen ihrem Vater und dem Mörder gibt, der es jetzt auf ihre Familie abgesehen hat. Und diesmal ist es leider kein Traum …(Klappentext) Fazit: Ich muss sagen ich war von diesem Buch wirklich begeistert. Es war spannend und abwechslungsreich und man hatte einfach immer Lust weiter zu lesen. Der Schreibstil gefiel mir auch sehr gut und war leicht verständlich. Die Charaktere im Buch wurden auch sehr gut beschrieben und man konnte sich richtig hineinfühlen. Das Cover ist wirklich sehr schön und passend zum Buch. Es kommt eine richtig düstere Stimmung auf. Eine klare Leseempfehlung von mir.

    Mehr
  • Spannender Thriller

    Todesflüstern

    linasue

    09. October 2016 um 21:03

    Inhalt von Amazon ; Jona ist eine junge Frau mit einer außergewöhnlichen Fähigkeit. Sie entscheidet selbst darüber, von was und wem sie nachts träumt. Sie beherrscht das luzide Träumen. Eines Tages entdeckt sie durch Zufall, dass Menschen, mit denen sie in ihren Träumen spricht, ihre Stimme in der Wirklichkeit hören wie eine akustische Halluzination. So dringt sie in die Köpfe von Verbrechern ein und hilft ihrem Vater, einem Polizisten, bei einer Mordfall-Ermittlung. Doch ihr Versuch, den mutmaßlichen Mörder mit Stimmeneingebungen in den Wahnsinn und zu einem Geständnis zu treiben, schlägt fehl. Und schon bald erkennt sie, dass es eine Verbindung zwischen ihrem Vater und dem Mörder gibt, der es jetzt auf ihre Familie abgesehen hat. Und diesmal ist es leider kein Traum … Meinung: Ich bin bei Lovelybooks auf dieses Buch gestoßen. Vor einer Weile hatte ich mich mit luziden Träumen beschäftigt und habe es auch mal geschafft einen Luziden Traum zu haben, es war so toll zu fliegen. Da ich Thriller liebe war es ein muss,mir dieses Buch für mein Kindl zu kaufen. Ich muss ehrlich sagen,ich konnte gleich in diese Geschichte eintauchen, mich faszinierte wie Jona die Gabe hat im Traum mit lebendigen oder toten zu kommunizieren. Leider fand ich die ersten seiten jetzt nicht so extrem spannend, aber trotzdem wollte ich es weiter lesen. Ab der Stelle mit dem Wald ging es dann richtig aufwärts. Spannung pur. Ich finde das Buch hat ganz klar 5 Sterne verdient weil es flüssig geschrieben ist, es eine Geschichte ist, nicht unnötig viele Personen mit spielen, so kann man sich entspannt auf die Hauptfiguren konzentrieren und wie gesagt es sehr spannend ist. Am ende bzw beinah ende angekommen, dachte ich es ist zu ende und als ich umblätterte kam noch ein Kapitel, das ging eine ganze weile so. Meiner Meinung nach hätte es ausgereicht die Zusammenfassung in einem Kapitel unterbringen zu können, aber gut. Am Ende stellte ich mir jedoch einige Fragen, warum was so war? Usw... Aber das mag ich auch wiederum, wenn man sich hinterher noch Gedanken über das Buch machen kann.

    Mehr
    • 2
  • Tolles Debüt mit einer Prise Humor

    Todesflüstern

    Scorpia

    Jona ist 25 Jahre alt und beherrscht das luzide träumen,d.h. sie kann im Traum selbst steuern von was,wem und wie sie träumt.Diese Fähigkeit ist schon nicht alltäglich,aber sie wird noch übertroffen. Zufällig entdeckt Jona das die Menschen,mit denen sie im Traum spricht,ihre Stimme auch im realen Leben in  ihrem Kopf hören können.Mit dieser Begabung ist sie in der Lage ihrem Vater,einem Polizisten,bei einer Mordermittlung zu helfen,indem sie den Verdächtigen im Traum ausfragt und zu einem Geständnis zwingen will.Blöderweise klappt das aber nicht so wie's geplant war und Jona muss erkennen,das ihre Beteiligung an dieser Mordermittlung vielleicht doch nicht so ungefährlich ist,wie sie dachte.....Schon das Cover hat mich auf das Buch aufmerksam gemacht.Es ist stimmig von den Farben her und passt super zum Titel.Ausserdem macht es den Leser neugierig,was wohl dahintersteckt,wenn einem der Begriff "luzides träumen" nicht so geläufig ist.Da ich schon einige Bücher über dieses Thema gelesen habe,kann ich sagen,das "Luzide Träume" vielen davon in nichts nachsteht. Das Thema wird sehr verständlich erklärt und schweift auch nicht ab in ein "Fachchinesisch".Man kann die Geschichte gut nachvollziehen und der Schreibstil der Autorin gefällt mir ausnehmend gut.Vor allem ihr Humor rannte bei mir offene Türen ein.Als Riesenfan von schwarzem Humor und Sarkasmus war diese Lektüre genau das Richtige für mich.Aber auch die Spannung kam nicht zu kurz.Sie wurde langsam aufgebaut und gipfelte in einem grandiosen Finale.Die Charaktere wurden sehr schön beschrieben und man konnte sich gut mit ihnen identifizieren.Alleine die Liebegeschichte hätte es für mich nicht gebraucht,aber das ist nur meine persönliche Meinung.Von mir gibts eine klare Leseempfehlung.Fazit: Ein toller Thriller mit einem super Sinn für Humor!

    Mehr
    • 2
  • Leserunde zu "Luzide Träume" von Luisa Blum

    Todesflüstern

    luisabloom


    • 70
  • Und was träumst du?

    Todesflüstern

    Insomnia1106

    23. September 2016 um 21:39

    "Luzide Träume" ist ein tolles Buch von Luisa Blum, das sich mit einem wahnsinnig spannenden und faszinierenden Thema beschäftigt, nämlich wie der Titel schon verrät, den Luziden Träumen. Die Autorin bringt den Lesern das Thema ganz nahe, es wird für alle die sich damit nicht auskennen erklärt und man kommt sehr gut in die Thematik herein. Für mich war es mein erster Thriller mit dem Thema, und ich wurde nicht enttäuscht. Das Thema ist für mich allgemein schon sehr magisch und fasziniert mich, da war ein Thriller mit dem Thema natürlich ein muss.Worum geht es genau?ona Helene Kaimoolen ist eine junge Frau mit einer außergewöhnlichen Fähigkeit. Sie entscheidet selbst darüber, von was und wem sie nachts träumt. Eines Tages entdeckt sie durch Zufall, dass Menschen, mit denen sie in ihren Träumen spricht, ihre Stimme in der Wirklichkeit hören wie eine akustische Halluzination. So dringt sie in die Köpfe von Verbrechern ein und hilft ihrem Vater, einem Polizisten, bei einer Mordfall-Ermittlung. Doch ihr Versuch, den mutmaßlichen Mörder mit Stimmeneingebungen in den Wahnsinn und zu einem Geständnis zu treiben, schlägt fehl. Und schon bald erkennt sie, dass es eine Verbindung zwischen ihrem Vater und dem Mörder gibt, der es jetzt auf ihre Familie abgesehen hat. Und diesmal ist es leider kein Traum …Ich möchte nicht zu viel von der Geschichte verraten. Ich kann das Buch einfach nur empfehlen, es ist sehr spannend und man rauscht nahezu durch die Seiten bei dem guten Schreibstil. Und wer hätte denn nicht Lust, auf eine ganz andere Thematik in einem Thriller?

    Mehr
    • 2
  • Ungewöhnlich, aber gut

    Todesflüstern

    brauneye29

    06. September 2016 um 18:35

    Zum Inhalt:Jona ist eine junge Frau mit einer außergewöhnlichen Fähigkeit. Sie entscheidet selbst darüber, von was und wem sie nachts träumt. Eines Tages entdeckt sie durch Zufall, dass Menschen, mit denen sie in ihren Träumen spricht, ihre Stimme in der Wirklichkeit hören wie eine akustische Halluzination. So dringt sie in die Köpfe von Verbrechern ein und hilft ihrem Vater, einem Polizisten, bei einer Mordfall-Ermittlung. Doch ihr Versuch, den mutmaßlichen Mörder mit Stimmeneingebungen in den Wahnsinn und zu einem Geständnis zu treiben, schlägt fehl. Und schon bald erkennt sie, dass es eine Verbindung zwischen ihrem Vater und dem Mörder gibt, der es jetzt auf ihre Familie abgesehen hat. Und diesmal ist es leider kein Traum.Mein Eindruck:Ein sehr ungewöhnlicher Thriller, der extrem spannend ist und einem zusätzlich einen Eindruck vermittelt, wie Klarträumen funktioniert. Der Schreibstil ist sehr gut lesbar und das Buch ist sehr flüssig geschrieben. Es nimmt immer mehr Fahrt auf und die letzten Seiten is zum Showdown waren echt heftig und gut.Fazit:Ein sehr gelungen Debüt! 

    Mehr
  • Wenn Hass obsiegt

    Todesflüstern

    Ladybella911

    05. September 2016 um 19:46

    Die Autorin führt uns in den ersten Kapiteln in ihre Gedanken- und Traumwelt ein. Sehr ausführlich wird das Thema "Klarträume“ behandelt und auch dem Leser erklärt, wie diese sich auf die Protagonistin und Haupakteurin Jona auswirken. Jona soll ihrem Vater, einem Polizisten, bei den Ermittlungen zu etlichen Mordfällen helfen, indem sie mit dem Verdächtigen, Günter Thomann redet bzw. ihn verhört. Beeindruckend ist vor allen Dingen ihr Gespräch im Keller mit dem Mörder, der versucht zu erklären, wie es zu diesem abgrundtiefen Hass kam, der ihn dazu veranlasste, Menschen zu töten. Dabei geht es auch um ihre eigenen Hassgefühle, die sich immer mehr im Verlauf der Geschichte steigern. Mir gefällt der frische, unkonventionelle Schreibstil der Autorin, vor allem aber ihr feiner, hintersinniger, schwarzer Humor, der sich immer wieder, auch in den dramatischsten Augenblicken der Geschichte, bemerkbar macht. Hier erkennt man auch, warum Marina, die schöne junge Geliebte des Mörders, an diesen quälenden, ekelhaften Handlungen teilnimmt.  Alles in allem ein Buch, das suggeriert, dass das Böse im Menschen zwar latent vorhanden ist, aber erst durch Aktion und Interaktion zum Tragen kommt. Hier wird auch die Schuld oder Unschuld von kindlichen Handlungen in Frage gestellt. Das Ende ist zwar ein Ende, könnte aber durchaus zu einer weiterführenden Geschichte verwendet werden. Fazit: ein lesenswertes Buch, obwohl für meinen Geschmack viele Szenen zu ausführlich beschrieben werden. Weniger ist manchmal mehr.

    Mehr
  • Luzide Träume, Thriller mit Krimi- Touch und besonderer Ermittlerin

    Todesflüstern

    Gelegenheitsleseratte

    05. September 2016 um 12:13

    Jona kann luzid träumen. Soweit noch nichts ungewöhnliches. Allerdings kann sie auch Gespräche und Verhöre mit Verdächtigen ,,im Schlaf" führen und hilft damit ihrem Vater, der Polizist ist. Der ist gerade an einem ganz heftigen Fall dran. Durch die Ermittlungen gerät Jona mit ihren Schwestern Kira und Anna in große Gefahr. Kann ihnen ihr Vater zusammen mit einem authistischen Hund helfen???Zuerst einmal finde ich das Cover einsame Spitze! Es passt perfekt zu der Geschichte und ist wunderschön gestaltet. Außerdem gefällt mir die Geschichte an sich gut, die Protagonisten sind erfrischend, humorvoll, selbstbewusst und etwas schräg. Die Idee mit dem luziden Träumen ist echt interessant und gut umgesetzt. auch der Fall an dem sie dran ist, ist stimmig und fesselnd. Die Autorin beschreibt toll die Umgebung und wo sich die Protagonisten gerade befinden, sodass man sich alles super vorstellen kann. Die Spannung baut sich langsam auf, hält aber dann bis zum Schluss. Eine Wendung gefällt mir nicht so sehr, aber im großen und ganzen ist auch das Ende sehr gut gelungen. Auf jeden Fall hat es mir ein paar schöne Lesestunden bereitet und einen Teil 2 fände ich auch nicht schlecht.

    Mehr
  • Jona und das Klarträumen

    Todesflüstern

    Nelebooks

    30. August 2016 um 21:07

    Allgemein: Das Cover finde ich schön und erweckt Aufmerksamkeit. Den Schreibstil fand ich sehr angenehm, wodurch ich einen sehr guten Lesefluss hatte. Geschichte / Meinung: Am Anfang werden die Charaktere vorgestellt und vieles erklärt, ohne dass es zu viel und langatmig ist. Es geht um das Klarträumen von Jona, eine von drei Schwestern. Die Schwestern waren mir sehr sympathisch und ich habe mich gut in Jona hineinversetzen können. Die eine Schwester spielte die meiste Zeit der Handlung (Hauptteil) keine Rolle, was ich nicht verstand. Auch geschahen für mich logische Dinge nicht, die mir dann in dem Gedankengang der Protagonistin fehlten. Eine kleine Liebesgeschichte spielt auch in der Nebenhandlung mit, was ganz nett ist. Der Spannungsbogen wurde gut ausgearbeitet, nur der Schluss war unnötig lang und damit langatmig. Da hatte ich gedacht, dass die Geschichte zu Ende ist, aber es ging noch einige Kapitel weiter. Dennoch bietet sich eine Reihe / ein zweiter Teil an und ich würde dieses Buch gerne lesen wollen. Fazit / Empfehlung: Die Geschichte und die Idee finde ich generell sehr interessant und spannend. Bis etwa zur Hälfte fand ich das Buch super, dann stellte ich mir Fragen, die leider nicht beantwortet wurden und das Ende fand ich auch nicht gelungen. Für jeden, der mal eine andere Art Thriller lesen möchte eine Empfehlung. (c) Nelebooks

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks