Luisa Buresch Wenn die Liebe hinfällt

(86)

Lovelybooks Bewertung

  • 86 Bibliotheken
  • 8 Follower
  • 1 Leser
  • 60 Rezensionen
(29)
(28)
(19)
(7)
(3)

Inhaltsangabe zu „Wenn die Liebe hinfällt“ von Luisa Buresch

Wann hatten Sie das letzte Mal Liebeskummer aber so richtig? Alia und Leander gelten als Traumpaar. Sogar als Traumfamilie, denn da gibt es noch Töchterchen Katie. Wie alle Freunde um sie herum glaubt die liebenswert-chaotische Alia, das mit ihr und Leander sei etwas Besonderes. Umso schlimmer ist der Absturz, als Leander auf einmal den Satz raushaut, den Alia nur aus den Groschenromanen kennt, über die sie an der Uni forscht: "Alia, ich muss dir was sagen, es gibt da eine andere " Für Alia bricht eine Welt zusammen. Dass Liebe so verdammt wehtun kann, hatte sie nicht für möglich gehalten. Mühsam rappelt sie sich mithilfe ihrer Freundinnen und des neuen grummeligen Nachbarn halbwegs auf, da steht Leander plötzlich wieder vor der Tür.§"Wenn die Liebe hinfällt" ist ein Roman, der uns voller Witz und Wärme an die Stellen führt, wo wir am empfindlichsten, am lebendigsten sind. Wer jemals Liebeskummer hatte, weiß, dass kaum ein Gefühl so intensiv ist wie dieses. Wer nicht mit Alia mitfiebert und dabei selbst wohlig schaudernd alle Höhen und Tiefen miterlebt, ist scheintot. So viel ist sicher.

Tiefgründiger, emotionaler Roman, der zeigt, wie wichtig Beziehungsarbeit ist. "Wenn die Liebe hinfällt" - eine schöne Metapher.

— schnaeppchenjaegerin

Das Buch hat mir sehr gut gefallen, war locker flockig zu lesen und hat mir schöne Stunden bereitet!

— Ekcnew

Herrlich lockere und leichte Lektüre für zwischendurch.

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Dieses Buch nimmt die Gefühle auf eine Achterbahnfahrt, die kaum authentischer beschrieben sein könnte. Wunderbares Buch!

— MissGoldblatt

Super Lustig! noch nie so viel gelacht beim Lesen. Kann ich nur Weiterempfehlen.

— jenniferheronimek

Ich fand dieses emotionale Achterbahnfahrt wirklich anstrengend und musste tatsächlich eine Pause einlegen. So 100% überzeugt bin nicht.

— MelE

Eine Geschichte, die man schnell gelesen hat und die genauso schnell wieder verblasst.

— schlumeline

Ein tolles Buch, das nicht nur die schönen, sondern eben auch die nicht so schönen Seiten der Liebe zeigt Ich fand es sehr toll :)

— Saskia512

Die Lektüre gleicht einer Achterbahnfahrt, ich habe oftmals Tränen gelacht, war aber auch immer wieder zutiefst bestürzt. Tolles Debut!!

— daneegold

Kurzweilig :)

— Sherrylynn5811

Stöbern in Liebesromane

Die Wellington-Saga - Versuchung

Auftakt mit Schwächen

SylviaRietschel

Venezianische Liebe

Eine Familiengeschichte mit viel Chaos

abetterway

Wie die Luft zum Atmen

An mancher Stelle etwas fragwürdige Moral, aber ansonsten ein Highlight!

BooksAndFilmsByPatch

Der Duft von Pinienkernen

eine kulinarische Reise zu sich selbst

snowbell

Ivy und Abe

Flüssiger Schreibstil und toller Aufbau des Buches, in dem jedes Kapitel eine andere Was-wäre-wenn-Version darstellt.

sabzz

Wie das Feuer zwischen uns

Was für ein wundervolles Buch! Tränen, lachen und ganz viel Liebe!

Ms_Epiphany

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Tiefgründiger, emotionaler Roman, der zeigt, wie wichtig Beziehungsarbeit ist

    Wenn die Liebe hinfällt

    schnaeppchenjaegerin

    13. March 2017 um 18:29

    Die 35-jährige Alia ist im letzten Abschnitt ihres Studiums angelangt und schreibt gerade an ihrer Magisterarbeit. Als Mutter einer kleinen Tochter findet sie zu wenig Zeit sich auf den Abschluss ihres Studiums zu konzentrieren und ist zusätzlich genervt von ihrem Freund, der auch noch Ansprüche an sie erhebt. Da die beiden trotz ihrer eheähnlichen Gemeinschaft und der gemeinsamen Tochter getrennte Zimmer in ihrer gemeinsamen Wohnung haben, hat jeder einen Rückzugsraum für sich. Die Streitereien zwischen den beiden gehen jedoch so weit, dass Leander nur noch nach Hause kommt, um Katie in den Kindergarten zu bringen und ansonsten in seiner kleinen Wohnung aus Single-Zeiten über seiner Kneipe schläft. Die beiden entfernen sich immer weiter voneinander, bis Leander Alia gesteht, dass es eine andere Frau in seinem Leben gibt. Es handelt sich nicht nur um eine Affäre, offensichtlich hat sich Leander in die rassige Brasilianerin verliebt, die schon bald bei ihm einzieht. Trotz ihrer schon seit längerem sehr distanzierten Beziehung kommt dies für Alia sehr überraschend. Für sie bricht eine Welt zusammen. Sie kann nicht akzeptieren, dass Leander eine andere Frau an seiner Seite hat und möchte ihn zurückgewinnen, auch wenn vor allem ihre beste Freundin Majken ihr davon abrät. Alia ist mit den Nerven völlig am Ende und muss ihr Studium unterbrechen und die Prüfungen um ein halbes Jahr verschieben. Als sie einen psychischen Zusammenbruch erleidet, wird sie eine Woche in einer Klinik untergebracht. Um ihr Leben wieder auf die Reihe zu kriegen, wird ihr eine absolute Kontaktsperre zu Leander empfohlen. Nach ihrer Entlassung beschließt Alia deshalb, sich eine Auszeit zu nehmen und für drei Monate zusammen mit ihrer Tochter zu ihrer Mutter nach Cornwall zu gehen. Als sie zurückkommt, sieht sie sich nicht nur mit den Problemen ihrer Freundin Bianca und ihres sehr hilfsbereiten Nachbarn konfrontiert, sondern auch mit Annäherungsversuchen Leanders. "Wenn die Liebe hinfällt" ist eine schöne Metapher, die den Inhalt des Buches sehr gut zusammenfasst. Dreh- und Angelpunkt des Romans ist die Liebe zwischen Alia und Leander, die vor dem Aus steht. Beide haben sich im Alltag von Beruf, Studium und der Erziehung der kleinen Tochter keine Zeit mehr für sich als Paar genommen und keine Mühe mehr um einander gegeben. Sie haben nur noch aneinander vorbei gelebt, zunächst räumlich und dann auch noch emotional getrennt. Leander lernt eine neue Frau kennen, die ihn begehrt und ihm wieder das Gefühl gibt, ein Mann zu sein. Gleichzeitig verbindet ihn aber auch durch die zehnjährige Beziehung und die gemeinsame Tochter Katie, die er regelmäßig sehen möchte, viel mit Alia.In Rückblenden erfährt man als Leser, wie sich Alia und Leander kennengelernt haben und wie romantisch ihre Beziehung zu Beginn war. Auch der Absturz von Alia, wie sie unter der Trennung leidet, ist sehr bewegend geschrieben. Auch wenn die Liebesgeschichte zwischen Alia und Leander im Vordergrund steht, überzeugt der Roman auch mit interessanten Nebencharakteren, deren Probleme Stoff für eine eigene Geschichte geben würden. "Wenn die Liebe hinfällt" ist ein tiefgründiger, emotionaler Roman ohne Längen, der mich bis zum Schluss sehr gut unterhalten hat und der zeigt, wie wichtig es ist, an einer Beziehung zu arbeiten, so dass die Liebe nicht ins Stolpern gerät. 

    Mehr
  • Dieses Buch hat mir sehr gut gefallen, war locker flockig zu lesen und hat mir schöne Stunden bereit

    Wenn die Liebe hinfällt

    Ekcnew

    01. January 2016 um 16:55

    Dieses ist der Debüt-Roman von Luisa Buresch. Der Titel des Buches so wie auch die Gestaltung des Covers laden schon zum Kaufen und Lesen des Buches ein - wirklich gelungen! Alia ist Mitte dreißig, schreibt gerade an ihrer Magisterarbeit für ihr Studium der Literaturwissenschaft, Romanistik und Anglistik. Alles scheint in ihrem Leben perfekt. Alia, Leander und die gemeinsame Tochter Katie gelten als Traumfamile. Alia erzählt, wie sie sie Leander kennengelernt hat. Die Magisterarbeit ist abgegeben und Alia ist unglücklich. In der wenigen Zeit, die Alia und Leander gemeinsam haben, streiten sie sehr viel. Die letzten Nächte, in denen Alia an der Magisterarbeit schrieb, hat Leander in seiner Zweitwohnung verbracht. Obwohl die Magisterarbeit abgegeben ist, übernachtet Leander noch nicht wieder bei Alia. Alia hat das Gefühl, dass da etwas gar nicht rund läuft. Ihr Gefühl trügt sie nicht: Sie muss plötzlich von Leander hören: "Es gibt da eine andere." Für Alia bricht die Welt zusammen. Der Schmerz, den Alia erleiden muss, ist sehr gut beschrieben, der Leser leidet richtig mit.. Nur langsam geht es ihr wieder besser und sie begreift, es geht auch ohne Leander... doch dann steht Leander wieder vor ihrer Tür...... Dieses Buch hat mir sehr gut gefallen, war locker flockig zu lesen und hat mir schöne Stunden bereitet! Ich freue mich schon auf einen neuen Roman von Luisa Buresch.

    Mehr
  • Wenn die Liebe hinfällt von Luisa Buresch

    Wenn die Liebe hinfällt

    Legibilis

    20. August 2015 um 16:39

    Alia ist 33, kurz vor ihrem Studienabschluss und dachte eigentlich, dass sie mit Leander glücklich zusammen sei. Eigentlich. Bis er ihr eröffnet, dass er eine Neue hat. Von Stund an sieht sich Alia plötzlich alleine. Doch in Verzweiflung versinken kann sie nicht, denn da ist noch Töchterchen Kathy. Zum Glück hat sie nicht nur tolle Freunde, die ihr beistehen, sondern auch einen sehr aufmerksamen Nachbar. Ein bisschen zu aufmerksamen Nachbarn… Luisa Bureschs Roman ist ein typischer Frauenroman. Im Mittelpunkt eine selbstständige selbstbewusste Frau, die plötzlich mit einer großen Veränderung in ihrem Leben klarkommen muss. Dabei bewegt sich die Handlung von Klischee zu Klischee und birgt kaum überraschende Momente. Vor allem die gegenwärtige Handlung zeigt kaum etwas Neues beziehungsweise ist sehr vorhersehbar. Hinzu kommt, dass die Protagonistin sehr flach und oberflächlich bleibt. Sie wird zum größten Teil nur auf ihren Egoismus reduziert, was sie mit fortschreitender Handlung nicht gerade sympathischer macht. Demgegenüber steht jedoch in „Wenn die Liebe hinfällt“ die wirklich romantische Liebesgeschichte von Alia und Leander. Diese wird in kurzen Episoden, eingeschoben in die Haupthandlung, sehr einfühlsam und traumhaft erzählt und mutet fast schon disneyesk an. Hier brilliert Buresch mit einem anmutig bezaubernden Schreibstil ebenso wie mit viel Einfalls- und Detailreichtum. Alles in allem bleibt das Buch dennoch sehr blass und oberflächlich. Was dieses Buch trotzdem zu einem Vergnügen macht, ist der generell angenehme und feine Schreibstil Luisa Bureschs. Sie beschreibt sehr detailreich und mit genau so vielen Worten wie nötig. Also: Zwar keine ausgefeilte Handlung, dafür aber schön zu lesen, mit Herzschmerz und allem was dazugehört.

    Mehr
  • Liebe

    Wenn die Liebe hinfällt

    Insel56

    31. July 2015 um 07:48

    Ali und Leander gellten als Traumpaar und als dann noch ihre Tochter Katie zur Welt kommt scheint Alis Grlück perfekt. Ali studiert und während sie auf die Prüfung zusteuert, teilt ihr Leander mti, dass er eine andere Frau kennengelernt hat. Ali ist total verzweifelt, was ich sehr gut nachvollziehen konnte, jedoch dann kommen die ganzen anderen sozialen Komponenten ins Spiel. Während ihre Freundin Majken, die als Hebamme arbeitet, endlich schwanger werden möchte, sowie ihre andere Freundin mit ihren drei Kindern und ihrem alkoholkranken Mann in eine Krise steuert, steht Ali der Retter in Form ihres neuen Nachbarn zur Verfügung. Ich möchte nicht noch mehr verraten, aber mir war das Buch überlastet mit Problemen und zu vielen Zufällen. Ali wirkte zwar sympathisch auf mich, jedoch streckenweise wenig reif für ihr Alter. Leander war mir unsympathisch, während mir Majken am nettesten bei mir ankam. Sie war diejenige, die in der Realität lebte und sich ihr stellte. Ich habe das Buch sehr schnell durchgelesen gehabt und wer vom Schreibstil her einfach gestrickte Liebesgeschichten mag, der wird dieses Buch mögen.

    Mehr
  • Ein versteckter Schatz!

    Wenn die Liebe hinfällt

    MissGoldblatt

    Inhalt: Da ist Alia, auch genannt Ali. Und da ist Leander. Beide zusammen ergeben das Traumpaar schlechthin. Zusammen haben die beiden sogar eine kleine Tochter, Katie. Also sind sie sogar eine Traumfamilie! Doch der Alltag schleift von allen Seiten am Glück und eines Tages kommt der Satz von Leander "Es gibt eine andere Frau." Dieser Satz ist Alis persönliche Hölle. Alis Welt bricht zusammen. Ihr Liebster und treuer Gefährte ist weg. Alles vorbei. Von heute auf morgen. Ohne Vorwarnung. Ali schafft es mühsam, sich einen Weg an die Oberfläche, von diesem Sumpf der Traurigkeit und Selbstbemitleidung, zu bahnen. Da sind ihre Freundinnen, die auch so manches Männerproblem haben, dann gibt es die Prüfungen zum Studium zu bewältigen und da ist noch Kolja. Ihr finster dreinblickender neuer Nachbar, der ein Ei für die Pizza seiner Freundin braucht. Und dann, ja dann, ist da plötzlich wieder Leander...... Meinung: Luisa Buresch hat mit ihrem Erstlingswerk "Wenn die Liebe hinfällt" ein kleines Meisterwerk an Gefühlsausbrüchen geschaffen. Ihr Schreibstil ist verblüffend ehrlich, klar und für den Leser sehr gut zu lesen. Er hat etwas leicht nüchternes, ist dabei aber sehr authentisch und fesselnd. Es wird einem schon schnell beim Lesen klar, dass die Autorin mit sehr viel Gefühl und Erfahrung dieses Buch geschrieben hat, denn die Emotionen sind so mitreißend beschrieben, dass es schon fast grenzwertig ist, wie gut das umgesetzt worden ist. Die Geschichte ist in guten, knackigen Kapiteln aufgeteilt, so dass man sehr schnell im Lesen voran kommt. Hin und wieder, besonders zu Beginn der Geschichte, wechselt die chronologische Reihenfolge in der Erzählung. Es finden Rückblenden statt; zum Beispiel zu dem Zeitpunkt, wo Ali und Leander sich kennen lernen; die von Gegenwartskapiteln abgelöst werden. Das ist anfangs etwas gewöhnungsbedürftig, weil man in die Szenen so "reinklatscht", aber nach ein paar Kapiteln stört man sich da nicht mehr dran. Am Anfang der Geschichte wird die Beziehung zu Alia langsam aufgebaut, das Konstrukt der Beziehung zu Leander wird verdeutlicht und als Leser verliebt man sich zusammen mit Alia in den Protagonisten Leander. Umso fataler dann der Moment, in dem Leander Alia gesteht, dass eine andere Frau im Spiel ist und er sich von ihr trennt. Der Leser fällt mit Alia tief und man wird unfreiwillig in diesen Moment des Verlassenwerdens mit hineingezogen. Hier wurde nicht nur oberflächlich dahin geschrieben. Hier wurden Erfahrungswerte, hier wurde Herzblut hineingesteckt. Die Glaubwürdigkeit der Gefühle und Handlungen von Alia stehen in keinem Moment zur Debatte. Die Geschichte hat insgesamt was leichtes, auch etwas (melo)dramatisches, aber auch in jedem Moment einen sehr starken Bezug zur Realität und zum Alltag. Die Erlebnisse und Dialoge hat in etwa fast jeder schon mal erlebt bzw. geführt und das ist der Punkt, an dem das Buch den Leser in seine Welt zieht. Fazit: Es war furchtbar. Und wunderschön. Die Geschichte reißt so mit, in emotionale Untiefen und in süße kleine Schmetterlingshöhen. Ich habe bei so manchen Momenten stumm geflennt, während die Seiten unter meinen Händen so dahin gefolgen sind. Die Geschichte ist einfach so gut gewesen, weil dieses Gefühl, des Verlassen werdens, dieser Verzweiflung, wenn eine Beziehung endet und alles vorbei ist und man gewisse Dinge nie wieder mit dem Expartner macht, so verdammt gut verpackt wurde. Und dann sind da diese Lichtmomente, die sich auftun, und einem Hoffnung geben, einen zum Lachen bringen... Ich empfehle das Buch nicht unbedingt Leuten, die gerade eine Trennung hinter sich haben, es sei denn man ist masochistisch veranlagt, was das seelische Gemüt betrifft. Aber ansonsten ist es ein Buch, was auf dem ersten Blick wie ein locker-flockiger Chick-Lit-Roman daher kommt, aber das täuscht. Er haut um, immer wieder gibt es Seitenhiebe in die Magengrube oder ans Herz. Mit Tiefgang und Ernsthaftigkeit. Und das ist schön.  Quelle: Mein Blog! http://book-a-loo.blogspot.de/

    Mehr
    • 3
  • Wenn die Liebe hinfällt

    Wenn die Liebe hinfällt

    Islaender

    21. July 2015 um 21:06

    Im Gegensatz zu ihrer Freundin, die ständig verliebt ist, hat es Ali noch nie so richtig erwischt. Als es dann passiert, überrascht es sie total. Es ist Leander, der Wirt eines Lokales, mit dem sie Hals über Kopf eine Beziehung eingeht und aus dieser Beziehung entsteht Katie. Für Ali ist nun ihr Glück komplett und momentan hat sie weniger Lust auf Sex als Leander. Der Klappentext verrät, dass Leander ihr mitteilen wird, dass es aus ist und Ali daraufhin verzweifelt. Der Schreibstil der Autorin ist angenehm und leicht zu lesen. Ich bin gespannt wie es weitergeht. Nach dem ich nun das gesamte Buch gelesen habe, bin ich ziemlich enttäuscht von dem Roman. Der Schreibstil, der am Anfang noch leicht und locker auf mich wirkte, hat mich am Ende ziemlich genervt, da viele Sätze und Passagen auf mich unvollständig und zusammengewürfelt wirkten - eine Art besseres Tagebuch. Ali ist zudem doch sehr naiv fü ihr Alter und Leander kein Stück besser, denn ansonsten kann ich mir nicht erklären, dass Ali Leander immer wieder an sich heranlässt. Mir enthält die Geschichte zuviele Komponenten bzw. Zufälle, denn dass Ali ihren ehemaligen Nachbarn, in den sie sich verguckt hat, in Berlin zufällig wiedertrifft und der sich von seiner essgestörten Freundin getrennt hat, scheint mir ein bisschen viel. Die einzige auf mich real wirkende Person in dem Buch ist ihre beste Freundin Majken und nur wegen ihr habe ich das Buch überhaupt zu Ende gelesen

    Mehr
  • Bücher gegen Rezensionen: Plündert das LovelyBooks Bücherregal!

    After passion

    TinaLiest

    Wir räumen unser Bücherregal! Ihr kennt das doch sicher: Das Regal quillt über, aber irgendwie möchten trotzdem immer mehr neue Bücher zwischen die Regalbretter gesteckt werden. Auch bei uns im Büro steht ein Bücherregal, das nur so überquillt vor tollem Lesestoff, der viel zu schade dafür ist, nicht gelesen zu werden. Deshalb haben wir unser Bücherregal ausgeräumt und möchten euch mit den Schätzen, die wir dort gefunden haben, glücklich machen! So funktioniert's: Stöbert durch die verschiedenen Genres und Bücher, die wir in den Unterthemen aufgeführt haben. Wenn ihr Bücher entdeckt, die ihr gerne lesen und rezensieren möchtet, schreibt uns im passenden Unterthema einen Beitrag mit dem Titel/den Titeln aus dem entsprechenden Genre und seid automatisch bei der Verlosung dabei. Ihr könnt euch selbstverständlich für mehrere Bücher in mehreren Genres bewerben - bitte schreibt dafür aber für jedes Genre einen extra Beitrag, in dem ihr dann auch mehrere Titel aus einem Genre auflisten dürft! Am Donnerstag, dem 18. Juni, losen wir aus, wer von euch welches Buch bzw. welche Bücher gewinnt und teilen euch die Gewinner hier in den jeweiligen Unterthemen mit. Solltet ihr gewinnen, verpflichtet ihr euch, bis zum 2. August 2015 eine Rezension bei LovelyBooks zu allen Büchern, die ihr gewonnen habt, zu schreiben. Postet die Links zu euren Rezensionen bitte ins zugehörige Unterthema in dieser Aktion! Bitte beachtet, dass es sich bei den Büchern auch um Leseexemplare handeln kann! Wenn ihr Fragen zum Ablauf oder zur Aktion allgemein habt, stellt diese bitte im Unterthema "Fragen zur Aktion"! Wir freuen uns, wenn ihr dabei seid und uns unsere Bücher abnehmt & wünschen euch viel Spaß beim Stöbern! ;)

    Mehr
    • 4789
  • Achterbahn der Gefühle und urkomisch

    Wenn die Liebe hinfällt

    jenniferheronimek

    24. May 2015 um 22:19

    Super Lustig! noch nie so viel gelacht beim Lesen. Kann ich nur Weiterempfehlen. 

  • Hin und her

    Wenn die Liebe hinfällt

    Tine_1980

    29. April 2015 um 20:25

    Bei dem Buch "Wenn die Liebe hinfällt" geht es um Ali und Leander, das Traumpaar für alle, die seit 10 Jahren glücklich zusammen sind, eine Tochter Katie haben und bei denen doch immer mehr der Alltag einkehrt und es schon zu spät ist, als Ali es merkt und daran etwas ändern möchte, denn dann steht Leander vor ihr und erzählt ihr, daß es eine andere Frau gibt. Ali hat spät das Studieren angefangen, wurde schwanger und schreibt gerade ihre Magisterarbeit. Immer öfter stößt sie Leander von sich, ist lustlos, gestreßt und hat einfach andere Dinge im Kopf. Doch dann bricht ihre Welt zusammen, als sie erkennen muß, daß ihr Mann eine Andere hat und sie nicht mehr zurückmöchte. Sie ist völlig fertig, weiß nicht, wie sie ohne Leander weiterleben soll, wie sie sich auf ihre Prüfungen vorbereiten soll, wenn doch die ganze Zeit nur Leander in ihrem Kopf herumgeistert und er keinerlei Anstalten macht, zu ihr zurück zu kommen. So schleppt sie sich von einem zum anderen Tag und bekommt dabei Hilfe von ihren Freundinnen und ihrem Nachbarn Kolja. So langsam kommt sie zurück zu ihrem Leben und merkt, daß auch in anderen Beziehungen nicht immer alles rund läuft, da ist Bianca, die schon 3 Kinder hat und dann mit Zwillingen schwanger wird und deren Mann Alkoholiker ist, da ist Majken, die einfach nicht schwanger wird oder Stef, deren Mann ständig mit irgendwelchen Frauen etwas hat.... Auf dem Weg zur Besserung befreundet sie sich immer mehr mit ihrem Nachbarn, der aber mit Kim zusammen ist, doch es kommt über kurz oder lang doch zu einem Kuss, der sich nicht so ganz vergessen läßt und als es ihr endlich besser geht, steht Leander vor der Tür. Wird es ein Happy End geben? Das möchte ich dann doch nicht verraten. Das Buch hat wunderbare Charaktere, jeder für sich einzigartig und doch liebenswert, außer Leander vielleicht, mit denen man in die verschiedensten Problematiken einer Beziehung eintauchen kann. Man fühlt mit Ali mit, denn in wievielen Beziehungen ist so etwas schon passiert. Ich kann sie in so vielen Situationen gut verstehen, klar denkt man sich auch mal, Mensch merkst du nicht, was das für ein Typ Mann ist, aber manchmal macht Liebe doch blind. Sie ist einfach hin und hergerissen von ihrem Wunsch ihre Familie und ihre große erste Liebe festzuhalten und dem Wunsch das Beste für sich rauszuholen. Auch die Gefühle für Kolja sind völlig verständlich und es zeigt einem wieder, daß das unverhoffte doch oft so nah ist. Das Buch ist wunderbar flüssig zu lesen, schöne kurze Kapitel, wo man aber auch sehr dazu verleitet wird, noch ein Kapitel zu lesen und dann noch eines. Der Einband ist auch schön gehalten, er hat zwar nichts mit der Geschichte selbst zu tun, aber es verleitet einen dazu, die Inhaltsangabe zu lesen. Ich kann das Buch weiterempfehlen, wenn man eine Geschichte lesen möchte, die lustig, traurig und garnicht so weit an den Haaren herbeigezogen ist.

    Mehr
  • Für mich zu anstrengend

    Wenn die Liebe hinfällt

    lesebiene27

    Alia und Leander sind ein Traumpaar, bzw. waren es vielmehr, denn Leander will sich von heute auf morgen von Alia für eine Andere trennen. Für sie bricht eine Welt zusammen. Dank ihrer Freundinnen und ihrem neuen Nachbarn schafft sie es aber halbwegs ihr Leben wieder in geordnete Bahnen zu lenken, doch dann steht Leander plötzlich wieder vor der Tür und will sie zurück. Das Buch hatte auf mich den Eindruck eines romantischen Buches gemacht, doch von der Romantik habe ich hier nichts gespürt. Alia wirkt depressiv und hat starken Liebeskummer, der sie zu merkwürdigen Taten treibt. Doch auch schon vor der Trennung machte sie den Eindruck als wäre sie mit ihrem Leben unzufrieden und ihre Tochter der einzige Lichtblick in dem tristen Alltag. Diese Tatsache hat das Lesen für mich persönlich anstrengend gemacht, weil ich mit Alia einfach nicht warm geworden bin. Ihre Handlung war unvorhersehbar und wirkte planlos, sodass ich einfach keinen Zugang zu ihr gefunden habe. Auch die anderen Charaktere würde ich eher mit schwierig bezeichnen, als sympathisch. Der Schreibstil hat mir persönlich nicht so gut gefallen, weil die Gedanken der Protagonistin mit ihren Aussagen verschwommen sind und ich so manchen Absatz noch mal lesen musste. Die Idee hinter der Geschichte, den Liebeskummer einer selbstständigen Frau zu beschreiben, hat mir ganz gut gefallen, allerdings fand ich die Umsetzung ein bisschen stark aufgesetzt und dadurch unnatürlich. Das Buch scheint einige Fans zu haben, doch leider kann ich mich nach dem Lesen nicht dazu zählen. Von mir bekommt „Wenn die Liebe hinfällt“ lediglich 2 von 5 Sternen.

    Mehr
    • 2

    parden

    07. December 2014 um 07:28
  • Wenn die Liebe hinfällt... dann steht sie auch wieder auf

    Wenn die Liebe hinfällt

    Adora

    16. October 2014 um 15:16

    Ali und Leander sind das Traumpaar schlechthin. Doch eines Tages sagt ihr Leander, dass er sich in eine andere Frau verliebt hat und verlässt Ali. Natürlich leidet sie sehr darunter, auch wegen ihrer gemeinsamen Tochter Katie.  Langsam fängt sie an ihr Leben wieder in den Griff zu bekommen. Ihre Freunde helfen ihr und dann ist da auch noch ihr Nachbar, bei dem sie immer klingeln kann, wenn sie Hilfe braucht. Doch da steht Leander wieder vor der Tür. Er hat bemerkt, wie sehr er sie doch liebt. Sie wollen es noch einmal versuchen, bis herauskommt, dass die Frau wegen der er Ali verlassen hat angeblich schwanger war. Er geht wieder zurück zu ihr, doch findet er heraus, dass sie nur gelogen hat. Ein hin und her, das Ali nicht mehr mitmachen möchte. .... Ich habe das Buch nur so verschlungen. Nur zwei Tage habe ich gebraucht. Es ist sehr schön geschrieben und man hat einen flüssigen Lesefluss.  Ich kann es also nur empfehlen. Wer gerne Liebesromane mit Happy End liest, da ist dieses sehr gut geeignet.

    Mehr
  • mehr davon versprochen

    Wenn die Liebe hinfällt

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    26. September 2014 um 21:32

    Alia und Leander, sie sind DAS Liebespaar und mit Kati sind sie sogar einer Bilderbuchfamilie. Doch leider scheint das nur so. Leander scheint es zu langweilig zu werden und plötzlich steht "die" Frau in seiner Kneipe, und für Alia bricht eine Welt zusammen. Später stellt Leander fest, dass er einen riesen Fehler gemacht hat und merkt was er aufs Spiel gesetzt hat, und er hat Glück Alia nimmt ihn zurück, doch das Verzeihen scheint einfacher als das Vergessen und sie merkt, dass das an dem sie festhalten wollte, ihre große Liebe, gar nicht mehr da ist.   Gut gefallen hat mir an diesem, dass es in viele kleine Kapitel unterteilt ist, das macht das Lesen kurzweilig, und man kann auch schnell noch ein Kapitel "zwischendurch einschieben". Am Anfang hatte ich große Sympathien für Alina, ich konnte sie gut verstehen, dass sie sich lieber um ihre Semesterarbeit kümmern wollte, als Sex zu haben und man sollte doch meinen, das Leander das versteht.... Auch als sie erfuhr, dass Leander sie verlässt konnte ich sie gut verstehen, doch mit der Zeit ging mir ihr Gejammer Gejammer gehörig auf die Nerven. Sie bekommt unerwartet Hilfe von ihrem Nachbarn, der sie zum Arzt bringt ihr hilft das Studium zu unterbrechen und sie heult weiter... Als sie endlich  merkt welch wunderbaren Freunde sie hat und das sie auch ohne Leander leben kann steht dieser reumütig vor der Haustür, kann sich dann aber auch nicht von der Neuen trennen.... Es war mir einfach zu viel, ich fand das Buch einfach nur nervig, und war froh als es vorbei war.

    Mehr
  • Auf einmal steht man ganz am Anfang

    Wenn die Liebe hinfällt

    Saskia512

    26. September 2014 um 14:26

    Inhalt : Alia und Leander gelten als Traumpaar. Sogar als Traumfamilie, denn da gibt es noch Töchterchen Katie. Wie alle Freunde um sie herum glaubt die liebenswert-chaotische Alia, das mit ihr und Leander sei etwas Besonderes. Umso schlimmer ist der Absturz, als Leander auf einmal den Satz raushaut, den Alia nur aus den Groschenromanen kennt, über die sie an der Uni forscht: »Alia, ich muss dir was sagen, es gibt da eine andere …« Für Alia bricht eine Welt zusammen. Dass Liebe so verdammt wehtun kann, hatte sie nicht für möglich gehalten. Mühsam rappelt sie sich mithilfe ihrer Freundinnen und des neuen grummeligen Nachbarn halbwegs auf, da steht Leander plötzlich wieder vor der Tür. Meine Meinung : Ein schöner Roman, der zeigt, das man nicht nur mit 16 starken Liebeskummer habe kann, und das an sich wieder aufrappeln muss. Ich finde es wurde sehr gut beschrieben wie Alia sich fühlt, an kann es nachvollziehen und ist so mitten im Geschehen drin :) Das einzige, was mir nicht so sehr gefallen hat war der Schluss. Es passiert alles so schnell, so als hätte die Autorin nur eine bestimmt Seitenzahl oder müsse nun schnell fertig werden. Trotzdem ein sehr schönes Buch

    Mehr
  • Berg und Talfahrt der Gefühle

    Wenn die Liebe hinfällt

    MelE

    06. September 2014 um 18:03

    Leider konnte mich "Wenn die Liebe hinfällt" nicht gänzlich überzeugen, da ich diese Berg und Talfahrt der Gefühle von Wut, Trauer, Bitterkeit und all das was, Liebeskummer so mit sich bringt, als extrem anstengend empfunden habe. Leander, der Alia betrügt, weiß zwar irgendwann, was er verloren hat, aber es ist zu spät für einen Neuanfang. Alles andere hätte ich auch nicht akzeptieren können, da ich meinen Mann auch nicht zurücknehmen würde, wenn er mich betrogen hätte. Ich hätte mein vertrauen gänzlich in ihn verloren. "Ich habe einen Sechser im Lotto gehabt und den Gewinn leichtfertig verschenkt" Zitat S. 383 Wir begleiten Alia also in ihrem Liebeskummer und den vielen inneren Kämpfe. Die Wunden brechen immer wieder auf, weil Leander dauerpräsent ist. Klar, sie haben ein gemeinsames Kind und er hat auch Rechte als Vater, was natürlich logisch ist, aber warum schläft er mit Alia und weckt immer wieder neue Hoffnungen in ihr? Mir war es ehrlich gesagt oft viel zu traurig, daher musste ich auch eine kleine Lesepause einlegen und etwas anderes lesen zwischendurch, um mich wieder diesem Buch emotional begegnen zu können. Immer nur Tränen *seufz* Irgendwann hätte ich Alia gerne geschüttelt, damit sie diesen Doofi endlich vergessen kann, aber NEIN, es braucht erst einen Zusammenbruch, damit die inneren Wunden verheilen können. Es gab natürlich auch die eine oder andere amüsante Situation, aber leider war es mir zu wenig. Natürlich ist das Buch nicht oberflächlich und sicherlich auch vom Schreibstil toll, aber es war in dem Moment einfach nicht das, was ich lesen wollte. Sorry! Irgendwie hatte ich etwas ganz anderes erwartet. Bedingte Leseempfehlung!

    Mehr
  • Ein Roman mit Höhen und Tiefen

    Wenn die Liebe hinfällt

    Thrillerlady

    04. September 2014 um 17:31

    Wenn die Liebe hinfällt von Luisa Buresch (Liebesroman, 2014) - ein Roman mit Höhen und Tiefen - Bei diesem Roman handelt es sich um das Debüt der Autorin. Das Buch handelt von Alia und Leander, die seit 10 Jahren in einer Beziehung sind und eine gemeinsame Tochter haben. Als Leander Alia plötzlich eröffnet, dass es da eine andere Frau gibt, reißt es Alia den Boden unter den Füßen weg, bis Leander plötzlich wieder vor ihrer Tür steht.... Im Großen und Ganzen hat mir der Roman wirklich gut gefallen, da es genau meine Thematik ist, die ich gelegentlich mal gerne lese und sich der Klappentext wirklich sehr gut las. Zudem konnte ich mit Alia sehr gut mitfühlen, da mir diese Thematik, wenn auch mit anderen Hintergründen und anderen Gegebenheiten schon  vertraut vorkam. Allerdings hatte ich gleich zu Anfang ein paar Probleme, denn im ersten Teil wird doch sehr in den Zeiten gesprungen, so dass ich so manches Mal nicht wusste, wo man sich gerade befindet und die Sätze sich zudem doch sehr abgehackt lasen. Dies änderte sich allerdings ab dem zweiten Teil, wo es dann nach der Trennung der beiden weiterging. Ab da stieg auch die Lesefreude und ich war richtig in der Story drin. Man konnte mit Alia mitfiebern, wie sie einerseits versuchte sich von Leander zu lösen und ihr Leben zu meistern, ihn andererseits aber auch gerne wieder zurückgehabt hätte. Besonders dieses Hickhack kenne ich aus eigenen Erfahrungen sehr gut, so dass mir das Buch diesbezüglich schon einiges geben konnte und ich so vielleicht auch etwas daraus mitnehme. Das Ende allerdings glich dann wieder mehr einer Talfahrt, da es doch sehr offen gehalten wurde und meinem Geschmack somit nicht gänzlich gerecht werden konnte. Hier hätte sich prima ein abgerundetes Ende angeboten, zumal man von einer bestimmten Person gar nichts mehr erfährt, was mehr als schade ist, da es doch eine der Hauptpersonen war. Fazit:   Im Großen und Ganzen schon ein gelungener Roman, den ich mit ein paar Abstrichen trotzdem als lesenswert empfinde, da er eine empfindliche Thematik anspricht, die so Mancher von uns in irgendeiner Form bestimmt schon mitgemacht hat. Die anfänglichen Schwierigkeiten und auch das offene Ende führen jedoch zu einem kleinen Punktabzug. Wer sich in diesem Genre zu Hause fühlt, sollte sich diesen Roman trotzdem nicht entgehen lassen. Note: 2-    

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks