Luisa Francia Zaubergarn

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(3)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Zaubergarn“ von Luisa Francia

Zaubergarn handelt von Tönen, von Symbolen, von altem Wissen, von der Kommunikation zwischen Menschen, Tieren und Pflanzen. Zaubergarn handelt vom Spinnen und greift viele Fäden auf: Rituale, Fetische, die Zauberkraft der Musik, mythische Frauengestalten, Kraftplätze, die Macht der Worte und der Sprache, die Bedeutung des Benennens und Wiederholens. Zaubergarn ermutigt zur kritischen Vernunft, zur Wachsamkeit gegen Gurus, zur Respektlosigkeit gegenüber neuen Lehren und "einzig wahren" Wegen. Zaubergarn dreht sich im Kreis - wie ein Gewebe, das auf einer Rundstricknadel gestrickt wird: Immer wieder kommst du am gleichen Punkt vorbei, und doch ist es nie derselbe - denn das Gewebe wächst, während du dich drehst und spinnst und etwas bewirkst.

Stöbern in Sachbuch

Weihnachten kommt immer so plötzlich!

Wundervoll als Geschenk für Freunde oder sich selbst

Gwennilein

Das Café der Existenzialisten

Eine fesselnde Abhandlung über das philosophische Schaffen im 20. Jhd. perfekt eingebettet im historischen Kontext. Eine Bereicherung!

cherisimo

Hygge! Das neue Wohnglück

Zuhause einfach glücklich sein: das Buch bietet mehr als Einrichtungstipps, es vermittelt das Hygge-Gefühl in Wort & Bild...

Kamima

Sex Story

Witziges und informatives Comicbuch, welches die sexuelle Entwicklung der Menschheit nachzeichnet.

Jazebel

Gehen, um zu bleiben

Ein wirklich tolles Buch, das mir das ein oder andere Reiseziel echt schmackhaft gemacht hat. Hat mir sehr gefallen :)

missricki

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Zaubergarn" von Luisa Francia

    Zaubergarn

    Rabenfrau

    19. August 2010 um 18:25

    „Zaubergarn handelt von Tönen, von Symbolen, von altem Wissen, von der Kommunikation zwischen Menschen, Tieren und Pflanzen. Zaubergarn handelt von Spinnen und greift viele Fäden auf: Rituale, Fetische, die Zauberkraft der Musik, mythische Frauengestalten, Kraftplätze, die Macht der Worte und der Sprache, die Bedeutung des Benennens und Wiederholens. Zaubergarn ermutigt zur kritischen Vernunft, zur Wachsamkeit gegen Gurus, zur Respektlosigkeit gegenüber neuen Lehren und „einzig wahren“ Wegen. Zaubergarn dreht sich im Kreis – wie ein Gewebe, das auf einer Rundstricknadel gestrickt wird: Immer wieder kommst du am gleichen Punkt vorbei, und doch ist es nie derselbe – denn das Gewebe wächst, während du dich drehst und spinnst und etwas bewirkst.“ Dieses relativ dünne Büchlein (gerade einmal 100 Seiten) hat mich wieder einmal gefesselt. Luisa Francia schreibt hier auf die ihr eigene und von mir sehr geliebte Art und Weise, und regt beim Lesen automatisch zum Nachdenken an. Besonders interessant fand ich die Kapitel über Spinnerin und Tödin, über Geierahnin, Bär-Mutter, Katzengöttin und Wasserfrau. Abgeschlossen wird das Buch durch drei Erzählungen (einmal mehr auch Neuinterprätationen): Die Geschichte vom König und der wilden Frau, Das Garn im Brunnen und Die Geschichte von Rapunzel, wobei mich vor allem die erste Geschichte wirklich gerührt hat, sowie 20 wirklich faszinierenden Ritualfotografien von Inea Gukema. Ich kann das Buch wirklich nur weiter empfehlen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks