Luisa Grimaldi Märchenlust

(21)

Lovelybooks Bewertung

  • 24 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 16 Rezensionen
(7)
(12)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Märchenlust“ von Luisa Grimaldi

Liebe und Lust gab es schon immer und schon immer waren sie unwiderstehlich - auch vor dem berühmten Schlusssatz: "Und wenn sie nicht gestorben sind "Das gar nicht so brave Dornröschen hat der Prophezeiung keinen Glauben schenken wollen und muss nun wach geküsst werden, doch nicht nur ein Prinz findet sie schlafend. Hingegen ist die tugendhafte Rapunzel Opfer einer Entführung - in den Turm wird sie aber nicht von einer bösen Zauberin gesperrt, sondern vom ärgsten Feind ihres Vaters. Schneewittchen flieht vor der Grausamkeit ihrer Stiefmutter und muss sich als Magd verdingen - dies auf einem Schiff, das gewiss nicht unter der Flagge der sieben Zwerge segelt. Die tüchtige Aschenputtel erliegt dem Charme ihres Prinzen noch vor der Hochzeitsnacht, glaubt sie auch, sich in einen Narren verliebt zu haben. König Drosselbart hat sehr viel Humor und ist zudem ein guter Schauspieler, weshalb ihn die gemeinen Worte der eigentlich tieftraurigen Prinzessin zu einer List greifen lassen. Der Froschkönig wiederum lässt sich die leeren Versprechungen seiner Auserwählten teuer bezahlen und ist mit einem einfachen Wurf gegen die Wand ganz sicher nicht von der Dunkelheit in seiner Seele zu befreien.

Märchenhaft erotisch

— natti_ Lesemaus

Sexy neue Version alter Klassiker. Bitte mehr davon :-)

— Sonjalein1985

Märchen meets Erotik - wunderbar erzählt und mit viel Sinnlichkeit versehen...zauberhaft!

— Legeia

Stöbern in Erotische Literatur

Royal Destiny

Schönes Finale!

Jette5

Big Rock - Sieben Tage gehörst du mir!

Prickelnde Erotik, Romantik mit Herzklopfen, guter Humor und sympathische Charaktere - was will man mehr? Ich liebe dieses Buch!

Stinsome

All for You - Sehnsucht

Klasse Buch

Tabeas_booktime

Calendar Girl - Berührt

Uhlala Mia Saunders ist wieder da ;) ...

Katl93

Touchdown - Er will doch nur spielen

Total schön geschrieben und tiefgründiger als gedacht. Hat mich sehr gut unterhalten. :-) Jetzt möchte ich auch gerne einen Brody. :-)

Lrvtcb

Saint - Ein Mann, eine Sünde

Mitreißend, spannend und toll zu lesen!

MrsFoxx

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Märchenlust

    Märchenlust

    natti_ Lesemaus

    04. December 2014 um 20:54

    Märchen mal anderes. Erotisch und Gefühlvoll. Rapunzel, Schneewitchen und co erleben Erotische Momente. Märchen für Erwachsene. Schön beschrieben und tolle Idee.
    Umwerfended Cover, flüssiger Schreibstil, super Idee vom Autor.

  • Große Verlosung zum Leserpreis 2014: 5 Buchpakete mit je 50 Büchern!

    Die Seiten der Welt

    Daniliesing

    Lust auf eins von 5 riesigen Buchpaketen zum Leserpreis 2014? Bestimmt hat es der ein oder andere von euch schon entdeckt: Seit gestern suchen wir beim Leserpreis 2014 wieder eure Lieblingsbücher des Jahres. In insgesamt 16 Kategorien könnt ihr die Bücher und Autoren nominieren, die euch 2014 am meisten begeistert haben, ganz egal, ob euch das Buch vor Spannung bis mitten in die Nacht wachgehalten hat, ihr Tränen gelacht oder aber mitgefühlt und -gefiebert habt. Nominiert ab sofort eure persönlichen Lieblingsbücher & -autoren und ermöglicht es ihnen so, es auf unsere Shortlists für die Abstimmungsphase zu schaffen, die am 20. November beginnt. Die Bücher und Autoren, die dann wiederum die meisten Stimmen erhalten, bekommen den Leserpreis in Gold, Silber und Bronze, der am 28.11. vergeben wird! Also schnell nominieren / abstimmen / Gewinner anschauen! ---- Unsere große Verlosung für euch! Da der Leserpreis für uns jedes Jahr wieder etwas ganz Besonderes ist, möchten wir unsere Freude daran mit euch teilen. Wir werden nach der Bekanntgabe der Leserpreis-Gewinner insgesamt 5 Buchpakete mit jeweils 50 Neuerscheinungen verlosen. Fünf Gewinner dürfen sich also über eine ordentliche Ladung neuen Lesestoff freuen! Und wer kann nicht schöne neue Bücher gebrauchen? 1. Um an der Verlosung teilzunehmen, gibt es verschiedene Möglichkeiten - 3 der 5 Buchpakete verlosen wir unter allen Bloggern, die auf ihrem Blog über den Leserpreis berichten und darauf verlinken. Bitte teilt uns den Link zu eurem Blogbeitrag hier in einem Kommentar mit (wer mir schon eine E-Mail mit dem Link geschickt hat, muss dies nicht doppelt tun). http://www.lovelybooks.de/leserpreis/ Grafiken zum Einbinden in den Blog findet ihr hier. 2. Wenn ihr keinen Blog habt, könnt ihr alternativ auf den Social Media Kanälen wie Facebook, Twitter, Google + usw. auf den Leserpreis hinweisen. Unter allen, die das machen, verlosen wir noch mal 2 Buchpakete mit 50 Büchern. Wichtig ist hier, dass ihr euren Beitrag öffentlich teilt und ihn uns hier verlinkt. Bitte verlinkt in eurem Kommentar hier direkt auf eurer Posting und nicht auf euer gesamtes Profil. Außerdem müssen in eurem Social-Media-Posting unbedingt der und der Hashtag #Leserpreis enthalten sein. http://www.lovelybooks.de/leserpreis/ 3. Ihr habt weder einen Blog, noch seid ihr auf einem der Social Media Kanäle aktiv? Dann verratet uns hier in einem Kommentar das beste Buch, das ihr in diesem Jahr gelesen habt. Unter allen, die das machen, verlosen wir noch mal 5 einzelne Bücher, die die jeweiligen Gewinner auf ihren Wunschzetteln haben. Ihr dürft natürlich auch 1 & 2 oder 1, 2 & 3 kombinieren und so eure Chancen steigern :-) Wir wünschen euch ganz viel Spaß & bitte vergesst nicht, eure Lieblingsbücher zu nominieren & später abzustimmen! PS: Die angehängten Bücher und die auf dem Foto sind ein Beispiel, was sich im Buchpaket befinden könnte. Wir haben hier aber eine ganz bunte Auswahl und ihr könnt euch dann von einem riesigen Überraschungsbuchpaket begeistern lassen :)

    Mehr
    • 1298
  • Sexy Neuauflage alter Märchen

    Märchenlust

    Sonjalein1985

    09. July 2014 um 09:54

    In diesem Buch werden einige alte Märchenklassiker auf neue Weise erzählt. Sexy und prickelnd gibt es Neuauflagen von: Dornröschen, König Drosselbart, Schneewittchen, Aschenputtel, Der Froschkönig und Rapunzel. Jede Geschichte besitzt sympathische Protagonisten und leicht abgewandelte Erzählungen. Zum Beispiel hat Rapunzel erstmal kurze Haare und Schneewittchen trifft auf sieben Piraten. Meinung: Eine wundervolle Neuauflage. Die Geschichten sind allesamt spannend und angenehm erzählt. Sie sind erotisch ohne plump und billig zu wirken. Die Prinzessinnen und ihre Verehrer mochte ich allesamt und auch bei meinem eigentlichem Lieblingsmärchen König Drosselbart hat mich diese neue Fassung nicht enttäuscht. Ganz im Gegenteil, sie war auch hier mein Liebling, zusammen mit Rapunzel und Schneewittchen. Wer Märchen mal aus einer anderen Perspektive genießen möchte und erotisches mag sollte dieses Buch unbedingt lesen. Ich hätte nichts von einem weiteren erotischen Märchenbuch der Autorin, Vorlagen gäbe es ja auf jeden Fall genug. Fazit: Sexy, romantisch und märchenhaft. Unbedingt zu empfehlen. 

    Mehr
  • Aufgepeppte Märchen

    Märchenlust

    cybersyssy

    *** Inhalt *** Liebe und Lust gab es schon immer und schon immer waren sie unwiderstehlich auch vor dem berühmten Schlusssatz: Und wenn sie nicht gestorben sind ... Das gar nicht so brave Dornröschen hat der Prophezeiung keinen Glauben schenken wollen und muss nun wach geküsst werden, doch nicht nur ein Prinz findet sie schlafend. Hingegen ist die tugendhafte Rapunzel Opfer einer Entführung in den Turm wird sie aber nicht von einer bösen Zauberin gesperrt, sondern vom ärgsten Feind ihres Vaters. Schneewittchen flieht vor der Grausamkeit ihrer Stiefmutter und muss sich als Magd verdingen dies auf einem Schiff, das gewiss nicht unter der Flagge der sieben Zwerge segelt. Die tüchtige Aschenputtel erliegt dem Charme ihres Prinzen noch vor der Hochzeitsnacht, glaubt sie auch, sich in einen Narren verliebt zu haben. König Drosselbart hat sehr viel Humor und ist zudem ein guter Schauspieler, weshalb ihn die gemeinen Worte der eigentlich tieftraurigen Prinzessin zu einer List greifen lassen. Der Froschkönig wiederum lässt sich die leeren Versprechungen seiner Auserwählten teuer bezahlen und ist mit einem einfachen Wurf gegen die Wand ganz sicher nicht von der Dunkelheit in seiner Seele zu befreien. *** Meine Meinung *** Hui, Märchen für Erwachsene mit einer gehörigen Portion Erotik - und diese Erotik wird auch noch stilvoll präsentiert. Wer kennt sie nicht die Märchen Rapunzel, Der Froschkönig usw. und Luisa Grimaldi schafft es, diese Märchen für Erwachsene aufzupeppen und ihnen ein bisschen mehr Hintergrund zu geben. Denn in Märchen gibt es Mord und Totschlag, aber keinen Sex. Dieser wurde auf niveauvolle Art und Weise integriert und es wurde viele unterschiedliche Spielvarianten präsentiert, die auch zur jeweiligen Geschichte sehr gut passten. Die Schreibweise war locker-flockig und gut lesbar, was man von der kleinen Schrift auf den Seiten des Buches nicht unbedingt behaupten kann. Aber das tat der Lesefreude keinen Abbruch und ich fühlte mich gut unterhalten. Luisa Grimaldi hat bewiesen, dass erotische Lektüre nicht platt, primitiv und vulgär sein muss, sondern auch stil- und niveauvoll sein kann. Ich kann mir vorstellen, diese Märchen meinem Partner als Gute-Nachtgeschichte vorzulesen und dann ... *piep* Ich wurde hervorragend mit den abgewandelten Märchen unterhalten und vergebe gern die volle Punktzahl.

    Mehr
    • 2
  • Leserunde zu "Märchenlust" von Luisa Grimaldi

    Märchenlust

    LuisaGrimaldi

    Hallo liebe LovelyBookerInnen, es war einmal ... im vergangenen Jahr zu Weihnachten, als im Fernsehen wieder all die schönen DEFA-Märchen gesendet wurden. Ich nahm mir mein Märchenbuch vor, das bereits seit meiner Kindheit im Bücherschrank steht, und las seit langer Zeit wieder darin. Und bei einigen Märchen beschlichen mich Gedanken, die ich zuvor auch schon hatte. Zum Beispiel: Wieso, verflixt, tritt der Froschkönig die Prinzessin nicht in den HIntern, nachdem sie ihn belogen, beleidigt und am Ende gegen die Wand geklatscht hat? Da steht er da, ist nicht mehr der glibberige Frosch, sondern ein wunderschöner Prinz und - BLING - Liebe! Sofort. Sie liebt ihn aufgrund seines schönen Äußeren und er heiratet sie auch noch! Hallo? Das kann sich so nicht zugetragen haben. Nicht, wenn der Prinz kein nicht mal erwähenswerter Volltrottel war. Und König Drosselbart. Der kidnappt die Prinzessin, die ihn wie viele andere verhöhnt hat, weil sie nicht heiraten will. Und niemand fragt, wieso sie das eigentlich getan hat? Eine garstige, eingebildete Person soll sie sein - aber WARUM will sie denn niemanden heiraten? Das muss doch eine Ursache haben - jenseits der Hochnäsigkeit. Und Rapunzel. Ab in den Turm mit ihr. Prinz unten. Zopf runter. Zopf rauf und mit ihm der Prinz. Liebe! Hochzeit. Rapunzel steht auf gerademal einer dreiviertel Seite. Ich habe irgendwo gelesen oder gehört, dass die Märchen der Grimms ursprünglich viel länger waren. Sie sollen jedoch der Zensur zum Opfer gefallen sein, die in jedem seither verstrichenen Jahrhundert an etwas anderem etwas zu bemäkeln hatte. Mein Gedanke bei der geplanten und absolut spannenden Unternehmung war, dass all die (ohne Zweifel wunderbaren) Märchen so viel Potenzial für mehr Gefühl bergen. Außerdem hatte ich Lust, meine Lieblingsmärchen mit Erotik zu würzen (na klar... die haben das früher auch schon getan, wahrscheinlich noch viel hemmungsloser). Mir ist wichtig zu sagen, dass ich jedes Märchen mit echter Liebe zum jeweiligen Märchen geschrieben habe. Euch lade ich nun ganz herzlich zu meiner Leserunde ein. Lest meine Interpretation von: Dornröschen König Drosselbart Schneewittchen Aschenputtel Der Froschkönig Rapunzel In manchen Märchen hat mich meine Fantasie angestiftet, ein bisschen weiter von der ursprünglichen Geschichte abzuweichen. Nichtsdestotrotz habe ich alle Märchen Märchen sein lassen, d.h. sie spielen in der Zeit von "Es war einmal". Lasst mich mit Eurer Bewerbung wissen, welches Euer Lieblingsmärchen ist und warum Ihr gerade dieses Märchen besonders mögt. Voraussetzungen: Die Märchen enthalten erotisch explizite Passagen. Ihr solltet daher 18 Jahre oder älter sein., Ihr rezensiert das Buch (Eure Gedanken sind hierbei wichtig, denn der Inhalt steht im Buch) und veröffentlicht Eure Rezi auf LovelyBooks, auf Amazon und/oder anderen Buchhandelportalen und gern auch auf Eurem Blog. Ich bin ganz gespannt! LIebe Grüße Luisa Grimaldi a.k.a. Alexa McNight

    Mehr
    • 337
  • Erotische Märchen

    Märchenlust

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    01. January 2014 um 12:44

    INHALT: Wer Märchen liebt ist hier genau richtig. 6 altbekannte Märchen werden ganz neu erzählt und zwar frech und höchst erotisch. Dornröschen, Schneewittchen, König Drosselbart, Aschenputtel, Rapunzel und der Froschkönig. Sie alle bekommen ein neues Gewand. MEINUNG: Als erster fällt natürlich dieses wunderschöne Cover ins Auge. Eine zauberhafte Fee, die die Märchenstunde einläutet. Als ich angefangen habe zu lesen war ich etwas überrascht, denn viele der Märchen weichen stark vom Original ab, nicht so stark, dass man nicht mehr erkennen könnte um was es sich handelt, aber dennoch sehr deutlich. Bei einigen waren es aber wirklich sehr kreative und interessante Abwandlungen. Manchmal hatte ich den Eindruck als würde Staub entfernt werden und die Märchen in neuem Glanz erstrahlen. Es gab aber auch Märchen, die ich nicht ganz so gelungen fand, die ein bisschen blass im Vergleich zu den anderen wirkten. Interessanterweise wechseln sich auch erotischen Anteile ab. Manche der Märchen sind fast schon brav, während andere in härte Gefilde abdriften. Interessanter Kontrast. Sehr schön fand ich, dass die Autorin die Sprache sehr märchenhaft gehalten hat und man somit nicht vergessen hat, dass es zwar höchst erotisch zugeht, man sich aber immer noch in einem Märchen befindet. FAZIT: Erotische Märchen mit viel Fantasie.

    Mehr
  • Märchen mal anders

    Märchenlust

    SophiesLittleBookCorner

    01. December 2013 um 22:27

    Äußeres Erscheinungsbild: Ist das Cover nicht unglaublich schön? Ich denke, dass ist eines meiner Lieblingscover diesen Jahres. Es straht einfach ganz wunderbar die Sinnlichkeit des Buches wieder und gleichzeitig auch den prinzesinnenhaften Touch. Einen besseren Titel hätte es für das Buch gar nicht geben können. Eigene Meinung: 1.Geschichte: Dornröschen Ich mag die phantasievolle Schreibweise. Ich konnte mir die Märchenwelt wunderbar vorstellen. Ruckzuck hatte ich die erste Geschichte durch. Am Anfang der Geschichte war ich noch nicht so ganz überzeigt, dass schien mir noch ein bisschen oberflächlich zu sein. Sobald aber Gabriel ins Spiel kam kam auch ein bisschen Spannung auf. Ich finde es toll, dass Rosa sehr selbstständig denkt und sich nicht nur mit ein paar Bettgeschichten abspeisen lässt. Ich mag es, dass sie letzendlich Liebe von Gabriel haben will. Aufgrund von Gabriels "groben" Verhaltens hat mir Edward besser gefallen. Die Szene im Turm kam mir aber ein bisschen zu kurz. :( Die erotische Schlusszene fand ich vom Unfang her außreichend, die Geschichte an sich ist ja auch nicht so lang. 2.Geschichte: König Drosselbart Die Geschichte hat mir besser gefallen als die erste. Ich fand die Charaktere klasse. Neo ist ein spannender Charakter und scheint mir ein kleiner Schelm zu sein. Bei Mia war ja von Anfang an klar, dass da mehr hinter ihrer oberflächlichen Schale stecken muss. Ich hätte gerne mehr über diese Vergangenheit und ihren Schmerz erfahren. Ich glaube, sie wäre eine gute Prota in einem Roman, da sie eine Hintergrundgeschichte hat und sehr tiefgründig zu sein scheint. Die Annäherung zwischen Neo und Mia geht step-by-step vonstatten und ist absolut nachvollziehbar. Die Gay-Erotik Szene fand ich auch sehr toll und natürlich auch die "Peepshow" durch Mia. Nur die Tatsache, dass die drei Männer Mia quasi "vergewaltigen" (es geschah ja ohne ihre direkte Einverständniserklärung) hat mir ein bisschen aufgestoßen, auch wenn diese Szene sehr ansprechend beschrieben war. (Ich bin aber scheinbar die Einzige, die das so empfunden hat.) 3.Geschichte: Schneewittchen Also mir hat die Geschichte an sich auch sehr gut gefallen. Die Charaktere waren allesamt liebenswürdig und wunderbar ausgearbeitet. Besonders die Erotikszenen waren wunderbar. ;D Und ja, die Kampfszene war eindeutig etwas knapp im Inhalt vertreten, aber das ist verständlich bei dem Umfang der Kurzgeschichte. Leider hat mir die Entfernung vom Original nicht so sehr zugesagt. Als Eigenständige Geschichte: okay. Aber ich finde es schon sehr gewagt dass hier noch Schneewitchen zu nennen. ;D 4.Geschichte: Aschenputtel Also das ist eindeutig mein Lieblingsmärchen. Ich finde es gut, dass es hier etwas romantischer zur Sache ging. Es war gut mal Zwischendurch "Luft zu holen". Auch ich fand das Namensquiz unheimlich süß und ich habe selbst mitgerätselt (bin zu meiner Schande aber nicht auf das Ergebnis gekommen.) Remus ist ein Schnuckel. Den würde ich sofort nehmen. 5.Geschichte: Der Froschkönig Ich mochte das Märchen auch sehr. Am Anfang fand ich Solitaire zwar auch noch etwas arrogant, doch mit der "Entführung" habe ich angefangen sie zu mögen. Valentin, als gepeinigten "bösen" Prota fand ich sehr anziehend. So mag ich meine Männer. ;D Die SM-Szenen fand ich gut. Auch hier bist du doch ein bisschen vom Märchen weg, aber hier hat es mich komischerweise nicht gestört. Das liegt wahrscheinlich einfach daran, dass Schneewittchen mein Lieblingsmärchen ist (in der Kindheit und auch jetzt) und ich dem Froschkönig nie wirklich Beachtung geschenkt habe (bis auf ein-, zweimal vorgelesen bekommen). 6.Geschichte: Rapunzel Ich fand deine Interpretation des Märchens sehr gut. Auch hier hat es mich nicht gestört, dass es nicht die böse "Mutter" war, sondern ein Kerl. Ich glaube, da ist die Disneyverfilmung schuld daran, dass mich die Änderung nicht stört, die hat das Märchen einfach zu sehr abgeändert (und ich liebe den Film trotzdem). Ich fand die Geschichte sehr unterhaltsam und auch recht süß. Ich denke in dieser Geschichte ist weniger mal mehr. :) Rapunzel ist einfach die Art von Prota, die ich mag. Einfach nur sympathisch. Mich hat es weniger gestört, dass sie etwas burschikos ist: solche Mädels muss es auch geben. Ihr Charakter hat das doppelt und dreifach wieder wett gemacht. Auch ich mag den Vater nicht, aber das dürfte dich eigentlich nicht überraschen, das wolltest du sicher so. ;D Fazit: Das Buch dürfte eigentlich für jede Art von Geschmack etwas bereithalten. Mal geht es mehr, mal weniger zur Sache. Viele verschiedene Charaktere machen es einem einfach schnell sein Lieblingsmärchen zu finden. Bei mir persönlich sind besonders "König Drosselbart" und "Aschenputtel" und "Rapunzel" hängen geblieben.

    Mehr
  • Märchen erotisch angehaucht ...

    Märchenlust

    kornmuhme

    26. November 2013 um 12:00

    Inhalt: Was, wenn Prinzessinen nicht sittsam und jungfräulich sind? Wenn die 7 Zwerge nicht hinter den 7 Bergen wohnen? Wenn Prinz und Prinzessin sich nicht nur tief in die Augen schauen, sondern SM-Spielzeug benutzen? DANN seid ihr bei den Märchen etwas anderer Art :-). Die Autorin schreibt altbekannte Märchen ein wenig um, gestaltet die Szenerie etwas anders, peppt die Charaktere hier und da auf - und würzt alles mit einer schönen Prise Erotik! Und genau DAS ist das Besondere an diesem Buch: Jedes der 6 Märchen widmet sich einem Mann-Frau-Gespann und und konzentriert sich mal mehr, mal weniger auf deren erotische Komponente. Meinung: Das war es, was mich am meisten zum Lesen dieses Buches gereizt hat: Die Erotik in den Märchen. Denn seien wir mal ehrlich: Wen hat es denn nicht interessiert, was Aschenputtel und sein Prinz in der Hochzeitsnacht so "treiben" (Achtung: Wortspiel :-)!)? Wie genau finden denn König Drosselbart und die nervtötende Prinzessin zusammen? Und mir kann keiner erzählen, dass er/sie sich nie gefragt hat, was Schneewittchen im Bett der Zwerge gemacht hat! Luisa Grimaldi geht diesen schon lange in uns schlummernden Fragen nach und entwirft 6 schöne, prickelnde Geschichten um altbekannte Märchenfiguren: Dornröschen, König Drosselbart, Schneewittchen, Aschenputtel, Der Froschkönig sowie Rapunzel. Dabei gelingt es ihr, sich immer dicht am Märchen"gerüst" zu halten, jede Geschichte bleibt als Märchen erkennbar. Lediglich mit so manchem Klischee wird gebrochen, die Figuren erhalten mehr Tiefe und sind enger in ihre Umgebung eingebunden. Die Sprache ist wunderbar leicht und bildhaft, die erotischen Szenen sehr einfühlsam, aber auch durchaus detailreich beschrieben. Es werden auch bei weitem keine 08/15-Sexszenen geboten, sondern sehr stimmige, immer eng an das Geschehen gebundene Begebenheiten, die auch sehr variieren. Fazit: Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung! Es macht großen Spaß, die Märchen in ihrem neuen, alten Gewand zu lesen und zu entdecken, wie die Autorin einzelne Dinge abgewandelt hat. Vor allem habe ich mich auf die erotische "Abwandlung" gefreut! Warum dann 1 Stern Abzug? Zwei Märchen waren für meinen Geschmack zu "seicht" und liefen eher auf der romantischen Schiene - das ist einfach nicht so meins. Meine klaren Favoriten waren übrigens Schneewittchen und Der Froschkönig :-). 4 von 5 Sternen

    Mehr
  • Märchen für kalte Abende und für Erwachsene ;)

    Märchenlust

    Das_Leseding

    15. November 2013 um 19:18

    Inhalt: 6 altbekannte Märchen in einem neuen Gewandt – frisch, frech und neu erzählt mit einem anderen Ende für Erwachsene  Schreibstil: Der Schreibstil der Autorin ist sinnlich und passend. Die Märchen weichen zwar etwas, aber nicht viel vom ursprünglichen ab – der Leser erkennt also deutlich um welches Märchen es sich handelt. Charaktere: Im Gegensatz du den Märchenfiguren sind die Charaktere eigenständiger, die Frauen emanzipierter und die Prinzen weisen keine Strumpfhosenmanier auf. Ich mochte das sehr. Cover: Das Cover wirkt von weitem schöner als es letztendlich ist. Die schöne Fee wurde so stark nachbearbeitet, dass sie alte Hände mit dreckigen Fingernägeln hat, dass passt gar nicht. Das Gesicht, Make-up und Frisur sind allerdings wunderschön! Fazit: Ein schönes Märchenbuch für zwischendurch. Für Erwachsene, die gerne Märchen lesen uneingeschränkt zu empfehlen. Leider sind die Geschichten zu kurz, beziehungsweise fangen erst dann an “spannend” zu werden, wenn sie schon fast vorbei sind. Daher vergebe ich 4 Sterne.

    Mehr
  • MärchenLust macht Lust auf mehr ...

    Märchenlust

    SharonBaker

    12. November 2013 um 16:48

    Dieses kleine wunderbare Buch widmet sich der Märchenwelt und das auf ganz besondere Weise, denn die Erotik zieht ein. So erleben wir Dornröschen zwischen zwei Prinzen, welcher bloss der Richtige ist? König Drosselbart wird vom Bettler zum Schausteller, aber natürlich nimmt er die verwöhnte Prinzessin mit, ob ihr dieses Leben mehr zusagt? Schneewittchen landet nicht bei den sieben Zwergen, sondern bei den sieben Piraten. Wobei der Kapitän alles andere als harmlos ist, was Schneewittchen wohl mit ihm erleben wird? Aschenputtel verliebt sich in den Hofnarren, oder wer auch immer er ist, ob sie es herausbekommt? Beim Froschkönig erlebt unsere Prinzessin ihr blaues Wunder, denn nicht eingehaltene Versprechen, werden hart bestraft. Ob ihr das wohl gefällt? Und als letztes wird Rapunzel nicht von einer Hexe entführt, sondern von dem gut aussehenden Feind ihres Vaters. Wobei ihr Haar eher weiss, was es möchte als sie, ob sie das auch noch mitbekommt? Ich liebe ja Märchen und war deshalb ganz besonders gespannt, wie die Autorin in den doch sehr traditionellen Werken die Erotik einziehen lassen möchte. Gefallen hat mir direkt zu Anfang schon, dass die Sprache sogleich märchenhaft geblieben ist, aber trotzdem das gewisse Etwas hat. Wir tauchen eben in die bekannte Märchenwelt ein, aber bekommen eben nicht die märchenhaften unschuldigen Figuren unserer Helden. Das macht die Geschichten erwachsener und auch ein bisschen verruchter. Ein Dornröschen, was schon vorher verliebt ist, war doch mal ganz was anderes. Die Vorstellung, dass alle sich mit dem Thema fleischlicher Liebe beschäftigen, ist in deren Alter ja auch nachvollziehbar und so kommen die Märchen in der heutigen Zeit an. Alle wollen erforschen, wissen und ausprobieren, was der andere Part zu bieten hat. So ist unsere Prinzessin auch bei Drosselbart nicht hochmütig, sondern frustriert von der Männerwelt und deshalb so garstig. Genau diese besonderen kleinen Veränderungen machten für mich die Geschichten zu etwas Besonderem. Überhaupt war ich über den Einfallsreichtum der Autorin positiv überrascht. Sie bricht die Geschichten, jede für sich, auf und strickt sie dabei so geschickt um, dass man überlegen muss: Wie war das noch mal? Fand ich ganz toll und bei den meisten wirklich wunderbar gelöst und umgesetzt. Kommen wir aber auch zur erotischen Seite, ich war wirklich am überlegen, wie wird das wohl umgesetzt sein und siehe da, es funktioniert auch mit Märchenfiguren. Jede Geschichte hat was für sich, ob romantisch, verspielt oder etwas härter, alle kommen auf ihre Kosten und wir Leser geniessen diesen kleinen Ausflug. Die Szenen sind nicht zu kurz, und wir erleben prickelnde Momente in wunderschönen Ambiente der Märchenwelt. Die Wortwahl fand ich auch immer passend gewählt und so war alles rundum gut abgestimmt. Klar waren auch für mich ein paar Stellen nicht ganz so gut gelöst, so war mir die Prinzessin beim Froschkönig auf den ersten Seiten zu jung dargestellt, aber mal ehrlich, wie will man auch ein Mädchen mit goldener Kugel darstellen. Dann auch noch der bestrafende Froschkönig dazu, da musste man schonmal bei sich selber die Umschalttaste in Kopf betätigen. Auch bei den tollen Schneewittchen war mir der Schluss ein wenig ungelungen, aber gut, wie will man auf hoher See eine böse Königin darstellen, außer als böse Krake, aber bei mir kam da gleich das Bild von Arielle auf, es ist eben schwer und auch am Ende die Geschmacksache des Lesers. Für mich aber ein gelungener Band und ein toller Ausflug in die Märchenwelt mit erotischem Einfluss. Ich hatte wunderbare prickelnde Stunden und riesigen Spaß beim Lesen, was will man mehr. Meine Vorfreude auf jeden Tag eine Geschichte, wurde oft hart auf die Probe gestellt, da man die nächste doch auch gleich verschlingen wollte. Frau Autorin wie wäre es mit einem zweiten Märchenband? Es gibt doch noch so viele!!! Ich wäre gern wieder dabei...

    Mehr
  • Märchenhafte Erotik in neuem Gewand

    Märchenlust

    Legeia

    11. November 2013 um 17:07

    Liebe und Lust gab es schon immer und schon immer waren sie unwiderstehlich auch vor dem berühmten Schlusssatz: Und wenn sie nicht gestorben sind ... Das gar nicht so brave Dornröschen hat der Prophezeiung keinen Glauben schenken wollen und muss nun wach geküsst werden, doch nicht nur ein Prinz findet sie schlafend. Hingegen ist die tugendhafte Rapunzel Opfer einer Entführung in den Turm wird sie aber nicht von einer bösen Zauberin gesperrt, sondern vom ärgsten Feind ihres Vaters. Schneewittchen flieht vor der Grausamkeit ihrer Stiefmutter und muss sich als Magd verdingen dies auf einem Schiff, das gewiss nicht unter der Flagge der sieben Zwerge segelt. Die tüchtige Aschenputtel erliegt dem Charme ihres Prinzen noch vor der Hochzeitsnacht, glaubt sie auch, sich in einen Narren verliebt zu haben. König Drosselbart hat sehr viel Humor und ist zudem ein guter Schauspieler, weshalb ihn die gemeinen Worte der eigentlich tieftraurigen Prinzessin zu einer List greifen lassen. Der Froschkönig wiederum lässt sich die leeren Versprechungen seiner Auserwählten teuer bezahlen und ist mit einem einfachen Wurf gegen die Wand ganz sicher nicht von der Dunkelheit in seiner Seele zu befreien. Luisa Grimaldi hat die Märchen Dornröschen, König Drosselbart, Schneewittchen, Aschenputtel, Der Froschkönig und Rapunzel neu interpretiert und mit einer Portion Erotik versehen. Allein das fand ich schon aufregend, zumal ich die meisten Märchen der Gebrüder Grimm kenne und ich auch neugierig war, wie man diese ganz anders auslegen kann. Mir gefiel die Andersartigkeit, denn hier kamen nicht nur Sinneslust und Liebesfreude dazu, sondern auch, dass die Geschichten nicht so verliefen, wie man sie kennt. Das gab dem Ganzen den Pfiff. Meine Lieblingsmärchen waren hier Dornröschen und Schneewittchen. Mir gefielen der bildhafte Schreibstil, die Wortwahl und die Beschreibungen sehr. Ich fühlte mich an den Schauplatz versetzt und fand die erotischen Szenen sehr aufregend und ansprechend verfasst. Märchenlust ist ein Buch, das mit seinen sechs Märchen für einen sinnlichen Lesegenuss sorgt und kurzweilige Unterhaltung bietet. Mit viel Fantasie hat es die Autorin geschafft, die Erzählungen spannend und abwechslungsreich zu gestalten. Das Cover finde ich sehr passend und wunderschön. Eine klare Leseempfehlung von mir! Volle Punktzahl.

    Mehr
  • Lust auf Märchen

    Märchenlust

    Dreamworx

    09. November 2013 um 16:19

    Sechs allen bekannte Märchen, nämlich Dornröschen, Rapunzel, der Froschkönig, König Drosselbart, Schneewittchen und Aschenputtel bekommen ein etwas erotischeres Kleid verpasst, um auch für Erwachsene aufs Neue lesenswert zu sein. Jedes Märchen hat seine Besonderheiten. Da landet Schneewittchen auf der Flucht vor ihrer bösen Stiefmutter auf einem Schiff mit sieben Piraten und entbrennt für den Oberpiraten LaCruz, der so allerlei Spielzeug im Gepäck hat. Aschenputtel ist mit einer ziemlich liebestollen Stiefschwester gesegnet, während der Froschkönig zu einem Prinz aus Eis wird, der die aufmüpfige Prinzessin am eigenen Leib die gebrochenen Versprechen zurückzahlen lässt. Auch Dornröschen hat so ihre Probleme mit gleich zwei Prinzen, die ihr den Hof machen, und bei König Drosselbart kommt die Prinzessin so richtig in Fahrt beim „Schlüssellochschauen und erwischt werden“. Den Schluss rundet Rapunzel ab, die als androgyne Frau auf den Feind ihres Vaters trifft und dieser sie in einem Turm einsperrt, um sie besser kennenzulernen. Dabei entwickelt sich erst ihr fraulicher Charme und ihre Gefühle lassen ihr Haar wachsen. Luisa Grimaldi hat mit ihrem kleinen, aber feinen Buch „Märchenlust“ wunderschöne Geschichten neu verpackt, die die Phantasie des Lesers beflügeln. Die Autorin setzt in jedem der sechs Märchen die Erotik anders ein, manchmal sparsam, manchmal zügelloser, doch alles mit dem gewissen Etwas. Die Prinzessinnen sind hier selbstbewusst, haben genaue Vorstellungen davon, wie ihre große Liebe aussehen soll. Die Geschichten sind sehr schön ausgewählt und umgesetzt und ein wirkliches Lesevergnügen für Erwachsene. Hiervon möchte man gern noch mehr lesen!  

    Mehr
  • Schöne neue Umsetzung von bekannten Märchen!

    Märchenlust

    Nova7

    06. November 2013 um 00:42

    Mehr Rezensionen auf Zuckerwattewelten Klappentext Liebe und Lust gab es schon immer und schon immer waren sie unwiderstehlich – auch vor dem berühmten Schlusssatz: „Und wenn sie nicht gestorben sind …“ Das gar nicht so brave Dornröschen hat der Prophezeiung keinen Glauben schenken wollen und muss nun wach geküsst werden, doch nicht nur ein Prinz findet sie schlafend. Hingegen ist die tugendhafte Rapunzel Opfer einer Entführung – in den Turm wird sie aber nicht von einer bösen Zauberin gesperrt, sondern vom ärgsten Feind ihres Vaters. Schneewittchen flieht vor der Grausamkeit ihrer Stiefmutter und muss sich als Magd verdingen – dies auf einem Schiff, das gewiss nicht unter der Flagge der sieben Zwerge segelt. Die tüchtige Aschenputtel erliegt dem Charme ihres Prinzen noch vor der Hochzeitsnacht, glaubt sie auch, sich in einen Narren verliebt zu haben. König Drosselbart hat sehr viel Humor und ist zudem ein guter Schauspieler, weshalb ihn die gemeinen Worte der eigentlich tieftraurigen Prinzessin zu einer List greifen lassen. Der Froschkönig wiederum lässt sich die leeren Versprechungen seiner Auserwählten teuer bezahlen und ist mit einem einfachen Wurf gegen die Wand ganz sicher nicht von der Dunkelheit in seiner Seele zu befreien. Erster Satz Aus dem ersten Märchen "Dornröschen":Fünf paar Schuhe standen dort. Meinung Frau Grimaldi interpretiert sechs Märchen, die jedem bekannt sein müssten, neu und gestaltet sie frecher und lustvoller. Zwar erkennt man die Grundstrukturen jedes Märchens, doch nimmt sich die Autorin die Freiheit, die Geschichten zu verändern um so neue Frische in diese zu bringen. Die Autorin schafft es aber auch, die märchenhafte, kuschelige Atmosphäre beizubehalten, sodass es das perfekte Buch für kalte Wintertage ist. Man kann sich in die Decke kuscheln und die Lektüre einfach genießen. Die Märchencharaktere, die einst jungfräuliche und tugendhafte Eigenschaften hatten, bekommen neue Charakterzüge und werden somit lebendiger und - wie ich finde - irgendwie sogar glaubwürdiger. Zudem sind die Frauen in der Interpretation von Luisa Grimaldi nun emanzipiert und selbstbewusst. Sie trauen sich etwas und sind nicht mehr die schüchternen, braven Prinzesschen. Wie der Name "MärchenLust" schon verrät, werden die Märchen mit Erotik gekuppelt. Diese Szenen sind keineswegs billig oder vulgär dargestellt. Im Gegenteil: hier wird die Erotik immer mit der wahren Liebe verbunden. Und das ist auch das, was mir am besten gefallen hat. Leider konnten mich einzelne Märchen wie zum Beispiel "Der Froschkönig" nicht so ganz in den Bann ziehen, obwohl sie mir dennoch gefielen. Fazit 4/5 Eulchen "MärchenLust" ist eine tolle, gut umgesetzte, neue Interpretation von sechs bekannten Märchen, gepaart mit Lust und Liebe.Ein absolutes auf-die-Couch-kuschel-Buch! Danke anLovelybooksundElysionfür das Rezensionsexemplar und die schöne Leserunde

    Mehr
  • MÄRCHENLUST von Luisa Grimaldo

    Märchenlust

    Melanie_J

    03. November 2013 um 22:44

    In den sechs bekannten Märchen Dornröschen, König Drosselbart, Schneewittchen, Aschenputtel, Der Froschkönig und Rapunzel geht es wahrlich nicht gerade leidenschaftlich zu. Dies hat die Autorin Luisa Grimaldi, die auch unter den Pseudonymen Alexa McNight und Hannah Wunder bekannt ist, dazu gebracht, sich der Märchen anzunehmen und diese neu zu schreiben, mit der richtigen Portion Lust. In Dornröschen hat mir besonders gefallen, dass Dornröschen, die auf den Namen Rosa hört, eine taffe junge Prinzessin ist, die zu ihren Gefühlen steht und dem Mann ihres Herzen klare Worte gibt. Auch ist mal nicht der von allen gewünschte Prinz in ihrem Herzen, sondern ein Prinz, der weder schön, noch von den Eltern gemocht wird. Eine tolle Umsetzung. König Drosselbart ist in diesem Buch eins meiner liebsten Märchen. Ich kannte das Original-Märchen zuvor nicht wirklich, daher war es für mich bis zum Schluss nicht ganz klar, wohin die Reise führt, auch wenn ich es mir durchaus denken konnte. Besonders ist hier, dass die Prinzessin nicht vorschnell urteilt, als sie zwei Männer in ihrer Leidenschaft sieht. Da beweist sie mehr Toleranz als manche Menschen in unserer Zeit. Auch wenn es nicht ganz nachzuvollziehen war, wie sie die List nicht erkannte, so kamen die Gefühle und das Näherkommen der beiden sehr schön rüber. Mit Schneewittchen hat man hier eine Version, die sich am meisten vom Original-Märchen abhebt und dennoch wundervoll umgesetzt wurde. Schneewittchen flieht hierbei nicht hinter die sieben Berge zu den sieben Zwergen, sondern auf ein Piratenschiff mit sieben unterschiedlichen Persönlichkeiten, wobei der Kapitän LaCrux wohl die außergewöhnlichste für die Prinzessin ist und attraktiv noch dazu. Was er ihr zeigt und welche Spielzeuge er auf seinen Raubzügen so alles hat mitgehen lassen, lässt Schneewittchen ganz neue Gefühle entdecken. Auch Aschenputtel zählt von den sechs Neudichtungen zu meinen Lieblingen. Hier lag vor allem das Hauptaugenmerk auf der Liebesgeschichte, die mich sehr berührt hat. Das Besondere hierbei, das sehr schwierige Rätsel um ihren wahren Namen, der den Leser mitdenken und noch tiefer in die Geschichte eintauchen lässt. Ich wäre darauf nicht gekommen, aber zum Glück wusste der Auserwählte besser Bescheid. Beim Froschkönig kommen meine negativ Punkt zustande. Die Geschichte ist toll, vor allem das Verruchte um den König. Leider hat mir in der ersten Hälfte der Geschichte die Prinzessin überhaupt nicht gefallen, sie war mir regelrecht unsympathisch, was sich zum Glück jedoch änderte, sobald sie und der ehemalige Wasserhüpfer sich näher kommen … und das nicht grad zimperlich. S/M-Fans, dieses Märchen ist eindeutig was für euch, und enthält von all den Märchen wohl die meiste Erotik. Trotz der unsympathischen Prinzessin, den König mochte ich sehr, ich steh halt total auf die Bad Boys *seufz* Mit Rapunzel ging dieses schöne Buch zu Ende. Anstatt von einer Hexe wird Rapunzel vom Feind ihres Vaters in einen Turm gesperrt, dabei gibt sie sich als ihren toten Bruder aus, was den Soldaten zusehends irritiert, da er langsam widersprüchliche Gefühle für sie entwickelt. Zusammen mit dem magischen Haar, dass sich nur in seiner Nähe verlängert, sobald er diesen Wunsch äußert, ist das alte Märchen auch hier etwas aufgepeppt worden. Leider erfährt man nicht, warum gerade bei ihrem Auserwählten das Haar wächst, aber die List, zu der Rapunzel zum Ende hin greift, ist klug ausgefädelt und beweist wieder einmal, dass Prinzessinnen durchaus schlauer sein können als ihre Väter. Mit all diesen neu umgesetzten Märchen hat die Autorin ein schönes Buch geschaffen, das zu gemütlichen Abenden einlädt. Aufgrund der Kürze der Geschichten kann man keine ausschweifende Erotik erwarten, umso schöner fand ich, dass die erotischen Szenen in jedem Märchen anders umgesetzt waren und andere Gewichtungen hatten. Zum Beispiel war in Der Froschkönig die Erotik mehr gegenwertig als in Aschenputtel, wo die Liebesgeschichte mehr im Vordergrund stand. Das einzige Manko habe ich ja bereits aufgeführt, was das halbe Herz in meiner Beurteilung abzieht. Ansonsten hat mir jedes Märchen sehr gefallen. Besonders hervorheben sollte man auch, dass alle Geschichten noch immer diesen Klang eines alten Märchens haben. Man sollte also keine modernen Märchen in dem Sinne erwarten, dass sie in unserer Zeit spielen, denn das ist nicht der Fall, was aber gerade diese neue Umsetzung zu einem schönen Leseerlebnis macht. Vielen Dank an den Elysion Books Verlag für die Bereitstellung des Leseexemplars und der Teilnahme der Autorin bei der Leserunde auf Lovelybooks. Herzen: 4,5 von 5 (von Mel's Bücherblog)

    Mehr
  • Märchen der etwas anderen Art

    Märchenlust

    nirak03

    03. November 2013 um 19:12

    Meine Meinung: Zum Inhalt sage ich jetzt mal nicht so viel. In diesem Buch sind sechs sehr bekannte Märchen zu finden, allerdings nicht so wie man es gewohnt ist. Es handelt sich hier um erotische Kurzgeschichten, verpackt in Märchenform. Da wird die Stiefschwester in Aschenputtel zu einem mannstollen Weib, Schneewittchen landet bei den Piraten und es gibt eine sehr gute Erklärung warum Rapunzel ihr Haar so lang ist. Das Dornröschen hat gleich mit zwei Verehren Probleme und König Drosselbart seine eigene Art seine widerspenstige Prinzessin zu zähmen, auch der Froschkönig bekommt es mit einem aufmüpfigen Mädchen zu tun. Mir haben alle sechs Märchen gut gefallen. Die Mischung aus Erzählung und Erotik passt. Die Autorin hat die Märchen in ihrer Ursprungsform eigentlich so gelassen wie sie waren und ihren Prinzessinnen ein eigenwilliges Leben eingehaucht.  Es hat Spaß gemacht die Damen mal aus dieser Perspektive zu sehen und zu beobachten. Mein Lieblingsmärchen an dieser Stelle ist König Drosselbart, dass liegt aber vermutlich daran, dass ich das Märchen schon immer sehr mochte.  Mein Fazit: „Märchenlust“ ist ein erotischer Roman der leichten Art. Die Mischung aus erotischen Szenen und Märchen ist gut gewählt und passt. So liest man eigentlich nette Kurzgeschichten mit prickelndem Inhalt. Mir haben die Märchen gut gefallen. Sehr gerne würde ich mehr davon lesen.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks