Luisa Natiwi Barfuß durch das Horn von Afrika

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Barfuß durch das Horn von Afrika“ von Luisa Natiwi

1952 kam ich in einem Nomadenstamm zur Welt, hütete Vieh, sammelte Beeren – bis mir eine Hyäne ein Bein zerbiss. Missionare pflegten mich gesund und brachten mir Lesen und Schreiben bei. Ich absolvierte ein Studium und wurde erste Lehrerin meines Stammes.

Mein Vater gab mir den Namen Natiwi, was so viel bedeutet wie Reiche Frau. Und ich denke, dieser Name passt zu mir: Ich bin eine reiche Frau. Mein ganzes Leben lang habe ich so viele Höhepunkte und Sturzflüge, so viele Abenteuer überstanden und Erfahrungen gemacht, dass sich ein reicher Schatz an Erinnerungen angesammelt hat. Ich habe beschlossen, dieses Buch zu schreiben, um meinen Reichtum mit Ihnen zu teilen ... Eine spannende Reise durch das Horn von Afrika wünscht Ihnen Ihre Luisa Natiwi

Ein sehr schönes Buch, für Kinder ab etwa 10 Jahre geeignet, mit wunderschönen Illustrationen aufgewertet.

— Thunderdreamer

Stöbern in Biografie

100 Länder, 100 Frauen, 100 Räusche

Im Vordergrund steht der Abenteurer und weniger die Reiseziele. Sein Wagnis macht Mut.

Lunamonique

Der Serienkiller, der keiner war

Die Gesichte zeigt, wie gesunder Menschenverstand ganz schnell auf die Probe gestellt werden kann.

dowi333

Für immer beste Freunde

Eine zufällige Begegnung bringt zwei Menschen eine unvorstellbare Horizonterweiterung.

Buchperlentaucher

Jupp Heynckes

Eine kurzweilige Biografie eines sympathischen Trainers mit Gentleman-Qualitäten.

seschat

Max

Speziell geschriebene, aber interessante Biografie über den Künstler Max Ernst

Hortensia13

Hass gelernt, Liebe erfahren

Ein tolles Buch, das die Sicht weitet und tolle Anregungen zum Nachdenken gibt. :)

Maerchentraum

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Von weißen Geistern und den Wundern Afrikas!

    Barfuß durch das Horn von Afrika

    Thunderdreamer

    25. June 2014 um 10:08

    "Sie sollen aussehen wie Menschen, nur ganz weiß, das hat mir Großmutter einmal erzählt." In diesem Buch schildert die Autorin Luisa Natiwi Begebenheiten aus ihrer eigenen Kindheit, in den fünfziger und sechziger Jahren des letzten Jahrhunderts. Sie wächst als Tochter eines Clanführers und dessen sechster Frau inmitten ihres Volkes, der Karamojong , eines Nomadenvolkes im Nordosten Ugandas auf. Sie berichtet darin über ihr Leben innerhalb des Clans, die anderen Clanmitglieder, ihre Erlebnisse in den Weiten der Steppe, über die Tiere, die man dort antrifft und auch über die ersten Begegnungen mit weißen Menschen, Missionaren, die in der Nähe ihres Dorfes leben. Dieses wunderbar geschriebene Buch, welches man sowohl für Kinder ab etwa zehn Jahre, als auch für "etwas" größere Kinder empfehlen kann, schildert all das aus der Sicht des Mädchens Natiwi, welche zu Beginn etwa vier Jahre alt ist und im Laufe der Geschichte dann heranwächst. Natiwi begleitet uns unwissende Europäer durch ihren Alltag, erklärt Bräuche ihres Volkes, beschreibt, welche Nahrungsmittel angebaut und gegessen werden, wie man sich um die Tiere kümmert, welche Aufgaben jedes Clanmitglied hat, wie eine Geburt vorbereitet wird, wie man heiratet und wie man bestattet wird. Die enge Verbindung der Menschen zu ihrer Umwelt und den Mitgeschöpfen wird hier klar, der Wert des lebenserhaltenden Wassers deutlich! Und auch die Konflikte, die dadurch auftreten, dass man zunehmend in Kontakt mit fremden Menschen und Bräuchen kommt...so gibt es innerhalb des Clans schon bald unterschiedliche Ansichten darüber, wie man mit diesen "Fortschritten" umgehen soll. Ein tolles Buch, sehr zu empfehlen, für alle, die sich ein wenig für Afrika und seine Menschen interessieren und zugleich ein tiefer Einblick in eine Nomadengesellschaft, den selbst ein Ethnologe nicht besser hätte geben können. Und das alles in einer wundervollen, auch für Kinder verständlichen Form...absolut lesenswert!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks