Luisa Ruthe

 3.8 Sterne bei 26 Bewertungen
Luisa Ruthe

Lebenslauf von Luisa Ruthe

Luisa Ruthe wurde am 17.02.1997 in Wolfsburg geboren. Nach ihrem Abitur im Jahr 2015 nahm sie ein Studium der Rechtswissenschaften auf, verwarf dieses jedoch nach zwei Semestern, um sich ihrer eigentlichen Leidenschaft zuzuwenden: den geschriebenen Worten. Die Autorin begann, Germanistik an der Universität Leipzig zu studieren, wo sie auch heute lebt. Nebenbei arbeitet sie freiberuflich als Lektorin und Texterin für größere Online-Firmen.

Botschaft an meine Leser

Ein Buch ist eine Einladung des Autors an den Leser, ihm in seine eigene Welt zu folgen. Nehmt diese Einladung an. Ihr werdet es nicht bereuen. Denn ähnlich wie unsere Gedanken und Träume ist auch die Fantasie unendlich. 

Neue Bücher

Phantomreiter

 (1)
Neu erschienen am 17.12.2018 als Taschenbuch bei epubli.

Mondblut: Krieger, Wächter, Henker (Halbwolfsaga 1)

 (11)
Neu erschienen am 22.11.2018 als E-Book bei Books on Demand.

Der Orden der Flammen: Feuerklinge

 (8)
Neu erschienen am 22.11.2018 als E-Book bei Books on Demand.

Phantomreiter: Sie bringen den Tod

 (6)
Neu erschienen am 20.11.2018 als E-Book bei Books on Demand.

Alle Bücher von Luisa Ruthe

Der Orden der Flammen: Feuerklinge

Der Orden der Flammen: Feuerklinge

 (8)
Erschienen am 22.11.2018
Phantomreiter: Sie bringen den Tod

Phantomreiter: Sie bringen den Tod

 (6)
Erschienen am 20.11.2018
Phantomreiter

Phantomreiter

 (1)
Erschienen am 17.12.2018
Flammenorden / Der Orden der Flammen

Flammenorden / Der Orden der Flammen

 (0)
Erschienen am 29.06.2018

Neue Rezensionen zu Luisa Ruthe

Neu

Rezension zu "Phantomreiter: Sie bringen den Tod" von Luisa Ruthe

Tolle Geschichte, komisch formuliert
hidcvor 6 Tagen

Eine wirklich andere Idee für einen Fantasyroman, nicht das übliche Geplänkel und eine vollkommen andere Art vom Welt, wenn auch mittelalterlich.

Die Geschichte fand ich wirklich mehr als spannend und logisch aufgebaut, mit sympathischen Charakteren mit Tiefe, selbst wenn die Protagonistin einige Zeit braucht, eine eigene Persönlichkeit darzustellen.
Das hat einen ganz eigenen Zauber der Geschichte ausgemacht.

Was dieses Feeling in meinen Augen aber sehr gestört hat, war die Sprache, und das vor allem am Anfang.
Sie wirkt gekünstelt, es gibt Steckbriefbeschreibungen, und man stolpert oft über Formulierungen. Auch gegen Ende empfand ich dies noch so, wenn auch nicht mehr annähernd so schlimm
Trotzdem freue ich mich sehr auf einen Band 2, der hoffentlich eine genauso tolle Geschichte erzählt und besser formuliert ist, und sich so definitiv 5 Sterne verdienen würde :)

Kommentieren0
0
Teilen
B

Rezension zu "Mondblut: Krieger, Wächter, Henker (Halbwolfsaga 1)" von Luisa Ruthe

Gute Idee schlecht umgesetzt
Buchliebhaberinvor 6 Tagen

Ich habe dieses Buch als kostenloses Rezensionsexemplar von der Autorin erhalten, ganz herzlichen Dank!

Für das Lesen habe ich gefühlt eine Ewigkeit gebraucht. Im ersten Drittel hätte ich beinah abgebrochen, da Ariane permanent als "die Schwarzhaarige" bezeichnet wurde was mir sehr auf die Nerven ging.

Etwa ab der Hälfte wurde der Stil jedoch abwechslungsreicher und das Lesen flüssiger. Dadurch, dass Glied- und Nebensätze ständig mit "weche(r)" eingeleitet wurden, wirkt die Sprache nicht altertümlich, sondern schwerfällig.

Auch gibt es eklatante Fehler wie "Mahle" statt "(die) Male" und besonders auffallend: "Fehderhandschuh" statt "Fehdehandschuh".

Auch inhaltlich gibt es Ungereimtheiten. So wird der Regierungssitz von Marius abwechselnd als Schloss und als Burg bezeichnet, die Begriffe werden synonym benutzt, was grundfalsch ist. Die hoen Türme passen dann auch mehr zu einer Burg, der umgebende, bewusst gstaltete Garten ist um ein Schloss herum zu erwarten.

Zu Ariane konnte ich keine innere Verbindung aufbauen.

Die Grundidee, wie die Mondblüter enstanden sind, finde ich sehr schön, und die Stellen, in denen die Emotionen der Protagonisten beschrieben werden, sind gefühlvoll und schön zu lesen, doch das reicht nicht.

Das Buch hätte ein gutes Lektorat und ein gutes Korrektorat dringend nötig gehabt.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Phantomreiter: Sie bringen den Tod" von Luisa Ruthe

spannende Fantasy zum mitfiebern und mithoffen
Inasbuecherregalvor 9 Tagen

Cover und Titel sind mir sofort ins Auge gesprungen. Der Totenkopf mit dem roten Nebel kommes sehr geheimnisvoll daher, dazu passt die Schrift hervorragend.

Der Klappentext gibt dem Leser einen kleinen Einblick auf den Inhalt, macht neugierig auf die Phantomreiter, wer sie sind und vor allem was sie sind.

Story-Einstieg:
Verona ist eine junge Frau aus gutem Hause. Sie begibt sich wie so oft auf den Weg zu ihrer Tante, eine seltsam wirkende Kräuterfrau die außerhalb der Stadt wohnt. Es beginnt bereits zu dämmern und sie beeilt sich um nicht zu spät zu kommen. Sie freut sich schon auf die Geschichte des Reiches, die heute auf dem Lehrplan steht. Sie liebt die Geschichten über Kriege, nordische Reiter auf von Dämonen besessenen Pferden und krachenden Schwertern.
Plötzlich entdeckt sie einen am Wegrand liegenden Mann, gekleidet in einem zerschlissenen schwarzen Mantel, eine Kapuze verdeckt das Gesicht und die dunklen Haare. Schnell holt sie ihre Tante Garda zu Hilfe, und gemeinsam bringen sie den bewusstlosen Fremden in ihr Haus....

Charaktere:
Zum einen wäre da Verona. Sie ist eine Tochter aus gutem Haus. Ihr Eltern möchten sie gut verheiraten, wobei das materielle mehr zählt als Gefühle oder gar der Wille der Tochter. Anfangs ist Verona das verwöhnte, leicht aus der Fassung zu bringende Mädchen, je weiter die Geschichte fortschreitet um so erwachsener wird sie, stellt sich den Herausforderungen.
Zum anderen wäre da der Nordling, seinen Namen erfahren wir erst später. Ihn umgibt eine geheimnisvolle Aura, doch Verona kommt nach und nach hinter sein Geheimnis.
Veronas Tante Garda ist eine gebildete und vielseitige Frau, von ihr lernt Verona viel über die Geschichte ihres Landes, über andere Völker und über die Heilkraft der Kräuter.

Schreibstil:
Am Anfang des Buches findet man eine kleine Landkarte, diese hilft dem Leser sich zu orientieren, dies finde ich sehr gut. So kann man sich die Aufteilung der Reiche besser vorstellen. Die Autorin schreibt flüssig, die Geschichte ist leicht und trotzdem spannend zu lesen. Die Charaktere sind sehr gut ausgearbeitet und liebevoll beschrieben, ihr Verhalten den Umständen entsprechend. Sehr interessant ist, dass beide die selben Situationen zum Teil unterschiedlich wahrnehmen, die Gedankengänge und Empfindungen werden von der Autorin sehr gut aufgezeigt.
Die Reiche und ihre Bewohner stellt die Autorin detailreich dar, die Kampfszenen sind ausführlich aber nicht zu brutal beschrieben.
Die Kapitel sind chronologisch geordnet, das Buch wird in der übergeordneten Erzählfom geschrieben.

Fazit:
Schon von den ersten Seiten an war ich von der Geschichte gefesselt. Ich war fasziniert von der Entwicklung der Protagonisten und ihren Erlebnissen und habe richtig mitgefiebert und mitgelitten. Ich kann das Buch nur jedem ans Herz legen und freue mich schon auf den zweiten Teil, auf den wir leider noch etwas warten müssen.

Kommentare: 1
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Ein neues Jahr, in dem wir gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken können!
Ich bin es wieder, die Debüttante. ;-) und möchte wieder mit Euch gemeinsam Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen!

Ablauf der Debütautorenaktion:

Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2018 und 31. Dezember 2018 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen.
Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen.

Begriffsdefinition: 'Debütautor/in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2018 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen.
Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2018 lag.
Wichtig:
Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors.


Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 25. Januar 2019 zu lesen und zu rezensieren.


Wie kann man mitmachen?

Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin.

Informationen/Regelungen:

  • Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich.
  • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend.
  • Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen
  • Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-)
  • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
  • Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
  • Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks.
  • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind.
  • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
  • Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!
Ich wünsche uns allen wieder viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-)
__________________________________________________________________  

Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen:

- Buchverlosung zu "Und wo ist dein Herz zuhause?" von Anne Kröber (Bewerbung bis 21. Dezember)
- Leserunde zu "Miep & Moppe" von Stine Oliver (Bewerbung bis 26. Dezember)

( HINWEISE: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber unten angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)
__________________________________________________________________

Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden
.
 
__________________________________________________________________   

Für Autorinnen & Autoren:

Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen?
Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen!
__________________________________________________________________ 

PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.    
Letzter Beitrag von  elane_eodainvor 4 Stunden
So, nun ist es hübsch gemacht im neuen Thread, auch die Überschrift stimmt, deshalb lade ich Euch jetzt ganz offiziell zur neuen Debütautorenaktion 2019 ein und freue mich, wenn Ihr wieder dabei sei! :-) Link zum neuen Thread: https://www.lovelybooks.de/autor/LovelyBooks/LovelyBooks-Spezial-1287744138-w/leserunde/1955125367/ Erste Bücher sind schon angehängt und erste Leserunden ergänze ich heute - es geht also schon los! Dabei läuft die Debütautorenaktion 2018 hier noch bis zum 25. Januar. Alle verlinkten Rezensionslink bis dahin zählen. Ich bin gespannt auf die Auswertung, die ich dann natürlich wieder hier veröffentliche. Wir lesen uns! ;-)
Zur Leserunde
Liebe Fantasy-Leser,

aktuell (und bereits seit einigen Jahren) wird der Fantasy-Markt geradezu überschwemmt von Geschichten, die alle irgendwie gleich erscheinen. Wie viele Bücher gibt es aktuell zu Vampiren? Oder Werwölfen? Oder Drachen? Wie oft ähneln sich die Inhalte, Charaktere sind eher blass oder verhalten sich entgegen jeder Logik?
Entweder ein Held ist recht op (Gamersprache: overpowered = übertrieben stark) oder ihm fällt einfach alles zu. Alles, was er versucht, funktioniert. Sofort. Auf Anhieb. (*hust* Twilight *hust*) Und die Welt retten muss er natürlich auch.
Frauen (mausgrau aus einem kleinen Dorf) treffen unverhofft auf einen gutaussehenden Prinzen und PENG - gefühlt drei Tage später ist es die große Liebe und sie heiraten ( Und wenn sie nicht gestorben sind... Ach, lassen wir das besser).

Ich möchte euch einladen, mir in eine etwas düstere Fantasy-Welt zu folgen. Es gibt keinen Feenstaub, keine Vampire, keine Drachen oder auch keine sonstigen typischen Fantasy-Wesen. Dafür werdet ihr auf schwarze Magie treffen - einst von den Menschen der Drei Reiche verbannt und deren Relikte vernichtet. Es ist eigentlich eine recht normale Welt, geprägt von Rittern, Schwertern und den ganz gewöhnlichen Problemen, die Menschen im Mittelalter vermutlich geplagt haben. Zumindest bis der König des Nordreiches ermordet wird und eine Legende erwacht, die besser im Untergrund geblieben wäre...

Worum geht es? (Kein Klappentext)
Verona, die weibliche Protagonistin, lebt am Rande einer kleinen Stadt. Sie ist die Tochter eines recht wohlhabenden Kaufmannspaares. Da ihre Eltern viel auf Reisen sind, wird sie von ihrer Tante aufgezogen. Diese lebt abseits der Stadt in einer kleinen Hütte mitten im Wald und arbeitet dort als Kräuterkundige. Verona interessiert sich sehr für andere Länder und vor allem für Kriege - Schwertkämpfe, spannende Schlachten. Ihre Eltern allerdings wollen, dass sie so schnell wie möglich heiratet, natürlich jemanden, der das Geschäft alsbald übernehmen kann. 
Als Verona eines Abends zu ihrer Tante unterwegs ist, findet sie einen Verletzten mitten im Wald - bewusstlos und beinahe erfroren. 
Was sie nicht weiß - im Nordreich, dem Herrschaftsgebiet jenseits der Blutwälder, bricht ein Bürgerkrieg aus. Eine legendenumwobene Armee aus schwarzen, schattenhaften Reitern erhebt sich und stürzt das Land ins Chaos. 
Der Fremde, welcher allmählich wieder zu sich kommt, scheint mehr als nur ein Geheimnis zu verbergen. Wer ist er wirklich? Und was haben diese Ereignisse miteinander zu tun?
Wird Verona in ihrem tristen Leben verbleiben oder wird sie sich im dichten Nebel von Verrat, Finsternis und Tod verlieren?

"Phantomreiter - Sie bringen den Tod" - der Auftaktroman eines geplanten Zweiteilers. Freut euch auf dunkle Fantasy, sympathische Charaktere, spannende Kämpfe sowie den leichten Hauch einer Romanze (realistisch, nicht zu kitschig, ohne Erotik jeglicher Art). 
Es werden ausschließlich eBooks verlost (da Autorin nur eine studierende Selfpublisherin), Wunschformat frei wählbar (EPUB/MOBI).
Bis zum 31.12. ist die Rohfassung der Geschichte noch auf Fanfiktion.de zu lesen, am 01.01. wird sie dort gelöscht, da das eBook erscheint. 
Ihr erhaltet natürlich die gründlich überarbeitete Fassung (übrigens mit Landkarte).
Eine Leseprobe findet ihr auf meiner Website (unten links):
https://www.halbwolfsaga.com/b%C3%BCcher/phantomreiter/

Was müsst ihr tun, um zu gewinnen? 
Teilt mir mit, was euch am Genre der Fantasy so sehr fasziniert. 

Ich freue mich auf euch!

Liebe Grüße,
Luisa

Zur Leserunde

Hallo liebe Fantasy-Leser,


möchtet ihr zwischen den vielen Mainstream-Büchern der großen Verlage endlich wieder einmal etwas Originelles lesen? Ohne Vampire, Drachen, Zauberstäbe und glitzernden Feenstaub? Mary Sue Charaktere langweilen euch zu Tode?
Durchstreift ihr beim Lesen gerne düstere, mittelalterliche Welten, in denen Krieg und Tod ebenso eine große Rolle spielen wie Vertrauen und Loyalität? Begleitet ihr gerne Protagonisten, die durchaus von ihrer Vergangenheit gezeichnet sind und daher nicht ganz in eine klassische Heldenrolle passen wollen? Fiebert ihr gerne mit, erlebt emotionale, tiefgreifende Wendungen und spannende Kämpfe?
Dann könnte dieses Buch etwas für euch sein.

"Mondblut - Krieger, Wächter, Henker" entführt euch in eine von Krieg und Machtgier gezeichnete Welt, in der Balthazar - seinerseits Mondblut, einstiger Kriegsheld und emotionales Wrack - erneut seinen Platz finden muss.

Klappentext:

Nachdem ihm seine Geliebte und ihr ungeborenes Kind hinterhältig und gewaltsam genommen wurden, zieht Balthazar sich von den Schlachtfeldern zurück. Drei Jahre vergehen, das Mondblut wird tot geglaubt, doch der Auftrag eines Königs holt ihn aus seinem Leben in Einsamkeit zurück. Er soll eine Prinzessin und ihre Zofe sicher in den Norden geleiten. Schafft es vielleicht die zierliche Frau mit den hellen, blauen Augen, dem verbitterten Halbwolf zu helfen, sein eigentliches Schicksal zu erfüllen? Doch die Schatten seiner Vergangenheit lassen Balthazar nicht in Frieden und schon bald wird er in einen Konflikt hinein gezogen, der tiefer greift, als es zuerst den Anschein hat. Und wieder macht das Schicksal nicht Halt vor denen, die ihm nahe stehen.

Wenn ihr auf der Suche nach einem Roman seid, der High-Fantasy und Fantasy Romance (keine Erotik!) vereint, gewisse Klischees zwar aufgreift, aber neu interpretiert, dann bewerbt euch unter diesem Beitrag. Teilt mir dazu mit, was das kitschigste Buch war, das ihr jemals gelesen habt (und warum). Bei mir war es wohl der erste Teil von Twilight.

Verlost werden ausschließlich eBooks in den Formaten epub und mobi.

Für mehr Informationen könnt ihr gerne meine Homepage besuchen. Dort findet ihr noch einmal Details zur Welt und den vorkommenden magischen Wesen.
Link zur Homepage:  https://www.halbwolfsaga.com/b%C3%BCcher/halbwolfsaga/

Ich freue mich auf euch!

Liebe Grüße,
Luisa Ruthe
Zur Buchverlosung

Zusätzliche Informationen

Luisa Ruthe wurde am 17. Februar 1997 in Wolfsburg (Deutschland) geboren.

Luisa Ruthe im Netz:

Community-Statistik

in 35 Bibliotheken

auf 9 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 4 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks